Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungsangst?! Bin über jede Meinung dankbar

Beziehungsangst?! Bin über jede Meinung dankbar

28. April 2009 um 13:40

Hallo zusammen

Schon jetzt vielen Dank fürs Durchlesen. Ich hoffe ihr versteht alles, auch wenn es teilweise durcheinander geschrieben ist.
Ich habe jetzt eigentlich nicht wirklich ein Problem, aber mich beschäftigt doch etwas und ich würde gerne ein paar Meinungen dazu hören. Ich bin jetzt seit knapp einem halben Jahr mit meinem Schatz zusammen (ich 25, er 32). Es läuft eigentlich alles ganz gut. Wir sehen uns oft (3-4 Mal pro Woche), haben viele gemeinsame Interessen und was den Sex anbelangt bin ich auch total happy. Er hatte bis jetzt noch nie eine wirklich lange Beziehung, immer nur ein paar Monate. Ein paar seiner Kollegen und auch ein paar Familienmitglieder meinten aber schon zu mir, dass es bei mir anders sei und er mich wirklich liebe. Er hätte noch nie soviel Zeit mit einer Freundin verbracht wie mit mir ect. Das ist natürlich schön zu hören. Ich merke auch, dass ich ihm wichtig bin. Er meldet sich zwar eher selten (per sms oder Telefon), aber ich spüre irgendwie trotzdem, dass er an mich denkt und wenn ich ihn um etwas bitte oder es mir nicht gut geht ist er immer für mich da. Was mich einfach etwas verunsichert ist, dass er doch noch irgendwie zurückhaltend ist. Weiss nicht wie ich das anders schreiben soll. Wenn wir z.B. zusammen unterwegs sind nimmt er so gut wie nie meine Hand. Wir gehen einfach so nebeneinander her. Wenn ich dann seine Hand ergreife, lässt er es für einen kurzen Moment zu, lässt meine Hand dann aber relativ schnell wieder los. Zudem hat er für mich auch keinen Kosenamen sondern nennt mich immer bei meinem richtigen Namen. Am Wochenende hatte ich Geburtstag und selbst in der Karte, die er mir geschenkt hat, hat er meinen normalen Namen geschrieben. Ich bin daher verunsichert und spreche ihn auch mit normalem Namen an. Muss manchmal sogar aufpassen, dass mir nicht doch mal ein Schatz oder Süsser ect. rausrutscht. Es sind einfach ein paar solcher Kleinigkeiten die mich verunsichern. Wie gesagt, ich bin total glücklich mit ihm, aber ich kenne so ein Verhalten einfach nicht. Kann es sein, dass er evt. etwas Bindungsangst hat? Ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut ihn darauf anzusprechen. Ich möchte ihn nicht irgendwie unter Druck setzten falls er wirklich Bindungsangst hat oder so. Kennt das vielleicht auch jemand?

Vielen Dank für eure Antworten.

Liebe Grüsse
Swissi

Mehr lesen

28. April 2009 um 13:51

Kenne ich
Mein Freund hatte vor mir auch nur kurze Beziehungen. Bei mir/ mit uns ist das jetzt sehr viel anders und das fällt auch vielen Leuten auf.
Aber auch mein Freund nennt mich oft (nicht immer) bei meinem normalen Namen. Wir haben da mal drüber gesprochen und ich sagte damals, dass ich das irgendwie sogar noch schöner finde. Seit dem kommt nur noch selten mein Kosename. Muss ja aber auch nicht sein!
Das mit dem Händchenhalten kenne ich auch. Macht mein Schatz von sich aus nur sehr selten. Küsse in der Öffentlichkeit gab es anfangs auch nicht. Er war das einfach nicht "gewöhnt" bzw. ist auch nicht sooo der Typ für sowas. Aber das kam mit der Zeit.

Vielleicht sprichst Du Ihn in einer ruhigen Minute einfach mal darauf an, ob es Ihm etwas ausmachen würde Dir hin und wieder auch in der Öffentlichkeit seine Nähe zu geben. Vielleicht ist Ihm das alles gar nicht so sehr bewusst?

Liebe Grüße
Polomaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 14:04
In Antwort auf janae_12249006

Kenne ich
Mein Freund hatte vor mir auch nur kurze Beziehungen. Bei mir/ mit uns ist das jetzt sehr viel anders und das fällt auch vielen Leuten auf.
Aber auch mein Freund nennt mich oft (nicht immer) bei meinem normalen Namen. Wir haben da mal drüber gesprochen und ich sagte damals, dass ich das irgendwie sogar noch schöner finde. Seit dem kommt nur noch selten mein Kosename. Muss ja aber auch nicht sein!
Das mit dem Händchenhalten kenne ich auch. Macht mein Schatz von sich aus nur sehr selten. Küsse in der Öffentlichkeit gab es anfangs auch nicht. Er war das einfach nicht "gewöhnt" bzw. ist auch nicht sooo der Typ für sowas. Aber das kam mit der Zeit.

Vielleicht sprichst Du Ihn in einer ruhigen Minute einfach mal darauf an, ob es Ihm etwas ausmachen würde Dir hin und wieder auch in der Öffentlichkeit seine Nähe zu geben. Vielleicht ist Ihm das alles gar nicht so sehr bewusst?

Liebe Grüße
Polomaus

Bin ich etwas beruhig
wenn es bei dir auch so ist. Nun bei mir ist er auch nur distanziert wenn wir in der Öffentlichkeit sind oder wenn andere Leute dabei sind. Wenn wir alleine sind kuscheln wir auch ect. Von dem her mach ich mir auch nicht wirklich Sorgen. Ich merke ja auch, dass ich ihm etwas bedeute. Wir Frauen haben da ja sowieso unser Bauchgefühl Ich kenne dieses "Verhalten" halt einfach nicht und wollte daher mal nachfragen. Naja früher oder später werde ich ihn darauf ansprechen, aber da er grundsätzlich nicht so der gesprächige Typ ist wollte ich ihn bis jetzt nicht damit bedrängen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 14:13

Hallo Swissi,
ich könnte das jetzt nicht bejahen mit Bindungsangst.

Dass ein Mann keine Kosewörter verwendet ist normal. Der eine macht es der andere nicht. Mein Freund sagte immer meinen vollen Namen und jetzt nachdem wir über ein Jahr zusammen sind sagt er auch Kosewörter.
Das ist einfach unterschiedlich, ist aber sicherlich nicht aussagekräftig für *liebt er mich oder nicht*?

Manche Männer haben auch Berührungsängste in pkto. händchenhalten, schmusen etc. in der Öffentlichkeit. Das ist genauso unterschiedlich, wie mann blaue, schwarze oder beige Hemden trägt.

Die Frage ist nur für Dich: Kannst Du damit glücklich sein, wenn Du diese gewünschten Liebesbeweise nicht erhältst? (dafür andere)?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 14:20
In Antwort auf koharu_12327927

Hallo Swissi,
ich könnte das jetzt nicht bejahen mit Bindungsangst.

Dass ein Mann keine Kosewörter verwendet ist normal. Der eine macht es der andere nicht. Mein Freund sagte immer meinen vollen Namen und jetzt nachdem wir über ein Jahr zusammen sind sagt er auch Kosewörter.
Das ist einfach unterschiedlich, ist aber sicherlich nicht aussagekräftig für *liebt er mich oder nicht*?

Manche Männer haben auch Berührungsängste in pkto. händchenhalten, schmusen etc. in der Öffentlichkeit. Das ist genauso unterschiedlich, wie mann blaue, schwarze oder beige Hemden trägt.

Die Frage ist nur für Dich: Kannst Du damit glücklich sein, wenn Du diese gewünschten Liebesbeweise nicht erhältst? (dafür andere)?

Ja ich denke schon,
dass ich damit leben kann. Vielleicht öffnet er sich ja sogar noch etwas was das anbelangt. Ich bin mich das halt nicht gewohnt. Mein Exfreund war total anhänglich. Viele sms, e-mails immer Körperkontakt ect. Es ist für dich daher sicher eine grosse Umstellung, aber es klappt so gut zwischen uns, dass ich das in Kauf nehmen könnte. Ich meine, schliesslich habe ich mich auch schon etwas daran gewöhnt, dass er sich nicht wirklich oft meldet und ich auch mal einen Tag oder so gar nichts von ihm höre. Es ist, denke ich, alles etwas Gewohnheitssache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2009 um 22:40

Ich finde...
...das klingt doch alles ganz gut mit euch! Aber wenn's dich verunsichert, dann frag ihn doch einfach, ob's ihm unangenehm ist, Hand in Hand zu laufen... du musst ja nicht gleich das Riesen-label "Bindungsangst" verwenden. Ansonsten würde ich einfach machen, wonach mir der Sinn steht. Nenn' ihn doch Schatz, wenn dir danach ist und schau, wie er reagiert- es bringt ja nichts, dich ihm anzupassen, wenn du dir eigentlich genau das Gegenteil wünschst, und er wird schon nicht in Ohnmacht fallen.

Mein Freund nennt mich übrigens seit neuestem "Schnecki". Be careful what you wish for.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen