Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsprobleme_Hilfe

Beziehungsprobleme_Hilfe

11. Juni 2013 um 16:54

Hi Ihr da! Ich bin zum ersten Mal hier, einfach weil ich nicht mehr weiter weiß was ich tun soll und ich schon verzweifelt bin!
Ich bin mit meinem Freund schon seit 9 Jahren zusammen, ich habe eine Tochter mitgebracht, da war sie 2, nun 11!
Leider läuft es schon für mich seit einiger Zeit nicht mehr gut, ich bin einfach sehr unglücklich! Er ist sehr ignorant, zb. wenn ich sage nicht rauchen neben meiner Tochter macht er es trotzdem, er lässt sich zu nichts motivieren, sprich irgendwelche Unternehmungen! Für ihn endet der Tag am Freitag mittag nach seiner Arbeit um 1 auf der Couch vor Fernseher und Pc! Auch abends ist das so! Wenn meine Tochter ihn etwas fragt gibt er meiste nur ganz kure knappe Antworten oder hört gar nicht! Mit ihr mal etwas tun, ein No go!
Dann im Haushalt macht er absolut nichts ausser Saustall, ich frage mich echt in welchen Jahrhundert diese Männer noch leben? Ich bin seit 1,5 Jahren selbstständig, habe sehr viel Stress und würde auch mal gerne, zumal ich ja von Montag-Samstag arbeite ins gemacht Nest komme! Aber das geht nicht, und wenn ich das ganz normal und lieb zu ihm sage, empfindet er das nur als motzen, maulen Kritisieren und ist total eingeschnappt! Man darf nix sagen zu ihm, gar nix! Man muss ihn so akzeptieren wie er ist und fertig! Ich arbeite auch an mir und würde an der Beziehung arbeiten aber so macht es keinen Sinn mehr wenn nur ich alleine bin!
Er ist sehr verschlossen, ich habe echt keine Ahnung was in ihm vorgeht, auch scheint er Sorgen in der Arbeit oder bei was auch immer zu haben die er an mir auslässt!
Allgemein zapft er soviel Energie von mir ab, weil ich habe einfach mehr wie er, ich möchte einfach nicht merh so leben, es kostet soviel psychische Energie, ich möchte nicht merh mit ihm reden, weil scheinbar habe ich da schon aufgegeben, und das sblödeste: Er empfindet alles als super, da ich ja doch öfters frage...
sicher, er ist ein netter Kerl, lässt mir meine Freiheiten, keine Vorschreibungen, im Grunde haben wir auch ähnliche Interessen, aber das ist ja eher Kumpelhaft!
Aber ich befinde mich in einer schwierigen Situation.: Ich wohne in seinem Haus, mit Garten usw... Also keine Miete, jetzt mit der Selbstständig kann ich mir fast nix eigenes leisten, ausser ne kleine Garconniere, er weiß schon dass er mich da total unter Kontrolle hat, er dominiert mich total und redet mir immer ein übelst schlechtes Gewissen ein auch wenn ihm dass nicht so bewusst ist. Zb. ich habe sein geliebtes Cola vergessen zu kaufen, zickt er total herum. wird eigentlich böse, und ich denke ja nicht an ihn blabla.. also gehe ich nochmals einkaufen!
Also was soll ich tun: Es gäbe noch viel mehr zu sagen aber das wäre zu lange!
Soll ich gehen un dganz neu ganz klein anfangen auch wenn es mir schwer fällt meiner Tochter das anzutun? Sie hat ja doch Freunde in der Umgebung, der Garten usw? Soll ich noch warten meiner Tochter zu Liebe bis sie älter ist? Oder gehen egal was kommt?
Soll ich versuchen die Beziehung zu kitten auch wenn er immer sagt er ist so wie er ist??
Ehrlich gesagt habe ich schon immer Angst vor seiner Reaktion, nicht dass er aggressiv wird, sonder auf psychischer Ebene, er hat mich da schon oft verletzt!
Sorry für die langen Worte!
Danke

Mehr lesen

11. Juni 2013 um 17:26

Ehrlich...
ganz ehrlich, tendiere ich zur trennung! aba ist das schön richtig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 18:25

Hmm
nein, er war nie so, zwar net ganz so furchtbar wie jetzt, aber immer schon ein ignoranter pascha ehrlich gesagt! also theoretisch hätte ich schon früher gehen sollen, aber ich habe immer gehofft und geschaut dass es irgendwie weiter geht, nur jetzt bin ich an einem punkt wo ich nicht mehr mag! Ich mag mich nicht völlig aufgeben, alles akzeptieren und ignorieren, nur um den frieden willen!
Nein ich kann nicht ziehen, und ich arbeite halt jeden tag bis ca 3/ 4 Uhr, freitags ganztags, samstags ist bis eins offen, er kommt ja auch immer erst um halb 7, als daran solls nicht liegen! Zeit für uns wäre meiner meinung nach genügend vorhanden!
ich finde eine beziehung soll wachsen, und nicht stehen, aber sie steht und dass passt mir nicht, aber als alleinerzeihende hat man es auch nicht einfach, und theoretisch geht meine tochter auch vor..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 19:14

Hallo
Hallo liebe Dewina2!

Dein Text mach einen Menschen wirklich traurig....
Ich hätte da gleich mal eine Frage: Hast du mit deiner Tochter darüber schon ein ernsthaftes Gespräch geführt? Wenn ja welches und wenn nein warum nicht?

Die Nachricht was du geschreiben hast, ist meiner Meinung nach ein Hilfeschrei! Du stehst ziemlich unter den Schuhen deines Mannes... Ich verstehe dass, du hast ihm wohl vertraut, als du dich selbstständig gemacht hast, was absolut in Ordnung ist und du musst dir keinerlei Vorwürfe machen... Viele werden dir warscheinlich den Tipp geben: Trenne dich sofort, lass ihn mal ordentlich anrempeln und der gleichen... aber wer kann das schon so einfach?! So leicht ist das nicht wenn man denjenigen noch liebt...... Ich muss ehrlich sagen, das ich dir da auch keinen Tipp geben kann, weil jede Beziehung anders ist....

Was allerdings sehr traurig ist, ist das du dich ganz klar vor deinem Freund fürchtest! Du denkst immer daran, wie du es verhindern kannst, dass er nicht aggresiv wird... (Das ist das selbe wie stark Alkoholabhängige ständig einplanen, wann sie was trinken können)!!! Das ist etwas sehr tragisches was einem passieren kann... und wenn du dieses Problem nicht lösst hast du auch selber keine Ruhe und kannst dich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Ich versuche jezt dir einen halbwegs vernünftigen Rat zu geben, aber bitte sei nicht böse, wenn dieser Rat nichts für dich ist, denn jede wie gesagt, jede Beziehung ist anders: Versetze dich in die Lage deiner Tochter! Was hättest du in diesem Alter gefühlt bzw. gedacht wenn die Beziehung deiner Mutter so währe? Was würde deine Tochter vorschlagen?
Auch wenn du Angst hast mit deiner Tochter darüber zu reden, rede mit ihr! Sie ist 11 Jahre alt! Sie hat sich schon längst ein Bild von der Lage gemacht und ist sicher bereit mit ihrer Mama darüber zu reden!

Wenn du villeicht noch irgendwelche Fragen hast,kannst du mir auch gerne eine Privatnachricht senden!
Viele Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 20:01

Ja genau
Ja das stimmt, genau so ist es! Und die Beziehung läuft wirklich nur wenn ich einfach nett bin, alles tun und gar nichts sage, einfach ne brave, devote Hausfrau bin, aber ich spüre dass es nicht richtig ist!
Doch ich habe mir das schon oft gedacht jetzt reichts, aber dennoch denn Schritt nie gewagt, und auch als ich ihm sagt " Ich gehe" War seine Antwort ja wenn du meinst du findest was besseres, ja dann geh halt! Also net gerade nett!
Aber wie gesagt ich habe immer gehofft! Aber wei gesagt, dacht immer an meine Tochter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 20:06
In Antwort auf engel_12654884

Hallo
Hallo liebe Dewina2!

Dein Text mach einen Menschen wirklich traurig....
Ich hätte da gleich mal eine Frage: Hast du mit deiner Tochter darüber schon ein ernsthaftes Gespräch geführt? Wenn ja welches und wenn nein warum nicht?

Die Nachricht was du geschreiben hast, ist meiner Meinung nach ein Hilfeschrei! Du stehst ziemlich unter den Schuhen deines Mannes... Ich verstehe dass, du hast ihm wohl vertraut, als du dich selbstständig gemacht hast, was absolut in Ordnung ist und du musst dir keinerlei Vorwürfe machen... Viele werden dir warscheinlich den Tipp geben: Trenne dich sofort, lass ihn mal ordentlich anrempeln und der gleichen... aber wer kann das schon so einfach?! So leicht ist das nicht wenn man denjenigen noch liebt...... Ich muss ehrlich sagen, das ich dir da auch keinen Tipp geben kann, weil jede Beziehung anders ist....

Was allerdings sehr traurig ist, ist das du dich ganz klar vor deinem Freund fürchtest! Du denkst immer daran, wie du es verhindern kannst, dass er nicht aggresiv wird... (Das ist das selbe wie stark Alkoholabhängige ständig einplanen, wann sie was trinken können)!!! Das ist etwas sehr tragisches was einem passieren kann... und wenn du dieses Problem nicht lösst hast du auch selber keine Ruhe und kannst dich auf nichts anderes mehr konzentrieren. Ich versuche jezt dir einen halbwegs vernünftigen Rat zu geben, aber bitte sei nicht böse, wenn dieser Rat nichts für dich ist, denn jede wie gesagt, jede Beziehung ist anders: Versetze dich in die Lage deiner Tochter! Was hättest du in diesem Alter gefühlt bzw. gedacht wenn die Beziehung deiner Mutter so währe? Was würde deine Tochter vorschlagen?
Auch wenn du Angst hast mit deiner Tochter darüber zu reden, rede mit ihr! Sie ist 11 Jahre alt! Sie hat sich schon längst ein Bild von der Lage gemacht und ist sicher bereit mit ihrer Mama darüber zu reden!

Wenn du villeicht noch irgendwelche Fragen hast,kannst du mir auch gerne eine Privatnachricht senden!
Viele Grüße!

Nein
ja macht mich traurig...Nein nicht wirklich, wir reden schon öfters darüber wenn er mal wieder schlecht Laune hat, so wie meist (aber nicht nach seinem empfinden), aber sie kennt ihn ja auch net wirklich anders, und ihr würde es sicher schwer fallen sich von der alten Umgebung zu trennen, und mögen tut sie ihn ja, denke ich, auch irgendwie. Sie ist da auch etwas seltsam in der Hinsicht, weil es kracht ja doch öfters zwischen denen 2, und ehrlich gesagt hat sie sich ja auch ihm gefügt kommt mir vor..aber dennoch hält sie dann in gewisser Weise zu ihm!.bin mir gar nicht sicher ob sie mit mir gehen würde...Also sehr schwierig und kompliziert alles, macht mich schon sehr fertig! Möchte zur Zeit am liebsten 4 x die Woche abends zum Sport dass ich dem ganzen mal entfliehen kann!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 20:34

Weiß nicht genau
ja sie will ja auch immer seine aufmerksamkeit...aber ich denke ohne gehts auch, aber bin mir echt nicht sicher!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 21:13

Ohhh du arme Maus . . .
Oh man das ist ja wirklich bescheiden, in welch einer miesen Situation Du/Ihr Euch da grade befindet. Mein Vorschlag wäre wirklich einmal für mindestens zwei Tage absoluten Abstand einzuhalten, auch räumlich( fahre zu Freunden, oder zur Not Jugendherberge etc.) und werde Dir über deine Gefühle klar. Du machst einen sehr aufgewühlten Eindruck. Du wirst es schon daran merken, ob und in welchem Maße er Dir bei Abstand fehlt. Und was deine Tochter angeht, es sind die wahren Werte die wichtig sind für unsere Kinder, nicht Haus,Garten und der ganze Konsum. Glaub mir. Lass dein und das Leben deiner Tochter nicht so negativ beeinflussen von einem Mann der es offenbar nicht zu schätzen weiß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen