Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsproblem mit Freundin/Ex

Beziehungsproblem mit Freundin/Ex

24. April 2018 um 8:47

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll.
Vielleicht erstmal die Geschichte wie es begonnen hat: Ich (19) habe durch mein FöJ ein Mädchen kennengelernt, da wir beide durch unsere Einsatzstellen bei der "grünen Woche" waren, haben wir uns dort kennengelernt (es fühlte sich an wie liebe auf dem ersten Blick). Wir haben uns auf Anhieb super verstanden und haben uns, nachdem ich sie das 2. mal nachhause gefahren haben, dann auch schon geküsst(soweit so gut), doch der erste Schock ließ nicht lange auf sich warten, Sie (17) erzählte mir, dass sie noch einen Freund hatte mit dem es seit über einem Jahr nicht mehr so gut lief. Ich so blind wie ich war dachte mir nichts bei und dann kam eins nachdem anderen und Sie ist bei ihrem Freund ausgezogen und in meine Nähe gezogen, da ich ihr dort was organisiert habe. Anfangs war alles unproblematisch sie meinte nur von Anfang an, dass es für sie schwer sei, viel Zeit miteinander zu verbringen. Dennoch tat sie es, bis wir dann ein Wochenende bei ihrer Mutter waren.(wohnt weit weg von uns). Durch dieses Wochenende musste sie viel nachdenken, da sie normalerweise mit ihrem exFreund (3 1/2 Jahre) dort war. Sie wollte das ich dabei bin dennoch war, ihre Gewohnheit ihr im weg. Sie erzählte mir, nachdem ich darauf ansprach was los sei(weil ich an Verhaltensweisen, Mimik und Gestik sehe, selbst wenn man es versteckt dass jemandem etwas bedrückt) sagte sie mir, dass sie am überlegen ist ob sie zu ihrem ex zurück will. Nach gut einer Woche des nicht sehens und nur sporadischem Kontakts, teilte sie mir mit, dass sie sich für mich entschieden hat. Ab dort an waren es sehr schöne Wochen, wir beide schienen sehr glücklich, wir waren von Karfreitag bis Ostermontag bei ihrer Mutter und haben dort einiges unternommen. Doch nach diesem "Wochenende" wollte sie Abstand hat es mir aber nicht gesagt sondern es einfach getan. Die Wohnung im der sie zur Zeit wohnt gehört meinem Vater der diese jedes 2. Wochenende für sich und meinem kleinen Bruder braucht, normalerweise schläft sie dann bei mir, doch dieses Wochenende, war es anders sie schlief bei einer Freundin, dadurch wurde ich misstrauisch und sprach es am Sonntag als wir uns sagen an und dort versicherte sie mir, dass alles in Ordnung sei ich glaubte es ihr, doch die Woche darauf war es wieder so und wieder ohne Aufklärung für mich, wie redeten wieder, sie schien sichtlich traurig oder enttäuscht, dann habe ich, wir wieder getrennt schliefen, darüber nachgedacht und kam zu dem Entschluss, dass ich ihr trauen kann. Ich teilte es ihr mir und das einzige das sie mir dazu sagte war, dass sie mich nicht ändern wollen würde. Vorher erzählte sie mir noch eine Sache aus ihrem Leben, welche sie vorher nie jemanden erzählt hat, dies zeigte mir ihr Vertrauen zu mir . Nun kommen wir zu der Schlüsselsituation.
Letzte Woche am Mittwoch haben wir uns wieder normal getroffen, sie wollte das ich mit komme, natürlich willigte ich ein. Wir sind dann wieder zuhause eingetroffen und ich musste eigentlich wieder los doch wir wollten uns nicht so wirklich verabschieden, sie bestand hier bei auf einen Abschiedskuss, denn ich ihr nachdem sie etwas gebettet auch gab, dort führte eins aufs andere und wir haben miteinander geschlafen (war nicht das erste Mal) danach merkte ich, dass sie irgendwas bedrückte ich sprach sie darauf an. Nach ewigen hin unter her erzählte sie es mir, sie war sich ihrer Gefühle "nicht mehr sicher". Dann habe ich sie am nächsten Morgen gefragt wie es sein kann, dass sie mich trotz ihrer Unsicherheit so unbedingt küssen wollte und mit mir geschlafen hat. Sie antwortete darauf prompt, dass sie meine Küsse und Berührungen liebt und sich bei mir wohlfühlt. Ich akzeptiert dies und wir trafen uns Abends, nochmal um alles zuklären. Anfangs war es ein angenehmer Abend doch dann habe ich sie nochmal gefragt was sie nun fühle und wie es weiter gehen soll, wieder nach ewigen hin und her sagte sie nun schließlich sie denkt wir sollten es miteinander lassen. Nun war sie letztes Wochenende bei ihrer Mutter. Seit dem haben wir viel geredet. Und ich bin leider der Meinung, dass sie nicht ehrlich mit ihren Gefühlen ist, sie sagte zum beispiel gestern abends, als ich sie fragte was sie in meiner Gegenwart fühlt ihre antwort nach einigem nachhaken weil sie es nicht sagen wollte "nicht genug", doch dann bot sie mir an dort zu schlafen, da es schon spät war willigte ich ein. Oder sie sagte sie wolle mich nicht verletzen und wie gesagt mag sie meine Gegenwart und dass ich so auf sie acht geben, fürsorglich zu ihr bin etc.
Nun weiß ich nicht weiter ich bin komplett überfordert und weiß nicht an wen ich mich wenden soll. Ich hoffe hier Rat finden zu können.
Mfg Eric

Mehr lesen

24. April 2018 um 12:17

Sie versicherte mir aber das sie nichts mehr von ihm will sonst würde sie wieder zurück ziehen. Oder nicht? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Beziehungsproblem mit Freundin/Ex
Von: nytex
neu
24. April 2018 um 8:43
Diskussionen dieses Nutzers
Beziehungsproblem mit Freundin/Ex
Von: nytex
neu
24. April 2018 um 8:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram