Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungskoller?

Beziehungskoller?

13. Mai 2009 um 14:33 Letzte Antwort: 1. Juni 2009 um 0:51

Hallo ihr Lieben!

Mein Gefühlsleben fährt Achterbahn - Ihr müsst mir helfen, ich bin verzweifelt!
Ich bin jetzt seit 2 Jahren mit mit meinem Freund zusammen. Eigentlich waren wir immer sehr glücklich, haben uns nur wenig gestritten und jede freie Minuten zusammen verbracht. Kennengelernt haben wir uns in der 12. Klasse, haben dann Abi zusammen gemacht und danach unsere freie Zeit zusammen genossen. Jetzt ist er für 2 Jahre bei der Bundeswehr und ich bin studieren gegangen. Und langsam aber sicher habe ich das Gefühl, dass diese Fernbeziehung vor dir Hunde geht...
Ich will meinen Freund nicht verlieren, ich bin mir sicher dass ich ihn noch immer liebe. Trotzdem fange ich an mich über Kleinigkeiten aufzuregen, die mich sonst nicht gestört haben....Er ist so kindisch und macht mich wahnsinnig damit....
Ich habe in meiner Studentenstadt ein völlig neues Leben angefangen, einen völlig neuen Freundeskreis aufgebaut und viele neue Leute (natürlich auch Männer) kennengelernt. Ich war immer der Meinung ich müsste mich nicht austoben, aber im Moment bin ich auf dem perfekten Weg einen Beziehungskoller zu bekommen. Auch wenn ich Single wäre, würde ich nicht jeden Abend einen Typen abschleppen, das ist nicht meine Art. Aber ich vermisse das Gefühl frei zu sein. Ich fahre fast jedes Wochenende nach Hause um meinen Freund zu sehen und verpasse hier deshalb einiges. Am Montag muss ich mir dann die Geschichten der vielen lustigen Partys anhören, bei denen ich mal wieder nicht dabei war.... Ich liebe meinen Freund, ich brauche diese Sicherheit und ich kann mir nicht mehr vorstellen ohne ihn zu sein. Ich habe ihm alles erzählt was ich auch euch gerade erzähle und er war wunderbar verständnisvoll....Mir wäre es fast lieber gewesen er würde mich anbrüllen und mir sagen was ich für eine dumme, undankbare Kuh bin! Aber er hat gesagt, dass er mich versteht und dass er froh ist, dass ich mir die Situation endlich eingestehe, weil er das im Prinzip schon seit langem weiß.... Mich beschäftigt das jetzt seit 4 Monaten, das ganze hier ist also keine Kurzschlussreaktion...
Wir haben uns jetzt darauf geeinigt ersteinmal abzuwarteb ob sich das Ganze wieder bessert. Er ist so glücklich wie am ersten Tag, das Ganze geht nur von mir aus....Das ganze ist jetzt fast 2 Wochen her und in meinem Kopf ist es kein bisschen klarer geworden....Ich verzweifele. Ich will ihn nicht verlieren aber so geht es auch nicht weiter....Was soll ich nur tun? Habe so Angst eine falsche Entscheidung zu treffen, die ich nach kurzer Zeit bereue.....Bitte helft mir!!!

Mehr lesen

13. Mai 2009 um 14:55

Schwierig..
Ich glaube, konkret helfen kann dir hier niemand. Niemand kann sichin dich hineinsehen und dir sagen, was das Beste für dich ist. Schön ist, dass dir die Beziehung nach wie vor wichtig ist. Du liebst ihn. Er liebst dich. Aber liebst du dein jetziges Leben mehr als ihn? Du solltest dir deiner Entscheidung schon sicher sein, also lass dir selbst Zeit und setz dich nicht zu sehr unter Druck! Ihr seid "erst" zwei Jahre zusammen und beide noch verhältnismäßig jung. Niemand kann in dem Alter garantieren für immer mit dem anderen zusammen zu bleiben. Es tut weh sich einzugestehen, dass man vielleicht noch etwas anderes will. Man hat ein neues Leben. Man will vielleicht auch neu leben! Wenn eure Liebe groß genug ist und ihr beide Verständnis zeigt werdet ihr diese Kriese überstehen. Falls dem nicht so sein sollte, müsst ihr euch aber keinesfalls Vorwürfe machen! Das ist ganz normal.
Ich wünsch dir viel Glück. Und mach dich nicht verrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2009 um 15:10

Hallo!
Ob Du die Entscheidung bereust, wird Dir vorher niemand beantworten können! Du Dir selbst auch nicht!

Ob glücklich oder nicht, ob die Liebe noch da ist oder nicht, ihr scheint euch in verschiedene Richtungen zu entwickeln. Ihr hattet dasselbe Leben gelebt, mit gleicher Schule, gleichen Freunden, gleichem Ort und ähnlichen (kurzfristigen) Zielen.
Nun beginnt ein neuer Lebensabschnitt! Und nach dem Abitur ändert sich so einiges, und auch man selbst ändert sich, ich hab das auch erlebt!
Du bist in eine andere Stadt zum Studieren gezogen, er geht in eine andere Richtung! Ihr lernt neue Leute kennen und habt tagsüber andere und für den anderen fremde Aufgaben! Dir gefällt Dein "neues Leben" so gut, dass Du vielleicht sogar bereit bist, das "alte" hinter Dir zu lassen! Dein Freund hält am alten fest!
Wahrscheinlich ist er so völlig anders als die Leute, die Du dort kennenlernst und an die Du Dich so langsam gewöhnst!

Was Du tun sollst, kann und will ich Dir nicht beantworten. Ich rate Dir nur, hör in Dich hinein. Bist Du auf Dauer bereit auf das Wochenende in Deiner Studentenstadt zu verzichten? Oder fällt es Dir leichter auf ein Wochenende mit Deinem Freund zu verzichten? Welche Gefühle hast Du vor der Heimfahrt? Wäre es Dir wichtig Deinen Freund in Dein dortiges Leben zu integrieren?
Du musst natürlich ehrlich zu Dir selbst sein, dann weißt Du vielleicht was Du zu tun hast!

Ich finde es übrigens toll von Dir, dass Du so offen mit ihm umgegangen bist!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2009 um 18:31
In Antwort auf toya_12868739

Schwierig..
Ich glaube, konkret helfen kann dir hier niemand. Niemand kann sichin dich hineinsehen und dir sagen, was das Beste für dich ist. Schön ist, dass dir die Beziehung nach wie vor wichtig ist. Du liebst ihn. Er liebst dich. Aber liebst du dein jetziges Leben mehr als ihn? Du solltest dir deiner Entscheidung schon sicher sein, also lass dir selbst Zeit und setz dich nicht zu sehr unter Druck! Ihr seid "erst" zwei Jahre zusammen und beide noch verhältnismäßig jung. Niemand kann in dem Alter garantieren für immer mit dem anderen zusammen zu bleiben. Es tut weh sich einzugestehen, dass man vielleicht noch etwas anderes will. Man hat ein neues Leben. Man will vielleicht auch neu leben! Wenn eure Liebe groß genug ist und ihr beide Verständnis zeigt werdet ihr diese Kriese überstehen. Falls dem nicht so sein sollte, müsst ihr euch aber keinesfalls Vorwürfe machen! Das ist ganz normal.
Ich wünsch dir viel Glück. Und mach dich nicht verrückt.

Schwierige Situation
Ich glaube ich hätt an solch einer auch gut zu knacken.
Natürlich ist es schön wenn man weiß es ist jemand da zuhaus der auf mich wartet und es akzeptiert das man sich der beruflichen Dinge wegen auf eine WE-Beziehung nun einstellen muß.Gerade wenn er nun zum Bund geht und ihr euch vielleicht nur noch alle 2 Wochen seht zum Beispiel.
Ich denke es ist für euch beide eine arge Umstellung und er verarbeitet diese vielleicht besser.
Du machst dir nicht unnötig Gedanken,denn wir alle werden älter und auch reifer.
Klar ist auch das wenn man für geraume Zeit getrennte Wege gehen muß wegen Studium und Bund,das man neue Leute kennenlernt.

Wichtige Fragen die ich mir gerade stelle ist:
- Was fühlst du wenn du in dich hineinhörst und nicht nur dein Herz sondern auch deinen Verstand fragst?
- Kannst du mit Sicherheit sagen das es momentan für euch beide das beste ist erstmal einen Schlußstrich zu ziehen damit sich jeder von euch ohne den anderen weiter entwickeln kann und dann mal sehen was danach kommt?Ich glaube das kannst du nicht,denn wenn ich richtig verstanden habe liebst du ihn und er dich.
- Ist es wirklich die Liebe eures Lebens,geht alles rund in eurer Beziehung,wolltet ihr eigentlich zusammen alt werden?
- Was denkst du wenn dir ein dir attraktiver Mann über den Weg läuft?
- Bist du abgeneigt von einem Flirt oder läßt du dich seit geraumer Zeit auf einen ein aus dem auch mehr werden könnte,und seis nur küssen?

Meine persönliche Meinung,was ich tun würde,denn ich kann und darf dir nicht sagen was du tun sollst.Es ist dein Leben!
Also ich:
Wenn ich wirklich liebe so wie jetzt in diesem Moment,und ich wäre in deiner Situation,ich würde schauen wies in der nächsten Zeit läuft.
Was verbindet uns noch,worauf bauen wir gemeinsam trotz nur noch WE-Beziehung auf,schauen wir zwischenzeitlich immernoch in dieselbe Richtung,sind wir immer ehrlich zueinander...
Ich würde es weiter versuchen,wenn es irgendwann nicht mehr geht,weil man sich zu sehr verändert,kann man immernoch einen Schlußstrich im Guten ziehen.Wirklich im Guten,denn vielleicht trifft man sich durch Zufall ein 2.mal im Leben!

Wenn du möchtest kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

Liebe Grüße Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2009 um 19:06

-
Hallo!
Mir ging es so ähnlich wir Dir. Ich war mit meinem Freund 3 Jahre zusammen. Nach dem Abi bin ich dann weiter weg zum studieren. Wir haben es dann mit einer Wochenendbeziehung versucht. Hat nicht geklappt.
Wir haben uns in verschiedene Richtungen entwickelt. Ich habe neue Leute kennengelernt. Und einen neuen Freund. Ich bereue es nicht, dass ich damals die Beziehung beendet habe. Ich würde es eher bereuen, was ich verpasst habe. Partys, neue Leute usw.
Aber das musst Du für Dich entscheiden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. Mai 2009 um 15:09
In Antwort auf yelena_12954276

Schwierige Situation
Ich glaube ich hätt an solch einer auch gut zu knacken.
Natürlich ist es schön wenn man weiß es ist jemand da zuhaus der auf mich wartet und es akzeptiert das man sich der beruflichen Dinge wegen auf eine WE-Beziehung nun einstellen muß.Gerade wenn er nun zum Bund geht und ihr euch vielleicht nur noch alle 2 Wochen seht zum Beispiel.
Ich denke es ist für euch beide eine arge Umstellung und er verarbeitet diese vielleicht besser.
Du machst dir nicht unnötig Gedanken,denn wir alle werden älter und auch reifer.
Klar ist auch das wenn man für geraume Zeit getrennte Wege gehen muß wegen Studium und Bund,das man neue Leute kennenlernt.

Wichtige Fragen die ich mir gerade stelle ist:
- Was fühlst du wenn du in dich hineinhörst und nicht nur dein Herz sondern auch deinen Verstand fragst?
- Kannst du mit Sicherheit sagen das es momentan für euch beide das beste ist erstmal einen Schlußstrich zu ziehen damit sich jeder von euch ohne den anderen weiter entwickeln kann und dann mal sehen was danach kommt?Ich glaube das kannst du nicht,denn wenn ich richtig verstanden habe liebst du ihn und er dich.
- Ist es wirklich die Liebe eures Lebens,geht alles rund in eurer Beziehung,wolltet ihr eigentlich zusammen alt werden?
- Was denkst du wenn dir ein dir attraktiver Mann über den Weg läuft?
- Bist du abgeneigt von einem Flirt oder läßt du dich seit geraumer Zeit auf einen ein aus dem auch mehr werden könnte,und seis nur küssen?

Meine persönliche Meinung,was ich tun würde,denn ich kann und darf dir nicht sagen was du tun sollst.Es ist dein Leben!
Also ich:
Wenn ich wirklich liebe so wie jetzt in diesem Moment,und ich wäre in deiner Situation,ich würde schauen wies in der nächsten Zeit läuft.
Was verbindet uns noch,worauf bauen wir gemeinsam trotz nur noch WE-Beziehung auf,schauen wir zwischenzeitlich immernoch in dieselbe Richtung,sind wir immer ehrlich zueinander...
Ich würde es weiter versuchen,wenn es irgendwann nicht mehr geht,weil man sich zu sehr verändert,kann man immernoch einen Schlußstrich im Guten ziehen.Wirklich im Guten,denn vielleicht trifft man sich durch Zufall ein 2.mal im Leben!

Wenn du möchtest kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

Liebe Grüße Dani

Vielen Dank...
...für eure lieben und einfühlsamen Beiträge. Ich habe das Gefühl, dass ihr meine Situation sehr gut verstanden habt.
Ich bin leider noch nicht wirklich weiter gekommen. Manchmal denke ich: Du kannst dieses tollen Mann, den du liebst nicht aufgeben. Und dann wieder: Es hat keinen Sinn mehr, die Luft ist raus und es bringt ja auch nichts, das Ganze künstlich aufrecht zu erhalten, nur weil die Angst hat diesen großen Schritt zu machen....Ich will ihn einfach nicht verletzen, das hat er nicht verdient, aber vielleicht muss ich das auch, um ehrlich zu ihm zu sein. Trennung auf Zeit kommt nicht in Frage, das halte ich nicht aus. Außerdem hat mein Freund auch gesagt, dass er mich nicht wieder zurücknimmt, weil er dann viel zu viel Angst hat wieder verletzt zu werden....und das kann ich gut verstehen....

@ Dani:
Ich beantworte einfach mal deine Fragen:
1) Mein Verstand sagt mir, nicht alles wegzuwerfen, mein Herz sagt mir ich soll mal was riskieren im Leben
2) Nein kann ich nicht.....das ist ja leider mein Problem....
3) Ich denke das kann man in meinem Alter schlecht sagen......es kann noch so viel passieren...aber im Allgemeinen macht mit die Vorstellung nie wieder jemand anderen zu küssen ein bisschen Angst....
4) Manchmal ertappe ich mich, dass ich dann nicht mehr an meinen Freund denke...
5) Ich lasse mich gerade auf einen Flirt ein...er ist ein paar Jahre älter als ich und eigentlich gar nicht mein Typ...ist sogar ein Stück kleiner als ich....das ist aber wirklich nur ein Flirt, nichts ernstes....Betrügen würde ich meinen Freund niemals! Aber wenn ich Flirts nicht abgeneigt bin, ist das doch eigentlich ein Zeichen dafür, dass in meiner Beziehung nicht alles perfekt läuft, oder?

Ich wil mir einfach selbst nicht eingestehen, dass ich nicht mehr zu 100 % glücklich bin......dabei ist er eigentlich der perfekte Mann für mich....Warum kann ich das nicht einfach zu schätzen wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2009 um 15:32
In Antwort auf freda_12322106

Vielen Dank...
...für eure lieben und einfühlsamen Beiträge. Ich habe das Gefühl, dass ihr meine Situation sehr gut verstanden habt.
Ich bin leider noch nicht wirklich weiter gekommen. Manchmal denke ich: Du kannst dieses tollen Mann, den du liebst nicht aufgeben. Und dann wieder: Es hat keinen Sinn mehr, die Luft ist raus und es bringt ja auch nichts, das Ganze künstlich aufrecht zu erhalten, nur weil die Angst hat diesen großen Schritt zu machen....Ich will ihn einfach nicht verletzen, das hat er nicht verdient, aber vielleicht muss ich das auch, um ehrlich zu ihm zu sein. Trennung auf Zeit kommt nicht in Frage, das halte ich nicht aus. Außerdem hat mein Freund auch gesagt, dass er mich nicht wieder zurücknimmt, weil er dann viel zu viel Angst hat wieder verletzt zu werden....und das kann ich gut verstehen....

@ Dani:
Ich beantworte einfach mal deine Fragen:
1) Mein Verstand sagt mir, nicht alles wegzuwerfen, mein Herz sagt mir ich soll mal was riskieren im Leben
2) Nein kann ich nicht.....das ist ja leider mein Problem....
3) Ich denke das kann man in meinem Alter schlecht sagen......es kann noch so viel passieren...aber im Allgemeinen macht mit die Vorstellung nie wieder jemand anderen zu küssen ein bisschen Angst....
4) Manchmal ertappe ich mich, dass ich dann nicht mehr an meinen Freund denke...
5) Ich lasse mich gerade auf einen Flirt ein...er ist ein paar Jahre älter als ich und eigentlich gar nicht mein Typ...ist sogar ein Stück kleiner als ich....das ist aber wirklich nur ein Flirt, nichts ernstes....Betrügen würde ich meinen Freund niemals! Aber wenn ich Flirts nicht abgeneigt bin, ist das doch eigentlich ein Zeichen dafür, dass in meiner Beziehung nicht alles perfekt läuft, oder?

Ich wil mir einfach selbst nicht eingestehen, dass ich nicht mehr zu 100 % glücklich bin......dabei ist er eigentlich der perfekte Mann für mich....Warum kann ich das nicht einfach zu schätzen wissen?

Sooo...
...ihr werdet es nicht glauben (ich tus selbst noch nicht so ganz) aber ich habe mich endlich entschieden. Mein Freund war ja gerade für 4 Wochen weg und ich hatte somit viel Zeit nachzudenken. Dabei habe ich bemerkt, dass ich ihn wirklich fast gar nicht vermisst habe. Wenn er mich angerufen hat, habe ich mich gar nicht gefreut und hatte auch keine Lust länger mit ihm zu telefonieren. Ich bin sehr traurig darüber, aber auf der anderen Seite auch sehr ehrleichtert.....weil ich mir endlich eingestehe, dass es nicht mehr funktioniert. Eigentlich will ich ihn nicht verlassen, will ihm nicht wehtun...Aber ich weiß jetzt zu 99% dass es so nicht mehr weitergehen kann und auch nicht soll. Ich will frei und anabhängig sein, will neue Dinge ausprobieren, will mich ausprobieren. Ich will keine Rechenschaft ablegen müssen, will mir kein schlechtes Gewissen mehr machen müssen.
Jetzt stehe ich nur leider vor dem nächsten Problem: Wie sage ich es ihm? Wir sehen uns nächsten Sonntag wieder und fahren zusammen zu einer Familienfeier. Ich kann ihm das ganze ja schlecht bevor wir uns sehen am Telefon sagen. Er braucht mich im Moment ganz dolle, weil er auf einem harten Lehrgang der Bundeswehr ist...... Und am Telefon Schluss machen ist ja wohl das Letzte. Das hat er nicht verdient. Ich weiß dass ich ihm so oder so sehr wehtun werde....aber ich möchte es trotzdem so fair und ehrlich wie möglich machen. Soll ich am Sonntag also so tun als wäre nichts gewesen? Aber er wird das doch merken, er ist sehr einfühlsam! Und so tun als wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen und dann den nächsten Tag Schluss machen ist genauso furchtbar und unfair. Aber ich kann keine ganze Woche mehr warten....Also dieses WE einfach so tun als wäre nichts und dann das Wochenende danach Schluss machen...Das halte ich nicht mehr aus und für ihn ist es auch nicht fair, das Ganze noch weiter hinauszuzögern.....Hilfe, was mache ich nur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Mai 2009 um 17:59
In Antwort auf freda_12322106

Sooo...
...ihr werdet es nicht glauben (ich tus selbst noch nicht so ganz) aber ich habe mich endlich entschieden. Mein Freund war ja gerade für 4 Wochen weg und ich hatte somit viel Zeit nachzudenken. Dabei habe ich bemerkt, dass ich ihn wirklich fast gar nicht vermisst habe. Wenn er mich angerufen hat, habe ich mich gar nicht gefreut und hatte auch keine Lust länger mit ihm zu telefonieren. Ich bin sehr traurig darüber, aber auf der anderen Seite auch sehr ehrleichtert.....weil ich mir endlich eingestehe, dass es nicht mehr funktioniert. Eigentlich will ich ihn nicht verlassen, will ihm nicht wehtun...Aber ich weiß jetzt zu 99% dass es so nicht mehr weitergehen kann und auch nicht soll. Ich will frei und anabhängig sein, will neue Dinge ausprobieren, will mich ausprobieren. Ich will keine Rechenschaft ablegen müssen, will mir kein schlechtes Gewissen mehr machen müssen.
Jetzt stehe ich nur leider vor dem nächsten Problem: Wie sage ich es ihm? Wir sehen uns nächsten Sonntag wieder und fahren zusammen zu einer Familienfeier. Ich kann ihm das ganze ja schlecht bevor wir uns sehen am Telefon sagen. Er braucht mich im Moment ganz dolle, weil er auf einem harten Lehrgang der Bundeswehr ist...... Und am Telefon Schluss machen ist ja wohl das Letzte. Das hat er nicht verdient. Ich weiß dass ich ihm so oder so sehr wehtun werde....aber ich möchte es trotzdem so fair und ehrlich wie möglich machen. Soll ich am Sonntag also so tun als wäre nichts gewesen? Aber er wird das doch merken, er ist sehr einfühlsam! Und so tun als wäre alles Friede, Freude, Eierkuchen und dann den nächsten Tag Schluss machen ist genauso furchtbar und unfair. Aber ich kann keine ganze Woche mehr warten....Also dieses WE einfach so tun als wäre nichts und dann das Wochenende danach Schluss machen...Das halte ich nicht mehr aus und für ihn ist es auch nicht fair, das Ganze noch weiter hinauszuzögern.....Hilfe, was mache ich nur?

Trefft
euch am Sonntag. Und geht nicht zur Familienfeier.
Du weißt es ja jetzt, dass du nicht mehr mit ihm zusammen sein willst, also zöger es nicht weiter heraus es ihm zu sagen.
Am Sonntag könnt ihr dann in ruhe drüber reden oder eher gesagt, du redest mit ihm
STell ich mir schlimm vor,....
Versuch nich deine Gefühle zu verstecken. NAch 2 liebevollen Jahren Beziehung merkt er das sowieso.
Ich wünsch dir viel Glück.

P.S. Bitte nicht per Telefon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2009 um 10:53
In Antwort auf vickie_12318203

Trefft
euch am Sonntag. Und geht nicht zur Familienfeier.
Du weißt es ja jetzt, dass du nicht mehr mit ihm zusammen sein willst, also zöger es nicht weiter heraus es ihm zu sagen.
Am Sonntag könnt ihr dann in ruhe drüber reden oder eher gesagt, du redest mit ihm
STell ich mir schlimm vor,....
Versuch nich deine Gefühle zu verstecken. NAch 2 liebevollen Jahren Beziehung merkt er das sowieso.
Ich wünsch dir viel Glück.

P.S. Bitte nicht per Telefon.

Ich hab's getan...
... ich hab ihm gestern Abend alles erzählt und ihn verlassen...Er hat geweint und war unglaublich traurig und enttäuscht. Aber er konnte mich trotzem verstehen, hat er gesagt....Ich habe noch nie einen Menschen so verletzt....
Jetzt bin ich natürlich am Boden zerstört und habe schreckliche Angst die falsche Entscheidung getroffen zu haben... Ich liebe ihn noch immer, das ist mir gestern wieder ganz deutlich geworden. Und er liebt mich, hat alles für mich getan. Ich verstehe nicht wie ich das wegwerfen konnte....Aber ich habe doch alles getan oder? Ich habe es wirklich, wirklich versucht.....Ich dachte ich bin mir sicher und treffe die richtige Entscheidung. Doch jetzt kann ich nur noch an unsere schöne Zeit denken und frage mich, ob ich nicht doch zu vorschnell gehandelt habe....Bitte helft mir!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Mai 2009 um 12:06

Schwierig.
Bei mir und meinem Exfreund hat es schon gereicht, dass ich zu Hause ausgezogen bin und angefangen habe zu studieren, während er weiter bei Mama gewohnt hat und nicht wirklich was gemacht hat, weil er erst zum Wintersemester anfangen kann...
Bis auf die Fernbeziehung (haben immer noch nah beieinander gewohnt und er hat ja ein Auto) ist die Situation ähnlich gewesen:
Ich habe einen neuen Abschnitt in meinem Leben begonnen, neue Freunde, anderer Tagesablauf. Mich hat nach und nach immer mehr an ihm gestört. Mitnehmen zu den Leuten von der Uni wollte ich ihn auch nicht, weil er da so gar nicht reingepasst hätte. Am Anfang habe ich mich dann noch fürs zu Hause bleiben mit ihm entschieden - ganz am Schluss habe ich dann sogar 4 Stunden lang (!) Freunden beim Doppelkopf spielen zugeguckt, weil ich das schöner fand, als von ihm besucht zu werden!
Das Ende kam dann in Form eines anderen Mannes, der mit mir studiert - die ganze Zeit war da gar nichts und dann auf einmal... Als hätte uns einer eine Bratpfanne ins Gesicht gehauen, allen beiden.
Deshalb habe ich mich von meinem Freund getrennt.
Es war ein Risiko, aber es hat sich ausgezahlt - im Nachhinein sehe ich noch viele Gründe mehr, warum eine Trennung gut und richtig war. So glücklich war ich wohl doch nicht mit ihm - jedenfalls war noch viel Spielraum nach oben, wie ich jetzt merke.
Er hat mich irgendwie von meinem "alten" Leben nicht wegkommen lassen und die neue Zeit an der Uni ist dabei irgendwie zu kurz gekommen. Jetzt geht es mir super, weil ich endlich mehr Zeit für Freunde von der Uni habe - der andere Kerl gehört in den gleichen Freundeskreis dort, das macht schon viel aus!

Was du tun sollst - keine Ahnung!
Ich weiß nur, dass es für mich die richtige Entscheidung war, mich von ihm zu trennen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Juni 2009 um 0:51

Erstmal...
...nochmal einen ganz großen Dank an Euch! Ich weiß wirklich zu schätzen dass ihr euch hier alle so viel Mühe gebt!

Ich habe mich den ganzen Tag über abgelenkt....Das hat einigermaßen geklappt aber jetzt bin ich wieder am Boden zerstört. Wie konnte ich so einen Mann gehen lassen? Wie konnte ich dem Menschen, den ich am meisten liebe auf der Welt nur so wehtun? Am liebsten würde ich mich ins Auto setzen, zu ihm fahren und ihn anflehen mir zu verzeihen. Aber ich weiß dass es da für uns beide nur noch schlimmer machen würde....Ich habe Angst es nocheinmal zu versuchen...Wer sagt mir, dass nicht in 3 Monaten wieder die gleichen Probleme auftauchen? Ich war mir so sicher, wollte nicht mal mehr mit ihm telefonieren, im Bett lief es schon lange nicht mehr gut...Mein Körper wusste wohl eher als ich, dass etwas nicht stimmt....Ich habe mich regelrecht verspannt wenn er mir auch nur zu nahe kam, habe mich unwohl gefühlt und war mir sicher, dass es so nicht weiter gehen kann. Und jetzt? Jetzt wünsche ich mir nichts mehr als ihn zu sehen und bei ihm zu sein....Mein Verstand ist wohl ausgeschaltet...nur mein Herz ist noch da und sagt mir, dass es ihn über Alles liebt....Seit mindestens 4 Wochen konnte ich mir ein Leben mit ihm nicht mehr vorstellen...und jetzt lässt mich die Vorstellung allein zu sein, ohne ihn, schaudern....Ich fühle mich so leer.....er tut mir so Leid. Er hat alles für mich getan und ich tue ihm so sehr weh!

Ich werde jetzt auf jeden Fall noch die Woche in meiner Stadt abwarten...Im moment bin ich zu Hause un mir fällt die Decke auf den Kopf. Ich hoffe ich komme darüber hinweg...aber wenn es sich nach 2 Wochen noch nicht gebessert hat.....dann muss ich nochmal mit ihm reden....Ich halte das sonst nicht aus....Meint ihr eine Auszeit wäre besser gewesen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen