Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsende auf Raten?

Beziehungsende auf Raten?

26. April um 6:32 Letzte Antwort: 26. April um 9:47

Hallo ihr lieben 
Habe ein Problem mit meiner aktuellen Beziehung (er 54 geschieden mit kind und ich 37 ohne kind) und bräucht mal euren Rat. Ich habe vor 5 Monate durch einen Tanzkurs meinen jetzigen Freund kennengelernt. Zu Anfang war da nichts aber nach zwei Monaten tanzen sind wir uns näher gekommen. Dann ging es auch schon stürmisch los. Ich war zu Anfang sehr reserviert habe mich aber dann voll in die Beziehung fallen lassen. So kam es, dass ich sehr schnell quasi bei ihm einzog, er mich seinen Freunden vorstellte, wir ein Kurzurlaub machen und ich sogar seiner Tochter vorgestellt wurde. Zwar nicht explizit als Freundin aber wir haben gemeinsam einige schöne ganze Tage miteinander verbracht und er hat mir seinen schlüssel gegeben.

Kurz nach Ostern hatten wir ein Gespräch weil ich bemerkte, dass er sich zurückzog. Er sagte, dass gerade jetzt zur Zeiten zu viel von mir da ist und er sich garnicht mehr freuen kann mich zu sehen. Dazu sei gesagt, dass ich den Fehler gemacht habe mein Homeoffice bei ihm zu verbringen....also war ich immer da. Immer im Haus, immer das gleiche und wegen der jetzigen Situation nicht einmal die Möglichkeit irgendwo auszugehen.

Ich habe ihm vorgeschlagen ihm mehr Freiraum zu geben und habe meinen besten Freund für 5 Tage besucht. Er hat sich während der Zeit jeden Tag morgen mit kuss gemeldet und mir auch geschrieben dass es ohne mich irgendwie leer ist in der Wohnung. Soweit so gut.

Als ich wiedergekommen bin haben wir uns kurz für 2 Stunden gesehen...er hatte auch immer Körperkontakt gesucht. Den Tag drauf habe ich abends was zu tun und habe ihm abgesagt und am Freitag war ich wieder bei ihm. Er hat für mich die Garage langsam ausgeräumt, damit ich mit meinem Auto dort parken kann und anschließend haben wir über den Gartenzaun ein bisschen getrunken. Er hat dabei immer Körperkontakt gesucht und mich geküsst. Nachdem er sich besoffen hat 🤣 ist er sofort ins Bett und ich in meine Wohnung, da ich kein Bock auf sein schnarchen hatten, habe aber eine Nachricht da gelassen. Obwohl wir an diesem Tag was unternehmen wollten habe ich Am Abend bemerkt, dass er immer noch nicht fit ist und ließ ihn in Ruhe. Habe ps4 mitgenommen und ihn in Ruhe gelassen. Abschied mit Zungenkuss und Seiner Frage ob wir uns morgen sehen habe ihn dann noch bejaht. 

Mein Problem ist, dass ich mich irgendwie jetzt bei ihm fehlplaziert fühle. Ich habe auch bislang dort nicht wieder übernachtet. Einerseits meldet er sich und will das ich vorbeikommen, andererseits muss ich mich bei ihm zwingen sein Unterhalter zu sein, damit er sich nicht langweilt. Sex haben wir gerade nicht, es ist gerade sehr komisch.

Überanalysiere ich ALLES....

Danke 

Mehr lesen

26. April um 6:53

Ja, tust du! Entspanne dich, dann klappt es auch mit dem Nachbarn... Und wenn dich sein Schnarchen stört, Schi ihn ins Schlaflabor...

Gefällt mir
26. April um 9:12
In Antwort auf ella532

Hallo ihr lieben 
Habe ein Problem mit meiner aktuellen Beziehung (er 54 geschieden mit kind und ich 37 ohne kind) und bräucht mal euren Rat. Ich habe vor 5 Monate durch einen Tanzkurs meinen jetzigen Freund kennengelernt. Zu Anfang war da nichts aber nach zwei Monaten tanzen sind wir uns näher gekommen. Dann ging es auch schon stürmisch los. Ich war zu Anfang sehr reserviert habe mich aber dann voll in die Beziehung fallen lassen. So kam es, dass ich sehr schnell quasi bei ihm einzog, er mich seinen Freunden vorstellte, wir ein Kurzurlaub machen und ich sogar seiner Tochter vorgestellt wurde. Zwar nicht explizit als Freundin aber wir haben gemeinsam einige schöne ganze Tage miteinander verbracht und er hat mir seinen schlüssel gegeben.

Kurz nach Ostern hatten wir ein Gespräch weil ich bemerkte, dass er sich zurückzog. Er sagte, dass gerade jetzt zur Zeiten zu viel von mir da ist und er sich garnicht mehr freuen kann mich zu sehen. Dazu sei gesagt, dass ich den Fehler gemacht habe mein Homeoffice bei ihm zu verbringen....also war ich immer da. Immer im Haus, immer das gleiche und wegen der jetzigen Situation nicht einmal die Möglichkeit irgendwo auszugehen.

Ich habe ihm vorgeschlagen ihm mehr Freiraum zu geben und habe meinen besten Freund für 5 Tage besucht. Er hat sich während der Zeit jeden Tag morgen mit kuss gemeldet und mir auch geschrieben dass es ohne mich irgendwie leer ist in der Wohnung. Soweit so gut.

Als ich wiedergekommen bin haben wir uns kurz für 2 Stunden gesehen...er hatte auch immer Körperkontakt gesucht. Den Tag drauf habe ich abends was zu tun und habe ihm abgesagt und am Freitag war ich wieder bei ihm. Er hat für mich die Garage langsam ausgeräumt, damit ich mit meinem Auto dort parken kann und anschließend haben wir über den Gartenzaun ein bisschen getrunken. Er hat dabei immer Körperkontakt gesucht und mich geküsst. Nachdem er sich besoffen hat 🤣 ist er sofort ins Bett und ich in meine Wohnung, da ich kein Bock auf sein schnarchen hatten, habe aber eine Nachricht da gelassen. Obwohl wir an diesem Tag was unternehmen wollten habe ich Am Abend bemerkt, dass er immer noch nicht fit ist und ließ ihn in Ruhe. Habe ps4 mitgenommen und ihn in Ruhe gelassen. Abschied mit Zungenkuss und Seiner Frage ob wir uns morgen sehen habe ihn dann noch bejaht. 

Mein Problem ist, dass ich mich irgendwie jetzt bei ihm fehlplaziert fühle. Ich habe auch bislang dort nicht wieder übernachtet. Einerseits meldet er sich und will das ich vorbeikommen, andererseits muss ich mich bei ihm zwingen sein Unterhalter zu sein, damit er sich nicht langweilt. Sex haben wir gerade nicht, es ist gerade sehr komisch.

Überanalysiere ich ALLES....

Danke 

Abgesehen davon, das ich mir nie son alten Sack antun würde, ..wie du ihn beschreibst..bisschen kuscheln, bisschen saufen, bisschen Zungenkuss,..ist
dein dein Prob nartürlich nicht dein Problem . Du machst es nur zu deinem.

Gerne

Gefällt mir
26. April um 9:47
In Antwort auf hirschtalg

Abgesehen davon, das ich mir nie son alten Sack antun würde, ..wie du ihn beschreibst..bisschen kuscheln, bisschen saufen, bisschen Zungenkuss,..ist
dein dein Prob nartürlich nicht dein Problem . Du machst es nur zu deinem.

Gerne

Wo die Liebe auch hinfällt. Bislang hat mir der Altersunterschied keinen Stress gemacht. Aber ich merke ihn schon. Ich will was unternehmen, spass haben, sex und er schläft auf der couch ein. Ich weiß, dass ich sehr viel überdenken. Sex hatten wir vorher schon, nur jetzt seit 3 Wochen nicht mehr. Ich wollte hier nur mal eine neutrale Meinung hören. 

Ich bin auch ein Mensch, der seine beiden Eltern sehr früh verloren hat und deshalb immer klammer und Verlustängste hat. Das Klammern lebe ich nicht aus (ich schreibe ihm nicht 30 SMS pro Tag oder so) aber ich versteifen vllt. Innerlich. 

Gefällt mir