Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause

Beziehungspause

21. März 2011 um 13:27 Letzte Antwort: 30. März 2011 um 11:40

Ich bin hier neu und hoffe, dass ich hier in der Rubrik richtig bin.
Ich habe da ein oder mehrere Probleme.
Meine Freundin und ich haben ein Beziehungspause eingelegt, auf ihr drängen hin. Sie will wissen ob sie mich noch so liebt und sich eine Zukunft vorstellen kann. Wir sind eigentlich auch verlobt, aber solange die Probleme da sind, lasse ich das jetzt mal außer acht. Sie hat gesagt, dass sie auch Dates haben wird einfach um zu sehen ob sie für jemand anderen was empfindet. Ich könnte das nicht und mache das auch nicht während der Pause. Da wir jeglichen Kontakt abgebrochen haben, auch über die sozialen Netzwerke, zerreißt mich das alles innerlich. Wie es zu dieser Beziehungspause gekommen ist, versuche ich mal kurz zu erklären. Eigentlich haben wir immer dieselben Streitigkeiten über die gleichen Probleme. Ich bin unromantisch, beziehungsweise, wenn ich was mache, dann ist das nicht in ihrem Sinne gedacht. Also nicht das, was sie für romantisch hält. Weiterhin ist bei uns der Alltag eingekehrt. Dann habe ich irgendwie über die Zeit ihr Vertrauen zu mir zerstört. Also ich bin jetzt nicht fremdgegangen oder so, aber ich habe ihr oftmals Dinge verschwiegen, weil ich sie selbst nicht als wichtig oder nennenswert erachtet habe. Aufgrund dieses nichtvertrauenes ist sie total verunsichert, weiß nicht mehr weiter und glaubt mir kein Wort mehr. Da kann ich sagen, schreiben und zeigen was ich will. Hinzu kommt, dass sie sich selbst für unattraktiv hält. Welche Frau tut das nicht? Eigentlich gehe ich da immer nach dem Vorsatz, einfach nichts zu sagen. Jedoch hat sie mal irgendwann gesagt, dass ich ruhig sagen kann, wenn mir bspw. im TV eine gefällt. Habs aber immer nur gesagt, wenn sie mich gefragt hat und sie sagt ja auch welche Typen sie schnuckelig findet. Jedenfalls sind Frauen da ja so, dass sie alles an sich mit der Person im TV vergleichen und sich dann scheiße fühlen. Da kann ich noch so sehr sagen, dass sie die attraktivste Frau auf der Welt für mich ist. Worte eben.
Achja und dann ist sie noch sehr schnell gereizt und auf 180 wohingegen ich ein eher ruhiger und ausgeglichener Mensch bin, der eigentlich so gut wie nie sauer ist oder sich über alles so stark seine Gedanken macht. Ich muss nicht für alles was ich mache einen Grund haben. Ich mache auch nicht aus allem ein Problem, ich nehme oftmals einfach Dinge hin. Ich muss sagen, dass ich relativ einfach gestrickt bin. Männlich eben. Wenn sie Nein sagt, dass wird in meinem Kopf ein Häkchen bei Nein gemacht und umgekehrt. Dass ein Nein auch eigentlich Ja bedeutet kann, kann ich nicht unterscheiden.
Dann kommt noch dazu, dass ich relativ abgestumpft bin gefühlstechnisch und ich nicht mehr so richtig auf sie eingehen kann, weil ständig irgendwas is, dass sie an mir stört. Und im Gegenzug ist sie halt relativ stur und die kompromissbereitschaft lässt etwas zu wünschen übrig.
Kurz gesagt war es das glaube ich an den Hauptproblemen. Gibt noch andere Probleme, aber die sind nicht relevant für die Beziehungspause.
Ich liebe sie über alles, aber weiß nicht so recht ob das nun für die Zukunft ausreicht. Liebe allein ist ja nunmal nicht alles. Erzwingen kann man auch nichts.
Kann man da nun für die Zukunft was machen? Schreit das nun nach Trennung? Was soll ich tun, damit nach der Pause alles wieder ins reine kommt oder ist der letzte Zug schon abgefahren?

Mehr lesen

21. März 2011 um 16:17

Das klingt ja...
ganz schön heftig. Tut mir leid, das mit deiner Trennung. Und das mit den Dates macht sie halt um zu wissen wie es um ihre Gefühle steht. über Probleme kann ich auch nicht so richtig reden. Sie ist da eher anders. Sie sagt sofort, wenn ihr was nicht passt. Ich bin dann meistens derjenige der nur zuhört, aber ich kann immer nicht so richtig die Worte finden. Sie ist sich wahrscheinlich selbst nicht mehr so sicher mit allem, da sie eben auch das Vertrauen verloren hat. Und 4,5 Jahre wirft man ja nicht einfach so weg und zusammen leben wir auch. Momentan bin ich halt die nächsten wochen bei meinen Eltern und der Kontakt ist nahe null.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. März 2011 um 14:06

Es ist....
...als würdest du meine Beziehung beschreiben. Bis ins letzte Detail. Nur das ich ebenso die Rolle der "durchdrehenden" Freundin spiele..
Bei uns sind genauso Dinge vorgefallen die mein Vertrauen zu ihm enorm belastet haben. Im Gegenzug ist es kürzlich passiert das auch ich sein Misstrauen erweckt habe. Aber das tut nichts zur Sache. Es sind die gleichen Dinge wie du sie über dein Mädchen beschreibst.
- Das sie nicht weiß ob sie dich noch liebt.
- Das sie andere treffen wird um sich dessen klar zu werden.
- Die Beziehungspause
- Das du ihr noch so oft sagen kannst wie hübsch du sie findest, und sie immer weiter zweifelt und sich mit anderen vergleicht...
Exakt die selben Dinge eben.Und ich kann dir nicht genau erklären WARUM es so ist. Aber bei mir war/ist es so, das ich durch die ganzen Vorfälle eine Emotionale Mauer aufgebaut habe, um nicht (noch) öfter verletzt zu werden. Ich vermute das es bei ihr genauso sein wird. Es ist wahnsinnig schwer zu begreifen, und erst recht es zu erklären. Aber man denkt an die "alten", guten Zeiten in denen man noch wahnsinnig verliebt war und dachte man gehört für immer zusammen. Das ist das warum man nicht klipp und klar sagen kann - Es ist aus. Weil man zu diesem einen Menschen immer eine besondere Bindung haben wird, auch wenn man (schon lange) getrennt ist.
Auf der anderen Seite sieht man die ganzen negativen Dinge, und die Belastung die von dieser Situation ausgehen. Und den Reiz des neuen, unbekannten.. Deshalb auch die Dates. So böse und unbamherzig das klingt - aber man hält sich den Ex-Fast-Freund tatsächlich warm um eine Stütze zu haben falls man merkt, das es mit dem "Marktwert" doch nicht mehr so gut aussieht. Oder eben um einfach nicht allein zu sein.

Ich selbst stelle mir oft die Frage: "Einfach alles aktzeptieren und hinnehmen - der Liebe wegen? Um einfach nicht ohne den anderen sein zu müssen - egal wie schwer es ist?"

Aber das funktioniert zumindest auf Dauer gesehen nicht. Erst recht nicht nach einer Pause, das habe ich nun gelernt. Wenn man sich erstmal soweit von einem Menschen frei gemacht hat, fällt es extrem schwer, wieder zu der gleichen emotionalen Bindung zurück zu gelangen.
Mein Freund und ich haben auch eine Pause eingelegt und sind nun wieder zusammen. Aber ich liebäugle schon lange wieder mit einer Trennung. Die Gefühle kommen nicht zurück, egal wie sehr er sich anstrengt. Eine Pause macht meist mehr kaputt als sie rettet. Auch wenn man das nicht wahr haben will.

Es klingt unglaublich hart und muntert dich mit sicherheit auch nicht auf - aber vielleicht kannst du die Gedankengänge deiner Freundin vielleicht ein klitzekleines bisschen besser verstehen oder zumindest nachvollziehen. Ich will euch das Glück auch gar nicht absprechen, vielleicht funktioniert es bei euch. Ich kenne sie ja immerhin nicht.
Aber das ist meine Einschätzung und ich stecke wirklich in der SELBEN Situation!

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2011 um 8:57
In Antwort auf peigi_11964324

Es ist....
...als würdest du meine Beziehung beschreiben. Bis ins letzte Detail. Nur das ich ebenso die Rolle der "durchdrehenden" Freundin spiele..
Bei uns sind genauso Dinge vorgefallen die mein Vertrauen zu ihm enorm belastet haben. Im Gegenzug ist es kürzlich passiert das auch ich sein Misstrauen erweckt habe. Aber das tut nichts zur Sache. Es sind die gleichen Dinge wie du sie über dein Mädchen beschreibst.
- Das sie nicht weiß ob sie dich noch liebt.
- Das sie andere treffen wird um sich dessen klar zu werden.
- Die Beziehungspause
- Das du ihr noch so oft sagen kannst wie hübsch du sie findest, und sie immer weiter zweifelt und sich mit anderen vergleicht...
Exakt die selben Dinge eben.Und ich kann dir nicht genau erklären WARUM es so ist. Aber bei mir war/ist es so, das ich durch die ganzen Vorfälle eine Emotionale Mauer aufgebaut habe, um nicht (noch) öfter verletzt zu werden. Ich vermute das es bei ihr genauso sein wird. Es ist wahnsinnig schwer zu begreifen, und erst recht es zu erklären. Aber man denkt an die "alten", guten Zeiten in denen man noch wahnsinnig verliebt war und dachte man gehört für immer zusammen. Das ist das warum man nicht klipp und klar sagen kann - Es ist aus. Weil man zu diesem einen Menschen immer eine besondere Bindung haben wird, auch wenn man (schon lange) getrennt ist.
Auf der anderen Seite sieht man die ganzen negativen Dinge, und die Belastung die von dieser Situation ausgehen. Und den Reiz des neuen, unbekannten.. Deshalb auch die Dates. So böse und unbamherzig das klingt - aber man hält sich den Ex-Fast-Freund tatsächlich warm um eine Stütze zu haben falls man merkt, das es mit dem "Marktwert" doch nicht mehr so gut aussieht. Oder eben um einfach nicht allein zu sein.

Ich selbst stelle mir oft die Frage: "Einfach alles aktzeptieren und hinnehmen - der Liebe wegen? Um einfach nicht ohne den anderen sein zu müssen - egal wie schwer es ist?"

Aber das funktioniert zumindest auf Dauer gesehen nicht. Erst recht nicht nach einer Pause, das habe ich nun gelernt. Wenn man sich erstmal soweit von einem Menschen frei gemacht hat, fällt es extrem schwer, wieder zu der gleichen emotionalen Bindung zurück zu gelangen.
Mein Freund und ich haben auch eine Pause eingelegt und sind nun wieder zusammen. Aber ich liebäugle schon lange wieder mit einer Trennung. Die Gefühle kommen nicht zurück, egal wie sehr er sich anstrengt. Eine Pause macht meist mehr kaputt als sie rettet. Auch wenn man das nicht wahr haben will.

Es klingt unglaublich hart und muntert dich mit sicherheit auch nicht auf - aber vielleicht kannst du die Gedankengänge deiner Freundin vielleicht ein klitzekleines bisschen besser verstehen oder zumindest nachvollziehen. Ich will euch das Glück auch gar nicht absprechen, vielleicht funktioniert es bei euch. Ich kenne sie ja immerhin nicht.
Aber das ist meine Einschätzung und ich stecke wirklich in der SELBEN Situation!

Ich wünsche dir alles Gute!

Hui...
Das klingt ja echt genauso...Kommt sowas öfter vor in vielen Beziehungen? Aber es ist auch schön mal die andere Seite zu hören. Und mein misstrauen ist auch sehr erweckt. Und bei der emotionalen Mauer kann ich nur zustimmen. die existiert aber auf beiden seiten. sie lässt nichts mehr so richtig an sich rankommen und ich bin abgestumpft durch die ständige kritik.
Ich bezweifle aber dennoch, dass sie das so sieht mit dem warm halten des (Ex-) Freundes. Ich glaube sie macht das wirklich nur um sich über ihre gefühle klar zu werden. ohne jetzt naiv klingen zu wollen. zumal es doch ganz schön hart wäre, wenn sie dann nur aus diesem grund weiterhin mit mir zusammen bleiben würde. Ich habe einfach noch die Hoffnung, dass sich das wieder einrenken wird und sie die gefühle noch für mich hat und die pause nicht alles zerstört und uns vielleicht einen zum teil neuen anfang schenkt. aber das kann ich nun nicht sagen, das werde ich wohl erst nach der pause sehen.
ich werde mich dennoch nach der pause voll reinhängen und gebe die hoffnung nicht auf, auch wenn die chancen offensichtlich sehr gering sind. ich will kämpfen. danke für deine hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2011 um 19:16

Hört sich gar nicht gut an.
Sie sagt, sie möchte jetzt auch außerhalb sich umschauen. Das sagt meines sehr Achtens aus, dass sie sich schon klar macht um einen anderen Partner zu finden/kriegen. Hääää? Wie bitte? Ob sie für jemanden anderen etwas empfindet????? HALOOOOO, aufwachen. Mir ist zwar nicht klar ob sie das tut um nur sexuell oder für eine Beziehung, aaaaaaaber, das ist eine derartige Verletzung....Stell Dir doch mal die Frage, ob Du wirklich, nachdem sie vermutlich 10 oder was weiß ich, wieviel Kerle abgeschleppt hat, noch eine Beziehung haben möchtest? Bist Du Dir das Wert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. März 2011 um 15:52
In Antwort auf hazael_11921754

Hui...
Das klingt ja echt genauso...Kommt sowas öfter vor in vielen Beziehungen? Aber es ist auch schön mal die andere Seite zu hören. Und mein misstrauen ist auch sehr erweckt. Und bei der emotionalen Mauer kann ich nur zustimmen. die existiert aber auf beiden seiten. sie lässt nichts mehr so richtig an sich rankommen und ich bin abgestumpft durch die ständige kritik.
Ich bezweifle aber dennoch, dass sie das so sieht mit dem warm halten des (Ex-) Freundes. Ich glaube sie macht das wirklich nur um sich über ihre gefühle klar zu werden. ohne jetzt naiv klingen zu wollen. zumal es doch ganz schön hart wäre, wenn sie dann nur aus diesem grund weiterhin mit mir zusammen bleiben würde. Ich habe einfach noch die Hoffnung, dass sich das wieder einrenken wird und sie die gefühle noch für mich hat und die pause nicht alles zerstört und uns vielleicht einen zum teil neuen anfang schenkt. aber das kann ich nun nicht sagen, das werde ich wohl erst nach der pause sehen.
ich werde mich dennoch nach der pause voll reinhängen und gebe die hoffnung nicht auf, auch wenn die chancen offensichtlich sehr gering sind. ich will kämpfen. danke für deine hilfe.

Ich glaube...
..dass soetwas tatsächlich in -nicht vielleicht vielen- aber einigen Beziehungen vorkommt.
So primitiv das klingt - aber es ist und bleibt wahrscheinlich ein Abwehrmechanismus des Unterbewusstseins um sich vor Schmerz zu schützen. Ob das nun hilfreich ist oder nicht, sagt ja niemand

Dass du sagst, das sie kaum noch etwas an sich heran kommen lässt verstehe ich auch sehr gut. Mir geht es da wiedereinmal nicht anders.. und es ist (obwohl man es möchte) sehr schwer diese -nennen wir es mal "Blockade"- beiseite zu schieben und dem Partner tatsächlich zuzuhören. Und damit meine ich nicht das man sich hinsetzt und sich vollreden lässt, sondern ernsthaft darüber nachdenkt wie es dem anderen geht und was er einem sagen will.

Eines MUSS dir aber klar sein:
Ganz egal wie eure "Geschichte" weiter geht, oder endet - glaube niemals das du ihr egal bist und sie dich verarschen möchte. Man nimmt die Probleme und Belastungen einer Beziehungspause nicht auf sich, wenn es einem sowieso egal ist, was mit dem Partner passiert. Auch wenn es letztlich oft zur Trennung führt. Verstehst du was ich meine ?

Das sie dich warm hält, wollte ich ihr mit dem was ich geschrieben habe, auch gar nicht anhängen. Es war eine Vermutung, die sich zugegebenermaßen stellt.
Wenn sie nun ein paar Dates hat, kann es durchaus sein das sie merkt was sie an dir hat und das sie den rein sexuellen Kontakt zu Männern gar nicht braucht.
Und natürlich, lieber Mr. unbekannt, wäre es alles andere als löblich wenn sie doch aus genau diesem Grund bei dir bleibt. Aber komplett ausschließen, darf man es trotzdem nicht.

Ich kann immer nur aus meiner Sicht erzählen, dir die Dinge erläutern und vielleicht ein bisschen erklären.
Wie du es interpretierst oder auf euch selber beziehst kann ich nicht beeinflussen.
Aber nochmal: Ich weiß leider wovon ich rede, denn du könntest auch von mir gesprochen haben als du eure Situation hier eingestellt hast.

Ich finde es übrigens sehr schön, dass du derart um sie kämpfen willst! Das kann sehr viel ausmachen und bedeutet ihr bestimmt auch eine Menge.

Ich hätte da eine Frage. Dürft ihr eure "Gefühls-Tagebücher" denn nach der Pause gegenseitig lesen ? Ich nehme an, ja oder ? Ist an sich nämlich keine so schlechte Idee, denn so sieht man was den anderen wirklich bewegt, insofern man selbst ehrlich ist mit dem was man schreibt.

Weiterhin viel Glück und ich freue mich über jede Antwort.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. März 2011 um 0:23

JJJJJJJ
Ich habe gerade gelesen, und ich völlig verstehen Ihren Schmerz, wie ich durch là.J habe ritt arbeitete mit einem Marrabou, die wirklich für mich gearbeitet, weil er zunächst versucht hatte, die Verbindung zwischen meinem Mann und seiner neuen brechen Frau machte dann eine Rückkehr in 09 Tagen mit emotionalen Opfer und Gebete, die er schickte mich zu tun. Ich weiß nicht, was er Magie zurückkommen verwendet, sondern dass er Erfolg garantiert. Ich bin sehr glücklich und ich hoffe, meine témoignange bringt positive und es wird Sie in Ihre Zukunft zu helfen.
Wenn Sie interressiert sind bitte an die Email-Adresse mjp.larg @ yahoo.fr.
für den Kontakt von mir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. März 2011 um 21:11
In Antwort auf peigi_11964324

Ich glaube...
..dass soetwas tatsächlich in -nicht vielleicht vielen- aber einigen Beziehungen vorkommt.
So primitiv das klingt - aber es ist und bleibt wahrscheinlich ein Abwehrmechanismus des Unterbewusstseins um sich vor Schmerz zu schützen. Ob das nun hilfreich ist oder nicht, sagt ja niemand

Dass du sagst, das sie kaum noch etwas an sich heran kommen lässt verstehe ich auch sehr gut. Mir geht es da wiedereinmal nicht anders.. und es ist (obwohl man es möchte) sehr schwer diese -nennen wir es mal "Blockade"- beiseite zu schieben und dem Partner tatsächlich zuzuhören. Und damit meine ich nicht das man sich hinsetzt und sich vollreden lässt, sondern ernsthaft darüber nachdenkt wie es dem anderen geht und was er einem sagen will.

Eines MUSS dir aber klar sein:
Ganz egal wie eure "Geschichte" weiter geht, oder endet - glaube niemals das du ihr egal bist und sie dich verarschen möchte. Man nimmt die Probleme und Belastungen einer Beziehungspause nicht auf sich, wenn es einem sowieso egal ist, was mit dem Partner passiert. Auch wenn es letztlich oft zur Trennung führt. Verstehst du was ich meine ?

Das sie dich warm hält, wollte ich ihr mit dem was ich geschrieben habe, auch gar nicht anhängen. Es war eine Vermutung, die sich zugegebenermaßen stellt.
Wenn sie nun ein paar Dates hat, kann es durchaus sein das sie merkt was sie an dir hat und das sie den rein sexuellen Kontakt zu Männern gar nicht braucht.
Und natürlich, lieber Mr. unbekannt, wäre es alles andere als löblich wenn sie doch aus genau diesem Grund bei dir bleibt. Aber komplett ausschließen, darf man es trotzdem nicht.

Ich kann immer nur aus meiner Sicht erzählen, dir die Dinge erläutern und vielleicht ein bisschen erklären.
Wie du es interpretierst oder auf euch selber beziehst kann ich nicht beeinflussen.
Aber nochmal: Ich weiß leider wovon ich rede, denn du könntest auch von mir gesprochen haben als du eure Situation hier eingestellt hast.

Ich finde es übrigens sehr schön, dass du derart um sie kämpfen willst! Das kann sehr viel ausmachen und bedeutet ihr bestimmt auch eine Menge.

Ich hätte da eine Frage. Dürft ihr eure "Gefühls-Tagebücher" denn nach der Pause gegenseitig lesen ? Ich nehme an, ja oder ? Ist an sich nämlich keine so schlechte Idee, denn so sieht man was den anderen wirklich bewegt, insofern man selbst ehrlich ist mit dem was man schreibt.

Weiterhin viel Glück und ich freue mich über jede Antwort.
LG

Hmm...
Ich glaube ich verstehe ganz gut was du meinst. Das alles ist nicht leicht zu fassen und ist für beide seiten nur schwer zu ertragen. Soviel weiß ich mittlerweile.
Die Gefühls-Tagebücher liest jeder gegenseitig nach der Pause. Das ist hoffentlich sinnvoll, da ja eben dort jeder seine Gefühle frei äußern konnte. Und ich war dort ehrlich und habe alles mögliche reingeschrieben. Also denke ich mal, dass das vielleicht gut ist. Ich danke dir für deine Denkanstöße und deine Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. März 2011 um 11:40
In Antwort auf hazael_11921754

Hmm...
Ich glaube ich verstehe ganz gut was du meinst. Das alles ist nicht leicht zu fassen und ist für beide seiten nur schwer zu ertragen. Soviel weiß ich mittlerweile.
Die Gefühls-Tagebücher liest jeder gegenseitig nach der Pause. Das ist hoffentlich sinnvoll, da ja eben dort jeder seine Gefühle frei äußern konnte. Und ich war dort ehrlich und habe alles mögliche reingeschrieben. Also denke ich mal, dass das vielleicht gut ist. Ich danke dir für deine Denkanstöße und deine Hilfe.

Gerne
Ich bin froh wenn ich dir/euch VIELLEICHT ein bisschen helfen konnte. Es macht den anschein, dass du sie wirklich sehr liebst. Und allzuoft gibt es sowas leider auch nicht mehr.

Wenn du willst, kannst du mich auf dem laufenden halten. Du musst aber natürlich nicht!

Beste Wünsche & Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen