Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsende- was nun

Beziehungsende- was nun

28. Juni 2018 um 17:11 Letzte Antwort: 28. Juni 2018 um 22:17

Mein Freund hat vor ca. einer Woche mit mir Schluss gemacht. Wir wären im August vier Jahre, seit vier 15 waren, zusammen gewesen. Seine begründung schluss zu machen war eben dass er Angst hat etwas zu verpassen. Er will mit anderen Leuten schlafen und flirten, was mich sehr fertig macht. Weil ich muss ehrlich sein, ich habe schon länger überlegt schluss zu machen weil er sehr kalt teilweise zu mir war. Ich habe mich nach jedem streit entschuldigt, habe ihm viele komplimente gemacht und er wollte nicht mit mir zusammen ziehen, flirtete (so sah es für mich jedenfalls aus) vor meinen Augen mit seinen Mitstudentinnen. Das hat mich fertig gemacht, ohne frage. Die ersten paar Tage habe ich mir die Augen ausgeheult. Vor allem weil mein nun Ex freund am Ende der Beziehung, als ich grade die Tür verlassen habe, meinte er liebt mich. Seitdem habe ich nicht mehr mit ihm gesprochen. Ich leide grade einfach so sehr. Er war eben auch mein absolut bester Freund. Wir haben zusammen Videospiele gespielt, wenn wir einen Abend mal nicht beinander waren haben wir online was zusammen gespielt. Ich habe ihn alles erzählt. In den letzten Monaten war er echt gemein zu mir. Das stimmt. Ich bin gestern auch zum ersten mal wieder so rangegegangen das ich es vielleicht ohne ihn schaffe. Aber jetzt kam er gestern wieder in den "Discord Server". Für alle die das nicht kennen- das ist eine Art programm wo man mit befreundeten Leuten über das Internet telefonieren kann. Er war eben zwei Kanäle weiter oben als ich wo er mit seinen neuen Freunden telefoniert hat, ich war unten und habe mit unseren Alten gemeinsamen Freunden telefoniert. Und als ich praktisch gesehen habe das er so "greifbar" war (ich hätte nur den Kanal wechseln müssen und hätte plötzlich wieder seine Stimme gehört) ist alles zurrückgekommen. Ich vermisse ihn so sehr. Es tut weh daran zu denken. Ich fühle mich grade einfach fertig mit den nerven. Ich habe ihn geliebt. Und jetzt vermisse ich grade alles. Seine Umarmungen, ihn zu küssen, mit ihn zu reden, den Sex. Der gedanke das er das jetzt mit anderen machen wir bringt mich zum weinen, Ich habe auch die nacht durcgehend davon geträumt. Und bevor jemand sagt "andere Mütter haben auch schöne Söhne" das weiß ich. Ich sehe auch manchmal Leute die ich schön finde und vielleicht kann ich jetzt auch mal was ausprobieren,vielleicht wird mir die "Freiheit" guttun. Das Problem ist eben das es so wehtut. Ich hätte ihn ohne spaß geheiratet wenn er mich gefragt hätte. Wir wollten bald zusammen nach Amerika, hatten schon einen Sommerurlaub geplannt. Ich habe seine Mutter auch echt liebgewonnen, sie ist wie meine ersatz Mama geworden. Und das ist jetzt plötzlich alles weg. Es tut mir leid das ich euch das jetzt so verwirrend schreibe nur es tut so weh, wisst ihr? ISeit er gestern so nahe war kann ich kaum noch denken. Es klingt egoistisch und idiotisch aber ich will doch einfach das er mich liebt. Und nicht nur das- ich kann den Gedanken nicht ertragen das er jemand anderen liebt. Der Gedanke das er grade in der Uni sitzt und mit jemand anderen flirtet, jemand anderen küsst oder so anfässt wie mich- das brennt richtig in meinen Herzen. 
Ich habe halt irgendwie meine ganze Zeit als junge Erwachsene mit ihm verbracht. Wenn ich an die Oberstufe bzw Abitur Zeit denke ist er überall. Und ich weiß nicht wie damit umgehen soll. Vor allem weil mir neulich eben aufgefallen ist das ich all die Jahre irgendwie nur ein wollte - seine Aufmerksamkeit und Anerkennung. Deswegen bin ich auch besser in der Schule geworden und habe ein Studium in seiner Nähe gesucht. Ich wollte ein Stück sein wie er- aber ich habe nie sowas bekommen. Bitte verurteilt mich nicht zu sehr. Es tut mir leid das ich euch das jetzt alles erzähle. Nur ich habe ihn halt glaube ich wirklich sehr geliebt. Und der Gedanke ihn nicht mehr als Freund zu haben, ihn nie wieder neben mir im Bett zu haben... es ist schwer. Ich wünschte ich hätte eine Lösung, die einzige ist wahrscheinlich Zeit, das ist mir klar. Aber wie komme ich besser mit der Situation klar? Es fühlt sich an als ob mir jemand mein Herz aus der Brust gerissen hätte

 

Mehr lesen

28. Juni 2018 um 22:17
In Antwort auf user28783

Mein Freund hat vor ca. einer Woche mit mir Schluss gemacht. Wir wären im August vier Jahre, seit vier 15 waren, zusammen gewesen. Seine begründung schluss zu machen war eben dass er Angst hat etwas zu verpassen. Er will mit anderen Leuten schlafen und flirten, was mich sehr fertig macht. Weil ich muss ehrlich sein, ich habe schon länger überlegt schluss zu machen weil er sehr kalt teilweise zu mir war. Ich habe mich nach jedem streit entschuldigt, habe ihm viele komplimente gemacht und er wollte nicht mit mir zusammen ziehen, flirtete (so sah es für mich jedenfalls aus) vor meinen Augen mit seinen Mitstudentinnen. Das hat mich fertig gemacht, ohne frage. Die ersten paar Tage habe ich mir die Augen ausgeheult. Vor allem weil mein nun Ex freund am Ende der Beziehung, als ich grade die Tür verlassen habe, meinte er liebt mich. Seitdem habe ich nicht mehr mit ihm gesprochen. Ich leide grade einfach so sehr. Er war eben auch mein absolut bester Freund. Wir haben zusammen Videospiele gespielt, wenn wir einen Abend mal nicht beinander waren haben wir online was zusammen gespielt. Ich habe ihn alles erzählt. In den letzten Monaten war er echt gemein zu mir. Das stimmt. Ich bin gestern auch zum ersten mal wieder so rangegegangen das ich es vielleicht ohne ihn schaffe. Aber jetzt kam er gestern wieder in den "Discord Server". Für alle die das nicht kennen- das ist eine Art programm wo man mit befreundeten Leuten über das Internet telefonieren kann. Er war eben zwei Kanäle weiter oben als ich wo er mit seinen neuen Freunden telefoniert hat, ich war unten und habe mit unseren Alten gemeinsamen Freunden telefoniert. Und als ich praktisch gesehen habe das er so "greifbar" war (ich hätte nur den Kanal wechseln müssen und hätte plötzlich wieder seine Stimme gehört) ist alles zurrückgekommen. Ich vermisse ihn so sehr. Es tut weh daran zu denken. Ich fühle mich grade einfach fertig mit den nerven. Ich habe ihn geliebt. Und jetzt vermisse ich grade alles. Seine Umarmungen, ihn zu küssen, mit ihn zu reden, den Sex. Der gedanke das er das jetzt mit anderen machen wir bringt mich zum weinen, Ich habe auch die nacht durcgehend davon geträumt. Und bevor jemand sagt "andere Mütter haben auch schöne Söhne" das weiß ich. Ich sehe auch manchmal Leute die ich schön finde und vielleicht kann ich jetzt auch mal was ausprobieren,vielleicht wird mir die "Freiheit" guttun. Das Problem ist eben das es so wehtut. Ich hätte ihn ohne spaß geheiratet wenn er mich gefragt hätte. Wir wollten bald zusammen nach Amerika, hatten schon einen Sommerurlaub geplannt. Ich habe seine Mutter auch echt liebgewonnen, sie ist wie meine ersatz Mama geworden. Und das ist jetzt plötzlich alles weg. Es tut mir leid das ich euch das jetzt so verwirrend schreibe nur es tut so weh, wisst ihr? ISeit er gestern so nahe war kann ich kaum noch denken. Es klingt egoistisch und idiotisch aber ich will doch einfach das er mich liebt. Und nicht nur das- ich kann den Gedanken nicht ertragen das er jemand anderen liebt. Der Gedanke das er grade in der Uni sitzt und mit jemand anderen flirtet, jemand anderen küsst oder so anfässt wie mich- das brennt richtig in meinen Herzen. 
Ich habe halt irgendwie meine ganze Zeit als junge Erwachsene mit ihm verbracht. Wenn ich an die Oberstufe bzw Abitur Zeit denke ist er überall. Und ich weiß nicht wie damit umgehen soll. Vor allem weil mir neulich eben aufgefallen ist das ich all die Jahre irgendwie nur ein wollte - seine Aufmerksamkeit und Anerkennung. Deswegen bin ich auch besser in der Schule geworden und habe ein Studium in seiner Nähe gesucht. Ich wollte ein Stück sein wie er- aber ich habe nie sowas bekommen. Bitte verurteilt mich nicht zu sehr. Es tut mir leid das ich euch das jetzt alles erzähle. Nur ich habe ihn halt glaube ich wirklich sehr geliebt. Und der Gedanke ihn nicht mehr als Freund zu haben, ihn nie wieder neben mir im Bett zu haben... es ist schwer. Ich wünschte ich hätte eine Lösung, die einzige ist wahrscheinlich Zeit, das ist mir klar. Aber wie komme ich besser mit der Situation klar? Es fühlt sich an als ob mir jemand mein Herz aus der Brust gerissen hätte

 

Oh man, fühl dich ganz doll gedrückt von mir....
Ich kenne das, fast genauso war es bei mir auch. Habe noch nicht den Mut gefunden, die ganze Geschichte aufzuschreiben, würde jetzt eh voll doof klingen, da fast genau so wie deine
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram