Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsende mit Arbeitskollege

Beziehungsende mit Arbeitskollege

14. Dezember 2017 um 8:52

Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal euren Rat.

Ich war 1 1/2 Jahre mit einem Arbeitskollegen in einer Fernbeziehung. Wir arbeiten für das gleiche Unternehmen, aber an unterschiedlichen Standorten.
Das Problem ist, dass er mit unserem Chef zusammenarbeitet.
Ich bin nach der Trennung krankgeschrieben. Auch weil in den letzten Monaten viele finanzielle probleme und Ärger hatte und mir das nun psychisch den Rest gegeben hat.
Nachdem nun (psychisch verursacht) magen und spielen habe ich mir eine Auszeit genommen.
Nun hat mein Chef wohl bei einem anderen Arbeitskollegen nachgefragt ob das bei mir psychisch sei.
Mein Ex scheint wohl irgendwas ausgeplaudert zu haben und das ärgert mich gerade tierisch. Ich frage mich auch was er erzählt hat. Ich habe Angst dass er auch noch meine Asperger Diagnose ausgeplaudert hat, von der mein Chef nichts weiß.
Ich würde das gerne klarstellen, hab aber gerade keine Möglichkeit dazu.
Bin versucht auch meinen Ex zur Rede zu stellen, aber ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist.
Weiß jemand einen Rat? Abwarten und Tee trinken oder Ex zur Rede stellen?

Danke euch.

Mehr lesen

14. Dezember 2017 um 9:40
In Antwort auf calynka2

Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal euren Rat.

Ich war 1 1/2 Jahre mit einem Arbeitskollegen in einer Fernbeziehung. Wir arbeiten für das gleiche Unternehmen, aber an unterschiedlichen Standorten. 
Das Problem ist, dass er mit unserem Chef zusammenarbeitet. 
Ich bin nach der Trennung krankgeschrieben. Auch weil in den letzten Monaten viele finanzielle probleme und Ärger hatte und mir das nun psychisch den Rest gegeben hat. 
Nachdem nun (psychisch verursacht) magen und spielen habe ich mir eine Auszeit genommen.
Nun hat mein Chef wohl bei einem anderen Arbeitskollegen nachgefragt ob das bei mir psychisch sei.
Mein Ex scheint wohl irgendwas ausgeplaudert zu haben und das ärgert mich gerade tierisch. Ich frage mich auch was er erzählt hat. Ich habe Angst dass er auch noch meine Asperger Diagnose ausgeplaudert hat, von der mein Chef nichts weiß. 
Ich würde das gerne klarstellen, hab aber gerade keine Möglichkeit dazu.
Bin versucht auch meinen Ex zur Rede zu stellen, aber ich weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. 
Weiß jemand einen Rat? Abwarten und Tee trinken oder Ex zur Rede stellen? 

Danke euch.

ruhig bleiben. Du weißt, dass Du soziale Interaktionen leicht falsch einschätzt und Dir zu viele Gedanken machst, stimmt's nicht? Gehört zum Asperger dazu, soweit ich weiß.

Die anderen bewerten anders. Machen sich über etwas, was Dich wochenlang beschäftigt, keine 3min Gedanken. Also versuch Deine Grübeleien und Deine Befürchtungen herunter zu fahren. Ja, ich weiß, wie schwer das gerade für Dich ist, sowas nicht 1000 mal durchzuspielen um für jede Eventualität einen Plan zu haben.

Fakt ist: Deine Diagnosen gehen Deinen Chef einen Sch*** an. Sowohl jetzt die akute, als auch die Asperger als allgemeine. WENN (!) Dein Chef sich da wirklich erkundigt hat, hat ER einen Fehler gemacht. Den solltest Du nicht auf Deinen Tisch ziehen, ER hat dann Mist gebaut.

Warum sollte zudem Dein Ex die Asperger - Diagnose ausgeplaudert haben? Hast Du einen Grund für die Befürchtung oder ist das "nur" eine Angst?
Und selbst wenn - Deine Kollegen kennen Dich schon. Sie haben Dich schon akzeptiert, wie Du bist - mit allen Stärken und Schwächen, die jeder Mensch hat, bei Dir nur an anderen Punkten und wohl ausgeprägter. Hey, es ist sich noch nicht mal die Fachwelt einig, ob Asperger jetzt als Krankheit anzusehen ist oder nicht, soweit ich weiß, also lass Dich nicht verrückt machen.
Bei vielen hilft es auch, wenn sie die Diagnose kennen, weil sie Deine VErhaltensweisen, die sonst schnell anders interpretiert werden, dann besser einordnen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2017 um 10:08

wenn sie das könnte, wäre die Asperger - Diagnose widerlegt, glaube ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2017 um 10:13

Danke euch für die Antworten.

Ja, ich mache mir zuviele Gedanken, das weiß ich.

Mein Ex und ich sind halt nicht gerade im Besten auseinander gegangen und das Vertrauen ist seit Längerem hinüber. Da mein Wohnungsschlüssel über meinen Chef an mich zurückkam, weiß er halt auch, das die Beziehung vorbei ist.
Er weiß leider auch, dass ich früher mal Depressionen hatte. War vor meiner Zeit bei dieser Firma, aber der Weg wie ich in die Firma kam, hat was damit zu tun. Ist für mich an sich aber nicht schlimm. Bisher klappte ja alles gut.
Hat vielleicht auch was damit zu tun, dass meine Vertragsverlängerung grad aussteht und ich deshalb Panik krieg. 

Ob mein Ex mich in die Pfanne hauen will, weiß ich nicht. Wie gesagt, wir gingen nicht im Guten auseinander. Er hat sich zu oft nicht an Abmachungen gehalten und war unehrlich zu mir, sodass ich mir halt da schon Gedanken mache. Ob berechtigt oder nicht, weiß ich leider selbst nicht. Bin da womöglich wirklich zu überängstlich. 

Ich neige auch zu Kurzschlussreaktionen. Deshalb bin ich euch gerade sehr dankbar, dass ihr mich mit euren Antworten gerade davon abhaltet. Ist halt manchmal für mich schwer einzuschätzen, welche Reaktion grad richtig ist. Und mein Hirn arbeitet zu viel an Problemen herum 

Aber da eure Rückmeldung sehr eindeutig ist, versuche ich jetzt mal den Kopf abzuschalten. 
Danke euch
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2017 um 10:24
In Antwort auf calynka2

Danke euch für die Antworten.

Ja, ich mache mir zuviele Gedanken, das weiß ich.

Mein Ex und ich sind halt nicht gerade im Besten auseinander gegangen und das Vertrauen ist seit Längerem hinüber. Da mein Wohnungsschlüssel über meinen Chef an mich zurückkam, weiß er halt auch, das die Beziehung vorbei ist.
Er weiß leider auch, dass ich früher mal Depressionen hatte. War vor meiner Zeit bei dieser Firma, aber der Weg wie ich in die Firma kam, hat was damit zu tun. Ist für mich an sich aber nicht schlimm. Bisher klappte ja alles gut.
Hat vielleicht auch was damit zu tun, dass meine Vertragsverlängerung grad aussteht und ich deshalb Panik krieg. 

Ob mein Ex mich in die Pfanne hauen will, weiß ich nicht. Wie gesagt, wir gingen nicht im Guten auseinander. Er hat sich zu oft nicht an Abmachungen gehalten und war unehrlich zu mir, sodass ich mir halt da schon Gedanken mache. Ob berechtigt oder nicht, weiß ich leider selbst nicht. Bin da womöglich wirklich zu überängstlich. 

Ich neige auch zu Kurzschlussreaktionen. Deshalb bin ich euch gerade sehr dankbar, dass ihr mich mit euren Antworten gerade davon abhaltet. Ist halt manchmal für mich schwer einzuschätzen, welche Reaktion grad richtig ist. Und mein Hirn arbeitet zu viel an Problemen herum 

Aber da eure Rückmeldung sehr eindeutig ist, versuche ich jetzt mal den Kopf abzuschalten. 
Danke euch
 

such Dir was zum Grübeln - aber etwas anderes. Irgend eine theoretische Aufgabe, mit der Du Dich beschäftigen kannst, damit Du aus der Schleife herauskommst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2017 um 11:37

War der einzige Weg, nachdem er sich weigert mir den persönlich zu übergeben und auch nicht versichert verschicken wollte. 
Ich bin froh, dass ich den Schlüssel überhaupt wieder bekomme 

Find sein Verhalten so feige, weil er nicht mal selbst mit mir Schluss machen konnte und auch nicht mit mir reden wollte. Lief nur über dieses dämliche Whatsapp. 
Kontakt will ich definitiv keinen mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2017 um 13:38

Versteh eure Reaktion gerade nicht. Weshalb sollte man wegen so etwas die Firma verlassen? 
Wie was in der Firma abläuft ist hier unrelevant. Und darum geht es hier auch gar nicht. 

Ich verlass doch meine Firma nicht, nur weil mein Ex ein Idiot ist und kein Ar*** in der Hose hat. Die Schlussfolgerung macht keinen Sinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wird es eine Beziehung?
Von: antoniar1212
neu
14. Dezember 2017 um 12:31
Verlassen worden
Von: whyiseverythingsoheavy
neu
14. Dezember 2017 um 11:14
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen