Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsaus oder nur Kurzschlussreaktion?

Beziehungsaus oder nur Kurzschlussreaktion?

28. Juni 2017 um 15:03

Hallo zusammen

Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt. Meine Lage ist leicht komplex, desshalb beginne ich einfach mal. Ihr könnt gerne Fragen stellen, falls ihr nicht nachkommt

Ich (22) bin seit knapp drei Jahren mit meinem Freund (27) zusammen. Wir ergänzen uns super und mögen die gleichen Sachen in jeder Hinsicht ausser einer. Der Religion. Da ich der gleichen Religion angehöre wie er (was ihm sehr wichtig war als wir uns kennenlernten) haben wir uns, als alles passte, für eine Beziehung entschieden. Obwohl ich den Glauben keineswegs so stark ausführte wie er, war es für mich zu Beginn kein Problem. Ich habe mich auch damit einverstanden erklährt, mit ihm an Messen, Gebetsgruppen usw. zu gehen. Nun nach drei Jahren liegt mir das Ganze noch immer nicht und ich fühle mich nicht wohl. Seit knapp einem Jahr merke ich, dass ich zu all dem keine Verbindung aufbauen kann. Das habe ich auch daraufhin mehrmals meinem Freund mitgeteilt und versucht, dass er mich ernst nimmt mit dem was ich sage und denke (was er sonst immer tut). Allerdings haben die Gespräche nie gefruchtet. Ich bat ihn darum zu akzeptieren, dass ich nicht mehr mit in die Messen kommen möchte, weil ich mich unwohl fühle (vor allem finde ich es Heuchlerei in die Kirche zu gehen und nicht an all das zu Glauben was dort Thema ist). Leider versuchte er mich die ganze Zeit nur zu überreden doch allem noch eine Chance zu geben und dass ich mir dafür Zeit lassen soll. Jetzt ist es ein Jahr her und ich fühle mich immer schlechter (bin ihm zuliebe trotzdem meisst mitgegangen). Vor kurzer Zeit ist mir der Kragen dann entgültig geplatzt und ich hab ihm ein Ultimatum gestellt: Ich gehe nicht mehr dort hin und er akzeptiert es oder er muss ohne mich leben.

Jetzt zum zweiten Thema (habe ja gesagt es ist kompliziert:roll
Seit einigen Jahren kenne ich einen Mann der mir vom ersten Blick an aufgefallen ist (vor allem durch eine sexuelle Anziehung) Bevor ich meinen jetzigen Freund kennenlernte, hatte ich mehrere Male was mit ihm und war des öfterem mit ihm und seinen Freunden unterwegs. Unsere Wege haben sich dann auseinandergelebt und ich lernte meinen Freund kennen. Seither hatten wir ab und zu per Nachricht noch Kontakt. Seit einem Monat änderte sich dies allerdings. Wir haben uns zum Feiern getroffen (lief natürlich nichts, aber um ganz ehrlich zu sein währe es mir am liebsten gewesen). Dazu kommt, dass ich für meinen Freund keine Anziehung mehr verspüre und anstatt dessen für ihn. Dies beruht auf Gegenseitigkeit (den neuen Nachrichten zufolge und den Blicken).

Nun mein Fazit: Ich bin verwirrt weil ich nicht weiss ob meine langjährige Bekanntschaft dazu beiträgt, dass ich mich meinem Freund entferne. Zusätzlich fühle ich mich aber auch extrem eingeängt in der Beziehung. Da mein Freund schon an Heirat, Kinder und Hauskauf denkt.

Könnt ihr mir irgendwelche Tipps geben oder allenfalls eigene Erfahrungen teilen. Danke euch !!!! LG "Die im Gefühlschaos "

Mehr lesen

28. Juni 2017 um 21:24

Hallo, interessant was du hier beschreibst. mir geht es genauso nur bin ich schon in einen anderen stadium. deshalb meine antwort. du solltest überlegen was dir wichtiger ist. lässt du weiterhin die nähe zu deiner bekanntschaft zu, wirst du dich nach und nach von deinen freund entfernen. wie du es selbst beschreibst. bei mir war es die letzten wochen so. ich habs nur im nachhinein bemerkt. jetzt zu deinen freund, ich denke ihr beide habt ne krise. weiss auch nicht ob man das lösen kann, denn beim thema religion ists so, dass man entweder die religion teilt und somit wie man das leben "nach der religion richtet" oder eben hier die unterschiedlichen auffassungen akzeptiert. beides scheint bei euch nicht der fall zu sein. zusätzlich dazu dass du dich eingeengt fühlst. ich kenne das grad genau von mir. das ist meine meinung dazu

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2017 um 12:45

Es ist doch gar nicht das Problem dass die TE nicht damit leben kann/will wie ihr Freund seinen Glauben auslebt, sondern dass er von ihr verlangt dabei mitzumachen obwohl sie nicht will. Großer Unterschied!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2017 um 13:29

Zum Thema Religion kann ich nicht viel beitragen, allerdings, finde ich, hast du dir deine Frage selbst beantwortet.

Du fühlst dich nicht damit wohl, dass er dich quasi in die Kirche mitschleifen möchte, ob es dir gefällt oder nicht. Da fehlt mit persönlich sehr der Respekt deiner Interessen bzw. deines fehlenden Interesses, den Glauben so intensiv zu leben wie er.

Er möchte mit dir sesshaft werden, ein Haus kaufen, usw. und du fühlst dich dadurch eingeengt. Gerade das ist der springende Punkt: Ihr seid nicht auf dem gleichen Level, was euer gemeinsames Leben angeht. Du fühlst dich dazu nicht bereit. Zudem ist Sexualität und Anziehung ein wichtiges Thema. Ich bin seit Anfang April von meinem ersten Freund getrennt, da war auch flaute war Anziehung und Sex anging. Aktuell bin ich neu vergeben und ich merke mehr denn je: Ja, mit sexueller Anziehung macht der Sex und die Beziehung deutlich mehr Spaß.

Deine Bekanntschaft und die Anziehung mal außen vor, aber du scheinst auch ohne ihn nicht 100 % zufrieden zu sein. Du solltest dich fragen, ob du dich mit dem was zu hast zufrieden geben möchtest und damit glücklich werden kannst, oder du den Schritt wagst und deine Situation änderst.

Ist er dein erster Freund? Hattest du bereits mehrere Beziehungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2017 um 16:05

Nagut, deine Meinung. Ich bleibe bei meiner. Einfach weil es mir relativ egal wäre ob bzw. in welche Kirche mein Partner ginge. Sein Leben, sein Glauben, seine Freizeit. Sein Ding.
Die selbe Freiheit verlange ich aber im Gegenzug für mein Leben, meinen (nicht vorhandenen) Glauben und meine Freizeit. Für mich macht es einen Unterschied ob jemand über "seins" Verfügt -was sein gutes Recht ist- oder über "meins" -wovon er die Finger zu lassen hat.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 9:32
In Antwort auf smarxy

Zum Thema Religion kann ich nicht viel beitragen, allerdings, finde ich, hast du dir deine Frage selbst beantwortet.

Du fühlst dich nicht damit wohl, dass er dich quasi in die Kirche mitschleifen möchte, ob es dir gefällt oder nicht. Da fehlt mit persönlich sehr der Respekt deiner Interessen bzw. deines fehlenden Interesses, den Glauben so intensiv zu leben wie er.

Er möchte mit dir sesshaft werden, ein Haus kaufen, usw. und du fühlst dich dadurch eingeengt. Gerade das ist der springende Punkt: Ihr seid nicht auf dem gleichen Level, was euer gemeinsames Leben angeht. Du fühlst dich dazu nicht bereit. Zudem ist Sexualität und Anziehung ein wichtiges Thema. Ich bin seit Anfang April von meinem ersten Freund getrennt, da war auch flaute war Anziehung und Sex anging. Aktuell bin ich neu vergeben und ich merke mehr denn je: Ja, mit sexueller Anziehung macht der Sex und die Beziehung deutlich mehr Spaß.

Deine Bekanntschaft und die Anziehung mal außen vor, aber du scheinst auch ohne ihn nicht 100 % zufrieden zu sein. Du solltest dich fragen, ob du dich mit dem was zu hast zufrieden geben möchtest und damit glücklich werden kannst, oder du den Schritt wagst und deine Situation änderst.

Ist er dein erster Freund? Hattest du bereits mehrere Beziehungen?

Lieben Dank für deine Antwort, du hast recht wir befinden uns in diesem Punkt des Beziehungstandes nicht auf dem gleichen Level. Nein er ist nicht mein erster Freund aber bisher die längste Beziehung von allen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2017 um 9:43

Du hast es auf den Punkt getroffen. Mir fällt es schwer ein Teil dieser Gemeindschaft zu werden, da ich in vielerlei Hinsicht nicht der gleichen Meinung bin. Trotzdem liebe ich ihn als Person und bin hin- und hergerissen ob ich diese Lebenseinstellung mitmachen soll oder meine bewahren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Warum will Sie keine Beziehung aber Freundschaft + schon?
Von: schipo77
neu
3. Juli 2017 um 7:33
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook