Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsfrust !

Beziehungsfrust !

5. August 2005 um 11:45

Also mein Problem ist, dass ich mit meinem Freund 8 Jahre zusammen bin, wir zusammen wohnen, zusammen studieren, die gleichen Freunde haben und irgendwie immer alles zusammen machen. Im großen und ganzen ist unsere Beziehung in Ordnung bis auf die üblichen Streitigkeiten die jeder hat. Wir haben uns auch noch nie betrogen und verstehen uns eigentlich echt gut. Wir gehen uns auch in keinster Weise auf die Nerven nur mir wird das langsam alles zuviel. Ich hab einfach keine freie Zeit für mich außer mal ein paar Std. wenn er am Computer ist. Wir haben unsere Wohnung schon so aufgeteilt, dass jeder ein eigenes Zimmer hat und eine Rückziehmöglichkeit hat was ich rege nutze. Allerdings merke ich jedes Mal, dass es ihm irgendwie nicht passt wenn ich mal was für mich machen möchte. Was mich aber nun wirklich aufregt ist, dass meine beste Freundin nicht in meiner Stadt wohnt und wir somit telefonieren worüber sich mein Freund immer tierisch aufregt weil ich dann natürlich in mein Zimmer gehe und die Tür zumache. Meiner Meinung nach vollkommen normal. Ich besuche sie auch so 1-2 mal im Jahr wobei es jedes Mal wenn ich das vorhatte zur riesen Diskussion ausartete und mir mein Freund vorwurf, ich würd ihn im Stich lassen und einfach " abhauen ", und und und ... Mir geht das so auf die Nerven, echt. Nun ist es mal wieder soweit und ich würd gern in meinen nun begonnenen Semesterferien 2 Wochen zu meiner Freundin fahren, ihr gehts grad nicht sonderlich gut und ich würde mich gern um sie kümmern und einfach auch mal wieder Abstand zu meinem Freund haben. Jetzt hab ich aber schon total den Horror vor dem Gespräch wenn ich ihm sagen will, dass ich 2 Wochen gern wegfahren würde. Dann kommt wieder der gleiche Mist wie jedes Mal und ich kanns nicht mehr hören. Am liebsten hätte ich diese 2 Wochen einfach nur mal meine Ruhe, ohne anrufen zu müssen aber das kann ich ja so schlecht sagen oder? Ich will ihn ja auch nicht verletzen. Ich fühl mich nur langsam so dermaßen eingeengt, dass ich schon über einen Auszug nachdenke. Ich fühl mich total kontrolliert, und ständig muss ich mich rechtfertigen. Kennt das jemand von euch? Oder kann mir jemand sagen wie ich meinem Freund beibringen kann dass ich gern meine Freundin besuchen möchte ohne dass es wieder dieses Theater gibt?
Über Antworten oder Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Lg Sybill

Mehr lesen

5. August 2005 um 12:03

Genauso
mir geht es da genauso. aber ich muss mich für alles was ich mit irgendeiner freundin ausmache rechtfertigen. Weil laut seiner aussage sind alle meine Freundinen nur auf das eine aus. Typen anmachen und das sei ein schlechter umgang für mich. Aber das stimmt überhaupt nicht. Wir sind seit fast 5 jahren täglich zusammen wohnen auch schon zusammen. Ich würde mich auch über einen "Urlaub" freuen. als wir noch kurz zusammen waren bin ich mal mit meinen eltern in den Urlaub gefahren ohne ihn. Des ist einfach schön wenn man sich wieder aufeinander freut, vermisst usw. Ich glaub sowas bräuchtet ihr auch. Aber dein problem kenne ich. Ich hab es meinem Freund auch nicht gesagt dass ich finde dass wir uns zu oft sehen.
Wir haben beschlossen keiner geht alleine in ne disco (um fremdgänge zu fermeiden) eigentlich hat das auch er beschlossen. Aber eigentlich hat er recht.
Ich weiss auch nicht bei uns kriselt es zur zeit auch. nach ner zeit wird einfach alles gewöhnlich, die schmetterlinge sind weg. Aber so ist das nun mal.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 12:10

ohje
hallo sybill,

was meint er, wenn er dir vorwirft, du würdest ihn *im stich lassen* bzw. *abhauen*? weil er dann auf sich selbst zurückgeworfen ist?

mir würde das genauso auf die nerven gehen, aber ganz gewaltig

ich finde schon, dass du ihm das so, wie du es geschrieben hast, sagen kannst. endlich sagen *musst* sogar.
wie lange willst - und kannst - du das noch aushalten? irgendwann platzt du doch. das nimmt einem die luft zum atmen - und auf dauer auch die zum lieben.

es führt kein weg daran vorbei, dass er sich mit den motiven für sein einengendes verhalten auseinander setzen muss. klar wird er sich erstmal *wehren* und angst haben, aus dem cocoon gestoßen zu werden. ich kann mir auch vorstellen, dass er vorerst nur den verlust sehen wird ...

leidet er nicht auch unter der situation?

lieben gruß erstmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 12:16

Offensichtlich
fehlt es Deinem Freund an nötigen Vertrauen. Das ist sehr Schade.
LG Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 12:26

Sag ihm ruhig
das Du zwei Wochen für Dich brauchst und zu deiner Freundin fährst denn dann hat er zwei Wochen Zeit sich mit Eurer Beziehung zu beschäftigen und seinen Kopf klar zu kriegen. Eine Auszeit bei Frust stärkt die Beziehung ungemein.
Eine Frage : Bemutterst Du ihn ? einkaufen , kochen etc. Wenn ja reduziere es ein wenig denn Du bist seine Frau und nicht seine Mama. Übertrage ihm Aufgaben welche das tägliche Leben so fordert. Sehr hilfreich denn Du gibst ihm damit ein Stück Selbstständigkeit und Selbstverantwortung wieder.
LG Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 12:36
In Antwort auf winnie_12164884

ohje
hallo sybill,

was meint er, wenn er dir vorwirft, du würdest ihn *im stich lassen* bzw. *abhauen*? weil er dann auf sich selbst zurückgeworfen ist?

mir würde das genauso auf die nerven gehen, aber ganz gewaltig

ich finde schon, dass du ihm das so, wie du es geschrieben hast, sagen kannst. endlich sagen *musst* sogar.
wie lange willst - und kannst - du das noch aushalten? irgendwann platzt du doch. das nimmt einem die luft zum atmen - und auf dauer auch die zum lieben.

es führt kein weg daran vorbei, dass er sich mit den motiven für sein einengendes verhalten auseinander setzen muss. klar wird er sich erstmal *wehren* und angst haben, aus dem cocoon gestoßen zu werden. ich kann mir auch vorstellen, dass er vorerst nur den verlust sehen wird ...

leidet er nicht auch unter der situation?

lieben gruß erstmal

Richtig
Ja es macht mich echt fertig und k.... mich langsam total an. Also es ist nicht so dass er mich nicht weglässt und sozusagen zuhause einsperrt. Ihm passt es nur einfach nicht und mit seiner Nörgelei versaut er mir dadurch alles. Wenns um solche Besuche in eine andere Stadt zu der Freundin geht, und er im Vorfeld schon solche Aussagen macht, hab ich schon fast keine Lust mehr zu fahren und wenn ichs doch mache und dann mit ihm telefoniere dann krieg ich ein fast schlechtes Gewissen. Ich mein es ist ja schön wenn er gern seine Zeit mit mir verbringt, da gibts ja ganz andere Männer, aber das ist mir langsam echt zu krass. Ihn scheint es nicht zu stören glaub ich. Ich denke auch, dass es nicht um Eifersucht geht sondern eher darum etwas verpassen zu können. Ich will dort ja keine Typen kennenlernen sondern einfach auch mal Zeit mit meiner Freundin verbringen, Frauengespräche führen usw. Das ist ja nix schlimmes. Ich hab schon oft versucht mit ihm darüber zu reden aber er blockt dann immer ab und sagt wenn er sich das erlauben würde ( allein der Ausdruck ... ) würde ich auch ein Theater machen aber das ist nicht wahr, und dass er es nicht macht dafür kann ich ja nichts. Hab schon oft vorgeschlagen seine Freunde in anderen Städten mal zu besuchen oder mit denen Urlaub zu machen. Bin grad echt frustriert.
Lg Sybill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 12:58
In Antwort auf cornel_12240864

Sag ihm ruhig
das Du zwei Wochen für Dich brauchst und zu deiner Freundin fährst denn dann hat er zwei Wochen Zeit sich mit Eurer Beziehung zu beschäftigen und seinen Kopf klar zu kriegen. Eine Auszeit bei Frust stärkt die Beziehung ungemein.
Eine Frage : Bemutterst Du ihn ? einkaufen , kochen etc. Wenn ja reduziere es ein wenig denn Du bist seine Frau und nicht seine Mama. Übertrage ihm Aufgaben welche das tägliche Leben so fordert. Sehr hilfreich denn Du gibst ihm damit ein Stück Selbstständigkeit und Selbstverantwortung wieder.
LG Harti

Für ihn ....
ist ja alles in Ordnung. Das ist ja das Schlimme. Also ich würd sagen ich bemutter ihn nicht, wir haben eigentlich alles soweit gerecht aufgeteilt. Klar Wäsche waschen etc mach schon ich mehr aber find ich auch nicht schlimm. Ich weiß auch nicht warum er da so ein Problem mit hat. Und was das Vertrauen angeht hab ich eigentlich nur vor längerer Zeit mal einen Fehler gemacht der aber eben durch sein blödes Verhalten resultierte. Wir hatten mal unsere Eltern besucht die beide in der gleichen Stadt wohnen und ich hab bei meinen geschlafen und er bei seinen. Ich bin aber abends mal noch zu ner Freundin und weil ich allein hingehen wollte aber wußte er macht wieder blöd rum, hab ich so gegen 20.00 uhr ihn angerufen dass es mir nicht gut geht und ich ins Bett geh. Eigentlich bin ich dann aber zu der Freundin und da wir was getrunken haben hab ich dort gepennt. Dummerweise stand er am nächsten Tag morgens bei meinen Eltern um mich abzuholen und ich war nicht da. Da dachte er dann gleich ich hätt ihn betrogen obwohl die Freundin dann bestätigte dass ich bei ihr war. War von mir keine super Aktion aber ich wollte so ner blöden Diskussion aus dem Weg gehen. Ich hab mich dann entschuldigt und versucht es ihm zu erklären aber er hats nicht verstanden. Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn als Person geht? Weiß nicht wie ichs ihm noch verständlich machen soll.
Lg Sybill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 13:30
In Antwort auf jytte_12833856

Für ihn ....
ist ja alles in Ordnung. Das ist ja das Schlimme. Also ich würd sagen ich bemutter ihn nicht, wir haben eigentlich alles soweit gerecht aufgeteilt. Klar Wäsche waschen etc mach schon ich mehr aber find ich auch nicht schlimm. Ich weiß auch nicht warum er da so ein Problem mit hat. Und was das Vertrauen angeht hab ich eigentlich nur vor längerer Zeit mal einen Fehler gemacht der aber eben durch sein blödes Verhalten resultierte. Wir hatten mal unsere Eltern besucht die beide in der gleichen Stadt wohnen und ich hab bei meinen geschlafen und er bei seinen. Ich bin aber abends mal noch zu ner Freundin und weil ich allein hingehen wollte aber wußte er macht wieder blöd rum, hab ich so gegen 20.00 uhr ihn angerufen dass es mir nicht gut geht und ich ins Bett geh. Eigentlich bin ich dann aber zu der Freundin und da wir was getrunken haben hab ich dort gepennt. Dummerweise stand er am nächsten Tag morgens bei meinen Eltern um mich abzuholen und ich war nicht da. Da dachte er dann gleich ich hätt ihn betrogen obwohl die Freundin dann bestätigte dass ich bei ihr war. War von mir keine super Aktion aber ich wollte so ner blöden Diskussion aus dem Weg gehen. Ich hab mich dann entschuldigt und versucht es ihm zu erklären aber er hats nicht verstanden. Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn als Person geht? Weiß nicht wie ichs ihm noch verständlich machen soll.
Lg Sybill

Zugegebenermaßen
eine dumme Aktion das mit dieser aufgefallenen "Notlüge". Das er Dir aber deshalb dauerhaft nicht vertraut ist natürlich schade.
Kann es sein das ihn eine Freundin mal hintergangen hat oder das seine Eltern solche Probleme hatten ?
Und wenn er es auf normalem Wege nicht kapieren bzw. akzeptieren kann dann stelle ihn vor vollendete Tatsachen "Ich fahre am ... zu meiner Freundin und komme zweiWochen später zurück und möchte nicht darüber diskutieren"
LG Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 13:57
In Antwort auf jytte_12833856

Richtig
Ja es macht mich echt fertig und k.... mich langsam total an. Also es ist nicht so dass er mich nicht weglässt und sozusagen zuhause einsperrt. Ihm passt es nur einfach nicht und mit seiner Nörgelei versaut er mir dadurch alles. Wenns um solche Besuche in eine andere Stadt zu der Freundin geht, und er im Vorfeld schon solche Aussagen macht, hab ich schon fast keine Lust mehr zu fahren und wenn ichs doch mache und dann mit ihm telefoniere dann krieg ich ein fast schlechtes Gewissen. Ich mein es ist ja schön wenn er gern seine Zeit mit mir verbringt, da gibts ja ganz andere Männer, aber das ist mir langsam echt zu krass. Ihn scheint es nicht zu stören glaub ich. Ich denke auch, dass es nicht um Eifersucht geht sondern eher darum etwas verpassen zu können. Ich will dort ja keine Typen kennenlernen sondern einfach auch mal Zeit mit meiner Freundin verbringen, Frauengespräche führen usw. Das ist ja nix schlimmes. Ich hab schon oft versucht mit ihm darüber zu reden aber er blockt dann immer ab und sagt wenn er sich das erlauben würde ( allein der Ausdruck ... ) würde ich auch ein Theater machen aber das ist nicht wahr, und dass er es nicht macht dafür kann ich ja nichts. Hab schon oft vorgeschlagen seine Freunde in anderen Städten mal zu besuchen oder mit denen Urlaub zu machen. Bin grad echt frustriert.
Lg Sybill

aber ...
... was genau meint (fühlt) er denn, wenn er solche ausdrücke verwendet?

du *erlaubst* dir, etwas völlig normales - mehr noch: etwas für dich schönes, erfüllendes - zu machen, und er setzt dich unter druck?

deine notlügen-situation, die du weiter oben geschildert hast, zeigt doch, wie tief auch du schon mit drin steckst.
warum lässt du es nicht knallen? wäre das nicht erträglicher, als seinen schrägen film mitzufahren - wenn nicht sogar sehr befreiend?

sicher würde ein wenig abstand euch beiden ganz gut tun - für dich scheint dieser ausnahme-zustand zwar nervig, aber ja schon fast normal-zustand zu sein

kannst du dir vorstellen, das gespräch u.a. von einer dritten person als ne art mediator moderieren zu lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 14:31
In Antwort auf winnie_12164884

aber ...
... was genau meint (fühlt) er denn, wenn er solche ausdrücke verwendet?

du *erlaubst* dir, etwas völlig normales - mehr noch: etwas für dich schönes, erfüllendes - zu machen, und er setzt dich unter druck?

deine notlügen-situation, die du weiter oben geschildert hast, zeigt doch, wie tief auch du schon mit drin steckst.
warum lässt du es nicht knallen? wäre das nicht erträglicher, als seinen schrägen film mitzufahren - wenn nicht sogar sehr befreiend?

sicher würde ein wenig abstand euch beiden ganz gut tun - für dich scheint dieser ausnahme-zustand zwar nervig, aber ja schon fast normal-zustand zu sein

kannst du dir vorstellen, das gespräch u.a. von einer dritten person als ne art mediator moderieren zu lassen?

Ich denke...
er fühlt sich einfach ausgeschlossen. Ich habe es schon krachen lassen, dass passiert jedes Mal wenn dieses Thema zur Sprache kommt. Also ich setz mich schon durch und lass mich nicht unterbuttern. Mir gehts einfach darum, dass ich kein Bock mehr auf diese Diskussionen habe. Würde mir einfach wünschen dass er da normal drauf reagiert. Ich will ihm ja nix Böses. Er spielt sich dann richtig blöd auf. Ich hab selber kein Auto, Zug ist zu teuer also flieg ich weils einfach am billigsten ist. Da kommen dann so Sprüche wie : "Aha, muss die Lady wieder den luxuriösen Weg wählen und durch die Gegend jetten."
Da könnt ich reinschlagen
Das mit dem Mediator könnt ich mir schon vorstellen aber gegen sowas sträubt er sich total. Auch wenn ich mal gemeinsame Freunde nach deren Meinung fragen will sagt er, dass es niemand anderen etwas angeht worüber wir uns streiten.
Ich glaub ich muß mich daran gewöhnen dass er immer so reagieren wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 14:41
In Antwort auf cornel_12240864

Sag ihm ruhig
das Du zwei Wochen für Dich brauchst und zu deiner Freundin fährst denn dann hat er zwei Wochen Zeit sich mit Eurer Beziehung zu beschäftigen und seinen Kopf klar zu kriegen. Eine Auszeit bei Frust stärkt die Beziehung ungemein.
Eine Frage : Bemutterst Du ihn ? einkaufen , kochen etc. Wenn ja reduziere es ein wenig denn Du bist seine Frau und nicht seine Mama. Übertrage ihm Aufgaben welche das tägliche Leben so fordert. Sehr hilfreich denn Du gibst ihm damit ein Stück Selbstständigkeit und Selbstverantwortung wieder.
LG Harti

Und sowas sagt
ein Mann- klasse. Musstest du das auch erst lernen harti ??
Ist eien ernstgemeinte frage also kein gag.

lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 14:49

"Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn...
als Person geht?"


weiter oben schreibst du "Am liebsten hätte ich diese 2 Wochen einfach nur mal meine Ruhe, ohne anrufen zu müssen ...."
also ich finde das geht durchaus gegen seine person. du bist genervt von ihm und er spürt das eben

das ihn das unglücklich macht finde ich ganz normal.
ausserdem verbietet er dir ja nichts und scheint durchaus auf dich zuzugehen. ich finde wenn du ihn noch liebst solltest jetzt DU mal auf ihn zugehen!

er ist auf dich zu gekommen was die eigenen zimmer angeht- im gegenzug könntest du bereit sein die tür offen zu lassen.
du fährst zwei wochen zu deiner freundin- und gehst auf ihn zu indem du dich täglich meldest... z.bsp.

in einer liebevollen beziehung sollte es eigentlich normal sein, dass man sich auf einander ZU bewegt.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 14:53
In Antwort auf jytte_12833856

Ich denke...
er fühlt sich einfach ausgeschlossen. Ich habe es schon krachen lassen, dass passiert jedes Mal wenn dieses Thema zur Sprache kommt. Also ich setz mich schon durch und lass mich nicht unterbuttern. Mir gehts einfach darum, dass ich kein Bock mehr auf diese Diskussionen habe. Würde mir einfach wünschen dass er da normal drauf reagiert. Ich will ihm ja nix Böses. Er spielt sich dann richtig blöd auf. Ich hab selber kein Auto, Zug ist zu teuer also flieg ich weils einfach am billigsten ist. Da kommen dann so Sprüche wie : "Aha, muss die Lady wieder den luxuriösen Weg wählen und durch die Gegend jetten."
Da könnt ich reinschlagen
Das mit dem Mediator könnt ich mir schon vorstellen aber gegen sowas sträubt er sich total. Auch wenn ich mal gemeinsame Freunde nach deren Meinung fragen will sagt er, dass es niemand anderen etwas angeht worüber wir uns streiten.
Ich glaub ich muß mich daran gewöhnen dass er immer so reagieren wird.

manno
da könnt ich auch reinschlagen

hm, wenn er sich ausgeschlossen fühlt, kann die lösung ja nicht darin bestehen, dass du dich einschränkst. und das tust du, wenn er dir jedesmal ganz subtil ein mieses gefühl macht. scheinbar weiß er auch ganz genau, auf welchen knopf er bei dir drücken muss ...

warum schaut er nicht für und bei sich, was *er* tun kann, damit dieses ausschluss-gefühl bei ihm ausbleibt? was ihm fehlt?
ich find das richtig egoistisch motz

diese ewigen diskussionen sind es doch, die vieles kaputt machen ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 14:56
In Antwort auf lisa6666

Und sowas sagt
ein Mann- klasse. Musstest du das auch erst lernen harti ??
Ist eien ernstgemeinte frage also kein gag.

lisa

Jein
ist die korrekte Anwort. Man(n) hört nie auf zu lernen aber Freiheit ist gerade für das Funktionieren einer Beziehung wichtig. Wenn ich meine Partnerin versuche einzuengen wird Sie Frust bekommen und zieht sich zurück und das entweder in sich -womit der Grundstein für eine Trennung gelegt werden kann- oder zu anderen.
Meine Erfahrung zeigt das alles -und wenn auch nur leicht- übertriebene Handeln egal ob Eifersucht, Freiheitsentzug, Kontrolle/Überwachung (z.B. Telefonate mithören) zu Trotzreaktionen des Partners führt. Aber wenn ich meinem Partner vertraue -und das in vollem Umfang- brauche ich ihm und mir das Leben nicht unnötig schwer zu machen.
LG Harti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 15:23

Umgekehrte vorzeichen
komisch, normalerweise ist es doch meistens andersrum, dass sich der mann kontrolliert und eingeengt vorkommt..

deshalb fände ich es gut, wenn einige damen sich zu diesem thema äussern würden, die quasi als "täter" in frage kommen (ohne wertung, bitte nicht falsch verstehen!). z.b. verfasserin einer der vielen "eifersucht, wie kann ich's abstellen?" (o.ä.) threads hier.

daraus könnte man dann ableiten, was sich eine person in einer solche lage wünschen würde, wie der "eingeengte" partner sich verhalten und reagieren sollte.

wäre, denke ich, aufschlussreicher als die "spekulationen" von uns allen hier bisher..


ps: bitte nix reininterpretieren, weil ich's geschrieben habe - ist wirklich als konstruktiver vorschlag gemeint!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 15:29
In Antwort auf janene_12645599

"Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn...
als Person geht?"


weiter oben schreibst du "Am liebsten hätte ich diese 2 Wochen einfach nur mal meine Ruhe, ohne anrufen zu müssen ...."
also ich finde das geht durchaus gegen seine person. du bist genervt von ihm und er spürt das eben

das ihn das unglücklich macht finde ich ganz normal.
ausserdem verbietet er dir ja nichts und scheint durchaus auf dich zuzugehen. ich finde wenn du ihn noch liebst solltest jetzt DU mal auf ihn zugehen!

er ist auf dich zu gekommen was die eigenen zimmer angeht- im gegenzug könntest du bereit sein die tür offen zu lassen.
du fährst zwei wochen zu deiner freundin- und gehst auf ihn zu indem du dich täglich meldest... z.bsp.

in einer liebevollen beziehung sollte es eigentlich normal sein, dass man sich auf einander ZU bewegt.


sparkling

Sehe ich ähnlich
deshalb auch mein vorschlag oben.
vielleicht kann diejenige person (wenn jemand oben antworten sollte) ja auch gleich auf deine einschätzung eingehen - wie empfindet "der einenger" eine solche situation, wenn der partner/ die partnerin "einfach mal 2 wochen ruhe" (eigentlich berechtigterweise) haben möchte? - fänd ich ebenfalls sehr interessant!

lg,
herbie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 16:27
In Antwort auf janene_12645599

"Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn...
als Person geht?"


weiter oben schreibst du "Am liebsten hätte ich diese 2 Wochen einfach nur mal meine Ruhe, ohne anrufen zu müssen ...."
also ich finde das geht durchaus gegen seine person. du bist genervt von ihm und er spürt das eben

das ihn das unglücklich macht finde ich ganz normal.
ausserdem verbietet er dir ja nichts und scheint durchaus auf dich zuzugehen. ich finde wenn du ihn noch liebst solltest jetzt DU mal auf ihn zugehen!

er ist auf dich zu gekommen was die eigenen zimmer angeht- im gegenzug könntest du bereit sein die tür offen zu lassen.
du fährst zwei wochen zu deiner freundin- und gehst auf ihn zu indem du dich täglich meldest... z.bsp.

in einer liebevollen beziehung sollte es eigentlich normal sein, dass man sich auf einander ZU bewegt.


sparkling

Hab ich doch alles schon
Also es ist wirklich nicht so, dass ich ihn schlecht behandel und ständig vor den Kopf stosse nur weiß glaub ich jede Frau hier, dass es einfach was anderes ist ob nun die Tür zu ist oder nicht. Ich hatte auch schon die Tür auf aber dann ständig das Gefühl er schleicht im Flur rum um ja mitzukriegen was wir reden. Dabei geht es auch gar nicht darum, dass ich über ihn lästern würde, klar wenn man sich gefetzt hat redet man mit der Freundin auch mal darüber aber eben nicht nur. Es gibt ja auch viele andere Themen wo ein Mann einfach nix bei zu suchen hat und dann nervt mich das total wenn ich weiß, er hört jetzt jedes Wort und fängt nach dem Auflegen noch an irgendwas zu kommentieren was ich seiner Meinung nach falsch sehe
Und zu dem täglichen melden kann ich nur sagen, dass ich das auch schon gemacht hab doch dann hat er mich jeden Tag spüren lassen wie es ihn doch nervt dass ich nicht da bin. Also nicht, dass er mich vermisst sondern so nach dem Motto : "Ach und da ward ihr also in der Stadt, Du bist bestimmt pleite wenn Du wieder nachhause kommst. Wann kommst Du denn jetzt eigentlich wieder?" Ich : "In 3 Tagen, wie besprochen." Er : "Und was mach ich dann hier die ganze Zeit, komm doch früher - ihr habt euch doch jetzt lang genug gesehen.... " Solche Dialoge sind das dann. Und damit vermiest er mir dann sozusagen alles.
Würde es ihm ums Vermissen etc. gehen dann wäre es ja niedlich bzw auch irgendwie verständlich, aber ich hab einfach das Gefühl er gönnt es mir nicht. Ach keine Ahnung. Also ich geh schon genug auf ihn zu find ich.
Lg Sybill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 16:43
In Antwort auf jytte_12833856

Hab ich doch alles schon
Also es ist wirklich nicht so, dass ich ihn schlecht behandel und ständig vor den Kopf stosse nur weiß glaub ich jede Frau hier, dass es einfach was anderes ist ob nun die Tür zu ist oder nicht. Ich hatte auch schon die Tür auf aber dann ständig das Gefühl er schleicht im Flur rum um ja mitzukriegen was wir reden. Dabei geht es auch gar nicht darum, dass ich über ihn lästern würde, klar wenn man sich gefetzt hat redet man mit der Freundin auch mal darüber aber eben nicht nur. Es gibt ja auch viele andere Themen wo ein Mann einfach nix bei zu suchen hat und dann nervt mich das total wenn ich weiß, er hört jetzt jedes Wort und fängt nach dem Auflegen noch an irgendwas zu kommentieren was ich seiner Meinung nach falsch sehe
Und zu dem täglichen melden kann ich nur sagen, dass ich das auch schon gemacht hab doch dann hat er mich jeden Tag spüren lassen wie es ihn doch nervt dass ich nicht da bin. Also nicht, dass er mich vermisst sondern so nach dem Motto : "Ach und da ward ihr also in der Stadt, Du bist bestimmt pleite wenn Du wieder nachhause kommst. Wann kommst Du denn jetzt eigentlich wieder?" Ich : "In 3 Tagen, wie besprochen." Er : "Und was mach ich dann hier die ganze Zeit, komm doch früher - ihr habt euch doch jetzt lang genug gesehen.... " Solche Dialoge sind das dann. Und damit vermiest er mir dann sozusagen alles.
Würde es ihm ums Vermissen etc. gehen dann wäre es ja niedlich bzw auch irgendwie verständlich, aber ich hab einfach das Gefühl er gönnt es mir nicht. Ach keine Ahnung. Also ich geh schon genug auf ihn zu find ich.
Lg Sybill

Ich kann das verstehen...
... das du dich eingeengt und kontrolliert fühlst!
in meiner ex- beziehung habe ich mich genau so gefühlt und letzlich war das der grund warum ich die beziehung beendet habe.

nur lief bei uns auch jede menge anderes nicht gut und er war wenig bereit auf mich einzugehen.
aber trotzdem weiss ich heute das ich auch viel dazu beigetragen habe, dass er mich so kontrollieren wollte
und ich weiss das es in einer sackgasse endet wenn sich beide im recht fühlen und auf ihrem standpunkt beharren und sich mit vorwürfen überhäufen.

es ist wichtig das man versucht den standpunkt und die motivation des partners zu verstehen.
und es ist wichtig das man miteinander spricht- darüber was stört und was man ändern könnte.

wenn du das nicht möchtest, weiss ich nicht welchen sinn es macht die beziehung weiter zu führen?


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 16:43
In Antwort auf jytte_12833856

Hab ich doch alles schon
Also es ist wirklich nicht so, dass ich ihn schlecht behandel und ständig vor den Kopf stosse nur weiß glaub ich jede Frau hier, dass es einfach was anderes ist ob nun die Tür zu ist oder nicht. Ich hatte auch schon die Tür auf aber dann ständig das Gefühl er schleicht im Flur rum um ja mitzukriegen was wir reden. Dabei geht es auch gar nicht darum, dass ich über ihn lästern würde, klar wenn man sich gefetzt hat redet man mit der Freundin auch mal darüber aber eben nicht nur. Es gibt ja auch viele andere Themen wo ein Mann einfach nix bei zu suchen hat und dann nervt mich das total wenn ich weiß, er hört jetzt jedes Wort und fängt nach dem Auflegen noch an irgendwas zu kommentieren was ich seiner Meinung nach falsch sehe
Und zu dem täglichen melden kann ich nur sagen, dass ich das auch schon gemacht hab doch dann hat er mich jeden Tag spüren lassen wie es ihn doch nervt dass ich nicht da bin. Also nicht, dass er mich vermisst sondern so nach dem Motto : "Ach und da ward ihr also in der Stadt, Du bist bestimmt pleite wenn Du wieder nachhause kommst. Wann kommst Du denn jetzt eigentlich wieder?" Ich : "In 3 Tagen, wie besprochen." Er : "Und was mach ich dann hier die ganze Zeit, komm doch früher - ihr habt euch doch jetzt lang genug gesehen.... " Solche Dialoge sind das dann. Und damit vermiest er mir dann sozusagen alles.
Würde es ihm ums Vermissen etc. gehen dann wäre es ja niedlich bzw auch irgendwie verständlich, aber ich hab einfach das Gefühl er gönnt es mir nicht. Ach keine Ahnung. Also ich geh schon genug auf ihn zu find ich.
Lg Sybill

Also entweder...
würde ich bei diesen (doch etwas kindischen) sticheleien seinerseits irgendwann einen tierischen anfall bekommen und den guten herrn komplett zurechtstutzen oder ich würde das alles mit humor kontern und ihm damit komplett den wind aus den segeln nehmen.

ich glaube nämlich, daß es ihm eine diebische freude bereitet, dich zu ärgern und es funktioniert ja auch, gelle

lg die sefi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 17:11
In Antwort auf janene_12645599

Ich kann das verstehen...
... das du dich eingeengt und kontrolliert fühlst!
in meiner ex- beziehung habe ich mich genau so gefühlt und letzlich war das der grund warum ich die beziehung beendet habe.

nur lief bei uns auch jede menge anderes nicht gut und er war wenig bereit auf mich einzugehen.
aber trotzdem weiss ich heute das ich auch viel dazu beigetragen habe, dass er mich so kontrollieren wollte
und ich weiss das es in einer sackgasse endet wenn sich beide im recht fühlen und auf ihrem standpunkt beharren und sich mit vorwürfen überhäufen.

es ist wichtig das man versucht den standpunkt und die motivation des partners zu verstehen.
und es ist wichtig das man miteinander spricht- darüber was stört und was man ändern könnte.

wenn du das nicht möchtest, weiss ich nicht welchen sinn es macht die beziehung weiter zu führen?


sparkling

Da hast du recht aber...
es ist doch einfach so, dass ich weder Männer kennenlernen will, noch welche aufreißen, wir machen dort auch nicht Party ohne Ende und wir fahren auch nicht in den Urlaub und lassen dort die ... raus.
Meiner Freundin gehts grad nicht so gut, und ich hatte heftige Prüfungen von denen ich mich erstmal erholen muss
und da fand ich das als eine gute Lösung, dass man sich vielleicht mal gegenseitig aufmuntern kann.
Wir sind jetzt 8 Jahre zusammen und mein Freund weiß dass ich ihn nicht betrügen würde und eben keins der oben beschriebenen Dinge machen werde also was ist daran so schlimm einfach zu sagen : " Ok ich bin nicht begeistert aber wenn Du das machen möchtest dann machs. " Würde er so reagieren hätt ich auch kein Problem mich dann immer zu melden aber mit seiner Art geht er mir wirklich auf die Nerven. Ich find das selber auch echt schlimm dass ich so denke weil ja sonst echt alles ok ist. Und es ist auch nicht so dass er dann einsam und allein zuhause sitzt und nix mit sich anzufangen weiß.
Lg Sybill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 20:52

Danke
Dann erstmal danke für all Eure Beiträge. Werde es dann wohl morgen hinter mich bringen, und Euch dann seine Reaktion mitteilen
Lg Sybill

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. August 2005 um 21:55
In Antwort auf janene_12645599

"Wieso kapiert er das nicht das ich einfach nur mal Zeit für mich brauche und das nicht gegen ihn...
als Person geht?"


weiter oben schreibst du "Am liebsten hätte ich diese 2 Wochen einfach nur mal meine Ruhe, ohne anrufen zu müssen ...."
also ich finde das geht durchaus gegen seine person. du bist genervt von ihm und er spürt das eben

das ihn das unglücklich macht finde ich ganz normal.
ausserdem verbietet er dir ja nichts und scheint durchaus auf dich zuzugehen. ich finde wenn du ihn noch liebst solltest jetzt DU mal auf ihn zugehen!

er ist auf dich zu gekommen was die eigenen zimmer angeht- im gegenzug könntest du bereit sein die tür offen zu lassen.
du fährst zwei wochen zu deiner freundin- und gehst auf ihn zu indem du dich täglich meldest... z.bsp.

in einer liebevollen beziehung sollte es eigentlich normal sein, dass man sich auf einander ZU bewegt.


sparkling

hmhm
ich seh das ne ecke anders ...

ich finds nicht verwunderlich, dass sybill genervt ist von seinen sticheleien (nicht von ihm, das ist ein unterschied) und einfach mal abstand braucht.
du weißt ja selbst, wie kraftraubend das sein kann, sich ständig rechtfertigen zu müssen - oder meinen, es zu müssen.

warum darf er das denn nicht spüren? soll sie ihm lieber etwas vormachen und weiterhin einstecken?
nee. ich bin dagegen

wie ist er denn auf sie zugegangen? das klingt ja so, als hätte sie einen exotischen, ja fast schon grenzwertigen wunsch geäußert, als sie eigene zimmer vorschlug ...
es gab doch sicher ein gespräch darüber, warum ihr ein wenig mehr privater raum am herzen liegt. diese bedürfnisse kann man doch nicht übergehen, indem man als kompromiss *geöffnete zimmertüren* heraushandelt - das ist doch der gleiche zustand wie vorher, dann hätte man doch gar nichts verändern müssen.

das ist wohl wirklich ne sache der (unterschiedlichen) selbstverständlichkeiten ...

ich hätte gar nicht die energie, immer wieder auf einen nörgelnden partner zuzugehen, wenn derjenige mir meine vergnügungen so madig macht.

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen