Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsmensch, aber keiner will es glauben

Beziehungsmensch, aber keiner will es glauben

8. August 2014 um 14:14

Dies ist meine erste Diskussion die ich starte in diesem Forum, weshalb ich mich vorab kurz vorstellen möchte. Ich bin männlich, 20 Jahre jung, mache momentan mein Abitur und zu meinen Hobbys gehört primär das Natural Bodybuilding.

Wie der Titel bereits verrät ist es so, dass mein Umfeld das absolut falsche von mir denkt als es tatsächlich der Fall ist. Meine Ex hat sich vor einem 3/4 Jahr nach einer 3-jährigen Beziehung von mir getrennt und seitdem gab es nur einen einzigen Versuch eine neue Beziehung anzugehen. (Bei Bedarf werde ich diese näher erläutern.) Seit dieser Trennung hat sich das Bild des Beziehungsmenschen, das ich immer bei anderen hatte, in das des Frauenhelden bzw. des Playboys verwandelt. Grund dafür kann nur mein verändertes Äußeres sein. Während ich in der Beziehung eigentlich schon viel für mein Äußeres getan habe, habe ich nach der Trennung dann alles an mir verändert. Auch der Sport, den ich während der Beziehung bereits diszipliniert ausgeübt habe, stand ab dem Moment und bis heute an erster Stelle. Gemerkt habe ich dieses veränderte Bild von mir an viel höherem Interesse an meiner Person, womit hier schon das erste Problem zum Vorschein kommt. Es sind immer nur diejenigen, die von einer festen Beziehung nichts hören wollen und einem dann derart unmoralische Angebote machen, dass ich langsam an mir selbst zweile. Es liegt absolut nicht in meinem Interesse möglichst viele Frauen gehabt zu haben, während es für die meisten in meinem Alter wahrscheinlich absolut erstrebenswert ist. Es liegt einfach nicht in meiner Natur, weshalb es mich umso mehr wundert, dass mein soziales Umfeld den Eindruck hat ich wäre der Womanizer überhaupt. Oft gab es auch Streit in der Beziehung, weil meine Ex ständig meinte ich hätte einen recht ausgeprägten Charme und somit einen ziemlich starken Effekt auf die meisten Frauen. Habe ich persönlich zwar relativ wenig von gemerkt, aber die Kellerin die ich dann ganz normal und ohne jeglichen Hintergedanken bezahlt habe, hat immer einen sehr bösen Blick abbekommen. Noch deutlicher hat es sich bei einem Treffen mit einer alten Bekannten geäußert, als mein Gegenüber mir dann offenbarte, dass sie ja niemals gedacht hätte, dass ich so ticke und immer den Eindruck gehabt hat, dass ich total eingebildet und arrogant bin.

Die Frage die sich mir jetzt stellt, ist die, ob man relativ gutes Aussehen wirklich nur mit Arroganz,Selbstverliebtheit und der Tatsache, dass viele einem hinterhergucken, verbindet und dann so weit interpretiert und weiterdenkt, dass man das Interesse an einer potenziellen Beziehung vollkommen verliert? Des Weiteren stellt sich mir die Frage warum die meisten Frauen von besagtem "relativ gutem Aussehen" eingeschüchtert sind und sich nicht gut genug fühlen.

Es hört sich wahrscheinlich für viele nach einem Problem an, dass keins ist. Für mich stellt es aber ein Problem dar, da es einfach nicht möglich ist eine wirklich vernünftige Frau kennenzulernen, weil die meisten urteilen bevor sie mich kennenlernen. Klarstellen möchte ich an dieser Stelle auch, dass ich nicht total sehnsüchtig nach einer Beziehung suche, sondern einfach eine Lösung suche, dass fremde Menschen nicht automatisch falsch denken.

Was denkt ihr darüber? Was verursacht solch eine Voreingenommenheit? Und wie kann ich dieser entgegenwirken?

Mehr lesen

8. August 2014 um 16:13

Schubladendenken
Es ist nunmal das einzig nennenswerte Hobby und hat zu oben erwähnter Veränderung beigetragen, weshalb es hier Erwähnung gefunden hat. Einen vollkommen Fremden direkt in die Schublade "Bodybuilder" zu stecken zeigt mir persönlich, dass du ebenso eine von diesen voreingenommenen Ahnungslosen bist.


Es gibt von mir kein einziges Bild, kein einziges "ist hier: Fitnessstudio" in Facebook, keine dämlichen "No pain, no gain"- Zitate, absolut gar nichts, außer die Ergebnisse selbst, dass jemanden darauf hinweisen könnte, dass ich den Lifestyle des Bodybuilding lebe. Ich kenne meine Maße noch nicht mal. Und nein, besagter Lifestyle ist nicht rumprahlen, posen und sich gegenseitig messen (außer im Wettkampfbodybuilding). Ich mache das Bodybuilding, weil es mich aufgebaut und aus der Depression geholt hat, die ich in meiner frühen Jugend durchlebt habe. Seitdem ist es der Ausgleich für alles was es auszugleichen gibt. Und deshalb ist hier auch nichts mit präsentieren. Ich leide unter keiner Selbstfindungsstörung und habe auch ein recht gesundes Selbstbewusstsein, weshalb mich die Präsentation in keinster Weise interessiert. Nur weil dein Ex einer dieses Klischeebodybuilder war und bei Gott, ja, ich kenne sie, heißt es nicht, dass jeder so ist. Alles was du genannt hast findet bei mir absolut keinen Gebrauch. Des Weiteren kommen die Personen, wenn, dann selbst an und fragen mich, da ich neben dem Trainieren selbst einige Bildungsgänge an der BSA-Akademie belegt habe und in Zukunft noch zu absolvieren plane und somit weiß, wovon ich rede und wie ich den Personen helfen kann.
Bevor du es also nochmal in Erwägung ziehst einen derart anzufahren, nur weil dieser das selbe Hobby hat wie einer mit dem du schlechte Erfahrungen gemacht hast, hinterfrage erst mal, was dieser Sport für diese Person überhaupt bedeutet und wie diese diesen ausübt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2014 um 17:17

...
Ich, als Frau, habe auch das Problem, dass viele inzwischen von mir denken, ich wäre eine kleine Schla*pe, die sich durch die Gegend vö*elt. Bin ich aber in keinster Weise. Ich flirte gern, ich tanze gern, ich bin offen, mir gefallen Männer und ich teile das anderen auch mit. Ich style mich gern, sehe gern hübsch aus, gehe auf Partys, habe einfach Spaß in meinem Leben.

Trotzdem kann ich meine Sexpartner noch an einer Hand abzählen, man glaubt es kaum. Aber weißt du was? Es ist doch völlig egal, was andere denken. Wer dich in diese schublade stecken will, der hat einfach Pech gehabt.

Wenn es dir darum geht, Frauen kennenzulernen: Die, die dich nach deinem Äußeren beurteilen, willst du sowieso nicht kennenlernen. Voreingenommenheit ist nunmal ein Charakterzug von Menschen, der oft auch mit Neid und anderen eher negativen Eigenschaften zusammen fällt. Ich glaube nicht, dass du nach Menschen suchst, die so sind.

Alle anderen werden sich am Anfang eventuell ein wenig zurückhalten, aber nach und nach merken, was für ein toller Mensch du bist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2014 um 20:47

Re:coleen41
Eine Stellungnahme zu einer, einen persönlich zu Unrecht in ein absolut schlechtes Licht stellenden Unterstellung als "anpampen" zu bezeichnen, halte ich für übertrieben.

Bevor ich auf deinen Post antworte möchte ich vorab etwas klarstellen. Die Erwähnung des Bodybuilding ist und bleibt eine Randnotiz, die mit meinem eigentlichen Problem nichts zu tun hat. Alle stellen sich sofort den superbreiten, braungebrannten, debilen Klischee-Wettkampfbodybuilder vor. Bodybuilding ist und bleibt eine Lebenseinstellung nicht eine gewisse Optik ab der man sich Bodybuilder nennen kann. Bodybuilding ist das bewusste Ernähren und das Trainieren mit dem Ziel Muskeln aufzubauen. Ich persönlich mache es, weil ich mich mit gut fühle. Ich ernähre mich gesund, fühle mich spitze und habe meinen sportlichen Ausgleich. Des Weiteren finde ich, dass es gut an mir aussieht. Mir gefällt es einfach. Und derart heftig wie alles sich einen Bodybuilder vorstellen bin ich eben nicht. Wie der Name schon sagt, es ist alles "natural", kein Doping, keine illegalen Aufbaupräparate. Des Weiteren bin ich erst 20, weshalb die ein oder andere Vorstellung mal neu durchdacht werden sollte.

Selbstverständlich entwickelt man ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein bis hin zum Selbstverliebtsein, wenn man diesen Sport betreibt. Absolut keinen Zweifel. Nur ist es genau dieser Punkt: WIE GEHE ICH DAMIT UM? Und die von dir genannten Vorposterinnen haben eben dieses in keinster Weise hinterfragt, sondern sind automatisch davon ausgegangen, dass mein Charakter, Aussehen und der Umgang mit dem Bodybuilding ihren Erfahrungen entspricht. Das nenne ich Voreingenommenheit. Wäre die Erfahrung anders geschildert worden und nicht mit einem "du bist eh so einer", wäre meine Antwort auch dementsprechend ausgefallen. Deinen Vorstellungen bzw. den Klischees kann ich nur zustimmen. Wenn ich mich im Fitnessstudio umschaue verstehe ich absolut, wieso dieser Sport einen derart schlechten Ruf hat. Ich bin keiner von diesen, wäre es so, würde ich mein Problem hier nicht schildern. Ich nehme mir deine Worte wirklich zu Herzen und versuche diese auch als Kritik zu sehen, nur möchte ich dich und auch die anderen an dieser Stelle bitten sich vorher die Frage zu stellen, ob ich nicht doch etwas anders bin als eure negativen Erfahrungen. Einfühlungsvermögen bzw. Akzeptanz kann man an dieser Stelle auch nur schwer zeigen, weil es ein recht verletzender Angriff auf einen persönlich ist, wenn man als gefühlsloser, nur ans Bodybuilding denkender, selbstverliebter Dümmling dargestellt wird.

Sollte jemandem die Art und Weise meines Schreibens zu offensiv oder zu nah tretend sein, so möchte ich mich dafür an dieser Stelle entschuldigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 1:15

Migrationshintergrund
Liegt wohl an der Entscheidung meiner Eltern derart spät nach Deutschland einzuwandern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 1:17


Definitiv. Nur niemals in dem Maße in dem die meisten es sich wahrscheinlich vorstellen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 2:33

Falsche Richtung
Nein, nichts aus der Richtung. Bin aus Russland. Wurde aber schon als Spanier oder Brasilianer betitelt, die nicht wussten wo ich herkomme..also definitiv nichts Orientalisches

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 7:37

Hey MrSir


Ich finde "männliche" Jungs gut

Vielleicht solltest du dich selbst nicht so über deinen Körper definieren, sondern einmal darüber nachdenken, welchen Frauentyp du "anziehst" und ob es womöglich nicht der falsche Typ ist. Und das muss ja nicht an deinem Körper liegen, sondern eben an deinem Charakter. Die Art wie du mit ihnen sprichst, was du ihnen sagst, wie du schaust usw.

Zeigst du deinen Körper sehr? Indem du z.B. Muskelshirts anziehst? Weniger ist machmal mehr

Welche Typ Frau wünschst du dir für eine Beziehung? Welche Frauen machen dich an?

Möglicherweise ziehst du den falschen Typ an oder hast zu "hohe" Ansprüche. Eventuell gibt es Frauen in deinem Umfeld, die Interesse an einer Beziehung haben - du aber eben nicht an ihnen.

Ich wünsch dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 17:21

Ich verstehe
Ich kann dir durchaus folgen, worauf du hinaus willst, bzw. auf welche Art von Person.

Stelle dir einfach einen Russen vor, der etwas mehr Bräune hat als ein normaler. Ich sehe absolut nicht aus wie ein Türke beispielsweise. Aber Spanier, Brasilianer oder Italiener trifft's vielleicht schon eher. Helle Augen, braune Haare. Des Weiteren der Kleidungsstil. Ich ziehe mich gerne schick an, Chinos, helle Jeans und Sakkos, gelegentlich auch Hemden oder Pullis. Aber nicht diese XS-Schläuche in der man auch ja jeden Muskel sieht. Ebenso wenig irgendwelche Lederjacken oder irgendwelche Bomberjacken. Einfach ganz schlicht aber elegant. Durch das Bodybuilding habe ich eine sportliche Figur, sehe aber nicht aus wie das Michelinmännchen, sondern wie die etwas durchtrainiertere Version von Brad Pitt in Fight Club. Keine Superdimensionen. Da ich durch meinen Aushilfsjob in einem Modehaus in meiner Stadt sowieso mehrmals die Woche mit Menschen zu tun habe würde ich von mir behaupten, dass ich weiß, wie man höflich und anständig vor Menschen steht und mit diesen umgeht..kriege eigentlich nur positive Resonanz zu meiner Höflichkeit von den Kunden, weshalb es hierran, so hoffe ich, nicht scheitert.

Dennoch danke für deinen Rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2014 um 18:01

Verständlich
Liebe coleen41,

das Klischee, die Vorurteile all jenes ist mir durchaus bekannt. Absolut verständlich wo es her kommt und warum. Ich denke sogar selbst so über die meisten die ich im Fitnessstudio immer wieder antreffe.

Bedauerlicherweise ist das alles hier dermaßen aus dem Ruder gelaufen, dass ich in jeder Hinsicht falsch verstanden, gesehen und interpretiert werde. Ich weiß nicht, ob es was bringt dir zu erklären wer ich bin, wie ich bin, aber naja.. Wie ich bereits erwähnt hatte ist der Sport, also in anderer Ausdrucksweise das Krafttraining, für mich das, was für andere vielleicht Tennis, Fußball oder sonst was ist. Ich erwähne diese Sportarten, weil ich diese schon ausprobiert habe, es ist leider nichts für mich. Gerne würde ich American Football spielen, nur ist das nächste Team knapp eine Stunde Autofahrt entfernt. Ich versuche mich dem Training nicht mich irgendwie zu schmieden und/oder sonstiges. Versuche mich mal nicht als Bodybuilder zu sehen, sondern als junger Mann, der eben einfach Krafttraining macht. Ich versuche damit nichts zu erreichen, bei irgendwelchen Frauen zu landen. Es ist einfach gut für mich..es hat so viele positive Nebeneffekte, es hilft mir wirklich.

Du hast Frauen angesprochen und die übliche Tatsache, dass man viele Frauen hat die auf einen fliegen. Das ist leider tatsächlich der Fall bei mir, nur halte ich Abstand zu solchen Frauen. Es ist einfach nicht der Typ Frau den ich will. Ich will eine Frau, die ebenso vernünftig ist wie ich..und damit meine ich einige Faktoren wie die bereits erwähnte Höflichkeit, eine, die aus sich selbst achtet, also nicht raucht, gepflegt ist und eine gewisse Persönlichkeit mit Klasse hat und an eigenen Prizipien festhält. Diese leichten Mädchen, von denen ich ständig Komplimente bekomme, die interessieren mich nicht. Die habe ich im Eröffnungspost nur ganz am Rande erwähnt, weil ich eben nicht der Typ bin für schnellen, bedeutungslosen, Sex außerhalb einer Beziehung, was mir ständig angedeutet wird. Ich bin das krasse Gegenteil von den jungen Männern in meinem Alter, nur kriegt genau diese Tatsache so gut wie keine mit, weil man eben direkt in die Schublade "hat viele Frauen, feiert jedes Wochenende, untreu, arrogant" geschoben wird, weil mit Sicherheit mindestens 90% aller Männer genau so ist, die in etwas das Äußere von mir haben bzw. mir ähneln. Und wie meine Bekannte ja auch meinte, hat das Aussehen letzendlich gar nichts mit dem Charakter einer Person zu tun.. wie sie selbst festgestellt hat..

Auch wenn die ganze Disskusion in eine ganz andere Richung gefallen ist als ich es erwartet habe, hat es mir trotzdem gezeigt, was für ein negatives Bild allein durch das Äußere von einem erzeugt wird. Man wird vollkommen anders aufgenommen als man tatsächlich ist..was ich so hätte nie selbst rausgefunden.

Danke für deine Worte


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sexuelle Träume & Fantasien mit Fremden trotz Beziehung!
Von: velvetrose25
neu
9. August 2014 um 17:38
Neuanfang möglich oder schwer.ich bin stark genug und gebe ihr alle zeit um es zu beweisen
Von: su bin_12247634
neu
9. August 2014 um 16:38
Ich liebe ihn - Ist er nur an Sex interessiert, oder wie soll ich sein Verhalten deuten?
Von: miix3
neu
9. August 2014 um 15:34
Ich will ihn zurück
Von: demya_12069319
neu
9. August 2014 um 13:07
Teste die neusten Trends!
experts-club