Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause weil wir sexuell zu unterschiedlich sind?

Beziehungspause weil wir sexuell zu unterschiedlich sind?

26. November 2018 um 22:12

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

Mehr lesen

26. November 2018 um 23:51

Und inwiefern soll da eine beziehungspause helfen? Er weiß wahrscheinlich selbst nicht woran es liegt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 0:50
In Antwort auf coquette164

Und inwiefern soll da eine beziehungspause helfen? Er weiß wahrscheinlich selbst nicht woran es liegt. 

Was soll sonst helfen? :/ Vielleicht hat er dann zeit um darüber nachzudenken.. Ich weiß seinfach nicht was man dagegen tun kann außer weiter unglücklich damit zu sein..  Vielleicht schätzt man nach einer Pause sich wieder mehr.. es entsteht vielleicht wieder "verlangen"? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 1:34
In Antwort auf f0rtune

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

Nicht jeder Mensch empfindet ein sarkes sexuelles Verlangen.
Nennt sich auch Asexualität.
Dabei ist psychisch und gesundheitlich alles in Ordnung.

Wenn man sich liebt und nicht verlieren will, wird man wohl gemeinsam einen Weg finden müssen.

Ich kenne ein verheiratetes Paar, die sich darauf geeinigt haben, dass die Frau sich auch mit wem anderes vergnügen darf.
Für den Mann ist es dann nur wichtig, dass es ihm nicht unter die Nase gerieben wird.




 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 6:12

Was soll die Beziehungspause bringen außer, dass er Angst hat du verlässt ihn. Er wird doch sich noch mehr unter Druck setzen. So nach dem Motto "wenn es jetzt nicht klappt, ist sie wieder weg"

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 6:23
In Antwort auf f0rtune

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

Eine Beziehungspause ist Unsinn. Da könnte nämlich der Eindruck bei ihm entstehen, dass Du ihn - wegen seiner Unzulänglichkeit - bestrafen willst, für die er nicht mal was kann.

Es gibt asexuelle Menschen und auch Menschen mit einer geringeren Libido als der Durchschnitt der Menschheit und die können bis zum Sanktnimmerleinstag darüber nachdenken und das wird nichts an dem Umstand ändern.

Sex ist auch nicht nur Penetration, sondern gelebte Intimität kann viele Gesichter haben. Dazu bedarf es aber auch etwas Kreativität auf beiden Seiten.

Du solltest für Dich die Entscheidung treffen, mit was Du in einer Beziehung leben kannst und mit was nicht?

Dieses Sehnsuchtstillen mit einem anderen Mann ist der nächste gravierende Denkfehler. Denn wenn Du das tust, wird es Deine Beziehung negativ beeinflussen, weil bei Initimität mit einem anderen Menschen Oxytocin (Bindungshormone) ausgeschüttet werden und die werden Dich erst recht in Konflikte bringen.

Meiner Meinung nach jammerst Du auf hohem Niveau, weil jeder für sein eigenes Glück und auch für seinen eigenen Orgasmus eine Mitverantwortung trägt und man keinem Menschen diese Last aufbürden sollte, dass der einen doch bitteschön rundum glücklich machen soll und die ersehnten Orgasmen als i-Tüpfelchen gleich noch mitliefert.

Ich nehme Dir das Ding mit dem Seelenverwandten nicht ab und auch von Liebe von Deiner Seite aus, habe ich nicht wirklich was gelesen, weil wenn es so wäre, würdest Du ihn so akzeptieren, wie er ist.

Was ich rausgelesen habe, ist in erster Linie Bedürfnisbefriedigung und Selbstbestätigung, die Du von einem Partner "erwartest" und das hat nichts mit Liebe zu tun, sondern eher mit Konsumdenken.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 7:15
In Antwort auf missmoep

Nicht jeder Mensch empfindet ein sarkes sexuelles Verlangen.
Nennt sich auch Asexualität.
Dabei ist psychisch und gesundheitlich alles in Ordnung.

Wenn man sich liebt und nicht verlieren will, wird man wohl gemeinsam einen Weg finden müssen.

Ich kenne ein verheiratetes Paar, die sich darauf geeinigt haben, dass die Frau sich auch mit wem anderes vergnügen darf.
Für den Mann ist es dann nur wichtig, dass es ihm nicht unter die Nase gerieben wird.




 

er streitet eine A sex. aber ab.. eine offene beziehung kommt nicht in frage. keine ahnung wie man uns helfen kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 7:20
In Antwort auf f0rtune

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

Sind Beziehungspausen wirklich dafür da um mal gschwind mit anderen Typen zu vögeln??  

Bin grad etwas überrascht, dachte immer, in der Zeit würde man sich in Ruhe Gedanken machen wollen über die Zukunft der Beziehung. 


Zudem kriegt die Beziehung durch die "Beziehungspasuse" eh einen Knacks.. das ist emotional gesehen, wie ein kleines Schluss machen.. Nur fühlt sich, der die Pause will, besser damit.

Meine Devise in diesen Dingen, entweder mann steht das Zusammen durch oder macht nen sauberen Schnitt und zieht weiter..


Wenn dein Freund eh schon nicht abgeneigt von Therapien ist.. würd ich ihn dazu bewegen, eine Einzeltherapie zu machen.. 

Da es nichts körperliches ist, bei deinen Trieben alles passt, spielt es sich wohl bewusst/unbewusst in seinem Kopf ab.. 

Wenns dann immernoch nicht passt, dann ist er einfach so.. und du lernst damit zu leben oder nicht. 

Eine offene Beziehung wäre eine Variante, wenn du unbedingt mit ihm die Zukunft verbringen möchtest..

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 7:21
In Antwort auf f0rtune

Was soll sonst helfen? :/ Vielleicht hat er dann zeit um darüber nachzudenken.. Ich weiß seinfach nicht was man dagegen tun kann außer weiter unglücklich damit zu sein..  Vielleicht schätzt man nach einer Pause sich wieder mehr.. es entsteht vielleicht wieder "verlangen"? 

Hats denn überhaupt mal für nen ganzen Akt gereicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 7:39
In Antwort auf f0rtune

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

Was ist das mit diesen Beziehungspausen? Entweder du machst Schluss wegen Grund XY oder du stehst zu ihm. Ich weiss nicht was da pausiert werden soll, alles aufgewaermt und die gleichen Probleme kommen eh wieder zurueck. Er muss so oder so zum Psychodoc wenn nicht mal Tabletten helfen. Mal abgesehen davon, kann er dich nicht anderweitig befriedigen? Ich meine wenn "Ding reinstecken" nicht geht dann gibt es ja auch noch andere Moeglichkeiten.
 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 14:51
In Antwort auf f0rtune

Hallo es gibt was, das belastet mich schon seid über 2 Jahren extrem..
Bei meinem Freund funktioniert es dort unten nicht so wie es sein sollte.. Schon bei seiner Ex war es so, die daraufhin Schluss machte. Im Bett gibt es dehalb sehr oft enttäuschung.Unzählige Arztbesuche haben wir hinter uns, doch er ist kern gesund.. Probierten soviel aus! (Pillen/Untersuchungen/Hausaufgaben von Paarterapheuten). Er meinte zu anfang unserer Beziehung immer: ich brauche wegen meiner Ex sehr lange um richtig zu vertrauen,  deshalb dachte ich immer das wird noch.. keine sorge..
Am anfang unserer Beziehung gab es keine heißen Knutschereien, übereinander herfallen, weil man so geil aufeinander war oder die sexuelle bestätigung die ich gebraucht hätte. Ich war noch nie so verliebt und es hat so gut noch nie gepasst. Außer in dieser einen Sache. Von meiner Seite aus kam am Anfang sehr viel, aber von seiner Seite aus lief das so ab: ich wollte im Bett mehr, doch er war zu sanft, hörte mittendrin auf.. (er kriegt selten einen hoch oder er bleibt nicht lange steif..) dies beinträchtigt halt sehr vieles, da ich Sex sehr gerne mag.. Er ist ansonsten echt mein Seelenverwandter doch unsere Beziehung  ist sehr Kumpelmäßig (da der sexuelle teil zu wenig einfluss hat).
Er selber will nochmal zum Arzt und ihn fragen nach einem Gespräch mit einem Psychologen.. obwohl er meint das bei ihm psychisch alles in ordnung ist. Meistens habe ich so zweifel das er einfach nicht viel Interesse an Sex hat..oder es nicht so braucht wie ich. Auf dauert bedrückt mich das immer mehr und ich schlug öfter eine Beziehungspause vor.. Habe oft überlegt meine Sehnsucht zu stillen mit einem anderen Mann, aber ich habe Angst das dadurch alles kaputt geht.. 
Ich brauche dringend einen Rat.Was kann ich machen? Wir meinen auch : Das Schicksal wird uns immer wieder zusammen bringen. (Man Glaubt es nicht aber unsere bindung ist sehr stark sodass eine ewige Trennung nicht in Frage kommt.) Das Problem ist nur das meine sexuellen Bedürfnisse nicht gestillt werden..Was würdet ihr in meiner Situation tun? Mal eine Auszeit nehmen? Ihm die Zeit geben sich klar zu machen warum es da unten nicht so funktioniert wie es sein sollte? Denn wenn wir jetzt so weiter leben wird sich nichts ändern. Lg..

An dir ist nichts falsch, weil dir Sex fehlt. Der Körper fordert eben auch seinen Tribut.

Es ist gut, dass dein Partner offen für Gespräche oder eine etwaige Therapie ist.

Ich habe derartige Fälle in meinem Umfeld erlebt: von Liebe getragene alltagstaugliche Beziehung mit für mindestens einen der an der Beziehung Beteiligten unerfüllendem Sex. Die Gründe für ein sexuell schwach ausgeprägtes Interesse können vielfältig sein: (verdrängtes) Trauma, Asexualität, geringe Libido, latente Homosexualität, die auszuleben sich selbst nicht eingestanden wird, nicht gesellschaftsfähige  und -konforme sexuelle Neigungen. Diese Liste lässt sich bestimmt noch weiter fortsetzen.

Ich kann dir nur schreiben, was ich an deiner Stelle täte: Erst Möglichkeiten wie vertrauensvolle Gespräche oder diverse Therapien unterschiedlichster Art ausschöpfen (da dein Freund für diese Optionen offen ist), vielleicht auch das eine oder andere natürliche Heilmittel ausprobieren oder ärztlichen Rat einholen. Wenn all das nicht zum gewünschten Ergebnis führt, würde ich mich blutenden Herzens trennen oder eine offene Beziehung vorschlagen.

Es hat -meiner Meinung nach- keinen Sinn, wenn sich Frauen in derartigen Situationen madonnenhaft aufopfern und sich einreden, dass Sex nicht so wichtig ist (wenn er denn für sie wichtig ist), weil unerfüllender Sex ein verpönter Trennungsgrund ist und weil man sich, wenn man ginge, herzlos fühlte oder von in die Sachlage Eingeweihten als derart bezeichnet würde. Sex ist genauso wichtig wie alles andere auch. Man kann auch auf sexuellem Gebiet Kompromisse eingehen und hoffentlich auch finden. Aber etwas dem persönlichen Ermessen nach für eine Beziehung absolut Wesentliches längerfristig ganz und gar zu entbehren, würde ich niemandem raten. Ein solcher Umstand bringt sehr viel Verletzung, Ablehnung und Selbstzweifel mit sich. Und Liebe kann viel kompensieren und ertragen. Aber irgendwann erreicht man vermutlich doch seine Grenze. Ich rate dir, auf deine Grenzen gut zu achten und gegebenenfalls Konsequenzen zu ziehen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 14:55
In Antwort auf f0rtune

er streitet eine A sex. aber ab.. eine offene beziehung kommt nicht in frage. keine ahnung wie man uns helfen kann

Tja, wie soll da geholfen werden? Seelenverwandt, alles super, aber in einer Sache völlig unbefriedigend und leider ungenügend. Da wird sich kaum was ändern, leider. Und entweder er anerkennt, dass Du mehr Bedarf hast und getraut sich auch, das mit Dir zu lösen, Dir Freiheit zu geben, oder nicht. Dann passt es im Ganzen leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 22:04
In Antwort auf f0rtune

Was soll sonst helfen? :/ Vielleicht hat er dann zeit um darüber nachzudenken.. Ich weiß seinfach nicht was man dagegen tun kann außer weiter unglücklich damit zu sein..  Vielleicht schätzt man nach einer Pause sich wieder mehr.. es entsteht vielleicht wieder "verlangen"? 

Aber was soll das nachdenken seinerseits denn bringen außer dass du ihn noch mehr unter Stress setzt. Und wie lange bleibt dieses neue verlangen? 2 oder 3 Tage? Du bist die, die entscheiden muss wie es für dich weitergehen soll. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 22:16
In Antwort auf f0rtune

er streitet eine A sex. aber ab.. eine offene beziehung kommt nicht in frage. keine ahnung wie man uns helfen kann

Euch ist nicht zu helfen, weil er keine offene Beziehung will, wie übrigens die überwiegende Mehrheit der Menschen.

Du hast von Anfang an gewußt, dass er kein leidenschaftlicher Liebhaber ist und aus ihm nie einer werden wird.

Warum Du dann trotzdem zwei Jahre einem Menschen die Lebenszeit stielst, wo Du weißt, dass er sexuell nicht zu Dir passt, ist mir ein Rätsel?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2018 um 23:44

Ich glaube eine Beziehungspause ist der komplett falsche Ansatz, vor allem weil du ja gerne mit ihm zuammen bist und auch sein willst (?). Aber wenn du halt dauerhaft unglücklich im Bett bist, wirst du es vielleicht auch mal bereuen. Ich finde nicht dass du dich dafür schlecht fühlen musst, aber ewig so weitermachen geht ja auch nicht.  Offene Beziehungen sind nicht was für jedermann und sowas funtioniert sicher auch nicht von heute auf morgen, aber es wäre in eurer Situation wohl eine gute Lösung - wenn es für beide passt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest