Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspause

Beziehungspause

13. Dezember 2019 um 23:09 Letzte Antwort: 27. Dezember 2019 um 17:21

Hallo Leute, ich weiß gar nicht wo ich genau anfangen soll. 

Ich bin jetzt seit 12 Jahren mit meiner, seit heute Ex-Freundin, zusammen gewesen. Wir hatten im Prinzip 10 wirklich tolle Jahre, haben uns aber in den letzten 1,5 Jahren irgendwie von einander entfernt. Sie war 17 und ich 23, als wir zusammen gekommen sind. Ich bin studieren gegangen und wir sahen uns anfangs nur am Wochenende, obwohl wir eigentlich aus dem selben Ort kommen. Ich hatte mich damals für das Studium entschieden, bevor wir zusammen gekommen sind. Nach einem Semester habe ich jedoch das Studium abgebrochen und bin wieder in die Heimat gezogen. Zu einem großen Teil auch weil ich sie vermisst habe und mir jedes mal mein Herz rausgefallen ist, als ich sie zum Bahnhof gebracht habe, aber nicht nur. Es war auch einfach nicht die richtige Zeit für mich, um zu studieren. 

Nachdem ich wieder bei Papa eingezogen war(Einliegerwohnung), zog sie dort auch mehr oder weniger ein. Also sie brachte keine Möbel mit, schlief aber immer bei mir und wir verbrachten die Zeit miteinander. Nach ca. 7 Jahren, in denen wir viel gemeinsam erlebt haben und viel Spaß hatten, entschieden wir uns beide noch mal dazu studieren zu gehen und machten das auch. Wir suchten uns eine kleine Wohnung und zogen in die Stadt, in der die Uni war. 

Es war anfangs sehr schön. Wir hatten endlich unsere eigenen vier Wände, in denen niemand einen Anspruch auf uns stellen konnte. Wie das immer so ist, wenn man bei den Eltern wohnt, dann muss man auch immer mal die Bedürfnisse der Eltern stillen. Wir waren also jetzt unter uns und genossen die Zeit sehr. Sie schaffte ihr Studium in Regelstudienzeit und in diesen drei Jahren war auch soweit noch alles gut. Da ich zu Studienbeginn bereits 30 war und ich soweiso schon mal eine Bafögförderung bekommen hatte, hatte ich keine finanzielle Unterstützung, was aber von vornherein klar war und auch nicht unser Problem sein sollte. Ihre Eltern sind relativ wohlhabend und sie finanzierten mein Studium einfach mit. Was ich anfangs mega nett fand, was mir aber immer mehr ein komisches Gefühl gegeben hatte. Sie liebte mich wirklich wie doof und ich sie ebenfalls. ICh hätte das selbe für sie getan, wenn ich dazu die möglichkeit gehabt hätte. Ihre Eltern haben sogar ein Ferienhaus, in einem sehr warmen land und wir fuhren dort jedes Jahr für 4 Wochen hin. Irgendwann wollte ich in diesen Ferien arbeiten gehen, damit ich endlich auch mal etwas in die Kasse werfen konnte, was sie mit aber sehr charmant mit einer Einladung in den Urlaub ausgeredet hatte. Sie hatte mir einen Zettel gebastelt, auf dem ich sozusagen einen Urlaub gewonnen hatte. Der so gut gemacht war, dass ich ihn weggeworfen hatte. Wir namen die Sache mit humor. 

vor ca. 1,5 Jahren fing das Dilemma irgendwie an... Ich wollte eines Tages mit ihr schlafen und sie fing an zu weinen. Ich war in diesem Moment so perplex, dass ich das erstmal einfach hingenommen habe und wir es dann gemeinsam über 6 Monate verdrängt haben. Naja eigentlich haben wir es Tabuisiert, was ein riesen Fehler war! Denn es entstand danach einfach keine wirkliche Nähe mehr. Wir waren noch immer beste Freunde, jedoch wurde ich zunehmend "patziger" da ich ihre Rückweisung nicht verstanden hatte, aber zu feige war es anzusprechen. Ich kannte sie so gut, dass ich wusste dass da was im Busch ist und ich wollte sie nicht verlieren. Dann halt ohne wirkliche körperliche nähe. Rückblickend betrachtet, noch ein riesen Fehler! Das Ganze entwickelte eine Eigendynamik und wir bestritten zwar fast den kompletten Alltag miteinander, aber irgendwie verletzten wir uns gegenseitig, mit kleinen Stichelein. Auch sie fühlte sich abgewiesen, wie ich in einem vor kurzem geführten Gespräch rausgefunden habe.

Irgendwann war es dann soweit, dass auch ich mein Studium beenden wollte. Sie war derweil am arbeiten und wir beide fühlten uns in der Wohnung nicht mehr wohl. Sie war perfekt für zwei stundenten, aber viel zu klein um auf zwei Unterschiedliche Lifestyles Rücksicht zu nehmen. Sie war also morgens leise und die ganze Nacht, damit wir dem Anderen seine Ruhe lassen konnten. Leider wurde daraus irgendwie eine gegenseitige Erwartungshaltung, so dass wir irgendwann nur noch Dinge für den Anderen gemacht hatten, weil wir dachten er würde das so wollen. Jedenfalls musste ich meine Thesis schreiben und zeitgleich haben wir begonnen, das Haus ihrer leider verstobenen Oma zu renovieren, um dort nach meinem Abschluss einzuziehen. Das Haus lag 60km Entfernt. Es gab also eine doppelte Belastung für uns beide und beim Renovieren zickten wir uns vermehrt an. Wir hatten in dieser Zeit sogar Jahrestag, den ich aber Gänzlich ignorierte, weil ich mich langsam nicht mehr in einer Beziehung fühlte. Zwei Wochen Später hatte sie Geburtstag und ich hab mir wirklich Mühe gegeben, so dass sie an diesem Tag zu mir sagte, dass ich ja so lieb und süß seie und sie jetzt ein schlechtes Gewissen habe. In mir gingen mal wieder die Alarmglocken an, denn ich verstand nicht wieso sie ein schlechtes Gewissen hatte. 
Zwei Wochen später wusste ich es dann. Sie kam von der Arbeit nachhause und war cold as f*ck. Sie zog das diesen Tag durch, bis wir abends endlich das erste mal, seit Ewigkeiten, wirklich offen miteinander geredet hatten.

Sie sagte dass sie mich noch lieben würde, aber nicht mehr weiß ob es noch für eine Beziehung reicht. Ich war total verstört. ICh wusste zwar, dass da was im Busch war, aber wie das dann aus ihr raus kam, das hatte ich nicht verstanden. Wir waren genau 2 Tage vor ihrem Geburtstag eingezogen und ich dachte wir würden hier endlich wieder zueinander finden. Denn sie sagte in der alten Wohnung immer wenn wir mal "offen" redeten, dass sie die Wohnung nicht mehr mag, mit uns aber mal abgesehen davon dass wir seit einem Jahr keinen Sex mehr hatten, alles gut war. 

Oh, jetzt wird es richtig durcheinander. Bevor dieser ganze Stress mit Umzug,Renovierung, Arbeit, Thesis los ging, war sie schwer krank und litt sportliche 8 Monate an extremen Eisenmangel. Sie musste, als ich sie endlich zum Arzt geschickt hatte, drei Wochen täglich Eiseninfusionen bekommen. Natürlich hatte ich darauf Rücksicht genommen und damit auch für mich ganz gut den fehlenden Sex entschuldigen können. Ob der trotzdem möglich gewesen wäre, glaube ich zwar nicht, kann aber dennoch sein. 

Diese Phase des Kaltseins erstreckte sich über eine Woche und wir redeten Täglich, doch drehten uns im Kreis. Bis ich dann nachts meine SAchen gepackt hatte und auf sie gewartet hatte. Ich bin dann mit ein Paar Dingen ausgezogen, bat sie um eine Kontaktsperre und lies sie tränen überflossen zurück, allerdings selbst tränen überflossen. Sie sagte an dem Morgen noch, dass sie nicht glaube dass das die Lösung unseres Problems sei. Aber ich konnte nicht mehr anders. Ich wollte ihr den Freiraum geben und hoffte natürlich dass sie mich endlich wieder vermisst, schließlich war ich immer für sie da. Es dauerte 2 Stunden und sie schrieb, dass ich wieder zurückkommen soll und dass ihr das alles sehr leid täte. Ich stieg voll drauf ein und kam zwei Tage später wieder zurück. 

Wir redeten viel und beschlossen es erst mal wieder zu versuchen. Schnell wurde allerdings klar, dass sie noch immer keine Nähe geben konnte. Sie ist generell nicht so ein Anfassertyp, ich wurde Selbiger aber, da ich tierische Angst hatte sie zu vermissen und fing ein wenig an sie mit meiner Liebe zu erdrücken und zu überfordern. Wir redeten immer etwas offener, aber irgendwie noch nicht komplett. Wir besprachen ein paar dumme Dinge und Emotionen der Vergangenheit, merkten aber recht schnell, dass wir uns besser auf das Jetzt konzentrieren. Wir versuchten es beide, aber irgendwie kamen wir uns "nur" auf der geistigen Ebene näher. Was total schön ist und auch bis jetzt noch absolut so ist! Wir schafften Missverständnisse aus der Welt und es wurde tatsächlich wieder ein bisschen besser. Dieses bisschen besser, interpretierte der liebestrunkene Mann allerdings als "es ist wieder alles gut, bzw. es läuft wieder!" und dementsprechen habe ich mich dann auch verhalten. Ich hatte sie wieder wie meine Freundin behandelt merkte aber, dass es bei ihr nicht ganz so war. Sie küsste mich wieder und wir konnten uns auch in den Arm nehmen, aber immer nur wenn ich auf sie zuging. Also ging ich wieder etwas auf Abstand und wir ließen die Sache laufen und hofften es ränkt sich irgenwie wieder ein. Bis heute...

Heute waren wir in der Stadt, in der ich mit 23 "studierte", zum shoppen. Es war ein wirklich toller tag. wir waren beide etwas müde von der Arbeitswoche, aber wir haben viel gelacht und Spaß gehabt. Als wir dann im Auto saßen, um wieder heim zu fahren, fragte ich sie ob sie einen Kuss mag und sie sagte nein. Wir hatten den Deal dass sie das sagen sollte, wenn sie nicht will. Anfangs war da auch okay, aber im laufe der Heimfahrt fühlte ich mich immer unglücklicher, was ich ihr auch sagte. Ich fragte sie, ob wir nicht vielleicht doch lieber einfach Freunde sein sollte, weil ich mir dann nicht ständig Hoffnungen mache und auch mein Selbstwertgefühl nicht mehr so leiden würde, wenn ich zurückgewiesen werde. Sie fing an zu weinen und sagte, sie müsse jetzt Auto fahren und könne gerade nicht darüber reden. Zuhause angekommen redeten wir dann aber 2 Stunden total offen und kamen zu dem Resultat, dass wir eventuell erst mal eine Freundschaft aus unserer Beziehung machen sollten, da der Versuch davor die Beziehung zu retten ja nicht so gut lief. Sie fühlte sich immer etwas unter Druck gesetzt, dass die Beziehung jetzt klappen muss und war dann unzufrieden mit sich, wenn sie mir nicht geben konnte, was ich ihrer Meinung nach so sehr verdiene. Sie sagt dass da noch was ist, sie weiß allerdings nicht ob das über eine wirklich gute Freundschaft hinaus geht. Sie würde gerne, aber irgendwas hält sie davon ab. 

Ich fragte sie, ob es dann nicht besser ist, wenn ich ausziehe, was sie verneinte. Sie sagte sie würde das als Chance sehen die Beziehung zu retten und dass das jetzt ein anderer Weg sei. Sie will nichts Falsch machen, genau wie ich. Sie sagt auch, dass die heutige Entscheidung nicht für immer sein muss. Wir sind beider der MEinung, dass wir uns in den letzten sechs Wochen wieder geistig brutal Nahe sind. Wir verstehen uns wieder richtig gut und sind auch total nett zueinander und kümmern uns auch wieder etwas mehr um uns selbst. Sie nannte mich bei meinem Kosenamen, nachdem wir redeten unc ich bat sie das in Zukunft zu lassen und mich mit meinem Vorname anzusprechen. Daraufhin weinte sie bitterlich. Ich sagte ihr auch, dass ich nicht mehr mit ihr in einem Bett schlafen will und ich sie auch nicht mehr, wie jede Nacht bisher, mit einem gute Nacht Kuss ins Bett bringen werde, was sie akzeptierte.

Jetzt wollen wir also weiter zusammen Wohnen und uns so erst mal weiter emotional näher kommen und täglich offen miteinander reden und gucken wie sich die Situation weiter entwickelt, ganz ohne Erwartungen an den Anderen. Wir haben auch geklärt, dass wenn die Sache auseinander geht, wir trotzdem Freunde bleiben wollen, weil wir seit 12 Jahren beste Freunde sind, die sich zwar eine Zeit lang angezickt haben, aber im entscheidenden Moment immer füreinander da waren.

Was haltet ihr von der Sache? Danke für Eure Zeit. Und ja, wir sind beide komplett dumm, weil wir glaube beide unser anfängliches Kommunikationproblem erkannt haben, aber zu feige waren es anzugehen. 

Mehr lesen

13. Dezember 2019 um 23:42

Sie sagte aber heute auch, dass es ihr jetzt besser geht und sie sich darauf freut, dass wir jetzt ernsthaft an unserem Problem arbeiten können. Sie fühlte sich von mir sehr unter Druck gesetzt und irgendwie auch verpflichtet. Wir haben heute Abend auch noch mal locker eine Stunde ehrlich und offen geredet und sind uns dabei gefühlt auch wieder näher gekommen. 

Sorry für das Durcheinander, aber die ganze Nummer hat mich schon hart verwirrt und ich hab mir während dem Schreiben auch noch einen Dübel reingezogen. Das war nicht die beste Idee.

Mir persönlich geht es übrigens auch besser, weil irgendwie dieser Druck weg ist, es ihr recht machen zu wollen. Wir sind beider der Meinung, dass wir nur gewinnen können und haben uns beide versichert, dass wir Freunde bleiben wollen und der Andere ein Teil des Lebens bleiben soll, wie auch immer das aussehen mag. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 1:13

Sicher ist auf jeden Fall, dass es keinen Anderen gibt. Wir haben darüber geredet und sie sagte es gibt niemand anders. 

Ich habe jetzt noch mal ein wenig nachgedacht und glaube dass ich ihr wirklich mehr Raum hätte geben müssen. Zeit gebe ich ihr zum Glück noch, so "schlau" war ich. Ich weiß allerdings nicht und sie sagt sie weiß das auch nicht, ob sie mich wirklich noch liebt. Also so liebt, wie man es als Paar macht. Sie sagt ich seie ihr auch sehr wichtig und auch dass sie mich liebt, nur eben vielleicht nicht mehr genug. 

Wir wollen das jetzt weiter rausfinden, indem ich ihr gar keinen "Druck" mehr mache. Vielleicht findet sie dann zu sich selbst und kann dann auch wieder zu mir finden. Ich weiß es nicht. Auf der einen Seite glaube ich dran, dass das wirklich klappen könnte und auf der anderen Seite denke ich mir, warum machst du dir gleich wieder Hoffnungen? Ich habe ihr gesagt, dass ich keine Erwartungen mehr an sie stelle, aber dass man Hoffnung nicht einfach begraben kann. 

Ich muss jetzt vermutlich etwas auf Abstand gehen und ihr einfach Zeit zum atmen geben und ich glaube etwas Luft würde mir auch gut tun. 

Sie sagte ziemlich am Ende unseres heutigen Gespräches, als ich noch mal kurz weinen musste, weil die Sache gerutscht war, dass ich aufhören solle alles so endgültig zu sehen.

Wisst ihr, ich würde gerne diese Hoffnung ablegen, weil ich glaube dass sie uns im Weg steht, aber ich weiß einfach nicht wie. Ich brauch auch niemanden, der mir sagt, dass es keine Hoffnung gibt, weil wir uns ja schließlich heute getrennt haben, trotzdem sagt mir mein Herz und ihre Augen was anderes. Sie war in dieser "cold as f*ck" phase auch in den Augen kalt! Und sie hat gesagt, dass sie zu dem Zeitpunkt so sauer und enttäuscht war, dass sie alles hinwerfen wollte, aber nicht konnte. Wenn sie mich jetzt ansieht, dann sind ihre Augen warm, offen und ehrlich. Zudem ist sie mega fürsorglich, was mir gelegentlich auf den Sack geht, weil sie genau das an mir genevt hat bzw. habe ich sie mit meinem um sie herum "gepimmel" nicht näher an mich gebracht. 

Ich freue mich aber trotzdem total, jeden Tag mit ihr zu "arbeiten". Anfangs wollten wir ein mal die Woche reden, im laufe des Gespräches stellte sich aber heraus, das wir doch täglich justieren wollen und müssen, wozu wir beide bereit sind. 

Wir hatten heute das tiefste und ehrlichste Gespräch unserer menschlichen Beziehung. Erschreckend!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 2:51

wenn du ehrlich bist weißt du selbst dass es nicht für die Zukunft ist!  es war eine Jugendliebe während ihr erwachsen geworden seid und euch in verschiedene Richtung entwickelt habt...    wieso du allerdings dein Studium geschmissen hast ist mir unerklärlich

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 12:03

Ihr solltet dringend mal die körperliche Ebene ansprechen, denn defacto seid Ihr eine intensive WG, aber eigentlich kein Paar mehr. Ihr seid aktuell vor allem gemeinsame Vergangenheit, aber wenig Gegenwart und eine zweifelhafte Zukunft.
Es ist sehr positiv, dass Ihr miteinander redet, aber wäre eine Moderation von aussen nicht hilfreicher.
Um auf den ersten Punkt zu kommen, es wäre gut, wenn sie benennen könnte warum es keine körperliche Ebene gibt und ob sie das eigentlich ändern möchte? 
Es ist viel Text von Dir, aber irgendwie habe ich das gefühl, dass Ihr mit viel Energie um etwas kämpft, was zumindest scheinbar von ihrer Seite keine Zukunft zu haben scheint

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 14:10

Danke für eure Antworten,

@carina nein, wir haben uns nicht in unterschiedliche Richtungen entwickelt, wir haben noch immer beide sehr viele gemeinsame Interessen. Ich glaube wir haben uns auf dem Weg einfach irgendwie emotional verloren und wie wir heute morgen beide festgestellt haben, war unsere Basis eigentlich immer eine Absolute Freundschaft und alles drum herum hatte nur darauf aufgebaut. Ob das jetzt gut oder schlecht für eine Beziehung ist, weiß ich nicht. Ich hatte das Studium damals aus Liebeskummer und aus fehlender Motivation geschmissen. Mittlerweile bin ich ja ein studierter Idiot. 

@sophos, Wir haben die körperliche Ebene besprochen und sie erst mal ausgeschlossen, um rauszufinden ob wir wirklich nur Freunde sind, oder ob auch das so erst mal gar nicht funktioniert. Ich gebe dir recht, wir sind eher eine gute WG. Wir waren wirklich viel Vergangenheit, haben aber seit gestern endlich wieder den Fokus auf das hier und jetzt gelegt. Wir haben uns auch getrennt, damit wir keine Zukunftspläne mehr schmieden, die uns wieder in Erwartungen und Abhängigkeiten bringt. 

Ich weiß nicht ob eine Moderation von außen wirklich besser wäre. Wir sind beides Bauchmenschen und ich glaube eine komplett andere Meinung würden wir beide nicht wirklich ernst nehmen, weil wir uns am besten kennen und wir bisher immer alles alleine und zusammen geregelt haben. Natürlich ist der Erfolg zweifelhaft, trotzdem glaube ich nicht dass uns das wirklich etwas bringt. 

Sie kann mir momentan nicht nahe sein, weil sie mir zum einen keine Hoffnung machen will, die sie nicht erfüllen kann (Momentan) und zum Anderen ist sie generell nicht mehr so auf anfassen. Das ist aber wirklich mit jedem so, selbst bei ihren Eltern. 

Sie will das Ändern und würde das auch gerne wieder haben, kann das aber nicht, weil sie sich dadurch unter Druck gesetzt fühlt alles richtig zu machen. 

Sie will daran arbeiten, sonst wäre ich nicht mehr hier. Wir sagen auch, dass das natürlich so nicht ewig laufen kann und dass wenn sich da keine körperliche Nähe mehr ergibt, wir die Sache beenden müssen. Sie will das Ändern und heute morgen hatte sie seit langem mal wieder "wir" gesagt! Wärend ich mittlerweile im Singular kommuniziere. Wir haben direkt heute morgen am Kaffeetisch ein sehr schönes Gespräch gehabt und wir wollen es beide auf diesem Weg probieren, wir wissen nur beide nicht was dabei rauskommen wird. 

Ich war heute morgen auch in dem Nachbarort zum Einkaufen und meinen Vater besuchen, wo sie mit wollte. Also sie wollte einkaufen gehen und dann zu meinen Vater nachgelaufen kommen. Ich hab das aber abgelehnt und ihr auch gesagt, dass ich etwas Abstand brauche, um mich mehr zu finden und auch um unsere Trennung zu verstehen, denn wenn wieder alles beim Alten bleibt, dann hätten wir uns auch nicht trennen müssen. 

Ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich nicht weiß wie lange ich das so durchhalte und das es täglich passieren kann, dass ich sage dass das so nicht mehr geht und ich dann ausziehen werde. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 14:43

Sie hatte mich heute auch irgendwie trotzdem wieder mit meinem Kosenamen angesprochen. Natürlich ist sowas in einem drin und das passiert einfach, allerdings haben wir uns heute bisher 2 Stunden gesehen und es hatte fast absichtlich positioniert gewirkt. Ich bin die Sache einfach übergangen. 

Wir haben heute nacht beide schlecht geschlafen und waren sichtlich froh als wir uns heute morgen am Kaffeetisch getroffen haben und das auch nur, weil das Bäckerauto vor unserer Tür gehupt hatte. 

Sie sagte heute morgen auch, dass sie nicht mehr alles so als Weltuntergang sehen will. Dass halt nichts für immer ist sozusagen, keine Trennung, kein Zusammensein. Ich glaube sie hatte wirklich viel Druck auf sich, der sich langsam in ehrlichen Gesprächen auflöst. Sie merkt, dass sie mir wichtig ist als Mensch und dass sie sich auch auf mich verlassen kann, selbst wenn wir nicht mehr zusammen sind. Ich glaube das gibt ihr wieder mehr Vertrauen in uns. 

Ich hab ihr leider gesagt, dass ich irgendwie Gefühle abtöten muss, damit wir diese Freundschaftssache machen können, worauf sie ganz komisch reagiert hatte. Sie wurde mit der Aussage vor den Kopf gestoßen und im nachhinein tut mir das auch leid und ich werde das richtig stellen. Noch will ich gar keine Gefühle abstellen, ich liebe sie und das ist gut so. Ich hatte das als kurzen Weg für mich entdeckt, glaube aber dass das so nicht funktionieren kann. Nicht wenn wir uns täglich sehen und mehr oder weniger den Alltag zusammen meistern. Ihre Reaktion hat mich aber sehr gefreut, mal gucken ob ich das richtig interpretiert habe. Ich werde mit ihr reden, wenn sie vom Spatzierengehen zurück ist. 

Ich kenne diese Frau schon so lange und ich kann sie einschätzen. Ich hatte vorher auch Beziehungen, aber eigentlich eher körperliche. Ich hab mich als einzige in sie verliebt, weil sie mir bisher als einziger Mensch auf diesem Planeten auf emotionaler Ebene nahe gekommen war, das war vorher niemand. Ich muss dazu sagen, dass ich eine nicht ganz einfache Kindheit hatte und im Prinzip seit ich 14 war alleine im Leben stand.

Irgendwie wirkt sie wieder wesentlich freier, was ich total schön finde. Sie lacht wieder aus dem Herzen und ihre Augen leuchten. Es tut mir so gut sie endlich wieder lachen zu sehen und ihr geht das mit mir genauso. Wir reden stundenlang und heulen uns die Seele aus dem Leib, dann reißt einer einen Witz und wir lachen uns kaputt. Es ist so verrückt, aber so schön endlich wieder irgendwas mit ihr zutun zu haben und gute Zeit zu verbringen. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Dezember 2019 um 16:28

Meine Interpretation mit der Sache, dass ich Gefühle abtöten soll, war richtig. Sie fand das auch nicht cool, hatte es aber auch erst Mal als Versuch mit der Sache umzugehen gewertet, auch wenn sie sagte dass sie das auch nicht zielführend findet. Ich habe auch gesagt, dass ich nicht weiß ob ich nicht doch mit ihr in einem Bett schlafen will und sie sagte dass das meine Entscheidung ist und nicht ihre. 

Sie gibt mir zude mehr ubd mehr zu versteen, dass das wirklich ein weg sein könnte, dass es wieder klappen kann, sie will nur nicht sagen, dass es so klappen wird, weil wir das beide ja auch nicht wissen. 

Ich bin total stolz auf uns beide, weil wir uns wirklich entwickeln und aus diesrm ganzen hin und her endlich wieder ein wir wird, meinetwegen auch ohne beziehung. Ich mag sie als mensch auch einfach total. Sie ist eine wirklich gute seele und keine dieser Tanten, die ständig irgendwelche soapszenen nachspielen muss. Sie ist eine sehr intelligente frau, was ich schon immet mega sexy an ihr fand. 

Richtig schön ist, dass sie mittlerweile auch auf mich zugeht. Sie öffnet sich mehr und mehr. Wir reden ganz normal, wie damals als es noch lief und arbeiten an Lösungen und nicht mehr an Problemen und wir leben im jetzt. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 2:56
In Antwort auf user1725436938

Danke für eure Antworten,

@carina nein, wir haben uns nicht in unterschiedliche Richtungen entwickelt, wir haben noch immer beide sehr viele gemeinsame Interessen. Ich glaube wir haben uns auf dem Weg einfach irgendwie emotional verloren und wie wir heute morgen beide festgestellt haben, war unsere Basis eigentlich immer eine Absolute Freundschaft und alles drum herum hatte nur darauf aufgebaut. Ob das jetzt gut oder schlecht für eine Beziehung ist, weiß ich nicht. Ich hatte das Studium damals aus Liebeskummer und aus fehlender Motivation geschmissen. Mittlerweile bin ich ja ein studierter Idiot. 

@sophos, Wir haben die körperliche Ebene besprochen und sie erst mal ausgeschlossen, um rauszufinden ob wir wirklich nur Freunde sind, oder ob auch das so erst mal gar nicht funktioniert. Ich gebe dir recht, wir sind eher eine gute WG. Wir waren wirklich viel Vergangenheit, haben aber seit gestern endlich wieder den Fokus auf das hier und jetzt gelegt. Wir haben uns auch getrennt, damit wir keine Zukunftspläne mehr schmieden, die uns wieder in Erwartungen und Abhängigkeiten bringt. 

Ich weiß nicht ob eine Moderation von außen wirklich besser wäre. Wir sind beides Bauchmenschen und ich glaube eine komplett andere Meinung würden wir beide nicht wirklich ernst nehmen, weil wir uns am besten kennen und wir bisher immer alles alleine und zusammen geregelt haben. Natürlich ist der Erfolg zweifelhaft, trotzdem glaube ich nicht dass uns das wirklich etwas bringt. 

Sie kann mir momentan nicht nahe sein, weil sie mir zum einen keine Hoffnung machen will, die sie nicht erfüllen kann (Momentan) und zum Anderen ist sie generell nicht mehr so auf anfassen. Das ist aber wirklich mit jedem so, selbst bei ihren Eltern. 

Sie will das Ändern und würde das auch gerne wieder haben, kann das aber nicht, weil sie sich dadurch unter Druck gesetzt fühlt alles richtig zu machen. 

Sie will daran arbeiten, sonst wäre ich nicht mehr hier. Wir sagen auch, dass das natürlich so nicht ewig laufen kann und dass wenn sich da keine körperliche Nähe mehr ergibt, wir die Sache beenden müssen. Sie will das Ändern und heute morgen hatte sie seit langem mal wieder "wir" gesagt! Wärend ich mittlerweile im Singular kommuniziere. Wir haben direkt heute morgen am Kaffeetisch ein sehr schönes Gespräch gehabt und wir wollen es beide auf diesem Weg probieren, wir wissen nur beide nicht was dabei rauskommen wird. 

Ich war heute morgen auch in dem Nachbarort zum Einkaufen und meinen Vater besuchen, wo sie mit wollte. Also sie wollte einkaufen gehen und dann zu meinen Vater nachgelaufen kommen. Ich hab das aber abgelehnt und ihr auch gesagt, dass ich etwas Abstand brauche, um mich mehr zu finden und auch um unsere Trennung zu verstehen, denn wenn wieder alles beim Alten bleibt, dann hätten wir uns auch nicht trennen müssen. 

Ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich nicht weiß wie lange ich das so durchhalte und das es täglich passieren kann, dass ich sage dass das so nicht mehr geht und ich dann ausziehen werde. 

 

ihr seid erwachsen geworden....  und habt gemerkt dass die Jugendliebe nicht für die Zukunft ist. 

und doch ihr habt euch beide entwickelt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 10:37
In Antwort auf carina2019

ihr seid erwachsen geworden....  und habt gemerkt dass die Jugendliebe nicht für die Zukunft ist. 

und doch ihr habt euch beide entwickelt

Du hast Recht, wir sind erwachsen geworden und das vermutlich mehr als ich mir jemals erträumt hätte. Seit wir offiziell nicht mehr zusammen sind haben wir einen viel liebevolleren Umgang miteinander. Wir reden offen und ehrlich miteinander und gehen wirklich wieder auf den anderen ein. 

Ich merke auch, dass sie mir wieder langsam näher kommt und sich in ihr etwas zum positiven bewegt. 

Ich glaube wir hatten verdammtea Glück, dass wir noch in der richtigen situation reagiert haben. Jedenfalls bevor es ganz aus ist. 

Ich werde wieder in unsere bett schlafen, werde sie wieder ins bett bringen und ihr einfach meine libe ganz unaufdringlich zeigen und ich merke wie es funktioniert. Sie hat sich heute seit langer zeit richtig schick gemacht und das nur für sich und mich. 

Ihre augen leuchten wieder und ihr lachen ist und bleibt perfekt. 

Wir sehen uns endlich wieder an, wie es eigentlich die zeit und die erfahrungen "verangen". 

Wir machen fortschritte. 😁

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 11:36

Du hängst dich so sehr an Kleinigkeiten auf, Kosenamen hin oder her, versuchst dir so unter anderem ihre Liebe zu erpressen. Deine Freundin weiß nicht was sie will, sie ist selbst verzweifelt und du streust permanent noch Salz in die Wunde. An ihrer Stelle wäre ich schon lange weg.

Es ist keine körperliche Anziehung mehr vorhanden und das macht euch beiden zu schaffen, ihr seid gute Freunde mehr aber auch nicht. Eine räumliche Trennung wäre der erste Schritt, den traut ihr euch aber nicht, schade, so wird das nämlich nichts meiner Meinung nach. Ihr könnt euch doch gar nicht vermissen. 

Meine Prognose ist, ihr werdet noch länger so herumeiern bis bei einem von euch ein neuer Partner ins Leben tritt, dann wird es so richtig krachen und die längst überfällige Trennung endlich vollzogen. 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 14:05
In Antwort auf smitee2

Du hängst dich so sehr an Kleinigkeiten auf, Kosenamen hin oder her, versuchst dir so unter anderem ihre Liebe zu erpressen. Deine Freundin weiß nicht was sie will, sie ist selbst verzweifelt und du streust permanent noch Salz in die Wunde. An ihrer Stelle wäre ich schon lange weg.

Es ist keine körperliche Anziehung mehr vorhanden und das macht euch beiden zu schaffen, ihr seid gute Freunde mehr aber auch nicht. Eine räumliche Trennung wäre der erste Schritt, den traut ihr euch aber nicht, schade, so wird das nämlich nichts meiner Meinung nach. Ihr könnt euch doch gar nicht vermissen. 

Meine Prognose ist, ihr werdet noch länger so herumeiern bis bei einem von euch ein neuer Partner ins Leben tritt, dann wird es so richtig krachen und die längst überfällige Trennung endlich vollzogen. 

Danke für deine Antwort. Ich glaube ein großes Problem in unserer Beziehung war, dass wir nie einen echten Streit hatten, oder echte Probleme, die die Beziehung gefährdet haben. Wir haben das ignoriert und gedacht das läuft schon. Jetzt kamen wir an einen Punkt, der wirklich gefährlich für die Beziehung ist und mussten erstmal Strategien entwickeln, um damit umzugehen, die Probleme aber auch zu lösen. 

Ich geb dir absolut recht, dass ich ihre liebe eine zeit lang erzwingen wollte und sie unter druck gesetzt habe. Aber auch das nur aus anangt sie zu verlieren. Das hat uns logo nicht näher gebracht und sie zusatzlich blockiert. Ich gebe ihr allerdings jetzt ihren raum und die zeit die sie braucht um rauszufinden ob sie das noch will. 

Sie findet langsam wieder ruhe, hat sie gesagt und sie sagt noch immer das nichts vorbei ist und auch das jetzige problem kein weltuntergang ist. 

Nein, die sache wird nicht mit einem neuen partner beendet, dafür sind wir beide nichtder typ. Sowas würden wir vorher besprechen. 

Wir müssen uns auch nicht unnötig vermissen. Wir wissen was wir am anderen haben und wissen beide, dass uns der andere bei einer trennung sehr fehlen würde. 

Wir hoffen einfach nur, dass wenn dieser druck weg ist, mir Nähe geben zu "müssen", weil wir in einer beziehungs sind und man das da so macht, das wiederkommt. Ob das passieren wird wissen wir beide nicht, falls nicht ist aber auch das okay. 

Ich gebe dir aber absolut recht, dass ich der grund für den druck bin und einiges verkackt habe. Seit ich diesen nicht mehr mache, ist sie viel entspannter und fröhlicher. Das ist auch erst mal alles was ich wirklich brauche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 14:08

Ich bin ja auch schon für zwei Tage ausgezogen und sie hatte sich nach zw i Stunden gemeldet, trotz Kontaktsperre. Wir haben am nächsten Tag telefoniert, weil sie mich so sehr vermisst hatte, dass ich wirklich Angst um sie hatte. Wir wissen wirklich was wir am anderen haben. Ich glaube wirklich, dass ich zu viel Druck gemacht habe. Es gab da auch ein Missverständnis, in diese Richtung, welches jetzt aber auch endgültig beerdigt wurde. Sie hat sich bei einer Sache immer "genötigt" gefühlt, hat jetzt aber verstanden, dass das nie meine Absicht war und sie es einfach fehlinterpretiert hatte. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 14:57

Wir haben unsere Trennung jetzt auch offiziell in eine Beziehungspause umgewandelt. Die Handhabe bleibt die gleiche, aber der Name klingt schöner. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 16:00

Ist halt nur keine richtige Beziehungspause wenn man trotzdem 24/7 gemeinsam in einer Wohnung aufeinander hockt. Das kannst du nennen wie du willst, Änderung ist es doch keine. 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 16:41

Wer sagt denn dass wir 24/7 aufeinander hocken? Wir sind beide berufstätig und wir mögen es auch mit dem anderen Zeit zu verbringen. Die Zeit bekommt ja endlich wieder Qualität, wieso sollten wir sie nicht nutzen um uns näher zu kommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 17:13
In Antwort auf user1725436938

Wer sagt denn dass wir 24/7 aufeinander hocken? Wir sind beide berufstätig und wir mögen es auch mit dem anderen Zeit zu verbringen. Die Zeit bekommt ja endlich wieder Qualität, wieso sollten wir sie nicht nutzen um uns näher zu kommen?

Ich verstehe auch nicht, was ihr da komisches macht.
Sie hat dich so vermisst, dass du Angst um sie hattest?
Das klingt für mich ziemlich unheimlich.

Abstand schafft Perspektive.
Ihr nehmt aber keinen Abstand, gewinnt so keine neuen Einblicke und es ist trotz allem ein Kreis, in dem ihr euch bewegt, aber beide Scheuklappen aufhabt um dies überhaupt zu  bemerken.

Bei jedem guten Tipp sagst, wie toll ihr immer alles alleine schafft und wie unglaublich nah ihr euch emotional seid etc.
Aber was hat euch das bisher geholfen?
Überhaupt nicht.

Deine liebste weiß trotzdem nicht was sie will und fühlt sich immer noch auf sexueller Ebene zu dir hingezogen.

Und was ist bitte eine "Beziehungspause", wenn man zusammen wohnt und Zeit miteinander verbringt ?

Pausen sind dafür da, dass jeder für sich ALLEINE ist. In sich gehen kann und wirklich sieht was das ist überhaupt noch ist.
Und nicht,  dass da nach zwei Tagen angerufen wird.

Das man das macht, nennt sich Gewohnheit und Angst vor dem Ungewissen.
Hat aber nichts mit Liebe zu tun. 

 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 19:30

Ich danke euch für eure Zeit und eure Ratschläge, merke aber zunehmend dass das hier nicht sonderlich sinnvoll ist. Man kann hier einfach viel zu wenig erzählen und außerdem arbeiten wir ja die ganze Zeit miteinander, zudem kennt uns hier niemand. Es hat mir aber dennoch sehr geholfen mich zu sortieren. Für mich ist eine räumliche Trennung nichts anderes als sie unter Druck zu setzen, weil weder sie noch ich das wollen. Ich liebe die Frau und dazu gehören Kompromisse, die ich eingehen werde. 

Es geht primär nicht um sex, sondern um echte Nähe und echte Nähe muss nicht zwangsläufig sex oder körperliche Nähe sein. 

Eigentlich ist es eine körperliche Nähe Pause und die läuft auch so. 

Wo war hier ein guter tipp, der nicht auf komplette trennung hinausläuft, obwohl ich 10 mal geschrieben habe, dass das keiner von uns will?! 

ich fürchte hir projezieren einige ihre gescheiterten beziehungen hinein. Menschen sind unterschiedlich.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 19:32

Ich schreibe wie wir uns näher kommen und ihr erzählt wir sollen Pause machen. Wo ist da der Sinn? Zudem sind hier einige unterwegs, bei denen man glauben könnte ihre soziale Bildung und ihre Fähigkeiten eine Beziehung zu führen stammen komplett von GZSZ. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 19:44
In Antwort auf user1725436938

Ich danke euch für eure Zeit und eure Ratschläge, merke aber zunehmend dass das hier nicht sonderlich sinnvoll ist. Man kann hier einfach viel zu wenig erzählen und außerdem arbeiten wir ja die ganze Zeit miteinander, zudem kennt uns hier niemand. Es hat mir aber dennoch sehr geholfen mich zu sortieren. Für mich ist eine räumliche Trennung nichts anderes als sie unter Druck zu setzen, weil weder sie noch ich das wollen. Ich liebe die Frau und dazu gehören Kompromisse, die ich eingehen werde. 

Es geht primär nicht um sex, sondern um echte Nähe und echte Nähe muss nicht zwangsläufig sex oder körperliche Nähe sein. 

Eigentlich ist es eine körperliche Nähe Pause und die läuft auch so. 

Wo war hier ein guter tipp, der nicht auf komplette trennung hinausläuft, obwohl ich 10 mal geschrieben habe, dass das keiner von uns will?! 

ich fürchte hir projezieren einige ihre gescheiterten beziehungen hinein. Menschen sind unterschiedlich.

Ihr sollt euch nicht komplett trennen sondern erstmal nur räumlich trennen, verstehst du den Unterschied denn wirklich nicht?

Aber ja, die Leute hier haben keine Ahnung als Aussenstehende, welche die Möglichkeit haben, eure Situation neutral und ohne Gefühlschaos zu betrachten.

Was du willst, ist ein Rezept für einen Zaubertrank, der alles wieder heile macht ohne erstmal die Scherben überhaupt aufheben zu müssen. 

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche danach, ich bin jetzt hier raus, schönes Leben noch! 

1 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 19:51

Wieso verstehst du nicht, dass eine räumliche Trennung Druck auf sie ausübt und uns dieser Druck teilweise hier hin gebracht hat? 

Wenn ich ausgezogen bin, aus einer emotion heraus, das aber fur uns beide mist war, dann mach ich das doch nicht noch mal. Wenn sie mich bittet zu bleiben und sich wünscht zu bleiben, soll ich dann meinen "geknickten stolz" über die beziehung stellen und einfach wieder gehen und sie null ernst nehmen? 

Ich würde gehen, wenn ich merke dass alles nicht mer hilft, nur noch dann. 

Trotzem danke. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 20:18
In Antwort auf user1725436938

Wieso verstehst du nicht, dass eine räumliche Trennung Druck auf sie ausübt und uns dieser Druck teilweise hier hin gebracht hat? 

Wenn ich ausgezogen bin, aus einer emotion heraus, das aber fur uns beide mist war, dann mach ich das doch nicht noch mal. Wenn sie mich bittet zu bleiben und sich wünscht zu bleiben, soll ich dann meinen "geknickten stolz" über die beziehung stellen und einfach wieder gehen und sie null ernst nehmen? 

Ich würde gehen, wenn ich merke dass alles nicht mer hilft, nur noch dann. 

Trotzem danke. 

So wie ich deinen Eingangspost lese, hat euch das nicht hier her gebracht, sondern eure Fehlende Kommunikation.

Sie heult los, als du Sex wolltest, ihr redet nicht, irgendwo findet ein Break statt, den ihr bis heute nicht geflickt bekommen habt. 

Das war vor 1,5 Jahren!

Du bist leider nicht in der Lage, eure Situation aus einem neutralen Blickwinkel zu sehen und ihr werdet daher auch nie aus dieser Spirale herauskommen.

Dir kann man leider nicht helfen.
Geht zu einer Paartherapie oder versinkt weiter in eurem Sumpf, von dem ihr denkt, ihr schafft das ja super alleine.

Ist ja eure Lebenszeit, die ihr unnötig vertrödelt, nicht meine.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 20:49

Der Break war vor 8 Wochen. Unsere Probleme haben irgendwann vor 1,5 jahren angefangen und sind dann gewachsen. Vor schlimm war es vor 8 Monaten, dann wurde es besser und dann wieder schlechter bis es vor 8 Wochen nicht mehr ging. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. Dezember 2019 um 20:59

Wobei sie auch noch davon ein dreiviertel Jahr schwer krank war. Was einfach ultra stressig war, für uns beide, da fast ihre komplette Verwandtschaft in genau diesem Alter an krebs verreckt ist. 

Ich frage mich gerade wirlich, was ich mir von der sache hier versprochen habe. Tut mir leid, dass ich eure zeit verschwendet habe. Danke fur das sortieren meines kopfes. 

Ich sag auf jeden wenn es gut oder schlecht gelaufen ist. Irgendwann. Lasst es euch gut gehen und schöne Feiertage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 7:19
In Antwort auf smitee2

Ihr sollt euch nicht komplett trennen sondern erstmal nur räumlich trennen, verstehst du den Unterschied denn wirklich nicht?

Aber ja, die Leute hier haben keine Ahnung als Aussenstehende, welche die Möglichkeit haben, eure Situation neutral und ohne Gefühlschaos zu betrachten.

Was du willst, ist ein Rezept für einen Zaubertrank, der alles wieder heile macht ohne erstmal die Scherben überhaupt aufheben zu müssen. 

Ich wünsche dir viel Glück bei der Suche danach, ich bin jetzt hier raus, schönes Leben noch! 

klar will sie sich nicht räumlich trennen... ist doch bequemer so.  sie bleibt eben solange bis sie jemand neuen kennengelernt hat bei dem die Gefühle stimmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 18:36
In Antwort auf carina2019

klar will sie sich nicht räumlich trennen... ist doch bequemer so.  sie bleibt eben solange bis sie jemand neuen kennengelernt hat bei dem die Gefühle stimmen

Das glaube ich nicht. Erstens ist sie jemand der sich sehr langsam verliebt und zweitens ist sie ein absolut fairer und ehrlicher Mensch. Sie würde sich dafür selbst viel zu sehr hassen, als dass sie das wirklich so machen würde. Es kann natürlich sein, trotzdem verstehe ich nicht inwieweit das hier irgendwie eine Hilfe sein soll. Dachte das Forum hieße liebe& beziehung und nicht, wie fahre ich den Karren komplett an die Wand. 

Ich finde es lieb, wenn ihr mich schützen wollt, fühle mich von euch aber null beschützt. Ihr bringt zweifel in mir hoch, für die sie mir keinen grund gibt, aber ihr befeuert schön die negativspirale und das auch nicht nur bei mir. 

Wie lage lief denn so eure längste beziehung und wie ging dir denn zuende?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 18:36
In Antwort auf carina2019

klar will sie sich nicht räumlich trennen... ist doch bequemer so.  sie bleibt eben solange bis sie jemand neuen kennengelernt hat bei dem die Gefühle stimmen

Das glaube ich nicht. Erstens ist sie jemand der sich sehr langsam verliebt und zweitens ist sie ein absolut fairer und ehrlicher Mensch. Sie würde sich dafür selbst viel zu sehr hassen, als dass sie das wirklich so machen würde. Es kann natürlich sein, trotzdem verstehe ich nicht inwieweit das hier irgendwie eine Hilfe sein soll. Dachte das Forum hieße liebe& beziehung und nicht, wie fahre ich den Karren komplett an die Wand. 

Ich finde es lieb, wenn ihr mich schützen wollt, fühle mich von euch aber null beschützt. Ihr bringt zweifel in mir hoch, für die sie mir keinen grund gibt, aber ihr befeuert schön die negativspirale und das auch nicht nur bei mir. 

Wie lage lief denn so eure längste beziehung und wie ging dir denn zuende?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Dezember 2019 um 21:07
Beste Antwort

Ich hab ihr jetzt Mal diesen Forumbeitrag gezeigt und soll euch sagen, dass ihr ganz ekelhafte Menschen seid und eventuell auf pornos statt auf Beziehungskrisen masturbieren solltet! 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 2:09
In Antwort auf user1725436938

Ich hab ihr jetzt Mal diesen Forumbeitrag gezeigt und soll euch sagen, dass ihr ganz ekelhafte Menschen seid und eventuell auf pornos statt auf Beziehungskrisen masturbieren solltet! 

war klar... sowas will die dame nicht von sich hören...  die Wahrheit tut am meisten weh

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 3:45
In Antwort auf carina2019

war klar... sowas will die dame nicht von sich hören...  die Wahrheit tut am meisten weh

Möglicherweise will der TE die Wahrheit auch selbst nicht hören. Ich frage mich die ganze Zeit, wen er eigentlich überzeugen will. 
Die Beziehung ist doch durch, es sei denn, er steht auf körperlose Brüderchen und Schwesterchen... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 6:45
In Antwort auf zahrakhan

Möglicherweise will der TE die Wahrheit auch selbst nicht hören. Ich frage mich die ganze Zeit, wen er eigentlich überzeugen will. 
Die Beziehung ist doch durch, es sei denn, er steht auf körperlose Brüderchen und Schwesterchen... 

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 6:54
In Antwort auf user1725436938

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

Wie oft willst du uns das noch schreiben, wir wissen doch schon, dass hier alle keine Ahnung haben außer dir.

Ist doch gut jetzt, Zeit mit deiner platonischen Freundin in den Sonnenuntergang zu reiten! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 7:08
In Antwort auf user1725436938

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

na schau... dann ist doch alles gut! 

weiter wie bisher... alles gute 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 8:45
In Antwort auf user1725436938

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

Im ernst jetzt? Ist das wirklich passiert und ich hab den ganzen spaß verpasst? 

*Ironie On*Das ist ist sooooo unfair... wie kann es angehen das wenn man sich Meinungen einholt, nicht das gesagt bekommt was man hören will... das ist doch ungeheuerlich wie können die Leute nur nicht mit dem TE einer Meinung sein? Immerhin ist seine Beziehung ein Musterbeispiel für... ähm... öh... eine Talkshow... *Ironie Off*

Das ist ein öffentliches Forum, hier geht es nicht um experten Meinungen, wenn du so eine haben möchtest geht zu einer Paartherapie, ich gestehe das ich nicht jeden Beitrag gelesen habe, doch ich schätze das mindestens eine Person das vorgeschlagen hat... die Meinungen welche man hier bekommt, sind natürlich subjektiv doch nicht selten auch Erfahrungensgemäß... und manches ist auch manchmal einfach gesunder Menschenverstand... oder eben der Blick von aussen, eine andere Perspektive ist durchaus hilfreich und reicht oft schon... Jeder hat sein Packchen zu tragen... und auch wenn es an dem Stolz nagt, ja es kommt vor da ist man selbst der Dorn im eigenen Auge... doch man sieht es nicht, wie den auch... das mag man nicht gerne hören, das bestreite ich nicht... doch manchmal sollte man das hören, da muss man das hören... nicht damit man nieder gemacht wird, sondern damit man die Kurve bekommt... wenn man nämlich nicht sieht wohin die Kurve geht wie soll man sie dann die Kurve kriegen?

Natürlich sind auch manche Leute etwas direkter als andere, doch wenn man ehrlich ist, ist das auch viel einfacher... zum einen ist es deutlich einfacher anstatt ein riesen Aufwand zu betreiben um durch die Blumen zu reden und zum anderen ist es deutlich leichter nicht Missverstanden zu werden, wobei das auch kein Garant dafür ist... Schlußendlich läuft es doch nur auf eine Sache hinaus, wenn man sich Meinungen einholt muss man damit rechnen das man nicht das gesagt bekommt was man hören möchte... und es ist egal ob das nun Anonym im Internet oder von Angesicht zu Angesicht ist...

Meiner persönlichen Meinung nach, falls es überhaupt noch interessiert... sucht euch Hilfe, darin liegt keine Schande, einzugestehen das man Hilfe braucht ist ein Zeichen dafür das man sich selbst und seine Mitmenschen wertschätzt... um bereit ist sich wirklich dafür einzusetzen... eine Paartherapie wäre vielleicht genau das richtige für euch beide...

Gruß
Pav

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 9:18
In Antwort auf user1725436938

Ich schreibe wie wir uns näher kommen und ihr erzählt wir sollen Pause machen. Wo ist da der Sinn? Zudem sind hier einige unterwegs, bei denen man glauben könnte ihre soziale Bildung und ihre Fähigkeiten eine Beziehung zu führen stammen komplett von GZSZ. 

Hi
Zu aller erst möchte ich Dir sagen, dass ich verstehe, dass du "deinen" Weg als das "Richtige" siehst und du keinen Ratschlag annehmen willst.
Das kommt daher, da ihr seit 12 Jahren in einer Beziehung seit und du dich Hoffnungsvoll an etwas klammerst.

Tja.. aber hier reden Menschen, die Erfahrungen haben, die Wissen, wie eine Trennung tatsächlich stattfindet. Die sich im Nachhinein gewünscht hätten, sie hätten in der Trennung dies und jenes doch besser gemacht und Ratschläge angenommen. Diese Menschen (nicht Alle natürlich!!) möchten nur ihre Erfahrung weitergeben und dich vor etwas bewahren.

Du idealisierst im Moment noch deine "Freundin" und ignorierst die Fakten komplett.

Fakt ist eine Trennung ohne persönlichen Raum bringt nichts! Und ihr habt keinen persönlichen Raum. Ihr lebt noch zusammen. Zieh aus!!
In einer Trennung muss man lernen, endlich mal alleine zurecht zukommen. Und zwei Tage reichen da wirklich nicht. Da schreit die Gewohnheit und die Sucht nach dem "Partner".

Und es hat hier schon jemand gesagt, ihr eiert so lange rum, bis ein neuer Partner ums Eck kommt, es wird dann gefetzt, geheutl, geschrien und sich endlich getrennt. Du sagt "das wird nicht passieren".
Tja.. sagt irgendwie JEDER, dass das nicht passieren wird. Fakt ist aber, es passiert zu 99%.
Deswegen schließe dich nicht komplett aus.
Lasst euch beiden Freiraum und seht euch mal ne ganze Weile nicht. Erst dann kann man wissen, wer man ist, wo man hin möchte und was man braucht!

Alles Gute Dir.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 9:39
In Antwort auf user1725436938

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

du kannst hier herumwüten, wie du möchtest, fakt ist einfach, dass du ein völliges armutszeignis abgeliefert hast.

deine freundin fängt an zu heulen, al du sie berühren willst. du ignorierst das. nicht nur einige minuten, sondern für immer.
ihr wart nicht in der lage, dieses zeichen auch nur e9in einziges mal zu thematisieren.
ein deutlicheres zeichen dafür, dass eine beziehung völlig am ende ist, gibt es nicht.
einen grösseren mangel an empathie, an interesse, ein verdeutlichen von völliger gleichgültigkeit kann man nicht setzen.

ihr habt es vermasselt. da hilft auch keine "beziehungspause", in der man nach wie vor wohnung und bett teilt .

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 10:45

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, das sie ausser freundschaftlichen Gefühken nichts mehr für dich empfindet. Ich war 8 Jahre mit jemanden zusammen und irgendwann waren wir nur nich Freunde. Ich wollte es auch nicht wahr haben, doch es war keine Liebe mehr sondern nur nich Gewohnheit und habe mich auch erstmal nich getrennt aus Angst vor der Veränderung und um Bett lief auch nichts mehr. Ich konnte ihn nicht mehr an mich ran lassen und das ist eigentlich das Zeichen das man es beenden sollte, denn egal wie gut man sich versteht, es wird auf der Ebene nicht mehr wieder gut werden. Was Euch beide nich unter einem Dach hält ist die Gewohnheit und die Angst und wie schon hierjemand gesagt, keiner wird ewig  auf Sex verzichten und irgendwann kommt jemand der einen optisch anspricht znd dann will man aus der Situation raus in der man gerade steckt. Icb rate Euch beiden Euch am besten jetzt auch räumlich zu trennen solange ihr so gute Freunde seid. Denn wenn erst mal jeder sein eigenes Leben führt, dann wird es am Ende auch nicht schlimm sein wenn jemand jemand neuen kennenlernt. Was ihr beide da macht ist einfach nur ein hinauszögern und glaub mir, sie wird dich nie wieder ran lassen. Es wird sich nichts ändern, sorry und du wirst sehen, am Anfang tut es sicher weh aber wenn ihr beiden eure eigenen Wege geht werdet ihr ganz schnell an den Punkt der Erleichterung kommen und sagen warum haben wir das nicht schon eher gemacht. Vergeudet nicht Eure Zeit! 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2019 um 13:50
In Antwort auf user1725436938

Möglicherweise schon, wie aber die tollen Vermutungen helfen, haben wir gesehen. Für mich hat sich dieses Forum erledigt. 

Moglicherweise sind die größten "tippgeber" hier, die unfähigsten von allen.

Habe mir die Beiträge teilweise durchgelesen. Den Eingangspost natürlich auch.
Wenn ich es richtig verstanden habe, war deine (Ex-)Freundin nie der "Anfass"-Typ, dass es aber seit 1,5 Jahren immer extremer wurde, nicht nur dir, sondern auch ihren Eltern gegenüber.
Man muss alles Mögliche in Betracht ziehen. 
Kann natürlich sein, dass sie sich einfach gefühlsmässig von dir wegentwickelt hat, aber sie scheint ja trotzdem sehr ambivalent zu handeln. Einerseits will sie keine Nähe, andererseits will sie, dass du räumlich in ihrer Nähe bleibst.
Ist jetzt natürlich nur eine vorsichtige Vermutung, aber vielleicht hat sie vor 1,5 Jahren mal etwas schlimmes erlebt, wovon sie dir nicht erzählt, evtl. weil sie sich nicht traut oder sie es verdrängt? Irgendeine Art von Gewalt oder ähnliches.
Heikles Thema und vielleicht auch hier nicht der Fall, trotzdem nicht unmöglich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2019 um 11:19

Ich hab kein Wort mehr eurer Weisheit und Fernanalyse gelesen, wollte euch aber mitteilen, dass wir nach vielen intensiven Gesprächen und gemeinsamer Zeit wieder zusammen sind und das glücklicher als je zuvor. Danke dass ihr mir gezeigt habt, was für Menschen ich in meiner Umgebung nicht brauche. Habt ein tolles leben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2019 um 16:15
In Antwort auf user1725436938

Ich hab kein Wort mehr eurer Weisheit und Fernanalyse gelesen, wollte euch aber mitteilen, dass wir nach vielen intensiven Gesprächen und gemeinsamer Zeit wieder zusammen sind und das glücklicher als je zuvor. Danke dass ihr mir gezeigt habt, was für Menschen ich in meiner Umgebung nicht brauche. Habt ein tolles leben. 

so schnell auf einmal wieder liebe?  und der sex passt nach einem Jahr Flaute auch wieder?  

na dann alles gute!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Dezember 2019 um 19:11
In Antwort auf carina2019

so schnell auf einmal wieder liebe?  und der sex passt nach einem Jahr Flaute auch wieder?  

na dann alles gute!!

Da sieht man halt wieder wie gut du gelesen hast, in deiner liebevollen Welt und auch warum deine Aussagen so dämlich sind.  Wir hatten nie das Problem, dass wir uns nicht mehr geliebt haben. Und auch absolut lustig, dass du direkt wieder deinen Senf dazu packen musst, ohne auch nur einen Satz verstanden zu haben. Was ist mit dir passiert, dass du so verbittert bist? Ich hoffe sehr für dich, dass du jemanden findest, der all deine Ecken und Kanten in täglich zwei Flaschen Korn ertränken kann. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2019 um 9:46
In Antwort auf user1725436938

Da sieht man halt wieder wie gut du gelesen hast, in deiner liebevollen Welt und auch warum deine Aussagen so dämlich sind.  Wir hatten nie das Problem, dass wir uns nicht mehr geliebt haben. Und auch absolut lustig, dass du direkt wieder deinen Senf dazu packen musst, ohne auch nur einen Satz verstanden zu haben. Was ist mit dir passiert, dass du so verbittert bist? Ich hoffe sehr für dich, dass du jemanden findest, der all deine Ecken und Kanten in täglich zwei Flaschen Korn ertränken kann. 

Sie sagte dass sie mich noch lieben würde, aber nicht mehr weiß ob es noch für eine Beziehung reicht.

hört sich für mich schon nach problemen, was die liebe betrifft, an .....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2019 um 14:56
In Antwort auf carina2019

Sie sagte dass sie mich noch lieben würde, aber nicht mehr weiß ob es noch für eine Beziehung reicht.

hört sich für mich schon nach problemen, was die liebe betrifft, an .....

Hast du irgendwie Probleme informationen zu verarbeiten? Du hast bei Interpretationen, in der schule sicher immer abgeräumt.  Da steht doch Klipp und klar, dass sie gesagt hat dass sie mich liebt. Du kannst dir jetzt aber gerne noch ein paar Zeilen aus dem Kontext reißen, damit es dir gut geht und deine egozentrik weiter gut mit dir klar kommt. Warum juckt dich sowas überhaupt an Weihnachten, hat dich wirklich niemand lieb und du musst deine Zeit hier verbringen und dich am leid anderer ergötzen und noch bisschen Salz in die Wunde streuen? Ich hab mehrere Kommentare von dir, zu verschiedenen Themen gelesen und bin von deiner Art wirklich erschrocken. Ich habe von dir hier bisher noch nicht eine hilfreiche Aussage gelesen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2019 um 16:32
In Antwort auf user1725436938

Hast du irgendwie Probleme informationen zu verarbeiten? Du hast bei Interpretationen, in der schule sicher immer abgeräumt.  Da steht doch Klipp und klar, dass sie gesagt hat dass sie mich liebt. Du kannst dir jetzt aber gerne noch ein paar Zeilen aus dem Kontext reißen, damit es dir gut geht und deine egozentrik weiter gut mit dir klar kommt. Warum juckt dich sowas überhaupt an Weihnachten, hat dich wirklich niemand lieb und du musst deine Zeit hier verbringen und dich am leid anderer ergötzen und noch bisschen Salz in die Wunde streuen? Ich hab mehrere Kommentare von dir, zu verschiedenen Themen gelesen und bin von deiner Art wirklich erschrocken. Ich habe von dir hier bisher noch nicht eine hilfreiche Aussage gelesen. 

wenn du wieder glücklich bist und alle Zweifel beseitigt sind dann ist doch alles gut ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Dezember 2019 um 17:21
In Antwort auf carina2019

wenn du wieder glücklich bist und alle Zweifel beseitigt sind dann ist doch alles gut ...

Absolut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram