Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause / Schluss / Kontaktsperre (lang)

Beziehungspause / Schluss / Kontaktsperre (lang)

6. März um 15:00

Liebe Mitglieder,

ich habe die letzten 5 Wochen soo viele Foreneinträge gelesen und kam durch eure Hilfe schon ziemlich weiter. Leider ist mein Fall etwas speziell, weswegen ich um eure Hilfe frage.

Mein Freund (25m) und ich (27w) waren 8 Monate zusammen. Nach der rosaroten Brille, welche nach 5 Monaten für ihn vorbei war, fingen wir an uns zu streiten. In dieser Phase hat er seine Masterarbeit fertiggeschrieben und ich war auch voll mit meinem maserstudiengang beschäftigt. Problem war u.a. ich hatte das Gefühl, dass er mir keine Liebe mehr schenkte und mehr zeit mit seinen Freunden verbringen wollte. Irgendwie war der Flow aus seiner Sicht weg, und nach 2 Monaten (oktober 2018) offenbarte er mir, dass seine Gefühle für mich weniger geworden sind durch die streitereien. Es ist seine erste richtige Beziehung, und er ist ein sehr fröhlicher, positiver Mensch, sehr ehrzeigig. Ich habe dann entschieden, dass es so nicht weitergehen kann, weil ich das ja spürte. Er ging nach Hause und irgendwie war ein ein kurzer break up von 1 Tag. Am abend schrieb ich ihm, dass es mir leid tut, ich unsere Beziehung nicht wegwerfen will und an uns glaube. Wir trafen uns und wir versöhnten uns. Das war wie gesagt ende Oktober.

Was danach folgte war einfach nicht mehr schön. Ich sagte ihm damals, dass ich mich verbessern werde, habe um ihn gekämpft etc. Die nächsten 3 Monate fand ich ihn zwar liebevoll, aber einfach distanziert. Er sagte mir nie wieder sachen wie "ich liebe dich" oder machte auch keine konkreten Pläne in der zukunft mit mir. Auf meine Frage warum, sagte er, er möchte jetzt erst sehen wie es die nächsten 1-2 monate läuft und dann hat er wieder ein gutes Gefühl.

Zum Kontext vll noch: ich habe ende Januar meine Masterarbeit abgegeben, ich habe in Kopenhagen studiert und er war aus Kopenhagen. Wir haben uns quasi im studium (studieren nicht das gleiche) kennengelernt. In den letzten 3 Monaten habe ich immer mehr nachgefragt, wie es denn bei Ihm aussieht, ob er sich vorstellen kann dass ich in Kopenhagen bleibe, ob wir zusammen wohnen wollen etc etc. er ist darauf nie eingegangen und dadurch dass er sich sowieso weiter distanziert hat, habe ich umso mehr nach Bestätigung und Liebe gesucht. Der druck war irgendwie da, ihn zu fragen, weil ich es zT von ihm abhängig machen wollte ob ich nun in kopenhagen bleibe oder nicht. Ich liebte ihn seeehr.

Wir hatten in diesen 3 Monaten immer und immer wieder diskussionen - leider. Ich habe ihm mehrmals erklärt, dass es z.T auch daran lag, dass er mich nicht mehr das gefühl gibt mich zu lieben.
Ich habe ende Janaur meine Masterarbeit abgegeben, hab am abend ein Jobangebot aus Hamburg bekommen und bin 3 Tage später aus meiner WG ausgezogen. Am Abend meiner Abgabe hatten wir eine kleine diskussion und am nächsten Tag sagte er mir WIEDER wie unsicher er doch sei, dasss er nicht weiß war er will.. er fühlt dass ich was anderes verdiene, mit ihm momentan nicht glücklich sein kann. dazu kommt, dass er nach seinem master entschieden hat, eine Pilotenausbildung zu machen. Sprich: er muss selbst noch was aufbauen und ist primär daran interessiert Pilot zu werden und eine eigene Firma aufzubauen in IT. Er meinte noch, er weiß nicht ob er in seiner phase des Lebens sich jetzt so auf eine beziehung einstellen will. Er sagte noch, er will die beziehung nicht aufgeben. Aber weiß nicht, ob er sich momentan dazu verpflichten will mit allen höhen und tiefen.

3 Tage später, am Tag meines Abflugs ist es aus mir herausgesprungen. Ich sagte ihm: ich kann das nicht. ich kann nicht mit jemandem zusammen sein, der sich mir nicht 100% sicher ist und nicht weiß was er will. Das es einfach nicht kontruktiv ist eine beziehung so zu haben. Er hat 8 stunden geweint und war so emotional zerissen. Er wusste einfach nicht, was er will. Er sagte er liebt mich, aber vielleicht nicht so sehr wie ich ihn. Er fragte mich, ob ich je wieder vertrauen in ihn haben kann etc. Er fragte nach einer Beziehungspause und ich sagte, dass kann ich nich. Das zerfrisst mich ja noch mehr... an dem Tag bin ich nach Hause geflogen und es war unklar: war es eine pause, eine trennung oder was? mein gefühl war, dass es eine trennung war.

Am nächsten Tag schrieben wir uns noch 1-2 sätze 'wünsche dir einen schönen Tag'. Mehr nicht. Ab da beging ich die Kontaktsperre. Die war heute vor 4 wochen. Ich habe mich nieee wieder bei ihm gemeldet und hab diese blaue lesen-funktion aus whatsapp gelöscht ( das weiß er nicht). Der plan war, und das wusste er, dass ich eigentlich nach 3 wochen plante zurück nach Kopenhagen zu fliegen um ihn zu sehen (war schon vor wochen geplant).

2,5 Wochen später schrieb er mir.

Es war ein Abschiedsbrief. Auf whatsapp. Fing an mit "schatzi.." So schön geschrieben.emotional. ehrlich. Er sagte, es hat ihn fertig gemacht mich so leiden zu sehen,Er meinte wir haben verschiedene Persönlichkeiten, und dadurch auch oft streit. Er sagte er ist so sehr mit seiner karriere beschäftigt, dass ich jemand anderen verdiene, der mir das geben kann was ich brauche. Er sagte, seine liebe ist nicht genug und er glaubt nicht, dass wir das lösen können. Er wollte nicht, dass ich in Kopenhagen bleibe, weil er dachte, ich habe sooo viele möglichkeiten überall hinzugehen und mit seinen zweifel, wollte er mich nicht fragen.

Ich habe den ganzen Text (6 seiten auf whatsapp) rauf und runter gelesen. Ich war online und er auch. Er wusste nicht, dass ich zuvor die blaue-lesefunktion gelöscht hatte. PLÖTZLICH nach 50 Minuten war der ganze text GELÖSCHT. Es hieß "the message was deleted". Dann kam nach 5 nur "hey, wie gehts? kommst du wie geplant am... nach Kopenhagen? wann wirst du in Hamburg sein?". Ich habe nicht reagiert. Nach 3 Tagen kam: "willst du jetzt nicht mehr darüber reden?"

Das wars. Das war heute vor1 Woche und vor 4 Wochen hab ich ihm das letzte Mal geschrieben.

In diesen 4 wochen habe ich so sehr geweint, gelitten, geweint und nochmal gelitten. Ihn zu verlieren hat mich fast umgebracht. Ich habe die entscheidung getroffen ende Januar, dass es so nicht mehr geht, wegen diesen Zweifel und ich finde, er hat nie an der beziehung gearbeitet. Anyway. Der Punkt ist: ich versuche mit ihm abzuschließen. Ich weiß nicht, warum er diese Nachricht gelöscht hat. Ist er sich wieder nicht sicher? Will er es mir face to face sagen? Problem ist, ich möchte ihm auf nichts antworten... ich habe keine Lust ihn zu sehen, nur damit er mir das alles nochmal sagt. Alles was in dem brief stand, war nichts neues. Das hatte er mir schon am tag des abfluges gesagt.

Ich weiß auch nicht, warum er mich nochmal sehen will... WOZU. es tut doch nur mehr weh, dem anderen das nochmal zu sagen. Nächste Woche habe ich geburtstag, er hatte mir kozerttickets geschickt und mir noch am flughafen gesagt, er wird sie mir schicken, damit ich mit meinem papa gehen kann.. es kam noch nichts.

Meint ihr, er will es endgültig abschließen? Danke im Voraus, bin echt traurig.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen