Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause mit Freundin, was jetzt

Beziehungspause mit Freundin, was jetzt

5. Januar um 12:22

Hallo, frohes neues erstmal,

Kurze erklärung, bin mit meiner freundin seit Juni 18 zusammen

Anfangs lief alles extrem gut, haben uns fast blind verstanden, keine streits und wenn diskussionen aufkamen haben wir die gekonnt gemeistert.

Waren im urlaub, dort hatten wir mehrere heftige streits, dennoch haben wir uns dort quasi die liebe gestanden.

Mit meiner familie kam sie zu dem zeitpunkt wunderbar klar.

Leider haben die streits nicht aufgehört seitdem, im gegenteil, oft aneinander geraten und wieder versöhnt, aber ein immer stärker werdendes schlechtes gefühl machte sich breit.
Ich liebe sie immer noch, über alles.

Dazu muss noch gesagt werden, ich kann ihr de facto "nicht viel" bieten, als ich sie kennengelernt hatte war ich nach wie vor in der ausbildung, bin jetzt kurz vor fertig, aber ihr wisst sicher wie das ist: kaum geldmittel.
Ich war vor der ausbildung beim bund und habe ziemlich ordentlich verdient, aber diesen lebensstandard den ich damals hatte kann ich heute nicht halten.

Das weiß sie aber auch, sagt deshalb, es sei nicht schlimm, ich könne ihr nicht viel bieten ausser die liebe, aufmerksamkeit und ehrlichkeit und das solle ich auch tun.

Zwischenzeitlich war es mehrmals "aus" und sehr heftige streiterein waren an der tagesordnung. Wir stritten uns um meinungen, um gesagtes aber so nicht gemeintes, um vorhergehende streits. Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht.

Ich konnte das bis zum urlaub gut durchziehen aber momentan gehe ich selbst auf dem zahnfleisch und kann manchmal nicht die beherrschung behalten und schreie zurück.

Um zum schluss zu kommen, wir haben uns wieder vertragen und uns geeinigt doch silvester abseits von freunden und familie allein zu verbringen, um wieder zu uns zu finden. Wir waren in einer wohnung meines vaters die "leer" steht unweit von meinem eigentlichen wohnort entfernt, bei dem ich im haushalt meiner mutter bin solange ich im auszubildenenverhältnis bin.

Habe meiner mutter zwar gesagt wir sind erreichbar aber "nicht da" weil wir urlaub allein machen wollten wie gesagt.

Meine mutter hat uns indes nach weihnachten zum essen eingeladen oder besser gesagt gemeint "die anwesenheit ist erfordert", wissend unseren wunsch, allein gelassen zu werden ignorierend.

Wir (freundin, mutter, ich) stritten uns deswegen.

Nach den feiertagen hatten wir wieder einen streit und jetzt sagt sie, sie bräuchte eine pause.

Problem ist, sie schreibt mir dennoch und ruft mich an.
ich bin deshalb zu ihr gefahren um ihr zu zeigen dass sie mir nicht egal ist.

Was soll ich tun um alles wieder gerade zu biegen?

Mehr lesen

Top 3 Antworten

5. Januar um 20:14
In Antwort auf user13362

Hallo, frohes neues erstmal,

Kurze erklärung, bin mit meiner freundin seit Juni 18 zusammen

Anfangs lief alles extrem gut, haben uns fast blind verstanden, keine streits und wenn diskussionen aufkamen haben wir die gekonnt gemeistert.

Waren im urlaub, dort hatten wir mehrere heftige streits, dennoch haben wir uns dort quasi die liebe gestanden.

Mit meiner familie kam sie zu dem zeitpunkt wunderbar klar.

Leider haben die streits nicht aufgehört seitdem, im gegenteil, oft aneinander geraten und wieder versöhnt, aber ein immer stärker werdendes schlechtes gefühl machte sich breit.
Ich liebe sie immer noch, über alles.

Dazu muss noch gesagt werden, ich kann ihr de facto "nicht viel" bieten, als ich sie kennengelernt hatte war ich nach wie vor in der ausbildung, bin jetzt kurz vor fertig, aber ihr wisst sicher wie das ist: kaum geldmittel.
Ich war vor der ausbildung beim bund und habe ziemlich ordentlich verdient, aber diesen lebensstandard den ich damals hatte kann ich heute nicht halten.

Das weiß sie aber auch, sagt deshalb, es sei nicht schlimm, ich könne ihr nicht viel bieten ausser die liebe, aufmerksamkeit und ehrlichkeit und das solle ich auch tun.

Zwischenzeitlich war es mehrmals "aus" und sehr heftige streiterein waren an der tagesordnung. Wir stritten uns um meinungen, um gesagtes aber so nicht gemeintes, um vorhergehende streits. Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht.

Ich konnte das bis zum urlaub gut durchziehen aber momentan gehe ich selbst auf dem zahnfleisch und kann manchmal nicht die beherrschung behalten und schreie zurück.

Um zum schluss zu kommen, wir haben uns wieder vertragen und uns geeinigt doch silvester abseits von freunden und familie allein zu verbringen, um wieder zu uns zu finden. Wir waren in einer wohnung meines vaters die "leer" steht unweit von meinem eigentlichen wohnort entfernt, bei dem ich im haushalt meiner mutter bin solange ich im auszubildenenverhältnis bin.

Habe meiner mutter zwar gesagt wir sind erreichbar aber "nicht da" weil wir urlaub allein machen wollten wie gesagt.

Meine mutter hat uns indes nach weihnachten zum essen eingeladen oder besser gesagt gemeint "die anwesenheit ist erfordert", wissend unseren wunsch, allein gelassen zu werden ignorierend.

Wir (freundin, mutter, ich) stritten uns deswegen.

Nach den feiertagen hatten wir wieder einen streit und jetzt sagt sie, sie bräuchte eine pause.

Problem ist, sie schreibt mir dennoch und ruft mich an.
ich bin deshalb zu ihr gefahren um ihr zu zeigen dass sie mir nicht egal ist.

Was soll ich tun um alles wieder gerade zu biegen?

Ihr seid seit Juni 18 zusammen und streitet Euch in einem 1/2 Jahr mehr als Paare nach 18 Jahren Ehe!
Ihr ward zwar zusammen - aber nie verliebt!
Sie mochte Dich nicht so wie Du warst und musstest Dich für sie in etwas verkleiden was Du nicht warst! 
Sei froh, dass Du sie los bist!
Plane Deine Zukunft alleine ohne sie!
Mach Deine Ausbildung zu ende und suche Dir eine Freundin, für die Du Dich nicht verbiegen musst!

9 LikesGefällt mir

5. Januar um 18:10
In Antwort auf user13362

Oh fast vergessen: wir wohnen über eine std entfernt von einander, dennoch schaff(t)en wir es meist uns fast jeden 2. Tag zu sehen.

Ich weiß nicht was die pause bringen soll wenn sie sich nicht dran hält. Ich dachte vllt besinnen wir uns darauf und erinnern uns was wir am partner lieben und schätzen, dass wir das dann in der pause vermissen und wieder zueinander finden.
Aber sie schreibt mir und ruft mich an... 

Ich weiß sie liebt mich noch, ich weiß auch dass ich ihr fehle, nur habe ich das gefühl ihr nicht das geben zu können was sie verlangt. Als hätte ich die kraft nicht um zu liefern, zumindest in dem ausmaß. 

Ein gentleman zu sein ist für sie höchte prio, ihr täglich tee zu bringen oder essen zu machen, ihr die türen aufhalten oder mich 110% auf sie zu fokussieren, welche klamotten ich trage und meine umgangformen mit mitmenschen, ist alles sehr wichtig.

Ich behaupte ich bin gut erzogen worden, 
Ich bin auch sehr adaptiv. 
Aber sie hegt jetzt einen groll gegen meine familie/mutter, glaubt mir nicht dass ich ihren anforderungen gewachsen bin und hat angst von mir verletzt zu werden. Sie will mein altes ich zurück, das ich vor dem urlaub als ich alles stehen und liegen gelassen habe für sie...

Lg user

Joa an deiner Stelle würde ich mit nochmal überlegen, ob ich die nächsten Jahre meines Lebens damit verbringe, sie wie eine Prinzessin zu behandeln und aufzuopfern. Geht auf Dauer nicht gut. Beziehungen sind ein geben und nehmen, bei euch klingt es nicht wirklich danach. 

6 LikesGefällt mir

5. Januar um 18:13


"Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht."

Machst du auch wau wau wenn sie das möchte ?

Jemand der MICH braucht - der hat schon !

5 LikesGefällt mir

5. Januar um 12:50

Oh fast vergessen: wir wohnen über eine std entfernt von einander, dennoch schaff(t)en wir es meist uns fast jeden 2. Tag zu sehen.

Ich weiß nicht was die pause bringen soll wenn sie sich nicht dran hält. Ich dachte vllt besinnen wir uns darauf und erinnern uns was wir am partner lieben und schätzen, dass wir das dann in der pause vermissen und wieder zueinander finden.
Aber sie schreibt mir und ruft mich an... 

Ich weiß sie liebt mich noch, ich weiß auch dass ich ihr fehle, nur habe ich das gefühl ihr nicht das geben zu können was sie verlangt. Als hätte ich die kraft nicht um zu liefern, zumindest in dem ausmaß. 

Ein gentleman zu sein ist für sie höchte prio, ihr täglich tee zu bringen oder essen zu machen, ihr die türen aufhalten oder mich 110% auf sie zu fokussieren, welche klamotten ich trage und meine umgangformen mit mitmenschen, ist alles sehr wichtig.

Ich behaupte ich bin gut erzogen worden, 
Ich bin auch sehr adaptiv. 
Aber sie hegt jetzt einen groll gegen meine familie/mutter, glaubt mir nicht dass ich ihren anforderungen gewachsen bin und hat angst von mir verletzt zu werden. Sie will mein altes ich zurück, das ich vor dem urlaub als ich alles stehen und liegen gelassen habe für sie...

Lg user

Gefällt mir

5. Januar um 18:10
In Antwort auf user13362

Oh fast vergessen: wir wohnen über eine std entfernt von einander, dennoch schaff(t)en wir es meist uns fast jeden 2. Tag zu sehen.

Ich weiß nicht was die pause bringen soll wenn sie sich nicht dran hält. Ich dachte vllt besinnen wir uns darauf und erinnern uns was wir am partner lieben und schätzen, dass wir das dann in der pause vermissen und wieder zueinander finden.
Aber sie schreibt mir und ruft mich an... 

Ich weiß sie liebt mich noch, ich weiß auch dass ich ihr fehle, nur habe ich das gefühl ihr nicht das geben zu können was sie verlangt. Als hätte ich die kraft nicht um zu liefern, zumindest in dem ausmaß. 

Ein gentleman zu sein ist für sie höchte prio, ihr täglich tee zu bringen oder essen zu machen, ihr die türen aufhalten oder mich 110% auf sie zu fokussieren, welche klamotten ich trage und meine umgangformen mit mitmenschen, ist alles sehr wichtig.

Ich behaupte ich bin gut erzogen worden, 
Ich bin auch sehr adaptiv. 
Aber sie hegt jetzt einen groll gegen meine familie/mutter, glaubt mir nicht dass ich ihren anforderungen gewachsen bin und hat angst von mir verletzt zu werden. Sie will mein altes ich zurück, das ich vor dem urlaub als ich alles stehen und liegen gelassen habe für sie...

Lg user

Joa an deiner Stelle würde ich mit nochmal überlegen, ob ich die nächsten Jahre meines Lebens damit verbringe, sie wie eine Prinzessin zu behandeln und aufzuopfern. Geht auf Dauer nicht gut. Beziehungen sind ein geben und nehmen, bei euch klingt es nicht wirklich danach. 

6 LikesGefällt mir

5. Januar um 18:13


"Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht."

Machst du auch wau wau wenn sie das möchte ?

Jemand der MICH braucht - der hat schon !

5 LikesGefällt mir

5. Januar um 20:14
In Antwort auf user13362

Hallo, frohes neues erstmal,

Kurze erklärung, bin mit meiner freundin seit Juni 18 zusammen

Anfangs lief alles extrem gut, haben uns fast blind verstanden, keine streits und wenn diskussionen aufkamen haben wir die gekonnt gemeistert.

Waren im urlaub, dort hatten wir mehrere heftige streits, dennoch haben wir uns dort quasi die liebe gestanden.

Mit meiner familie kam sie zu dem zeitpunkt wunderbar klar.

Leider haben die streits nicht aufgehört seitdem, im gegenteil, oft aneinander geraten und wieder versöhnt, aber ein immer stärker werdendes schlechtes gefühl machte sich breit.
Ich liebe sie immer noch, über alles.

Dazu muss noch gesagt werden, ich kann ihr de facto "nicht viel" bieten, als ich sie kennengelernt hatte war ich nach wie vor in der ausbildung, bin jetzt kurz vor fertig, aber ihr wisst sicher wie das ist: kaum geldmittel.
Ich war vor der ausbildung beim bund und habe ziemlich ordentlich verdient, aber diesen lebensstandard den ich damals hatte kann ich heute nicht halten.

Das weiß sie aber auch, sagt deshalb, es sei nicht schlimm, ich könne ihr nicht viel bieten ausser die liebe, aufmerksamkeit und ehrlichkeit und das solle ich auch tun.

Zwischenzeitlich war es mehrmals "aus" und sehr heftige streiterein waren an der tagesordnung. Wir stritten uns um meinungen, um gesagtes aber so nicht gemeintes, um vorhergehende streits. Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht.

Ich konnte das bis zum urlaub gut durchziehen aber momentan gehe ich selbst auf dem zahnfleisch und kann manchmal nicht die beherrschung behalten und schreie zurück.

Um zum schluss zu kommen, wir haben uns wieder vertragen und uns geeinigt doch silvester abseits von freunden und familie allein zu verbringen, um wieder zu uns zu finden. Wir waren in einer wohnung meines vaters die "leer" steht unweit von meinem eigentlichen wohnort entfernt, bei dem ich im haushalt meiner mutter bin solange ich im auszubildenenverhältnis bin.

Habe meiner mutter zwar gesagt wir sind erreichbar aber "nicht da" weil wir urlaub allein machen wollten wie gesagt.

Meine mutter hat uns indes nach weihnachten zum essen eingeladen oder besser gesagt gemeint "die anwesenheit ist erfordert", wissend unseren wunsch, allein gelassen zu werden ignorierend.

Wir (freundin, mutter, ich) stritten uns deswegen.

Nach den feiertagen hatten wir wieder einen streit und jetzt sagt sie, sie bräuchte eine pause.

Problem ist, sie schreibt mir dennoch und ruft mich an.
ich bin deshalb zu ihr gefahren um ihr zu zeigen dass sie mir nicht egal ist.

Was soll ich tun um alles wieder gerade zu biegen?

Ihr seid seit Juni 18 zusammen und streitet Euch in einem 1/2 Jahr mehr als Paare nach 18 Jahren Ehe!
Ihr ward zwar zusammen - aber nie verliebt!
Sie mochte Dich nicht so wie Du warst und musstest Dich für sie in etwas verkleiden was Du nicht warst! 
Sei froh, dass Du sie los bist!
Plane Deine Zukunft alleine ohne sie!
Mach Deine Ausbildung zu ende und suche Dir eine Freundin, für die Du Dich nicht verbiegen musst!

9 LikesGefällt mir

5. Januar um 20:31
In Antwort auf saskia81007

Ihr seid seit Juni 18 zusammen und streitet Euch in einem 1/2 Jahr mehr als Paare nach 18 Jahren Ehe!
Ihr ward zwar zusammen - aber nie verliebt!
Sie mochte Dich nicht so wie Du warst und musstest Dich für sie in etwas verkleiden was Du nicht warst! 
Sei froh, dass Du sie los bist!
Plane Deine Zukunft alleine ohne sie!
Mach Deine Ausbildung zu ende und suche Dir eine Freundin, für die Du Dich nicht verbiegen musst!

verliebt schon, ich hatte schon beziehungen vor ihr und hatte mich noch nie so gut gefühlt mit jemanden wie mit ihr. 
sie gab mir anfangs das gefühl gebraucht und akzeptiert zu werden. 
leider ist das nicht mehr so. wenn sie mich bpsw braucht, weil sie viel stress hat und ich ihr sage, sorry babe, ich muss morgen früh raus, oder kein sprit im tank oder wie auch immer kommt dann "aber in der vergangenheit bist du auch immer gekommen, warum jetzt nicht, warum bist du jetzt so anders" stellt es hin als würde ich ihr weniger zuneigung schenken oder als liebe ich sie weniger. 

ich bin aber am ende des tages auch nur ein mensch, ich vergesse was, versemmel was oder kann auch nicht immer wie eine maschine befehle ausführen. konnte ich auch im bund nicht immer (ihr wisst wie ichs meine)
ich habe das gefühl schon dass sie mich liebt und braucht, aber eine falsche vorstellung davon hat wie es ist in einer beziehung zu sein, beziehungsweise dass ein mensch nicht immer kann wenn man will. sie ist selbstständig, sehr erfolgreich, packt alles was sie will, aber unsere beziehung droht jetzt zu scheitern, und ich frage mich ob ich noch mehr den fehler bei mir suchen soll oder mit ihr zusammen eine lösung zu finden. 

hatte eben mit ihr telefoniert. sie ist am boden zerstört, ich habe gesagt, dass wir entweder anfangen gemeinsam den trümmerhaufen aufzuräumen und uns gegenseitig zu unterstützen oder dass wir tabula rasa machen, reinen tisch, neu anfangen, alte vorurteile und erwartungshaltungen über bord werfen, uns darauf konzentrieren dass wir eine gemeinsame basis / nenner finden und dann von vorne anfangen. 

ich bin ratlos.

Gefällt mir

5. Januar um 20:33
In Antwort auf geistundsinn1


"Ich soll mit lieber stimme mit ihr reden und sie beruhigen wenn sie schreit und immer da sein und kommen wenn ich das gefühl haben sollte dass sie mich braucht."

Machst du auch wau wau wenn sie das möchte ?

Jemand der MICH braucht - der hat schon !

lustigerweise haben bekannte von mir sowas ähnliches gesagt. 
ich dachte nicht dass ich ein hündchen bin oder ein butler wenn ich ihr zugeständnisse mache, im gegenteil, dass das von stärke spricht für den anderen da zu sein und die fackel zu halten wenn der partner das nicht kann. irre ich mich da?

Gefällt mir

5. Januar um 20:36
In Antwort auf merumeru

Joa an deiner Stelle würde ich mit nochmal überlegen, ob ich die nächsten Jahre meines Lebens damit verbringe, sie wie eine Prinzessin zu behandeln und aufzuopfern. Geht auf Dauer nicht gut. Beziehungen sind ein geben und nehmen, bei euch klingt es nicht wirklich danach. 

was soll ich also deiner meinung nach tun? ich habe ja schon angefangen ihr klar zu machen dass ich nicht immer 150% geben kann auch wenn ich wollte. 
wenn geht- dann geht aber wenn meine arbeit drunter leidet weil ich wiederholt bis in die puppen telefoniere mit ihr nach einem streit bspw, dann geht das in meinen augen nicht. und wenn ich das anspreche, dann stoße ich auf unverständnis. 
ich würde gerne mit ihr und einer unparteiischen person reden, damit entweder mir oder ihr aufgeht welche fehler wir machen. anfangs hat wie gesagt alles wunderbar geklappt, mittlerweile sagt sie zwar noch, dass sie mich liebt und die beziehung will aber mich nicht wiedererkennt usw.
deine meinung dazu?

Gefällt mir

5. Januar um 20:56
In Antwort auf user13362

was soll ich also deiner meinung nach tun? ich habe ja schon angefangen ihr klar zu machen dass ich nicht immer 150% geben kann auch wenn ich wollte. 
wenn geht- dann geht aber wenn meine arbeit drunter leidet weil ich wiederholt bis in die puppen telefoniere mit ihr nach einem streit bspw, dann geht das in meinen augen nicht. und wenn ich das anspreche, dann stoße ich auf unverständnis. 
ich würde gerne mit ihr und einer unparteiischen person reden, damit entweder mir oder ihr aufgeht welche fehler wir machen. anfangs hat wie gesagt alles wunderbar geklappt, mittlerweile sagt sie zwar noch, dass sie mich liebt und die beziehung will aber mich nicht wiedererkennt usw.
deine meinung dazu?

Ich weiß nicht so recht, ob du mich richtig verstanden hast, ich habe dir nur gesagt, das du dir überlegen musst, ob du dir das Ganze noch lange geben willst. Gut gehen wird es nicht. Ihr seid nicht Mal ein Jahr zusammen gewesen, so wie andere User hier, bin ich der Meinung die Dame zu vergessen. Ich glaube nicht, dass du ein so tolles Gefühl mit ihr hast, wenn du dich ihr so anpassen musst. Aber ich kann dir keine Anweisungen geben, jeder ist für sein Glück verantwortlich. Uns begegnen oft Menschen die uns nicht gut tun und auf die sollten wir verzichten können, auch wenn es für einen Moment wehtut. 

1 LikesGefällt mir

5. Januar um 21:00



Du bist zu verfügbar, dass deine Freundin dicht nicht mehr ernst wahrnimmt, daher weiß sie genau deine Grenzen und Möglichkeiten, es ist eine Frage der Zeit, dass sie zu einem Mann entschieden wird


Merke dir für deine nächste Beziehung :

Frauen testen und versuchen zu wissen, wie weit sie mit einem Mann gehen können.  Frauen versuchen den Mann in Beziehung zu halten, seine Überlegenheit auszugleichen, entweder durch üble Gesinnung, dauernde Kritik, Meckern, Drama, oder durch Schmeichelei , Unterwürfigkeit. Alle diese positive und negative Mechanismen dienen den Mann und die Beziehung zu behalten. Jede Frau hat ihre Art wie sie das tut 

Aus Herrschsucht versuchen manche Frauen den Mann zu beherrschen, weil sie glauben : Sie sind besser und überlegen als den Mann, sie trösten sich dadurch und versüßen ihre bittere Trauma und Gefühle ( wie in deinem Fall , deine Freundin ist Traumatisiert), aus Bequemlichkeit soll der Mann nach ihrer Meinung und Ansichten tanzen


Ist der Mann sehr unterwürfig geworden, richtet sich nach ihrer Launen und Worte, ist er nicht mehr Respekt und wertvoll im Augen der Frau.
 

Gefällt mir

5. Januar um 21:19
In Antwort auf seelsemiotiker1



Du bist zu verfügbar, dass deine Freundin dicht nicht mehr ernst wahrnimmt, daher weiß sie genau deine Grenzen und Möglichkeiten, es ist eine Frage der Zeit, dass sie zu einem Mann entschieden wird


Merke dir für deine nächste Beziehung :

Frauen testen und versuchen zu wissen, wie weit sie mit einem Mann gehen können.  Frauen versuchen den Mann in Beziehung zu halten, seine Überlegenheit auszugleichen, entweder durch üble Gesinnung, dauernde Kritik, Meckern, Drama, oder durch Schmeichelei , Unterwürfigkeit. Alle diese positive und negative Mechanismen dienen den Mann und die Beziehung zu behalten. Jede Frau hat ihre Art wie sie das tut 

Aus Herrschsucht versuchen manche Frauen den Mann zu beherrschen, weil sie glauben : Sie sind besser und überlegen als den Mann, sie trösten sich dadurch und versüßen ihre bittere Trauma und Gefühle ( wie in deinem Fall , deine Freundin ist Traumatisiert), aus Bequemlichkeit soll der Mann nach ihrer Meinung und Ansichten tanzen


Ist der Mann sehr unterwürfig geworden, richtet sich nach ihrer Launen und Worte, ist er nicht mehr Respekt und wertvoll im Augen der Frau.
 

wir waren beide auf gleicher augenhöhe, so schien es mir zumindest am anfang der beziehung. 
dann nach und nach habe ich "fehler" gemacht, die sie verletzt haben und welche dazu führten, dass sie sagte sie ist angerempelt worden metaphorisch und ich müsse ihr jetzt beweisen dass ich die gleichen fehler nicht wieder mache. 
z.b. eine basecap, die ich jeden tag seit 3 jahren zur arbeit trug und manchmal wenn ich zu faul war meine haare zu machen auch mal so zum einkaufen oder so.
ihr ging die cap auf die nerven und sie musste es mir öfter sagen ich solle die cap nicht in ihrer anwesenheit tragen, leider durch die macht der gewohnheit fiel mir nichteinmal auf dass ich die cap trug bis sie es mir nicht gesagt hat. nicht weil ich zu faul war sie in dem moment zu respektieren, einfach weil ich etwas zerstreut bin.

du bist der annahme dass sie mich nicht mehr respektiert wie damals, weswegen sie mich nicht für voll nimmt und damit dann mit mir tun und lassen kann was sie will? ich wollte nur zuvorkommend und liebevoll sein, aber ich bin wohl "zu nett"? oder habe ich das falsch verstanden?

Gefällt mir

5. Januar um 21:23
In Antwort auf merumeru

Ich weiß nicht so recht, ob du mich richtig verstanden hast, ich habe dir nur gesagt, das du dir überlegen musst, ob du dir das Ganze noch lange geben willst. Gut gehen wird es nicht. Ihr seid nicht Mal ein Jahr zusammen gewesen, so wie andere User hier, bin ich der Meinung die Dame zu vergessen. Ich glaube nicht, dass du ein so tolles Gefühl mit ihr hast, wenn du dich ihr so anpassen musst. Aber ich kann dir keine Anweisungen geben, jeder ist für sein Glück verantwortlich. Uns begegnen oft Menschen die uns nicht gut tun und auf die sollten wir verzichten können, auch wenn es für einen Moment wehtut. 

ein teil von mir sagt schon "lass gut sein" "du wirst es niemals schaffen ihr zu genügen", andererseits sagt sie nur ich soll für sie da sein, liebevoll sein, ein gentleman und mehr nicht. sie würde nicht viel verlangen aber selbst das bekäme ich nicht hin.

es ist schwer;
ich suche nach keiner ausrede, ich verdiene nicht viel, hab ein paar schulden, kaum zeit. und die zeit, die ich habe verbringe ich mit ihr, und dann bekomme ich es in ihren augen nicht hin zu ihr so liebevoll und verständnisvoll zu sein wie ich es war am anfang.
ich weiß nicht ob ich mich so drastisch verändert habe oder sie sich.
ich weiß aber dass ich SO nicht weitermachen werde und kann. 
das habe ich ihr aber auch so gesagt.
deiner unparteiischen meinung nach, soll ich mit ihr von vorn anfangen oder es gut sein lassen und lebe wohl sagen?

Gefällt mir

5. Januar um 21:41
In Antwort auf user13362

ein teil von mir sagt schon "lass gut sein" "du wirst es niemals schaffen ihr zu genügen", andererseits sagt sie nur ich soll für sie da sein, liebevoll sein, ein gentleman und mehr nicht. sie würde nicht viel verlangen aber selbst das bekäme ich nicht hin.

es ist schwer;
ich suche nach keiner ausrede, ich verdiene nicht viel, hab ein paar schulden, kaum zeit. und die zeit, die ich habe verbringe ich mit ihr, und dann bekomme ich es in ihren augen nicht hin zu ihr so liebevoll und verständnisvoll zu sein wie ich es war am anfang.
ich weiß nicht ob ich mich so drastisch verändert habe oder sie sich.
ich weiß aber dass ich SO nicht weitermachen werde und kann. 
das habe ich ihr aber auch so gesagt.
deiner unparteiischen meinung nach, soll ich mit ihr von vorn anfangen oder es gut sein lassen und lebe wohl sagen?

Aber dezent naiv bist du auch, oder?
Eigentlich sollte sich eine Frau mit dem Menschen den sie liebt zufrieden geben, sofern alles stimmt. Ihr seid nicht auf einer Augenhöhe, du bist wie ein kleines Schosshündchen. Hol dir deine Männlichkeit wieder, die sie dir anscheinend genommen hat. So wie sie sich verhält, wirst du niemals genug sein und ganz ehrlich, musst du auch nicht. Du bist du und fertig. Es wird das ein oder andere Mädel geben, was sich mit dem was du gibt's zufrieden ist und es dir auch zeigt. Gib dir eine Chance so eine zu treffen. 

2 LikesGefällt mir

5. Januar um 21:49
In Antwort auf user13362

lustigerweise haben bekannte von mir sowas ähnliches gesagt. 
ich dachte nicht dass ich ein hündchen bin oder ein butler wenn ich ihr zugeständnisse mache, im gegenteil, dass das von stärke spricht für den anderen da zu sein und die fackel zu halten wenn der partner das nicht kann. irre ich mich da?

Nun, wenn sich jemand des Schreiens bedient - sieht er mich von hinten zur Türe rausgehen . So was gebe ich mir nicht und ist unreif - egal wie erfolgreich, selbstständig sie dir erscheinen mag . Für mich klingt sie egoistisch und unterwirft dich . Sie erwartet nix - nur ... dass du ihre Bedürfnisse riechen musst, und ihr völlig ergibst - sie verändert dich und du .. merkst es nicht !

So sieht Liebe aber nicht aus - dass ich mich als Partner über ein Cap aufrege immer und immer wieder


 

4 LikesGefällt mir

5. Januar um 21:51

Mir musste ein Partner auch noch nie ein "Versprechen" abgeben - so etwas Kindisches aber auch !

2 LikesGefällt mir

5. Januar um 21:55
In Antwort auf merumeru

Aber dezent naiv bist du auch, oder?
Eigentlich sollte sich eine Frau mit dem Menschen den sie liebt zufrieden geben, sofern alles stimmt. Ihr seid nicht auf einer Augenhöhe, du bist wie ein kleines Schosshündchen. Hol dir deine Männlichkeit wieder, die sie dir anscheinend genommen hat. So wie sie sich verhält, wirst du niemals genug sein und ganz ehrlich, musst du auch nicht. Du bist du und fertig. Es wird das ein oder andere Mädel geben, was sich mit dem was du gibt's zufrieden ist und es dir auch zeigt. Gib dir eine Chance so eine zu treffen. 

warum naiv? nur weil ich glaube man muss kein macho sein um ein "mann" zu sein? oder meinst du die naivität zu glauben sie spiele nicht mit mir?

und wegen thema männlichkeit, ich bin kein "soyboy" mit nackenbart und 50kg übergewicht. andere behaupten ich sähe gut aus, habe eine eigene und gefestigte meinung zu so ziemlich jedem gesprächsthema. bin ehrlich und loyal. habe ambitionen und ziele im leben und auch die disziplin und motivation diese zu erreichen. bin ich weniger mann weil ich meiner frau durch taten zeige wie sehr ich sie schätze und achte? nichts für ungut?

Gefällt mir

5. Januar um 22:01
In Antwort auf geistundsinn1

Nun, wenn sich jemand des Schreiens bedient - sieht er mich von hinten zur Türe rausgehen . So was gebe ich mir nicht und ist unreif - egal wie erfolgreich, selbstständig sie dir erscheinen mag . Für mich klingt sie egoistisch und unterwirft dich . Sie erwartet nix - nur ... dass du ihre Bedürfnisse riechen musst, und ihr völlig ergibst - sie verändert dich und du .. merkst es nicht !

So sieht Liebe aber nicht aus - dass ich mich als Partner über ein Cap aufrege immer und immer wieder


 

jedes mal wenn ich das thema in diese richtung lenke, legt sie mir schlüssig dar, wie andere mich angeblich manipulieren und lenken wollen. 
ja sie ist reif in vielen dingen aber im thema beziehungen nicht. zumindest nicht nach meinem verständnis. egoistisch ist sie vielleicht, sind aber viele im leben, 
dein folgender punkt ist interessant, sie verändert mich und ich merke es nicht. woran würde ich das merken? ich meine mein umfeld meint ich sei anders als vorher aber ich kann nicht "put the finger on" das problem oder die "veränderung".
ich merke nur ich bin gereizter, vllt weil sich meine mutter indirekt in die beziehung einmischt, vllt weil ich das gefühl habe auf der strecke zu bleiben in der beziehung mit ihr, vllt weil ich zu hohe ansprüche an mich selbst lege. 
 
zum letzten punkt "bedürfnisse riechen", wie oft habe ich ihr gesagt ich sei kein hellseher, sie daraufhin nur "ich sage doch schon was ich will, und du machst es dennoch nicht". wie jetzt auch. zwar ist "pause" gerade, aber just in dem moment schreibt sie ich soll zu ihr fahren. 150km. ich meine ich könnte das schon machen und gerne sehen würde ich sie auch, aber was soll das bringen? was erreiche ich damit?

Gefällt mir

5. Januar um 22:03
In Antwort auf user13362

warum naiv? nur weil ich glaube man muss kein macho sein um ein "mann" zu sein? oder meinst du die naivität zu glauben sie spiele nicht mit mir?

und wegen thema männlichkeit, ich bin kein "soyboy" mit nackenbart und 50kg übergewicht. andere behaupten ich sähe gut aus, habe eine eigene und gefestigte meinung zu so ziemlich jedem gesprächsthema. bin ehrlich und loyal. habe ambitionen und ziele im leben und auch die disziplin und motivation diese zu erreichen. bin ich weniger mann weil ich meiner frau durch taten zeige wie sehr ich sie schätze und achte? nichts für ungut?

Damit habe ich gemeint, dass du dich nicht wie ein Lappen behandeln lassen sollst! Ich kenne dich nicht, keine Ahnung wie du aussiehst und du bist sicherlich ein wundervoller Partner für eine Frau die das zu schätzen weißt. Aber du bist naiv, dass du glaubst du musst irgendein Level von dir  erreichen, mehr verdienen, Ihr die Füße lecken und dann wird alles besser. Aber im großen und ganzen ist es glaube ich egal, wie man dich darauf aufmerksam macht, du willst vermutlich hören wollen: "Ja, mach weiter so, die Kleine wird sich beruhigen" aber nein, vermutlich wird sie das nicht, sie wird dich so unterbuttern und du wirst immer denken du bist nicht gut genug. Manchmal braucht es lange Zeit bis man aus Sachen lernt, ich wünsche dir viel Erfolg. 

Gefällt mir

5. Januar um 22:07
In Antwort auf merumeru

Aber dezent naiv bist du auch, oder?
Eigentlich sollte sich eine Frau mit dem Menschen den sie liebt zufrieden geben, sofern alles stimmt. Ihr seid nicht auf einer Augenhöhe, du bist wie ein kleines Schosshündchen. Hol dir deine Männlichkeit wieder, die sie dir anscheinend genommen hat. So wie sie sich verhält, wirst du niemals genug sein und ganz ehrlich, musst du auch nicht. Du bist du und fertig. Es wird das ein oder andere Mädel geben, was sich mit dem was du gibt's zufrieden ist und es dir auch zeigt. Gib dir eine Chance so eine zu treffen. 

weißt du, "werde ich nie genug sein" schwirrt mir die ganze zeit im kopf rum. 
so viele leute behaupten von mir ich sei so gut erzogen und ein vernünftiger kerl, einen auf den man sich verlassen kann, ein mann der zu seinem wort steht, ehrlich und direkt, loyal.
mittlerweile zweifel ich an mir selbst oder sogar an den leuten die mich so sehen. leben die oder ich in einem paralleluniversum? in dieser beziehung jetzt ab dezember komme ich mir vor als sei ich ein versager, durch und durch. so habe ich mich zuletzt in der 11.klasse gymi gefühlt als ich zum 2. mal durchgefallen bin, wie ein kind welches nix auf die reihe bringt. als ich bei der bundeswehr war wurde ich auch psychisch und physisch auf die probe gestellt und nichts konnte mir was anhaben. hier fühle ich mich jetzt als müsste ich auf einmal ein spaceshuttle landen aus der erdumlaufbahn und ich habe keinerlei ahnung was zu tun ist - erschreckend!

Gefällt mir

5. Januar um 22:09
In Antwort auf user13362

jedes mal wenn ich das thema in diese richtung lenke, legt sie mir schlüssig dar, wie andere mich angeblich manipulieren und lenken wollen. 
ja sie ist reif in vielen dingen aber im thema beziehungen nicht. zumindest nicht nach meinem verständnis. egoistisch ist sie vielleicht, sind aber viele im leben, 
dein folgender punkt ist interessant, sie verändert mich und ich merke es nicht. woran würde ich das merken? ich meine mein umfeld meint ich sei anders als vorher aber ich kann nicht "put the finger on" das problem oder die "veränderung".
ich merke nur ich bin gereizter, vllt weil sich meine mutter indirekt in die beziehung einmischt, vllt weil ich das gefühl habe auf der strecke zu bleiben in der beziehung mit ihr, vllt weil ich zu hohe ansprüche an mich selbst lege. 
 
zum letzten punkt "bedürfnisse riechen", wie oft habe ich ihr gesagt ich sei kein hellseher, sie daraufhin nur "ich sage doch schon was ich will, und du machst es dennoch nicht". wie jetzt auch. zwar ist "pause" gerade, aber just in dem moment schreibt sie ich soll zu ihr fahren. 150km. ich meine ich könnte das schon machen und gerne sehen würde ich sie auch, aber was soll das bringen? was erreiche ich damit?

Du erreichst damit gar nichts . Und du solltest anfangen auf dich und dein Gefühl zu hören . Mütter mischen sich in Beziehungen ein, wenn sie merken, dass sie dem Kind nicht gut tun . Das sind die Personen, denen es nicht um ihre Belange sondern um das Wohlergehen der Person (des eigenen Kindes geht) .

Natürlich bist du gereizt - sie verändert dich, sie setzt dich unter Druck mit Schnickschnack . Sie lässt dich gar nicht sein und das siehst du an dem Beispiel, dass sie zuerst eine Kontaktsperre erlässt und dann sollst du springen - weil sie das möchte !!!

Ich denke du solltest sie daran erinnern, was eine Kontaktsperre ist und nicht 150 Kilometer zu ihr fahren - ansonsten, wenn sie unbedingt will - dann soll sie ihren Arsch in Bewegung setzen und zu dir kommen !

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen