Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause - wie verhalten?

Beziehungspause - wie verhalten?

16. Juli 2013 um 10:14

Hallo zusammen

Mein Freund und ich (seit 6 Jahren zusammen) hatten eine Zeit lang ziemlich oft Streit, da ich einfach wegen nichts rumgezickt habe und ihn manchmal sehr lange nicht schlafen liess, wenn wir stritten (er ist der Typ, der abhaut in Streitsituationen, ich möchte es lieber ausdiskutieren). Er fühlte sich wohl irgendwann so eingeengt, dass er im Streit sagte, dass er nicht mehr daran glaubt, dass es zwischen uns klappt, er zwar schon mit mir zusammen sein möchte, er aber nicht sicher ist, ob er eine Zukunft für uns sehe.
Das war vor 4 Monaten. Wir haben es trotzdem noch miteinander versucht, hat auch "gut" geklappt. Wir stritten nur noch sehr sehr selten (viel viel weniger als zuvor), hatten öfters Sex. Er meldete sich oft bei mir (rief mich bis zu 10 mal an am Tag), wir sahen uns oft. Aber es war etwas anders, die Art, wie er mich ansah, er machte mir kaum noch Komplimente (früher sehr oft) und wenn es dann doch mal Streit gab, war er sofort einfach desinteressiert, abweisend, drehte sich um, schlief ein. Manchmal sagte er in Streitsituationen wieder, dass er nicht glaubt, dass es klappt zwischen uns. Aber wenn wir nicht stritten war alles zumindest oberflächlich in Ordnung.

In letzter Zeit herrschte etwas komische Stimmung zwischen uns. Am Sonntag, als wir zusammen im Bett einen Film schauten und er mich kaum zurück küsste, als ich ihn küsste, fragte ich ihn, was eigentlich los sei. Er sagte dann irgendwann, ich gebe ihm momentan einfach nicht die Energie, die er braucht. Ich sagte ihm, dass ich es etwas absurd fände, wenn er mir seit Monaten sagt, dass er nicht weiss, ob das mit uns Zukunft hat, er dann von mir verlangt, gute Miene zum bösen Spiel zu machen und ihm so viel Energie zu geben, obwohl ich noch nicht mal weiss, was das zwischen uns überhaupt ist. Als er dann nichts sagte und nach kurzer Rauchpause wieder zurück kam sagte ich ihm, dass ich nicht möchte, dass er sich bei mir meldet, bis er wisse, was er möchte, weil er ja nicht weiss, ob er mit mir zusammen sein will oder ob er noch an uns glaubt. Er sagte darauf, dass er eigentlich schon mit mir zusammen sein möchte und eigentlich auch daran glaubt, aber es vielleicht keine schlechte Idee sei. Dann sagte er nichts mehr und drehte sich im Bett um. Ich bin dann gegangen.

Ich möchte mit ihm zusammen sein, unbedingt. Ich liebe ihn und wir passen so perfekt zusammen. Es tut mir so leid, dass ich das alles kaputt gemacht habe. Soll ich ihn nun einfach in Ruhe lassen? Nächstes Wochenende wollten wir eigentlich mit seiner Familie in die Ferien fahren. Wenn er sich bis dann nicht bei mir meldet, scheint es offiziell zu sein, dass wir kein Paar mehr sind? Ich will das nicht.. Ich will um ihn kämpfen, aber wenn ich mich jetzt bei ihm melde, dann fühlt er sich doch noch mehr eingeengt? Ich will ihm sagen wie leid es mir tut, aber ich will ihm auch Zeit geben. Aber ich halte das nicht aus. Was wenn er nicht mehr will? Ich möchte unbedingt mit ihm zusammen sein, und ich glaube er eigentlich auch mit mir, sonst hätte er mich nicht schon so lange ertragen. Aber wie er in den letzten 4 Monaten mit mir umgesprungen war, war schon nicht so in Ordnung. Er war da für mich, solange ich keinen Stress machte, sobald ich Stress machte, war er weg. Es tut mir sehr weh, wie er zu mir war, aber ich kann verstehen, dass er die Nase von meinem Verhalten voll hatte und deshalb versuchte ich auch 4 Monate lang, um ihn zu kämpfen. Aber es klappte nicht, weil er keine wirkliche Chance gab. Er sagte mir einmal vor 3 Wochen plötzlich, dass er gerne mit mir zusammen ist, und froh ist, dass er mich hat und ich ihm so viel innere Ruhe gebe. Ich glaube also, dass er mich eigentlich auch liebt. Aber was, wenn er wirklich nicht mehr an uns glaubt? Ich möchte ihn nicht aufgeben. Ich habe mir überlegt, zu ihm zu fahren, aber da mache ich alles noch schlimmer. Ich möchte ihn gleichzeitig so schnell wie möglich zurück, aber ohne meine Würde zu verlieren, denn so würde eine Beziehung sowieso nicht klappen, wenn ich zu ihm gehe und ihn anflehe, uns noch eine Chance zu geben. Da wären wir schnell wieder da, wo wir die letzten 4 Monate waren. Ich habe mir überlegt, ihm einen Brief zu schreiben, aber auch dann.. Ich weiss, dass ich vor 4 Monaten und vorher ziemlich Scheisse gebaut habe und auch in den letzten 4 Monaten nicht super war, aber er war es eigentlich, der in den letzten 4 Monaten scheisse zu mir war. Eigentlich sollte die Initiative von ihm kommen, was ich ja auch mit dieser "Beziehungspause" versucht habe. Es ist glaube ich der einzige Ausweg, wenn er sich bewusst für die Beziehung entscheidet oder wenns sein muss bewusst gegen die Beziehung. Aber ich halte das nicht mehr aus. Was wenn er sich gegen mich entscheidet?? Ich kann ihn nicht kampflos aufgeben..

Mehr lesen

16. Juli 2013 um 11:01

Ich drehe durch
in jeder sekunde, in der er sich nicht meldet. obwohl ich weiss, dass es erst ein Tag war. Was wenn er mich nicht vermisst? Er war schon ziemlich fertig, als ich ihm gesagt habe, dass ich es besser finde, dass er sich klar wird, was er will und es hat nicht so getönt, als fände er es einfach nur super, mich los zu sein. Aber was, wenn er es geniesst ohne mich? Würden wir nicht streiten, hätten wir keine solche Pause hätte er sich bestimmt schon 10 mal bei mir gemeldet.. aber so... einfach nichts zu hören, bringt mich um..

würdet ihr um jedes preis warten, bis er sich bei mir meldet, egal wie lange? da wäre das Wochenende eigentlich mit seiner Familie. und da ist die prüfungszeit, die jetzt dann beginnt, in 3 Wochen, in welcher wir uns auch sehen werden. und dann im September beginnt das neue Semester, da werden wir uns täglich über den weg laufen..

Eigentlich glaube ich nicht, dass wir uns nicht nochmals sprechen werden, vor allem hatten wir ja nicht schluss gemacht. aber was, wenn er sich nicht mehr meldet? Soll ich mich nochmals bei ihm melden? Wie lange würdet ihr warten?

Gefällt mir

16. Juli 2013 um 11:09

Lass ihm die Zeit, bis er weiß, was er will...
Also ich an deiner Stelle, würde abwarten. Du hast recht, wenn du sagst, du engst ihn ein, wenn du dich jetzt meldest. Du hast ja selbst gesagt, er soll sich erst wieder melden, wenn er genau weiß, was er möchte. Lass ihm die Zeit, er wird nachdenken und zu einem Entschluß kommen..
Dann wird sich rausstellen, ob er dich vermisst und dich zurück haben möchte oder nicht..

In der Zeit könntest du etwas für dich tun.. Mal wieder mit Freundinnen weg gehen und bisschen Spaß haben. Hört sich immer leichter an als getan, aber nur zuhause zu sitzen und auf dein Handy zu starren, bis er sich meldet, ist auch keine Lösung. Macht dich auf Dauer nur kaputt und verleitet eher dazu, dich doch bei ihm zu melden.

Wenn er sich allerdings nach ner Woche oder zwei immer noch nicht gemeldet hat, dann würde ich ihm schon mal schreiben, ob er mittlerweile weiß was er möchte. Da es unfair ist, dich ewig lange in der Luft hängen zu lassen, ohne dass du weißt, was Sache ist..

Gefällt mir

16. Juli 2013 um 11:09
In Antwort auf lalala6776

Ich drehe durch
in jeder sekunde, in der er sich nicht meldet. obwohl ich weiss, dass es erst ein Tag war. Was wenn er mich nicht vermisst? Er war schon ziemlich fertig, als ich ihm gesagt habe, dass ich es besser finde, dass er sich klar wird, was er will und es hat nicht so getönt, als fände er es einfach nur super, mich los zu sein. Aber was, wenn er es geniesst ohne mich? Würden wir nicht streiten, hätten wir keine solche Pause hätte er sich bestimmt schon 10 mal bei mir gemeldet.. aber so... einfach nichts zu hören, bringt mich um..

würdet ihr um jedes preis warten, bis er sich bei mir meldet, egal wie lange? da wäre das Wochenende eigentlich mit seiner Familie. und da ist die prüfungszeit, die jetzt dann beginnt, in 3 Wochen, in welcher wir uns auch sehen werden. und dann im September beginnt das neue Semester, da werden wir uns täglich über den weg laufen..

Eigentlich glaube ich nicht, dass wir uns nicht nochmals sprechen werden, vor allem hatten wir ja nicht schluss gemacht. aber was, wenn er sich nicht mehr meldet? Soll ich mich nochmals bei ihm melden? Wie lange würdet ihr warten?

Helft mir
bevor ich eine riesige Dummheit begehe. ich bin so kurz davor, ins Auto zu steigen und zu ihm zu fahren...

Gefällt mir

16. Juli 2013 um 11:11
In Antwort auf complicated5

Lass ihm die Zeit, bis er weiß, was er will...
Also ich an deiner Stelle, würde abwarten. Du hast recht, wenn du sagst, du engst ihn ein, wenn du dich jetzt meldest. Du hast ja selbst gesagt, er soll sich erst wieder melden, wenn er genau weiß, was er möchte. Lass ihm die Zeit, er wird nachdenken und zu einem Entschluß kommen..
Dann wird sich rausstellen, ob er dich vermisst und dich zurück haben möchte oder nicht..

In der Zeit könntest du etwas für dich tun.. Mal wieder mit Freundinnen weg gehen und bisschen Spaß haben. Hört sich immer leichter an als getan, aber nur zuhause zu sitzen und auf dein Handy zu starren, bis er sich meldet, ist auch keine Lösung. Macht dich auf Dauer nur kaputt und verleitet eher dazu, dich doch bei ihm zu melden.

Wenn er sich allerdings nach ner Woche oder zwei immer noch nicht gemeldet hat, dann würde ich ihm schon mal schreiben, ob er mittlerweile weiß was er möchte. Da es unfair ist, dich ewig lange in der Luft hängen zu lassen, ohne dass du weißt, was Sache ist..

Ok
vielen Dank für deine Hilfe.. Ich hatte mir schon gedacht, dass das objektiv betrachtet wahrscheinlich das Sinnvollste ist..
Ich muss nur schauen, dass ich nicht schwach werde, und im trotzdem hinterherrenne. Wünscht mir glück

Gefällt mir

16. Juli 2013 um 11:23
In Antwort auf lalala6776

Helft mir
bevor ich eine riesige Dummheit begehe. ich bin so kurz davor, ins Auto zu steigen und zu ihm zu fahren...


Wenn du zu ihm fährst, wirst du es danach bereuen, dass du es getan hast.. Macht es eh nur Schlimmer..

Gefällt mir

17. Juli 2013 um 13:40

Er hat sich gemeldet, aber was nun?
hallo zusammen

er hat sich gestern bei mir gemeldet. hat mich angerufen. wir haben dann etwa eine Stunde über unsere Situation gesprochen. Was er gesagt hat:

"Ich weiss, dass ich eigentlich mit dir zusammen sein möchte. Ich glaube eigentlich daran, dass es zwischen uns klappt."

Wir haben darüber gesprochen und er meinte, es sei manchmal schwierig, weil er ja auch sehen möchte, dass es zwischen uns im Alltag klappt und dann, wenn wir streiten, er einfach keinen Bock mehr darauf hat, mit mir zu streiten und er dann so abweisend wird. Er wisse, dass das nicht gut sei, ...

Das war das erste Mal seit Langem, dass wir wieder miteinander gesprochen haben, sonst hat er sich bei jedem Gesprächsversuch von meiner Seite abgedreht und gesagt "Willst du schon wieder über alles reden?".

Er ist dann nachher auch zu mir gekommen und wir hatten einen schönen Abend. Naja. Eigentlich bin ich auch glücklich, dass wir zusammen bleiben. Dass er sich gemeldet hat. Aber ich weiss nicht, ob wir weiter sind als zuvor. Als ich ihn fragte, wieso er sich bei mir gemeldet hat, meinte er, er wollte einfach mit mir sprechen, wissen, wie mein Tag war,...
Ich habe Angst, dass alles gleich bleibt. Es war nicht das, was ich mir erhofft hatte. Ich hätte mir erhofft, er ruft mich an, weil er sich wirklich nun zu 100 % sicher ist, dass er mit mir zusammen sein will...

Was kann ich tun, dass sich wirklich etwas verändert? Wir sind in einer Situation festgesteckt, ich weiss nicht wie ausbrechen. Wir hatten es gestern/heute super, ja. Aber das hatten wir früher auch schon, gute Tage. Es ist so, dass er manchmal nicht daran glaubt, dass wir den Alltag meistern können und daher eher zurückhaltend ist. Er sagte selbst, er könne mir manchmal einfach nicht das geben, was ich möchte und er mir geben möchte, weil ihm eben manchmal den Glauben an unsere Beziehung fehlt. Dieses zurückhaltende Verhalten kränkt mich, was im Alltag zu Problemen führt, woraufhin er sich bestätigt fühlt, dass es zwischen uns nicht klappt. Ich würde mir wünschen, dass er mir mal wieder etwas Liebes sagt. Aber er sagte, er fühle sich von mir unter Druck gesetzt, etwas Liebes zu sagen. Das kann ich auch verstehen.

Aber ich weiss einfach nicht, wie wir hier raus kommen. Er war gestern wirklich lieb zu mir, machte mir aber keine Komplimente oder irgendetwas, von ihm aus kam nach dem Telefonat, als er bei mir war, auch nicht mehr die Initiative, über irgendetwas zu sprechen (er spricht eigentlich nie von sich aus über etwas, ich wollte dann auch nicht ein Gespräch beginnen, weil ich die gute Stimmung nicht kaputt machen will). Aber ich denke, wir sollten mal sprechen. Was kann ich tun, um uns aus dieser Situation hinaus zu manövrieren? Ich wünsche mir, dass er wieder voll und ganz an unsere Beziehung glaubt, und wieder so über unsere Zukunft spricht, wie er es früher getan hat. Er möchte sehen, dass es im Alltag klappt, und vorher wird er wohl nie wieder so sprechen. Ich glaube nicht daran, dass es mit seiner so zurückhaltenden Art wirklich längerfristig im Alltag klappt, ohne jegliche Romantik.

Was soll ich tun?

Gefällt mir

17. Juli 2013 um 14:07
In Antwort auf lalala6776

Er hat sich gemeldet, aber was nun?
hallo zusammen

er hat sich gestern bei mir gemeldet. hat mich angerufen. wir haben dann etwa eine Stunde über unsere Situation gesprochen. Was er gesagt hat:

"Ich weiss, dass ich eigentlich mit dir zusammen sein möchte. Ich glaube eigentlich daran, dass es zwischen uns klappt."

Wir haben darüber gesprochen und er meinte, es sei manchmal schwierig, weil er ja auch sehen möchte, dass es zwischen uns im Alltag klappt und dann, wenn wir streiten, er einfach keinen Bock mehr darauf hat, mit mir zu streiten und er dann so abweisend wird. Er wisse, dass das nicht gut sei, ...

Das war das erste Mal seit Langem, dass wir wieder miteinander gesprochen haben, sonst hat er sich bei jedem Gesprächsversuch von meiner Seite abgedreht und gesagt "Willst du schon wieder über alles reden?".

Er ist dann nachher auch zu mir gekommen und wir hatten einen schönen Abend. Naja. Eigentlich bin ich auch glücklich, dass wir zusammen bleiben. Dass er sich gemeldet hat. Aber ich weiss nicht, ob wir weiter sind als zuvor. Als ich ihn fragte, wieso er sich bei mir gemeldet hat, meinte er, er wollte einfach mit mir sprechen, wissen, wie mein Tag war,...
Ich habe Angst, dass alles gleich bleibt. Es war nicht das, was ich mir erhofft hatte. Ich hätte mir erhofft, er ruft mich an, weil er sich wirklich nun zu 100 % sicher ist, dass er mit mir zusammen sein will...

Was kann ich tun, dass sich wirklich etwas verändert? Wir sind in einer Situation festgesteckt, ich weiss nicht wie ausbrechen. Wir hatten es gestern/heute super, ja. Aber das hatten wir früher auch schon, gute Tage. Es ist so, dass er manchmal nicht daran glaubt, dass wir den Alltag meistern können und daher eher zurückhaltend ist. Er sagte selbst, er könne mir manchmal einfach nicht das geben, was ich möchte und er mir geben möchte, weil ihm eben manchmal den Glauben an unsere Beziehung fehlt. Dieses zurückhaltende Verhalten kränkt mich, was im Alltag zu Problemen führt, woraufhin er sich bestätigt fühlt, dass es zwischen uns nicht klappt. Ich würde mir wünschen, dass er mir mal wieder etwas Liebes sagt. Aber er sagte, er fühle sich von mir unter Druck gesetzt, etwas Liebes zu sagen. Das kann ich auch verstehen.

Aber ich weiss einfach nicht, wie wir hier raus kommen. Er war gestern wirklich lieb zu mir, machte mir aber keine Komplimente oder irgendetwas, von ihm aus kam nach dem Telefonat, als er bei mir war, auch nicht mehr die Initiative, über irgendetwas zu sprechen (er spricht eigentlich nie von sich aus über etwas, ich wollte dann auch nicht ein Gespräch beginnen, weil ich die gute Stimmung nicht kaputt machen will). Aber ich denke, wir sollten mal sprechen. Was kann ich tun, um uns aus dieser Situation hinaus zu manövrieren? Ich wünsche mir, dass er wieder voll und ganz an unsere Beziehung glaubt, und wieder so über unsere Zukunft spricht, wie er es früher getan hat. Er möchte sehen, dass es im Alltag klappt, und vorher wird er wohl nie wieder so sprechen. Ich glaube nicht daran, dass es mit seiner so zurückhaltenden Art wirklich längerfristig im Alltag klappt, ohne jegliche Romantik.

Was soll ich tun?

Mein Problem ist
dass ich in seinem Verhalten immer sehen werde: "Oh, jetzt war er etwas Zurückhaltender, das beudetet wieder, dass er wieder an unserer Beziehung zweifelt."

Und er sieht: "Oh, jetzt zickt die schon wieder rum, das wird wohl nie klappen zwischen uns."

Keine Ahnung, was wir hier machen sollen.. Ich weiss auch nciht, wie ich mit ihm über das sprechen soll, was ich mir erhoffe. Er kann mir ja auch nciht sagen: "Nein, ich liebe dich über alles. Es wird klappen." Dann lügt er einfach. Nützt uns auch nichts.

Habt ihr einen konkreten Vorschlag, wie man vorgehen könnte? habt ihr schon mal eine ähnliche Situation erlebt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen