Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsprobleme

Beziehungsprobleme

16. November 2019 um 9:30 Letzte Antwort: 18. November 2019 um 19:05

Hallo Community, 

wie ich im Titel geschrieben habe geht es um Probleme in einer langjährigen Beziehung. Ich (M30) bin mit meiner Frau seit über 10 Jahren zusammen und haben eine Familie. Mittlerweile habe ich das Gefühl das man nur noch aus Gewohnheit zusammen ist. Darüber mit ihr zu reden bringt nichts. Das endet nur bei ihr in Tränen, wovon ich ausgehe das nur ich das so sehe. Zusammen unternehmen wir eigentlich fast gar nichts mehr da ich viel arbeite und wenn man zu Hause ist die Kinder einen voll einspannen. Die Kinder sind super und mit ihnen machen wir viel. Leidenschaftlich ist überhaupt nichts mehr vorhanden. Sie sagt das es nicht stimmt aber seit Jahren ist da nicht mehr viel. 
Als wir uns entschlossen haben Kinder zu bekommen war es kurzzeitig besser und als die Kinder unterwegs waren wurde es schlagartig weniger. Sie ist anscheinend jemand der Leidenschaft in einer Beziehung nicht so sehr braucht wie ich. 
Sie sagt zwar ständig das es nicht stimmt, aber dadurch das wir nicht mehr so viel zusammen machen habe ich das Gefühl. 
Ich bin nicht jemand der einfach aufgibt, aber da das schon seit Jahren so ist kostet das mittlerweile sehr viel Kraft das einfach so auszuhalten. 
Die Beziehung zu beenden und damit die Familie zu zerstören kommt nicht frage. Das möchte ich den Kindern nicht antun weil ich selber die Erfahrung als Kind machen durfte und weil die Kinder an höchster Stelle stehen. Auch wenn man sich da irgendwie einigen könnte wäre es in meinen Augen keine Familie mehr. 
Leider ist es für mich so das ich schon an eine andere Möglichkeit gedacht habe um dem ganzen zu entkommen. Das wiederum möchte ich den Kindern ersparen und dafür habe ich Sie viel zu gerne. 

Ich habe versucht das ganze so kurz wie möglich zu schildern. 

Vielleicht hat der ein oder andere so etwas schon erlebt und konnte sich helfen.

Mehr lesen

16. November 2019 um 10:13

Typische Sichtweise,  wenn die Liebe nicht als Urgrund und Strukturgebendes Element,  sondern ganz andere Dinge (nicht aufgeben,  Probleme verleugnen, Bedürfnisse bis zum unkenntlich Machen der eigenen Persönlichkeit) zählen zwischen 2 Menschen. 

Du glaubst du tust denn Kindern "so" nichts an. Und sie negiert die Tatsache, dass du unglücklich bist so wie das jetzt ist. 

Ihr müsst beide realisieren,  dass es nur 1 Leben gibt und dass das so nicht wirklich lebenswert ist. 

Sie klammert sich an eine Illusion,  du wohl irgendwie auch. 

Viel Arbeit der Selbsterkenntnis steht euch bevor. Alles  Gute!

Frau evi

1 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 10:43

und wieso macht ihr nichts zusammen?

Gefällt mir
16. November 2019 um 10:50
In Antwort auf frauevi

Typische Sichtweise,  wenn die Liebe nicht als Urgrund und Strukturgebendes Element,  sondern ganz andere Dinge (nicht aufgeben,  Probleme verleugnen, Bedürfnisse bis zum unkenntlich Machen der eigenen Persönlichkeit) zählen zwischen 2 Menschen. 

Du glaubst du tust denn Kindern "so" nichts an. Und sie negiert die Tatsache, dass du unglücklich bist so wie das jetzt ist. 

Ihr müsst beide realisieren,  dass es nur 1 Leben gibt und dass das so nicht wirklich lebenswert ist. 

Sie klammert sich an eine Illusion,  du wohl irgendwie auch. 

Viel Arbeit der Selbsterkenntnis steht euch bevor. Alles  Gute!

Frau evi

Ähnlich wollte ich es auch schreiben 
Schließe mich also an.

1 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 11:11
In Antwort auf funny273

Hallo Community, 

wie ich im Titel geschrieben habe geht es um Probleme in einer langjährigen Beziehung. Ich (M30) bin mit meiner Frau seit über 10 Jahren zusammen und haben eine Familie. Mittlerweile habe ich das Gefühl das man nur noch aus Gewohnheit zusammen ist. Darüber mit ihr zu reden bringt nichts. Das endet nur bei ihr in Tränen, wovon ich ausgehe das nur ich das so sehe. Zusammen unternehmen wir eigentlich fast gar nichts mehr da ich viel arbeite und wenn man zu Hause ist die Kinder einen voll einspannen. Die Kinder sind super und mit ihnen machen wir viel. Leidenschaftlich ist überhaupt nichts mehr vorhanden. Sie sagt das es nicht stimmt aber seit Jahren ist da nicht mehr viel. 
Als wir uns entschlossen haben Kinder zu bekommen war es kurzzeitig besser und als die Kinder unterwegs waren wurde es schlagartig weniger. Sie ist anscheinend jemand der Leidenschaft in einer Beziehung nicht so sehr braucht wie ich. 
Sie sagt zwar ständig das es nicht stimmt, aber dadurch das wir nicht mehr so viel zusammen machen habe ich das Gefühl. 
Ich bin nicht jemand der einfach aufgibt, aber da das schon seit Jahren so ist kostet das mittlerweile sehr viel Kraft das einfach so auszuhalten. 
Die Beziehung zu beenden und damit die Familie zu zerstören kommt nicht frage. Das möchte ich den Kindern nicht antun weil ich selber die Erfahrung als Kind machen durfte und weil die Kinder an höchster Stelle stehen. Auch wenn man sich da irgendwie einigen könnte wäre es in meinen Augen keine Familie mehr. 
Leider ist es für mich so das ich schon an eine andere Möglichkeit gedacht habe um dem ganzen zu entkommen. Das wiederum möchte ich den Kindern ersparen und dafür habe ich Sie viel zu gerne. 

Ich habe versucht das ganze so kurz wie möglich zu schildern. 

Vielleicht hat der ein oder andere so etwas schon erlebt und konnte sich helfen.

"Zusammen unternehmen wir eigentlich fast gar nichts mehr da ich viel arbeite "

Was bedeutet "viel"?

Wie alt sind die Kinder?

Arbeitet Deine Frau auch?

1 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 17:48

Die Kinder sind drei und zwei.
Zwischen 12 und 14 Stunden. Frau arbeitet noch nicht.
Viel unternehmen kann man nichts, da wir die Kinder nicht alleine lassen können. Großeltern habe leider auch nicht die Zeit. Babysitter wäre noch eine Alternative aber dafür sind die Kinder unsers Erachtens noch zu klein.
Ich denke man wird sich aussprechen müssen so wie hier schon erwähnt worden ist. Mal sehen wie es sich entwickelt. 

Gefällt mir
16. November 2019 um 18:02
In Antwort auf funny273

Die Kinder sind drei und zwei.
Zwischen 12 und 14 Stunden. Frau arbeitet noch nicht.
Viel unternehmen kann man nichts, da wir die Kinder nicht alleine lassen können. Großeltern habe leider auch nicht die Zeit. Babysitter wäre noch eine Alternative aber dafür sind die Kinder unsers Erachtens noch zu klein.
Ich denke man wird sich aussprechen müssen so wie hier schon erwähnt worden ist. Mal sehen wie es sich entwickelt. 

die Großeltern haben nie Zeit?  dann wollen sie eher nicht, oder?

1 LikesGefällt mir
16. November 2019 um 23:23
In Antwort auf funny273

Die Kinder sind drei und zwei.
Zwischen 12 und 14 Stunden. Frau arbeitet noch nicht.
Viel unternehmen kann man nichts, da wir die Kinder nicht alleine lassen können. Großeltern habe leider auch nicht die Zeit. Babysitter wäre noch eine Alternative aber dafür sind die Kinder unsers Erachtens noch zu klein.
Ich denke man wird sich aussprechen müssen so wie hier schon erwähnt worden ist. Mal sehen wie es sich entwickelt. 

Ist es denn zwingend nötig, dass du so lange arbeitest? Das ist doch wahnsinnig viel. Wann soll denn da überhaupt noch Zeit für euch beiden sein?

Gefällt mir
17. November 2019 um 12:49
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Ist es denn zwingend nötig, dass du so lange arbeitest? Das ist doch wahnsinnig viel. Wann soll denn da überhaupt noch Zeit für euch beiden sein?

Könnte es nicht auch andersrum sein? Also, dass er so viel arbeitet, um der unerfreulichen Situation als Paar zu entfliehen? Kommt ja nicht selten vor, dass die Arbeit als Flucht dient. 

Gefällt mir
17. November 2019 um 16:08
In Antwort auf zahrakhan

Könnte es nicht auch andersrum sein? Also, dass er so viel arbeitet, um der unerfreulichen Situation als Paar zu entfliehen? Kommt ja nicht selten vor, dass die Arbeit als Flucht dient. 

könnte ja     sie hat aber gefragt ob sie so lange arbeiten muss

Gefällt mir
18. November 2019 um 18:18

         überleg dir mal ob du nicht zuviel arbeitest. Warum 12-14 Stunden.Hast du einen so schlechten Stundenlohn. Könnt ihr nicht euren Lebensstandard runterschrauben. Ich habe das Gefühl das du keine zeitfür deine Frau hast. Wenn ich jeden Tag solange Arbeiten würde währe ich Abends auch fertig. Sei froh das sich deine Frau noch keinen anderen gesucht hat der mehr Zeit hat für sie.

Gefällt mir
18. November 2019 um 19:05

Wenn du 12 bis 14 Stunden täglich arbeitest: wo soll da noch zeit für euch sein? Und wer nach so einem Arbeitstag nach hause kommt, ist verständlicherweise zu nichts mehr zu gebrauchen. Eure beiden leben sind momentan extrem unterschiedlich obwohl es ein gemeinsames Leben sein sollte. Ihr solltet wieder zeit für euch finden. Aber dafür wird sie auch mit dir sprechen müssen. Nur heulen bringt niemanden weiter.

Gefällt mir