Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsangst oder nicht der Richtige??

Beziehungsangst oder nicht der Richtige??

23. April 2011 um 21:15

Hallo,

ich habe jemanden kennengelernt und im Prinzip passt einfach alles... die Optik, gleiche Ansichten, gemeinsame Interessen... Wir haben uns mehrmals getroffen und nach den ersten Malen, war mir wohl alles zu viel oder keine Ahnung, auf jeden Fall, habe ich die Flucht ergriffen und mich nicht mehr gemeldet. Aber er hat sich immer mal wieder gemeldet und jetzt haben wir uns mal wieder getroffen... War auch gut, haben über sehr viel und ganz offen geredet und ich habe ihm gesagt, dass mir das beim letzten Mal zu viel war und das ich wegen schlechter Erfahrungen mit einem Arbeitskollegen (für ihn nur eine Affäre neben seiner Freundin) und auch noch nicht abgeschlossenen Gefühlen für meinen Exfreund wohl etwas "gestört" bin... Er hat da Verständnis für gezeigt und würde mir die Zeit geben die ich brauche!

Ich fands so auch nett und er fragt jetzt, wann wir uns denn mal wieder sehen und alleine das setzt mich schon wieder unter Druck glaube ich... Er möchte mir nur mal eine nette SMS schreiben und ich kann mich einfach nicht darüber freuen!! Wenn ich an ihn denke, dann ist da mehr Panik als schöne Gefühle. Ich bin momentan nicht in ihn verliebt... Wenn er neben mir sitzt habe ich manchmal das Gefühl, die Nähe engt mich total ein und er rückt mir zu sehr auf die Pelle und guckt mich an, wenn ich irgendwohin gucke und da möchte ich am liebsten gleich wieder aufstehen und weggehen, dabei sollte man sowas doch eigentlich schön finden... Aber ich frage mich, ob mir da "nur" meine Beziehungsangst im Weg steht oder ob er einfach nicht der "Richtige" ist?? Habe ich nur Angst und muss mich zwingen ihn weiterhin zu sehen, um rauszufinden, ob ich mich doch noch verliebe? Oder bleibe ich doch lieber weiterhin alleine? Muss sagen nach über 2 Jahren Single, habe ich mich auch dran gewöhnt und mir geht es zum ersten Mal seit einiger Zeit auch alleine sehr sehr gut! Das möchte ich irgendwie auch grad nicht aufgeben... Wenn ich bis jetzt in jemanden verliebt war, dann war ich das auch nie vom ersten Augenblick an, aber da war auf jeden Fall mehr Interesse von Anfang an... Allerdings waren das auch immer Männer, die mir niemals so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben.

Ich bin verwirrt Hoffe das war nicht zu viel Text, dass mir keiner mehr drauf anwortet...

Mehr lesen

24. April 2011 um 1:24

Setz
dich nicht unter druck ich hab mal den selben fehler gemacht,ich habe mit allen mitteln versucht die gleichen gefühle für diesen menschen zu empfinden wie er für mich.ich habe wochenlang geheult und hatte die übelesten depressionen dadurch.du kannst nichts erzwingen wo nichts ist.und du machst gerade genau das gleiche was ich damals gemacht habe.nähmlich willst du dir das schön reden und dich mit aller kraft zwingen es schön zu finden.geh es locker an,ohne stress ,ohne hintergedanken.denke dir dabei immer wenn es kommt dann kommts ,wenn nicht ,dann nicht.alles kann,nichts muss.und wenn man glücklich ist,ist man übrigens sowieso weniger ''anfällig'' sich zu verlieben.denn dir fehlt nichts was du füllen müsstest mit einem anderen.lass dir sehr viel zeit,aber spiel ihm auch nichts vor ,mach es alles gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz langsam .unternimm mit ihm und mit freunden etwas und entweder es entwickelt sich was oder eben nicht .wenn nicht dann gibt es noch andere männer da draussen.

Gefällt mir

24. April 2011 um 2:56

Allerdings waren das auch immer Männer, die mir niemals so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben.
Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null. Es kotzt mich an! Jedes Mal muss Mann die hohe Schauspielkunst auspacken damit ihr verdammt nochmal begreift was Sache ist. Immer dieses geeier. Wo zum Teufel nehmt ihr Frauen immer den Druck her, von dem ihr sprecht? Wenn du dein Singleleben besser findest, als jemanden an deiner Seite zu haben der dich liebt, dann feier das bis du eben merkst das was fehlt aber mach klare Ansagen! Der Kerl macht sich wahrscheinlich ernsthafte Hoffnungen und ist am Rande der Verzweiflung während du einfach nur vor dich hin döst. Es kann nicht so schwer sein eine Entscheidung zu treffen!
Woher immer diese Angst? Nimmt man dir was weg, wenn man dir was gibt oder was? Ich verstehe es nicht.

Gefällt mir

24. April 2011 um 7:42

Ganz ruhig und tief durchatmen...
Guten Morgen,

ja es ist ein doofes Gefühl...wenn so etwas passiert. Natürlich liegt es an unseren Erfahrungen. Es ist wie als würde jemand den Schalter drücken und dann ist es da, das Gefühl, von Angst, Unwohlsein usw.

Da musste ich auch hart dran arbeiten, dennoch merke ich schon noch, wie das Gefühl manchmal aufschleicht. Wieder und wieder muss man dann sich selbst zur Ordnung rufen.

Sicher kann man im stillen Kämmerlein daran mental arbeiten, man übt das loslassen und vergibt in Liebe die Vergangenheit die nicht so war, wie wir sie haben wollten..ich muss heute noch dran üben...es kommen immer wieder mal so Phasen auf, da schleicht noch so ein Restgefühl von Angst ins Herz....

Nimm alles einfach so an, wie man es schenkt, am besten nicht viel grübeln, laufen lassen und Stück für Stück wird sich Dein Herz öffnen, wenn nicht...dann ist es wirklich nicht der Richtige.
Nur Geduld bringt dich jetzt weiter....viel Glück...
Er scheint doch ein wahrer Schatz zu sein, wenn er Dir die Zeit gibt, die Du brauchst....



Gefällt mir

24. April 2011 um 10:37
In Antwort auf rl2011

Allerdings waren das auch immer Männer, die mir niemals so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben.
Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null. Es kotzt mich an! Jedes Mal muss Mann die hohe Schauspielkunst auspacken damit ihr verdammt nochmal begreift was Sache ist. Immer dieses geeier. Wo zum Teufel nehmt ihr Frauen immer den Druck her, von dem ihr sprecht? Wenn du dein Singleleben besser findest, als jemanden an deiner Seite zu haben der dich liebt, dann feier das bis du eben merkst das was fehlt aber mach klare Ansagen! Der Kerl macht sich wahrscheinlich ernsthafte Hoffnungen und ist am Rande der Verzweiflung während du einfach nur vor dich hin döst. Es kann nicht so schwer sein eine Entscheidung zu treffen!
Woher immer diese Angst? Nimmt man dir was weg, wenn man dir was gibt oder was? Ich verstehe es nicht.

Mal ganz ruhig
"Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null."

Das das absoluter blödsinn ist, ist dir sicherlich klar. es hat sich noch keine frau in einen mann verliebt, weil er sie sch**** behandelt hat. die typen wickeln sie erst um den finger und wenn sie sich dann verliebt haben, DANN behandeln sie die frauen sch***. (ich rede hier nur von ein paar männlichen exemplaren).
Wenn es frauen gibt, die nicht an dir interessiert sind, wenn du einfach so bist wie du bist, dann zeigt das doch nur, dass es eben mit dieser frau nicht passt. es kann einen nunmal nicht jeder toll finden. mir wäre das auch viel zu anstrengend mich für einen typen zu verstellen. entweder er mag mich so wie ich bin oder eben nicht.


"Wo zum Teufel nehmt ihr Frauen immer den Druck her, von dem ihr sprecht?"

Vorallem wenn man viele enttäuschungen hinter sich hat, dann braucht man einfach eine gewisse zeit, bis man sich wieder auf was neues einlassen kann. und wenn man eigentlich noch nicht so ganz weiß, ob das mit dem gegenüber etwas werden könnte oder nicht und der der frau aber immer wieder zeigt, dass er eben will, dann kann das die frau schon ganz schön unter druck setzen. es gibt eben auch männer, die denken eine frau davon überzeugen zu können, mit ihnen eine beziehung einzugehen. das kann man aber nicht. entweder man verliebt sich oder nicht.


"Wenn du dein Singleleben besser findest, als jemanden an deiner Seite zu haben der dich liebt, dann feier das bis du eben merkst das was fehlt aber mach klare Ansagen!"

Nur weil sie endlich ein bisschen ihren inneren frieden wieder gefunden hat und auch zufrieden mit sich allein ist, heißt das nicht, dass sie sich niemanden an ihrer seite wünscht, der sie liebt.
Sie hat sich mit ihm getroffen, sie findet ihn ganz nett. aber eine beziehung? zu dem gegebenen zeitpunkt kann sie das nicht sagen, weil die schmetterlinge einfach noch nicht so richtig da sind. wenn sie nicht weiß, was sich aus der geschichte mit ihm entwickeln könnte, was soll sie ihm denn da für eine klare ansage machen? sie hat ihm gesagt, was sie aus der vergangenheit noch belastet und das sie einfach noch zeit braucht.

wenn du wegen der frauen, oder eher gesagt wegen einer ganz bestimmten frau, gefrustet bist, dann mach bitte einen neue diskussion auf. (wenn du dies schon getan hast, dann hab ich das nicht gesehen)

Gefällt mir

24. April 2011 um 12:09
In Antwort auf katha149

Mal ganz ruhig
"Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null."

Das das absoluter blödsinn ist, ist dir sicherlich klar. es hat sich noch keine frau in einen mann verliebt, weil er sie sch**** behandelt hat. die typen wickeln sie erst um den finger und wenn sie sich dann verliebt haben, DANN behandeln sie die frauen sch***. (ich rede hier nur von ein paar männlichen exemplaren).
Wenn es frauen gibt, die nicht an dir interessiert sind, wenn du einfach so bist wie du bist, dann zeigt das doch nur, dass es eben mit dieser frau nicht passt. es kann einen nunmal nicht jeder toll finden. mir wäre das auch viel zu anstrengend mich für einen typen zu verstellen. entweder er mag mich so wie ich bin oder eben nicht.


"Wo zum Teufel nehmt ihr Frauen immer den Druck her, von dem ihr sprecht?"

Vorallem wenn man viele enttäuschungen hinter sich hat, dann braucht man einfach eine gewisse zeit, bis man sich wieder auf was neues einlassen kann. und wenn man eigentlich noch nicht so ganz weiß, ob das mit dem gegenüber etwas werden könnte oder nicht und der der frau aber immer wieder zeigt, dass er eben will, dann kann das die frau schon ganz schön unter druck setzen. es gibt eben auch männer, die denken eine frau davon überzeugen zu können, mit ihnen eine beziehung einzugehen. das kann man aber nicht. entweder man verliebt sich oder nicht.


"Wenn du dein Singleleben besser findest, als jemanden an deiner Seite zu haben der dich liebt, dann feier das bis du eben merkst das was fehlt aber mach klare Ansagen!"

Nur weil sie endlich ein bisschen ihren inneren frieden wieder gefunden hat und auch zufrieden mit sich allein ist, heißt das nicht, dass sie sich niemanden an ihrer seite wünscht, der sie liebt.
Sie hat sich mit ihm getroffen, sie findet ihn ganz nett. aber eine beziehung? zu dem gegebenen zeitpunkt kann sie das nicht sagen, weil die schmetterlinge einfach noch nicht so richtig da sind. wenn sie nicht weiß, was sich aus der geschichte mit ihm entwickeln könnte, was soll sie ihm denn da für eine klare ansage machen? sie hat ihm gesagt, was sie aus der vergangenheit noch belastet und das sie einfach noch zeit braucht.

wenn du wegen der frauen, oder eher gesagt wegen einer ganz bestimmten frau, gefrustet bist, dann mach bitte einen neue diskussion auf. (wenn du dies schon getan hast, dann hab ich das nicht gesehen)

Falscher Eindruck...
ich bin keines Wegs gefrustet.

verena schreibt da was von "ob ich mich doch noch verliebe" und "am liebsten gleich wieder aufstehen und weggehen" etc.

Wenn sich die Dinge so darstellen, dann fänd ich es nur fair, wenn sie ihm einfach nur mitteilt "Nein, ... und auch sonst nein." ohne irgendwelche Hoffnungen zu machen.
Wenn da halt so gar nichts ist - und ich bin der Meinung, da sollte immer vom ersten Moment an in irgendeiner Form auch ein positives Gefühl da sein, dass man sich zu der Person hingezogen fühlt etc., dann kommt da auch nichts mehr.
Also ich habe immer von Anfang an gespürt ob da "was geht"
oder eben nicht und um die Gefühle anderer nicht zu verletzen, eben auch immer klare Aussagen getroffen. Mir ist es auch noch nie so ergangen, dass sich meine Entscheidung dann später änderte, weil ich plötzlich anders für die Person gefühlt hätte.
Das merkt man doch oder nicht? Normalerweise "funkt, knirscht und knistert" das doch gewaltig zwischen einem, wenn man sich kennenlernt und wenn das eben nicht von Anfang an da ist, dann glaube ich, wäre es auch keine gute Idee wenn man das irgendwie krampfhaft versucht herbeizuführen.

Meine Aussage:

"Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null."

bezog sich auf:

"Allerdings waren das auch immer Männer, die mir niemals so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben."

Meiner Ansicht nach ist es oft so, dass du bei einer Frau mehr erreichst, wenn du ihr eben nicht gestehst was du für sie empfindest. Sobald du durchblicken lässt das sie dir mehr als nur gefällt und du ihr das auch noch offen ins Gesicht sagst, hast du es sehr viel schwerer. Es scheint mir fast, dass das von Frauen bewußt oder unterbewußt als Schwäche aufgefast wird. Irgendwie bist du sofort ein "Weichei" wenn du als Mann zu deinen Gefühlen stehst und ihr das auch mit nett gemeinten Worten mitteilst.

Ich bin z. B. immer am besten damit gefahren, wenn ich besonders selbstbewußt aufgetreten bin, was ich selbst schon als pure Aroganz empfand. Nur der Witz ist eben, dass sich obwohl ich mir dabei schon nicht mal mehr selbst gefallen habe, Schlangen bildeten und ich nur eine nach der anderen abarbeiten brauchte um es mal ganz deutlich auszudrücken. Mit miesen Sprüchen und einer gewissen Schlagfertigkeit habe ich zu dieser Zeit mehr erreicht als heute, wo ich eben einfach keine Lust mehr habe auf dieses marketing- und verkaufsgebaggere, denn schließlich will ich in einer Beziehung später auch nicht ständig und jeden Tag den immer gut gelaunten Sunnyboy spielen müssen, dem alles einfach so zu fliegt.

Es ist einfach nur so mein Eindruck, der über die Jahre entstanden ist, dass du nicht sonderlich interessant bist, wenn du dich eben so normal gibst wie du bist. Was sagt ihr zu meinen Ausführungen?


Gefällt mir

24. April 2011 um 15:21
In Antwort auf rl2011

Falscher Eindruck...
ich bin keines Wegs gefrustet.

verena schreibt da was von "ob ich mich doch noch verliebe" und "am liebsten gleich wieder aufstehen und weggehen" etc.

Wenn sich die Dinge so darstellen, dann fänd ich es nur fair, wenn sie ihm einfach nur mitteilt "Nein, ... und auch sonst nein." ohne irgendwelche Hoffnungen zu machen.
Wenn da halt so gar nichts ist - und ich bin der Meinung, da sollte immer vom ersten Moment an in irgendeiner Form auch ein positives Gefühl da sein, dass man sich zu der Person hingezogen fühlt etc., dann kommt da auch nichts mehr.
Also ich habe immer von Anfang an gespürt ob da "was geht"
oder eben nicht und um die Gefühle anderer nicht zu verletzen, eben auch immer klare Aussagen getroffen. Mir ist es auch noch nie so ergangen, dass sich meine Entscheidung dann später änderte, weil ich plötzlich anders für die Person gefühlt hätte.
Das merkt man doch oder nicht? Normalerweise "funkt, knirscht und knistert" das doch gewaltig zwischen einem, wenn man sich kennenlernt und wenn das eben nicht von Anfang an da ist, dann glaube ich, wäre es auch keine gute Idee wenn man das irgendwie krampfhaft versucht herbeizuführen.

Meine Aussage:

"Es ist immer das selbe, bist du als Mann ein ... dann kommt ihr irgendwann angekrochen, steht man aber zu seinen Gefühlen und ist einfach so wie man ist, dann sinkt euer Interesse gegen Null."

bezog sich auf:

"Allerdings waren das auch immer Männer, die mir niemals so viel Aufmerksamkeit geschenkt haben."

Meiner Ansicht nach ist es oft so, dass du bei einer Frau mehr erreichst, wenn du ihr eben nicht gestehst was du für sie empfindest. Sobald du durchblicken lässt das sie dir mehr als nur gefällt und du ihr das auch noch offen ins Gesicht sagst, hast du es sehr viel schwerer. Es scheint mir fast, dass das von Frauen bewußt oder unterbewußt als Schwäche aufgefast wird. Irgendwie bist du sofort ein "Weichei" wenn du als Mann zu deinen Gefühlen stehst und ihr das auch mit nett gemeinten Worten mitteilst.

Ich bin z. B. immer am besten damit gefahren, wenn ich besonders selbstbewußt aufgetreten bin, was ich selbst schon als pure Aroganz empfand. Nur der Witz ist eben, dass sich obwohl ich mir dabei schon nicht mal mehr selbst gefallen habe, Schlangen bildeten und ich nur eine nach der anderen abarbeiten brauchte um es mal ganz deutlich auszudrücken. Mit miesen Sprüchen und einer gewissen Schlagfertigkeit habe ich zu dieser Zeit mehr erreicht als heute, wo ich eben einfach keine Lust mehr habe auf dieses marketing- und verkaufsgebaggere, denn schließlich will ich in einer Beziehung später auch nicht ständig und jeden Tag den immer gut gelaunten Sunnyboy spielen müssen, dem alles einfach so zu fliegt.

Es ist einfach nur so mein Eindruck, der über die Jahre entstanden ist, dass du nicht sonderlich interessant bist, wenn du dich eben so normal gibst wie du bist. Was sagt ihr zu meinen Ausführungen?


Also,
ich habe ihm eine klare Ansage gemacht. So klar wie ich es eben konnte!! Ich bin mir halt nicht sicher, was ich will und was nicht... Ich will ihn auf keinen Fall zappeln lassen und denke natürlich auch, ihm zu sagen, dass ich halt im Moment gar nicht kann. Aber das ist ja mein Problem!!! Sage ich das dann nur und bin erleichtert, dass ich mich der Situation und meiner Angst nicht mehr stellen muss oder MUSS ich genau das einmal tun, damit sich Gefühle entwickeln können. Wie gesagt, ich habe eben die Erfahrung gemacht, dass ich nicht vom ersten Augenblick an verliebt war... und es sogar häufiger erst gecheckt habe, als die ganze Welt es schon gesehen hat. Ich bin mir aufgrund von schlechten Erfahrungen total unsicher was meine Gefühle angeht... Bei mir haben sich Gefühle oft nach einer sexuellen Anziehung entwickelt und wieso das meistens schief gegangen ist, brauche ich wohl nicht zu erklären Deswegen denke ich, ist es vlt der bessere Weg jemanden erst nett zu finden und sich mit ihm gut zu verstehen und die sexuelle Anziehungen hinten an zu stellen. Aber ich befürchte das funktioniert auch nicht so wirklich... Wie du sagst, man kann es nicht erzwingen...

Es ist schon so wie du sagst, mit dem Interesse an einem Mann. LEIDER!! Ich würde mich auch viel viel lieber in jemanden verlieben, der offen seine Gefühle äußert und der nett ist und der mich gut behandelt und mir die Welt zu Füßen legt... Ja sowas sollte man sich doch eigentlich wünschen! Aber ich glaube umgekehrt ist das doch genauso oder?? Stell dir vor eine Frau schreibt dir gleich am Anfang ganz viel und sagt dir offen ihre Gefühle? Es ist nunmal grad am Anfang ein kleines Heiß-und-Kalt-Spiel... Nicht zu viel preisgeben. Das macht es doch interessant oder? Vielleicht bin ich mit 25 auch einfach noch nicht so weit, für eine so "erwachsene" Beziehung?? Ich wünsche mir ja eine normale Beziehung in der man über Gefühle redet und nicht irgendwas Oberflächliches vorspielt, aber das sollte auch nicht zu viel sein!! Ich bin da kein Schatzi-Hasi-Pupsi-Typ, der sich zehnmal am Tag "Ich liebe Dich" sagt... Selbstbewusstsein und Schlagfertigkeit da steh ich drauf Aber muss das beinhalten, dass der Mann ein A... ist? Ist nicht so, dass ich mir selber nicht genau dieselben Gedanken auch schon gemacht habe, aber ich muss ehrlich sagen, ich weiß nicht, wie ich meinen Männer Geschmack da ändern kann... Ich versuche es ja, genau indem ich die netten Jungs treffe Vielleicht macht es einfach irgendwann klick bei mir...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Soll ich Hoffnung haben?
Von: kittycat142
neu
24. April 2011 um 10:15

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen