Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungschaos - was tun?

Beziehungschaos - was tun?

5. September 2016 um 0:07

Hi liebe Damen und Herren ,

ich muss hier mal meine aktuelle Beziehungssituation loswerden.
Ich, 25, bin seit 9 Jahren mit meiner Jugendliebe zusammen. An und für sich eine super Sache, aber es läuft von meiner Seite aus verschiedenen Gründen nicht mehr richtig rund in der Beziehung.
Meine Freundin (auch 25) sieht das allerdings ganz und gar nicht so. Sie möchte mich definitiv heiraten und würde mir bei einem Antrag mit 100%iger Sicherheit vor Freude um den Hals fallen.

Zunächst zu den Gründen warum es von meiner Seite nicht mehr rund läuft:
- Über die Jahre hat sich mein Frauengeschmack doch etwas gewandelt - das soll nicht heißen, dass ich meine Freundin unattraktiv finde, aber sie ist eben momentan nicht mehr die Nr. 1a.
- Dazu kommt, dass unser Sexleben im Laufe der Zeit eingeschlafen ist. Mittlerweile sind wir bei 1x im Monat Blümchensex angekommen, was sie nicht weiter zu stören scheint. Mich hingegen schon. Das habe ich vor ein paar Monaten auch ziemlich deutlich angesprochen. Gebracht hat es leider nicht viel.
- Ich ertrappe mich immer öfter, dass ich mit (mir teilweise unbekannten) Frauen im Alltag flirte - und ich bekomme meist nicht unbedingt negative Signale von den meisten Damen. Fremdgegangen bin ich bisher nicht - wäre aber sicher schon möglich gewesen und es ist vermutlich nur eine Frage der Zeit bis eine andere Dame mir vollends den Kopf verdreht.
- Außerdem haben wir beide beruflich sehr viel um die Ohren. Ich arbeite teilweise 60 Stunden in der Woche - oftmals bin ich nur am We zu Hause. Das We dient also mehr der Erholung und dem Sport. Soziale Aktivitäten mit Freundin und Freunden zusammen bleiben leider oft auf der Strecke.

Jetzt ist die Frage...was nun?

- Schluss machen? Ich habe Angst davor. Für mich wäre es irgendwie eine Erleichterung, aber ich würde meiner Freundin damit unendlich weh tun.
Sie ist auch nicht der Typ, der einfach Kontakte knüpft. Im Grunde beschränken sich ihre sozialen Kontakte abseits der Arbeit auf ihre Familie und mich. Der Kontakt zu ihren Freundinnen aus der Schule/Studium ist nach und nach abgebrochen und beschränkt sich eher auf gelegentliche Nachrichten in sozialen Medien als die Realität. Bei mir siehts dank meiner sportlichen Aktivitäten besser aus...gestaltet sich aber auch schwierig, weil ich eben beruflich ausgelastet bin.
Außerdem hänge ich natürlich noch an den schönen Erinnerungen der vergangenen Jahre und fürchte ich würde den Schlussstrich im Nachhinein bereuen. Fraglich, ob ich nochmal eine Freundin finde, die mich genauso liebt, wie meine jetztige.

- Beziehung so wie bisher weiterführen? Wird auf Dauer vermutlich auch dazu führen, dass mindestens einer von uns beiden unglücklich ist. Wie gesagt...obwohl ich sie eigentlich nicht betrügen möchte scheint ein Seitensprung meinerseits - leider - nur eine Frage der Zeit.

Würde mich freuen mal einen weiblichen Input zu bekommen. Ich weiß momentan echt nicht was ich tun soll.

Mehr lesen

6. September 2016 um 15:12

Hey Robert,
Du sagst, sie würde dich sofort heiraten aber andererseits reagiert sie nicht auf deinen Einwand beim Thema Sex. Wenn man jemanden liebt sogar heiraten will, nimmt man solche Probleme des anderen ernst, ich frag mich da, wie wichtig du ihr wirklich bist. Es wirkt ein bisschen am Ende mit Euch beiden. Manchmal ist eine gemeinsame Geschichte einfach auserzählt.

Auf jeden Fall habt ihr Klärungsbedarf, es müssen alle Dinge auf den Tisch, die nicht mehr passen. Im Lauf dieses Gesprächs wird sich herausstellen, ob ein neuer Anlauf für Euch richtig ist oder keinen Sinn mehr macht. Um jeden Preis kann man keine Beziehung dieser Welt aufrecht erhalten.

Gefällt mir

6. September 2016 um 21:07

Erstmal
Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich werde wohl demnächst das Gespräch mit ihr suchen. Im Grunde weiß ich es selbst, dass es keine wirkliche Alternative zum Schluss machen gibt. Man tut sich aber leider verdammt schwer damit, wenn man es so lange mit einem Menschen ausgehalten hat und überlegt es sich 20x neu.

Das mit den sozialen Kontakten kam vielleicht etwas zu krass rüber. Aber was halt auffällt ist, dass sie sich quasi nie (vllt. 1x im Monat) nach der Arbeit mit Freundinnen trifft und ich mich mindestens 2x die Woche mit meinen Kollegen zum Fußball oder sonst was.

Ein Workaholic bin ich nicht wirklich keine Angst. Aber mein Job ist leider ein halbjähriger Workaholic. Aktuell bin ich aber noch ganz gut erholt.

ass sie schwanger wird ist bei unserem Sexualleben aktuell nahezu ausgeschlossen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen