Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungs-/Lebenskrise

Beziehungs-/Lebenskrise

27. Februar um 21:32 Letzte Antwort: 28. Februar um 10:58

Hallo an alle die sich das hier durchlesen!

Ich bin 25 (noch) und bin seit einigen jahren mit meinem Freund zusammen. Wir habrn uns zwischenzeitlich getrennt, weil ich ihm die frage gestellt habe ob er mich überhaupt liebt und er darauf nicht mit ja antworten konnte... Nach 3 jahren Beziehung... Nunja wir sind jedenfalls wieder zusammrn gekommen weil er sich sehr aehr ausdauernd bemüht hat und mir immer wieder versichert hat, dass er sich seiner Gefühle nun sicher ist. So jedenfalls die Vorgeschichte. Nun stecke ich in einer persönlichen Krise... Irgendwie habe ich das Gefühl noch nicht viel in meinem Leben getan zu haben. Ich habe studiert und bin nun in die berufswelt gestartet. Während meines Studiums habe ich zu vielen tollen Aktivitäten nein gesagt weil ich ständig lernen musste. Nun schließt dieses Gefühl leider meinen freund mit ein... Soll es das nun gewesen sein? Muss ich ihn nun heiraten und für immer mit ihm zusammen bleiben weil wir erst vor etwas mehr als einem halben jahr zusammen gezogen sind? Freunde von uns habensich kürzlich verlobt und in mir stieg nurdie panik hoch, dass er auch auf die idee kommn könnte mich zu fragen... Dadurch musste ich natürlich überlegen was denn meine Antwort wäre... In der momentanen Situation wäre sie vermutlich nein... Ich weiß nicht ob ih einfach panik habe nichtgenug "gelebt" zu haben oder ob vielleicht einfach nicht die starken Gefühle für ihn habe wie ich eigentlich dachte...
Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich will schließlich auch keinen fehler machemachen um dann festzustellen dass ich nur mal einen urlaub gebraucht hätte...

Mehr lesen

27. Februar um 22:12



Hoffe, das war die reine Ironie, die sa aus Deinen Worten trieft... mit 30 der Zug abgefahren - so ein Schmarren!

TE: Ich denke, dass das mit dem Freund gegessen ist. Brauchst ja nichts zu überstürzen jetzt, aber schau in erster Linie auf Dich und was Dir gut tut. 

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 4:10
In Antwort auf jetzterstrecht



Hoffe, das war die reine Ironie, die sa aus Deinen Worten trieft... mit 30 der Zug abgefahren - so ein Schmarren!

TE: Ich denke, dass das mit dem Freund gegessen ist. Brauchst ja nichts zu überstürzen jetzt, aber schau in erster Linie auf Dich und was Dir gut tut. 

Das Schlimme ist, dass Maximilian tatsächlich so denkt. Hast du mal seinen Thread über Partner Marktplatz gelesen? Auch in seinen sonstigen Kommentaren kommt immer das gleiche in endlosen Tiraden, wie die Schallplatten mit dem Sprung früher. 

2 LikesGefällt mir
28. Februar um 4:12

Sag mal, gibst du diese Leier eigentlich auch von dir, wenn in einem richtigen live geführten Gespräch die Rede auf diese Themen kommt? Oder nur hier im anonymen Internet? 

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 7:21

Also wir sind seit der Trennung schon wieder 1,5 Jahre zusammen... Es gibt halt viele Momente die einfach toll sind aber auch welche wo ich einfach nur noch genervt bin von seiner Art... 
habe auch schiss davor was aus unserem gemeinsamen Freundskreis wird wenn ich jetzt mit ihm schluss machen sollte... So manövriere ich mich nicht nur liebestechnisch ins Aus sondern habe womöglich kaum noch soziale kontake danach... 

Gefällt mir
28. Februar um 7:33
In Antwort auf he4rtfilia

Also wir sind seit der Trennung schon wieder 1,5 Jahre zusammen... Es gibt halt viele Momente die einfach toll sind aber auch welche wo ich einfach nur noch genervt bin von seiner Art... 
habe auch schiss davor was aus unserem gemeinsamen Freundskreis wird wenn ich jetzt mit ihm schluss machen sollte... So manövriere ich mich nicht nur liebestechnisch ins Aus sondern habe womöglich kaum noch soziale kontake danach... 

Das klingt total berechnend ich weiß aber so furchtbar es sich anhört meine ich es nicht..  ich bin ein Mensch der sich sehr viele Gedanken und Sorgen macht um ALLES... Das war einfach schon immer so. Dass ich Sachen überdenke heißt aber nicht dass ich das ohne jedes Gefühl tue... (Tut mir leid hatte das Gefühl das noch einmal hinterher schieben zu müssen)

Gefällt mir
28. Februar um 7:51
In Antwort auf he4rtfilia

Hallo an alle die sich das hier durchlesen!

Ich bin 25 (noch) und bin seit einigen jahren mit meinem Freund zusammen. Wir habrn uns zwischenzeitlich getrennt, weil ich ihm die frage gestellt habe ob er mich überhaupt liebt und er darauf nicht mit ja antworten konnte... Nach 3 jahren Beziehung... Nunja wir sind jedenfalls wieder zusammrn gekommen weil er sich sehr aehr ausdauernd bemüht hat und mir immer wieder versichert hat, dass er sich seiner Gefühle nun sicher ist. So jedenfalls die Vorgeschichte. Nun stecke ich in einer persönlichen Krise... Irgendwie habe ich das Gefühl noch nicht viel in meinem Leben getan zu haben. Ich habe studiert und bin nun in die berufswelt gestartet. Während meines Studiums habe ich zu vielen tollen Aktivitäten nein gesagt weil ich ständig lernen musste. Nun schließt dieses Gefühl leider meinen freund mit ein... Soll es das nun gewesen sein? Muss ich ihn nun heiraten und für immer mit ihm zusammen bleiben weil wir erst vor etwas mehr als einem halben jahr zusammen gezogen sind? Freunde von uns habensich kürzlich verlobt und in mir stieg nurdie panik hoch, dass er auch auf die idee kommn könnte mich zu fragen... Dadurch musste ich natürlich überlegen was denn meine Antwort wäre... In der momentanen Situation wäre sie vermutlich nein... Ich weiß nicht ob ih einfach panik habe nichtgenug "gelebt" zu haben oder ob vielleicht einfach nicht die starken Gefühle für ihn habe wie ich eigentlich dachte...
Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich will schließlich auch keinen fehler machemachen um dann festzustellen dass ich nur mal einen urlaub gebraucht hätte...

Diese Phase ist in Deinem Alter und gerade nach intensiver Lern-/Studium-/Ausbildungszeit ganz normal und gesund. Du hast nun Zeit festzustellen, dass es auch noch andere Dinge als Lernen und Arbeiten gibt. Eigentlich hast Du Dir selber die Frage beantwort: ein langer Urlaub in Form eines Auslandsjahres (Sprachaufenthalt oder Praktikum im Ausland) wäre genau richtig, um einfach mal die Welt zu erkunden, Neues zu sehen und erleben, und Dich mal als eigenständigen Menschen mit eigenen Zielen und Plänen zu fühlen. Ein Jahr Fernbeziehung kann man gemeinsam überleben als Paar und wenn nicht, dann war es eh Zeit, sich zu trennen.

ww

Gefällt mir
28. Februar um 8:33
In Antwort auf zahrakhan

Sag mal, gibst du diese Leier eigentlich auch von dir, wenn in einem richtigen live geführten Gespräch die Rede auf diese Themen kommt? Oder nur hier im anonymen Internet? 

Mich interesiert, wie die Texte verstanden werden. Das ist mein Hauptanliegen. Resultat: Manche verstehen gut, manche falsch, manche ein bißchen, manche gar nicht.
Bei dir z.B. ist es so, das du projezierst (dich selber spiegelst) und alles für meine Gedanken hälst. Es scheint dir schwierig zu fallen ein Puzzel zusammenzusetzen.
Zu deiner Information, das wird sogar an der Uni gelehrt und es gibt Bücher aus versch. sog. „Wissenschaften“, die ungefähr das schreiben (also interdisziplinär). Deine Ich-Bezogenheit führt zu deinen Schlussfolgerungen und diese sagen mehr über dich aus als über mich.
Um deine Frage zu beantworten: Nein, das ist außerhalb von Studien kein Gesprächsthema. Bin kein Lehrer und gebe auch keinen Unterricht. Bin Schüler. Kanst mir ja gerne etwas beibringen, da du ja alles wissen tust. Komm geb uns deine inteligenten Tips, wir hören! Hört! Hört!
 

Gefällt mir
28. Februar um 8:35
In Antwort auf zahrakhan

Das Schlimme ist, dass Maximilian tatsächlich so denkt. Hast du mal seinen Thread über Partner Marktplatz gelesen? Auch in seinen sonstigen Kommentaren kommt immer das gleiche in endlosen Tiraden, wie die Schallplatten mit dem Sprung früher. 

Kannst du was anderes außer dich ständig zu beschweren? Solch eine Frage hatten wir schon, deshalb sind die Antworten ähnlich. Was hast du zu bieten?

Gefällt mir
28. Februar um 8:56
In Antwort auf maximilian

Kannst du was anderes außer dich ständig zu beschweren? Solch eine Frage hatten wir schon, deshalb sind die Antworten ähnlich. Was hast du zu bieten?

Es tut mir leid aber ich weiß nicht so richtig wie mich das weiter bringen soll, dass ihr euch hier gegenseitig fertig macht...

1 LikesGefällt mir
28. Februar um 10:58

ich glaube dass es bei der trennung einfach einen knacks bei deinen gefühlen gemacht hat

Gefällt mir