Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungspanik oder wirklich kein Interesse?

Beziehungspanik oder wirklich kein Interesse?

12. Dezember 2006 um 11:27

Hallo,
tja, worum geht's? Natürlich um einen Kerl
... ich ihn vor nem halben Jahr auf ner Studentenparty kennenlernte, sollte es nur ein One-Night-Stand werden. Allerdings haben wir uns in der Uni häufig gesehen und im ganzen WM-Taumel doch noch ein paar weitere tolle Nächte miteinander verbracht. Dann war 2,5 Monate Pause, da wir unsere Familien besucht haben, lediglich über icq hatten wir ab und an Kontakt.

Seit Semesterbeginn seh ich ihn wieder halbwegs regelmässig - und wir sind auch mehrfach wieder im Bett gelandet.
Anfangs war das ja okay so, doch ich habe gemerkt, dass ich zunehmend mehr für ihn empfinde...
Er ist jedoch so ein richtiger kleiner Supermacho. 25 Jahre alt, *** sich eigentlich (nach dem, was ich so gehört habe) durch die Gegend und ist "supercool" (was mich so anzieht, kann ich leider auch nich genau sagen...). Allerdings ist da irgendwie mehr, ich habe das Gefühl, er versteckt sich hinter seiner Coolness.

Es vergeht eigentlich keine Studentenfeier, nach der wir nicht gemeinsam nach Hause gehen. Irgendwann fiel ihm dann dabei mal so auf, dass ich ja "so eine tolle Frau" sei und er so ein "Assi", er wäre nicht beziehungsfähig und würde es auch nie sein. Er "könne mir nicht geben, was ich brauche oder verdiene".
Manchmal ist Tage zwischen uns Funkstille (ich melde mich bei ihm ohnehin nicht von mir aus), dann wollte er mich mal eine ganze Woche fast jeden Tag sehen. Der Abschluss dieser Woche war allerdings, dass er mir wieder mitteilte, er wolle keine Beziehung und habe das Gefühl, ich würde mir mehr von uns versprechen. Es stört ihn, dass Freunde/Bekannte oft denken, wir seien ein Paar. Wobei mich das nicht verwundert, wenn er auf Feiern oder in Kneipen nach meiner Hand greift oder mich küsst und dergleichen. So lange ich aber nicht das Gefühl habe, er will wirklich NICHTS von mir (und das habe ich nicht mal, nachdem er mir gesagt hat, er sei nicht in mich verliebt), kann ich ihn irgendwie nicht abhaken.

Ich versteh ihn nicht - sein Verhalten passt nicht zu dem, was er sagt. Spielt er nur mit mir? Oder weiss er selbst nicht, was er will? Hat er Angst vor Beziehungen und geht sie lieber gar nicht erst ein? Bisher hatte er lediglich zwei Fernbeziehungen... So schön es mit ihm ist, ich will nicht sein Spielzeug sein, aber würde es sich lohnen zu kämpfen oder ist er ein hoffnungsloser Fall?

Mehr lesen

12. Dezember 2006 um 12:04

Nicht wert...
Ja, das könnte schon sein. Er säuft und kifft leider auch ziemlich viel (ich denke, er WEISS auch, dass das scheisse is), Flucht vor der Realität nehm ich mal an (die Mutter hat Krebs z. B.) und er lässt wenige Menschen wirklich an sich ran.
Ich bin nur völlig überfordert, WIE ich ihn am besten aus der Reserve locken kann - wenn das so weitergeht, dreh ich sonst noch irgendwann durch...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:24

Weisst Du denn,
was DU willst? Wenn ja, lebst Du danach & setzt es wirklich um? ... erstes solltest Du in DICH kehren. Dein Gegenüber könnte nämlich auch Dein Spiegelbild sein: wenn bei Dir klare (Charakter)Linien sichtbar wären, würdest Du vielleicht dadurch anhand seiner Reaktionen auch mehr erfahren...

Weder wir noch Du können genau wissen, was in ihm vorgeht, geschweige denn ein absolutes Charakterbild zu erstellen! Es soll Leute geben, die sagen nicht immer das, was sie auch denken

So wie es momentan zwischen Euch beiden läuft (=Affaire), scheint er ja nix zu vermissen.

Und wenn ein Mann sagt, er möchte keine Beziehung, dann sollte Frau es auch so annehmen und nicht ständig in seiner Psyche kramen, um doch einen Funken Hoffnung zu finden! Das ist nämlich für mich eine eindeutige Aussage.

Nun phoebe, wie sicher ist Dein Auftreten?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2006 um 12:36
In Antwort auf wen_12840600

Weisst Du denn,
was DU willst? Wenn ja, lebst Du danach & setzt es wirklich um? ... erstes solltest Du in DICH kehren. Dein Gegenüber könnte nämlich auch Dein Spiegelbild sein: wenn bei Dir klare (Charakter)Linien sichtbar wären, würdest Du vielleicht dadurch anhand seiner Reaktionen auch mehr erfahren...

Weder wir noch Du können genau wissen, was in ihm vorgeht, geschweige denn ein absolutes Charakterbild zu erstellen! Es soll Leute geben, die sagen nicht immer das, was sie auch denken

So wie es momentan zwischen Euch beiden läuft (=Affaire), scheint er ja nix zu vermissen.

Und wenn ein Mann sagt, er möchte keine Beziehung, dann sollte Frau es auch so annehmen und nicht ständig in seiner Psyche kramen, um doch einen Funken Hoffnung zu finden! Das ist nämlich für mich eine eindeutige Aussage.

Nun phoebe, wie sicher ist Dein Auftreten?

LG

Er weiss anscheinend nicht was er will
Ich habe vor etwa 2 Jahre jemanden kennengelernt. Wir haben uns eigentlich immer sehr gut verstanden & auch einiges unternommen, bis zu dem Zeitpunkt (vor genau 1 Jahr), wo ich ihm gestanden habe, dass ich gefühle für ihn habe. Am Anfang war er etwas verunsichert, doch dann hat er gemeint, dass er f. dass alles Zeit braucht. Die hab ich ihm auch gegeben, doch nach etwa 2 Monate habe ich halt dann mal nachgefragt, was jetzt los ist etc..... Ich muss zugeben, ich habe ihn damals lange zu sehr unter Druck gesetzt, sodass es dann im Endefekt nichts mehr geworden ist., da es ihm zuviel wurde & er sich bedrängt vorkam. Wir haben dann auch kurzzeitig (1 1/2 Monate) den Kontakt abgebrochen, aber dann Ende August ihn wieder aufgenommen. Am Anfang hatten wir sporatisch nur SMS-Kontakt & er hat mir nach längerem dann mitgeteilt, dass wir uns Zeit lassen sollen, dass es wieder so wird wie früher. Anfang November hatten wir dann unser 1. Treffen nach fast 1. Jahr. Am Anfang war es etwas ungewohnt, aber dann ist es eigentlich so gewesen wie immer. Wir waren ca. 8 Stunden unterwegs & haben uns prächtig unterhalten & ich hatte auch am Ende unseres Treffens irgendwie den Eindruck, dass er mehr für mich empfindet. Er hat von sich aus dann gesagt, dass wir uns bald wieder treffen werden. Wir hatten dann weiter SMS-Kontakt & ich hab ihn nach kurzer Zeit gefragt, ob es nur bei diesem 1. Treffen bleibt oder ob daraus mehrere werden, worauf er mir geantwortet hat, dass es nicht bei diesem 1. Treffen bleibt. Mittlerweile sind wieder fast 4 Wochen vergangen & ich hab ihn gefragt, ob er wieder mal lust hat sich zu treffen, darauf hat er geantwortet, dass er kein Treffen & auch keinen Kontakt will, da er seine Gefühle nicht unter Kontrolle hat. Wie meint er das, was soll ich jetzt am Besten tun? Ich will ihn nicht schon wieder verlieren, aber ich komme einfach momentan überhaupt nicht an ihn heran. wie soll ich mich jetzt am Besten gegenüber ihn verhalten? Hätte ich ihm beim 1. Treffen bereits sagen sollen, was ich für ihn empfinde? Da ich nicht den gleichen Fehler nochmals machen wollte & ihn nicht überrumpeln wollte, habe ich das mal f. den Anfang gelassen. Warum hat er damals keine Andeutung gemacht, dass er Interesse hat. Woher soll ich wissen, dass er Gefühle f. mich hat, wenn er nix sagt? Noch dazu muss ich sagen, dass er in diesem Bereich schüchtern ist. Noch dazu muss ich sagen, dass er 3 Jahre jünger ist ... ich, aber eigentlich für sein Alter schon sehr reif ist, nur was Beziehungen etc.. angeht ist er noch unreif. Er hatte auch noch nie eine beziehung & soviel ich bisher mitgekriegt habe, hat er auch das erste Mal noch vor sich. Wie soll ich mich am Besten verhalten & ihm klarmachen, dass ich ihn wirklich liebe & er keine Angst zu haben braucht. Wieviel Zeit soll ich ihm denn noch geben? Mittlerweile ist ja wieder 1 Jahr vergangen. Haben wir beide überhaupt noch eine Chance?

Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll.

Bitte helft mir!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest