Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsaus ist der Alltag schuld?

Beziehungsaus ist der Alltag schuld?

21. September um 15:14

Einen Schönen Guten an alle Froum-Mitglieder,


Ich bin gespannt auf eure vielen hilfreichen Antworten.
Kurz zu mir: Ich bin ein Mann der sehr viel für seine Frau tut und da ist, zudem gebe ich meiner Freundin alle Freiheiten die Sie haben kann sei es Zeit mit Freunden zu verbringen oder einfach mal Zeit für sich zu haben.


Jetzt zum Thema!
Ich und meine Freundin haben uns vor 6 Monaten bei tinder kennengelernt. Nach kurzer Zeit haben wir unsere Nummern ausgestauscht und wir intensivierten unseren Kontakt. Ich war von Anfang an ein wenig vorsichtig, da ich vor Ihr sehr unter einer Narzissten leiden musste und ich lange brauchte um mich wieder auf jemanden einzulassen.
Wir sahenuns Hauptsächlich am Wochenende, das Sie und ich unter der Woche lange arebiten müssen, wir zeigten aber auch da sehr viel Verständniss. Sie ist eine Frau die sehr viel für Ihrem Partner tut, was ich so vorher nicht kannte, da ich immer gegeben habe. Sie warf mir vor das ich sehr unsicher sei, was ich damit begründetet das mir sowas neu ist. Mir viel nach kurzer Zeit auf, dass Sie sehr spät abends immer on ist, daraufhin habe ich Sie angesprochen und dabei reagierte Sie ziemlich zickig drauf, später sagte Sie mir das Sie das übelst gestört hat, da Sie mal mit einem Mann zusammen war der Sie sehr stark kontrolliert hat, oder besser gesagt Ihr alles verbietet hat und dazu auch noch geschlagen wurde. Sie erklärte mir, dass Sie soviel online ist, da Sie viel mit Ihrer Familie und Freunden schreibt, für mich war das Thema dann auch erledigt.

Wir planten nach kurzer Zeit einen Urlaub nach Belgien, wir hatten ein wunderschönes Wochenende, Sie sagte mir das sie sich total bei mir fallen lassen kann und sowas noch nie erlebt hat. Auch da war ich erstmal vorsichtig. Ich erwiederte dennoch Ihre Liebe und war auch sehr verliebt.

Zeit ging ins Land und wir haben uns weiter meistens nur am Wochenende gesehen und diese Tage waren einfach wunderschön wir hatten immer die gleichen gedanken und hatten sehr viel Spass miteinander. Dann kam der erste Knacks! Meine Freundin ist sehr zierlich und geht sehr spät abends immer mit dem Hund und ich bat Sie immer mir bescheid zu geben wenn Sie zurück kommt. Nur tat Sie es da nicht und ich bgann mir Sorgen zu machen. Ich versuchte Sie anzurufen und Sie ging aber nicht dran, daraufhin sagte ich Ihr das das nicht geht und ich nicht nachvollziehen kann. Kurze Zeit später schrieb mir Sie mir nur Kurz das Sie sich meldet. Als wir dann telefonierten machte Sie mir eine riesen Wellle und das sowas nicht gehen würde. Sie verstand einfach nicht warum ich mir Sorgen mache. Am nächsten Tag bekam ich auf der Arbeit eine Nachricht, dass Sie mit mir schluss macht. Ich viel von Wolke sieben und fuhr direkt zu Ihr hin(arbeite im Familienunternhemen). Sie sagte das Sie das nicht mehr erleben will, was Sie schon mit Ihrem Ex-Freund erlebt hat. Nur meinte ich das ich Ihr nichts verbiete sondern mir nur Sorgen gemacht habe. Wie schon oben erwähnt meine Freundin kann tun und lassen was Sie will aber denke ich das in einer Beziehung eine gewisse Absprache eingehalten werden soll, sonst kann man auch Single bleiben. Unser Grundlegendes Problem war immer das Sie mir Sachen vorgweorfen hat, wo ich es eigentlich gut mit Ihr meinte. Ich denke einfach das Sie noch so geschädigt von Ihrem Ex Freund ist. Nun gut da wir uns lieben und Sie mir immer wieder sagte das ich Ihr Mann sei und es keinen besseren gibt, fühlte ich mich auch irgndwie sicher. Unsere gemeinsame Zeit am Wochenende war wir geschrieben immer die schönste, nur sobald die Woche anfing war Sie ein andere Mensch nur noch gestresst und fertig von der arbeit keine Zeit was mit Ihren Freundinnen zu machen,im Grunde belastet ihre arbeit Sie sehr(Sie arbeitet in einer Wohngruppe wo Sie kinder betreut die sich selbst Gewalt antun, des Weiteren geht Sie in Problem Familien und betreut Sie) Unter der Woche war es immer eine zickerei Ihrer seits und legte mir alles falsch aus. Irgendwann war ich so fertig, das ich schon gar nicht mehr gegen Sie ankam. Darauf beendeten wir die Beziehung, ich habe einfach gesehen das Sie einfach den Kopf nicht frei hat (Opa gestorben/ stress auf der arebit/ Fortbildung /eigener Hund und Freund die alle was von Ihr wollen.) Da wir schon vor geraumer Zeit einen Urlaub geplant hatten, entschieden wir uns dennoch dahin zu fahren, was die beste Entscheidung meines Lebens war, denn wir beide hatten den schönsten Urlaub den wir je erlebt haben wir verstanden und liebten uns als ob wir schon zig Jahre zusammen sein. Dennoch bleiben wir dabei das wir uns trennen, nur hat es nicht lange gedauert bis Sie um mich kämpfte. Ich sagte Ihr das Sie sich sicher sein sollte, was Sie will und ich da so nicht mehr kann und mittlerweile auch nicht mehr wusste wie ich mich zu verhalten sollte, da ja eh alles falsch von Ihr aufgenommen wurde. Sie schrieb mir gleich am nächsten Tag eine Nachricht mit dem Inhalt (Ich bin mir sicher was ich will: Eine sichere Zukunft mit einem Mann an meiner Seite der mich liebt, so wie du es tust-der mir. Der sich bei mir fallen lassen kann und ich mich bei Ihm, weil man sich gegenseitig ein Anker ist. Ich wünsche mir einen Mann, mit dem ich 24 Stunden aufeinander hängen kann und ich verrückt nach Ihm bin-so wie ich nach dir! Ich wünsche mir einen Mann, dem ich eine gute Frau sein kann, indem ich meine Gefühle zulasse und sie nicht verstecke-ich einfach ich sein kann. Ein Mann der achtsam mit sich selbst ist, im Alltag, damit er auch für seine Frau sorgen kann. Also eigentlich den Mr. ... , mit all seinen kleinen Fehlern. Den An... der jeden Tag sein Leben genießt und nbiemals denkt er würde scheitern.)


Danach war ich überrascht, das ich das Gespräch gesucht habe, daraus resultierte das wir das hinbekommen und wieder versuchen würden.
Wir hatten mal wieder eine super schönes Wochenende, wo ich Ihr sagte das ich Sie jetzt immer Antreiben werde was mit Ihre Mädels zu machen und das Sie sich was gutes tun sollen. wir sahen uns jetzt sogar auch einmal unter der Woche. Dann kam der Tag wo Sie mir am Morgen geschrieben hat "sie freue sich wenn wir uns sehen" was ich natürlich tol fande aber nicht näher drauf eingegangen bin das Sie abends laufen gehen wollte. An dem Tag saß ich abends beim Freund und fragte Ihn ob ich sie spontan besuchen sollte, ich entschied mich dafür und fahr zu Ihr hin. Ich war ziemlich unsicher undrief sie auf halben Weg an, aber Sie ging nicht dran. Leider war Sie nicht _Zuhause und auch nicht laufen auf mein Anruf reagierte Sie nicht und ich bekam nur eine Nachricht das Sie spontan zur Freundin gefahren wäre und jetzt schon auf dem Rückweg ist(ich vertraue Ihr sie hat keinen anderen definitiv) Sie war so sauer auf mich das ich Sie überraschen wollte das sie mich erstmal nicht in Ihrer Wohnung lassen wollte. Als wir dann drin waren, sagte ich das das keine vernümpftige Beziehung sei, da waren wir uns einig. Nur dann fing Sie an das ich nicht so sei wie in unserern Urlauben oder am Wochenende, das ich sehr unsicher bin und damit nicht umgehen kann das sich der Partner sich um einen so kümmert und das ich der HAndlanger meiner Familie bin daraufhin bin ich gefahren und habe es beendet. Am nächsten Tag kriegte ich diese Nachricht "Ich hatte einen richtigen schlimmen Albtraum. Du hattest einen Verkehrsunfall mit dem Fahrrad und bist vor einen Bus gefahren. Ich habe so geschrien und dich gestreichelt bist der Krankenwagen kam. Weißt du .... mich beschäftigt das alles auch stark unterbewusst. Mir liegt dein Wohlbefinden wirklich am Herzen. Du musst nicht glauben, dass du mir egal bist. Für mich ist das Thema erledigt. Damit wir uns beide wieder auf die arbeit konzentrieren können hpffe ich, dass wir den nötigen Abstand hinkriegen. Machs gut"




Wie soll ich mich bitte verhalten, will Sie nicht verlieren aber hinfahren oder so bringt ja nichts.

Mehr lesen

21. September um 15:49

Der Alltag ist bestimmt nicht dran Schuld. 

Euer beider Verhalten allerdings schon.

Du Kontrollierst sie aus "Sorge" und sie stellt sich immer als armes Opfer dar und wird hysterisch bei jedem klitzekleinen Fehler den du machst. So liest sich das.

Scheint ja fast so als wärt ihr noch immer in den Mustern eurer vorherigen schadhaften Beziehungen.

Gefällt mir

21. September um 16:19

Meine Güte, das ist ja schon beim Lesen anstrengend. 

Letztendlich seid ihr beide wirklich noch so von euren früheren Beziehungen belastet, dass ihr einander ja kaum eine Chance gebt. Sie wittert in allem Eifersucht und Kontrollsucht, bei dir wächst bei Liebesbekundungen das Misstrauen immer mehr. 

Du kannst natürlich nicht von ihr verlangen, sich damit zu beschäftigen, aber du solltest das dringend tun (damit nicht die nächste Beziehung genauso scheitert): du solltest dich damit auseinandersetzen, warum du so lange in Beziehungen geblieben bist, die dir eigentlich nicht gut taten. Warum du dir nie eine Partnerin gesucht hast, die gleich viel in die Beziehung investiert wie du. Warum arbeitest du im Familienbetrieb, in dem du den Handlanger spielen musst? Ich nehme an, dass du durchaus qualifizierter bist, als nur die Scheißarbeiten zu erledigen?!
Die Kernfrage wäre ja: warum bist du dir nicht selbst mehr wert? Was ist mit deinem Selbstwert los, dass du dir so einen Mist antust (frühere Beziehungen, Arbeit)? 

Wenn du dabei alleine nicht weiterkommst, wäre vielleicht eine Therapie (z.B. tiefenpsychologisch) sinnvoll. 

Gefällt mir

21. September um 16:56
In Antwort auf orchideenblatt

Meine Güte, das ist ja schon beim Lesen anstrengend. 

Letztendlich seid ihr beide wirklich noch so von euren früheren Beziehungen belastet, dass ihr einander ja kaum eine Chance gebt. Sie wittert in allem Eifersucht und Kontrollsucht, bei dir wächst bei Liebesbekundungen das Misstrauen immer mehr. 

Du kannst natürlich nicht von ihr verlangen, sich damit zu beschäftigen, aber du solltest das dringend tun (damit nicht die nächste Beziehung genauso scheitert): du solltest dich damit auseinandersetzen, warum du so lange in Beziehungen geblieben bist, die dir eigentlich nicht gut taten. Warum du dir nie eine Partnerin gesucht hast, die gleich viel in die Beziehung investiert wie du. Warum arbeitest du im Familienbetrieb, in dem du den Handlanger spielen musst? Ich nehme an, dass du durchaus qualifizierter bist, als nur die Scheißarbeiten zu erledigen?!
Die Kernfrage wäre ja: warum bist du dir nicht selbst mehr wert? Was ist mit deinem Selbstwert los, dass du dir so einen Mist antust (frühere Beziehungen, Arbeit)? 

Wenn du dabei alleine nicht weiterkommst, wäre vielleicht eine Therapie (z.B. tiefenpsychologisch) sinnvoll. 

Mir fehlt in gewissen Punkten ganz klar das Selbstbewusstsein, bei manchen Punkten müsste ich einfach mal an mich denken. Im Familienbetrieb verlassen sich alle auf mich und ich kann da auch nicht mal nein sagen. Ich denke ich müsste einfach mal verinnerlichen das ich einer bin. 

Jeder der mich sieht würde das nie denken, da ich wirklich gute Gene besitze. Nur wird dem Partner schnell klar, dass ich ein sehr zerbrechlicher Mann bin.

Denkst du denn ich wollte kämpfen oder mich eher auf mich konzentrieren!?

Gefällt mir

21. September um 17:01
In Antwort auf drej

Mir fehlt in gewissen Punkten ganz klar das Selbstbewusstsein, bei manchen Punkten müsste ich einfach mal an mich denken. Im Familienbetrieb verlassen sich alle auf mich und ich kann da auch nicht mal nein sagen. Ich denke ich müsste einfach mal verinnerlichen das ich einer bin. 

Jeder der mich sieht würde das nie denken, da ich wirklich gute Gene besitze. Nur wird dem Partner schnell klar, dass ich ein sehr zerbrechlicher Mann bin.

Denkst du denn ich wollte kämpfen oder mich eher auf mich konzentrieren!?

Konzentrier dich auf dich selbst. Wenn ihr den nächsten Beziehungsversuch startet, wird der momentan an den gleichen Problemen scheitern, weil keiner von euch sich in der Zwischenzeit mit den Problemen auseinander gesetzt hat und sie nicht lösen konnte. 
Bis zur Lösung deiner Probleme ist es vielleicht auch sinnvoll, auf Liebeleien zu verzichten. Um nicht gestört und abgelenkt zu werden. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Verhalten von meiner Mama macht mich verrückt!
Von: rachel02
neu
21. September um 11:45

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen