Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsprobleme und er merkt es nicht

Beziehungsprobleme und er merkt es nicht

17. Oktober 2013 um 21:16 Letzte Antwort: 9. Dezember 2013 um 19:06

Hallo zusammen.

Ich muss jetzt einfach mal meinen Frust rauslassen. Ich bin 17 Jahre und seit heute genau 3 Jahren und zwei Tagen mit meinem Freund zusammen (er ist 18).
Ich würde gerne sagen ich bin glücklich mit ihm aber das fällt mir momentan sehr schwer.
Er ist momentan so anstrengend... ich weiß das klingt furchtbar aber ich kann es nicht anders beschreiben... Ich liebe ihn wirklich aber momentan geht er mir mit allem auf die Nerven... er bemüht sich kein Stück um mich glücklich zu machen.
Ganz ehrlich, man wünscht sich als Frau doch einfach mal wenn man sagt es geht einem nicht gut das man merkt das der Partner sich mühe macht damit es einem besser geht oder?! und die betonung liegt auf SAGEN. Ich sage es ihm so oft das es mir nicht gut geht, ich schreibe es ihm... ich versuche es ihm auf allen wegen deutlich zu machen das ich etwas merken will... Zum Beispiel eben.. wir schreiben wie normal sms und ich gebe ihm zu merken das ich nicht gut drauf bin und es mir schlecht geht.. er hat den ganzen nachmittag gezockt... zeit in der wir keinen kontakt hatten... pünkltlich um 20:15 wenn der Film anfangt schreibt er mir dann mal... und ich habe mir soooooooooo sehr gehofft er ruft mich mal an... aber nein natürlich nicht...so etwas würde er nie von sich aus tun!
Selbst vorgestern als wir 3 jahre zusammen waren habe ich nicht einmal blümchen bekommen... ich wünsche mir seit 3 jahren mal einen brief von ihm... den habe ich auch nicht bekommen. Wir haben zwar gesagt das wir uns am wochenende also morgen die geschenke geben aber gerade eben hat er mir gesagt das mein geschenk immer noch nicht angekommen ist... er hat es namlich erst am samstag bestellt...

Ich möchte doch einfach nur bestätigung...
Ich liebe ihn. Aber ich bin unglücklich und das schlimmste daran ist das er es nicht ernst nimmt. er denkt sich wahrscheinlich wenn ich ihm sage das es mir schlecht geht und ich will das er mal wieder lieber zu mir ist "ach die heult wieder nur rum"
Ich weiß nicht wie ich ihm klar machen soll das ich einfach nicht mehr kann... natürlich ihr sagt jetzt "rede mit ihm" aber ich kann es nicht mehr! es ist einfach zu anstrengend. Ich weiß eine beziehung heißt arbeit aber ich habe sooooooooo oft versucht mit ihm zu reden das er es endlich in den griff kriegen muss... wisst ihr was er dann sagt? :"ich habe mich schon so sehr für dich geändert... änder du dich... such dir einen neuen wenn ich dir nicht mehr reiche".

Es ist so zum... ich kann es nicht beschreiben
Ich habe im Mai eine pause von ihm gewollt weil er sich wie ein schwein verhalten hat... 2 tage später stand er mit 10 wunderschönen rosen vor der tür und hat sich dafür entschuldigt.. wir hatten einen wunderschönen tag wir haben gekocht, abends einen film gesehen... wirklich schön
Die wochen danach waren auch alles gut wir haben uns beide bemüht das es klappt und jetzt? es ist alles wieder am Ar***...

Ich weiß nicht was ich mir für antworten erhoffe... aber es tat gut mal es los zuschreiben.
Danke falls ihr bis hier gelesen habt

Mehr lesen

17. Oktober 2013 um 21:38

Mhm ja...
Genau das ist es... ich war 14 und er 15.
Ich weiß das wir uns beide entwickeln und entwickelt haben.

Bestätigung ist wahrscheinlich ein blödes Wort gewesen, das stimmt.. aber ich meine einfach das ich nicht mehr weiß wie ich ihm klar machen soll das er mir mehr aufmerksamkeit geben sollte... ich sage ihm mir geht es nicht gut und das ich mit ihm drüber reden möchte, dan sag ich ihm in ruhe was mich verletzt oder was ich mir wünsche und er stellt auf bockig anstelle mich in den arm zu nehmen und zu sagen das wir das hin kriegen.. ICH bin die jenige die zu ihm kommt wenn wir uns gestritten haben... klar das ist kein problem aber das ist seit ungefähr einem jahr so... weißt du das meine ich. Er zeigt einfach kein interesse bzw ehrgeiz an unserer beziehung.. es kümmert ihn nicht wenn es mir schlecht geht.. es ist so oft passiert das ich angefangen habe zu weinen wenn ich ihm sagen will das es mir schlecht geht und was macht er?! er wehrt alles ab und sucht die schuld bei mir und ich bin momentan echt fertig mit den nerven weil es bestimmt 2 jahre her ist das ich gemerkt habe das es ihm weh tut oder er nicht will das ich wegen ihm weine, er hat mich getröstet, in den arm genommen... mittlerweile behandelt er mich dann nur noch schlechter... er redet immer abfälliger mit mir und macht es nur noch schlimmer...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2013 um 16:00

Also,
ich kann dich verstehen, da es mir ähnlich geht, allerdings kann ich dir keinen guten Rat geben.
Natürlich ist dein Freund nicht schuld, wenn es dir schlecht geht, aber du wünschst dir etwas mehr Aufmerksamkeit von ihm. Außerdem wenn er vor zwei Jahren noch so begabt war, dich zu trösten und die richtigen Worte zu finden oder dich einfach in den Arm zu nehmen, wieso tut er es dann jetzt nicht mehr? Das hat nichts damit zu tun, dass Männer angeblich schreiend weg rennen wenn eine Frau heult! Schwachsinn!
Ich verstehe es teilweise auch nicht, ich glaube einfach das Männer irgendwann keine Lust mehr haben ihre Frau aufs neue zu "erobern", denn das wünschen wir und doch von ihnen. Dass sie uns zeigen, wie sehr sie und lieben, mit Blumen oder einfach mal einer schönen Unternehmung, die sie sich überlegen. Ich wünsche mir auch oft etwas mehr initiative von meinem Freund, daher verstehe ich wie du dich fühlst. Leider ist es einfach so, dass man darüber entweder mit seinem Freund dann reden muss und entweder er versteht es und versucht wieder etwas mehr Initiative zu zeigen oder er versteht es nicht (so wie dein Freund, wie ich das hier verstehe) und dann hilft entweder nur akzeptieren oder trennen. Du kannst einen anderen Menschen nicht ändern, entweder er will es, weil ihm klar wird, dass er dich so sehr liebt und dich nicht verlieren will, oder er will es nicht, dann bringt aber auch alles reden leider nix.

Ich denke du solltest für dich selbst entscheiden, ob du ihn so akzeptierst wie er ist oder ob du nochmal versuchst mir ihm zu sprechen. Wenn alle Stricke reißen, musst du dich eben trennen, aber lieber so, als dein Lebenlang traurig sein, weil dir etwas fehlt in der Beziehung. Frage dich, was du dir für dein Leben wünschst.

Liebe Grüße und alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2013 um 19:04

Ohjee! Teufelskreis!
ein typischer Fall von:
Er hat das Gefühl, er kann sie nicht glücklich machen, er verliert immer mehr das Interesse und bemüht sich nicht mehr; sie heult rum, weil sie keine Aufmerksamkeit mehr kriegt und er verliert nunmehr gänzlich das Interesse an ihrer Person.

Schon mal daran gedacht, dass er dir keine Aufmerksamkeit schenkt, weil du ja sowieso nur rumstänkerst? Männer wollen eine Frau, die lachen kann. Was will er auch mit einer, der es ständig schlecht geht, die sich nicht mit sich selbst beschäftigen kann?

Auch wenn es dich jetzt trifft, aber auch du trägst die Verantwortung für sein Verhalten dir gegenüber. Zu einer Beziehung gehören immer zwei.

Es scheint mir eher so, als wenn der eigentliche Grund für eure Probleme ein ganz anderer ist. Gibt es da vielleicht jemanden, der dir mehr Aufmerksamkeit schenkt, als dein Freund; so dass du jetzt sozusagen den direkten Vergleich hast zwischen (nicht böse nehmen, ist nur so ein Gedanke)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Dezember 2013 um 19:06
In Antwort auf expedited

Ohjee! Teufelskreis!
ein typischer Fall von:
Er hat das Gefühl, er kann sie nicht glücklich machen, er verliert immer mehr das Interesse und bemüht sich nicht mehr; sie heult rum, weil sie keine Aufmerksamkeit mehr kriegt und er verliert nunmehr gänzlich das Interesse an ihrer Person.

Schon mal daran gedacht, dass er dir keine Aufmerksamkeit schenkt, weil du ja sowieso nur rumstänkerst? Männer wollen eine Frau, die lachen kann. Was will er auch mit einer, der es ständig schlecht geht, die sich nicht mit sich selbst beschäftigen kann?

Auch wenn es dich jetzt trifft, aber auch du trägst die Verantwortung für sein Verhalten dir gegenüber. Zu einer Beziehung gehören immer zwei.

Es scheint mir eher so, als wenn der eigentliche Grund für eure Probleme ein ganz anderer ist. Gibt es da vielleicht jemanden, der dir mehr Aufmerksamkeit schenkt, als dein Freund; so dass du jetzt sozusagen den direkten Vergleich hast zwischen (nicht böse nehmen, ist nur so ein Gedanke)?

*zwischen
echter Aufmerksamkeit und der Art von Aufmerksamkeit, die einen heimsucht, wenn man im Alltag einer Beziehung angekommen ist.

(sorry, zu früh abgeschickt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook