Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehungs aus durch Narzissmus?

Beziehungs aus durch Narzissmus?

17. Juni um 1:21

Hallo ihr lieben,

Ich bin neu hier, aber ihr scheint mir meine letzte Rettung, denn ich benötige eure Hilfe bitte.


Seid ca einem Jahr bin ich mit meinen Partner zusammen, es war alles perfekt durch eine Monate lange freundschaft kam eine wundervolle beziehung!
Doch schnell fing es an zu bröckeln...
Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde.
So hatte ich eine Vergangenheit mit mehreren Partnern, auf welche ich heutzutage noch treffe, diese muss ich nicht sehen, aber gehören zu meiner Vergangenheit und somit zu mir!

Mein Partner hatte bisher 2 Freundinnen ich bin seine dritte und keinerlei Erfahrungen wie es ist sex zu haben ohne beziehung oder auf einer Party jemand kennenzulernen.

Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten.

Es war mal super schön und auf einmal alles schrecklich. Er konnte sich nicht in mich reinversetzen und sagt ich sei der Grund für seine stimmungsschwankungen... Nun ist es vorbei ich bin ausgezogen und er kommt dennoch er vermisst mich es ist toll und danach wieder scheiße.

Nun habe ich viel gelesen ob ich ihn zu einem Psychopathen gemacht hab oder er ein narcist ist... Ich bin nicht perfekt für ihn, ich muss selbstständiger sein etc.

Ich liebe ihn aber ich kann nicht mehr und mache mir Sorgen....
Was soll ich tun?

Mehr lesen

17. Juni um 9:38
In Antwort auf waldelfe12.

Hallo ihr lieben, 

Ich bin neu hier, aber ihr scheint mir meine letzte Rettung, denn ich benötige eure Hilfe bitte. 


Seid ca einem Jahr bin ich mit meinen Partner zusammen, es war alles perfekt durch eine Monate lange freundschaft kam eine wundervolle beziehung! 
Doch schnell fing es an zu bröckeln... 
Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde. 
So hatte ich eine Vergangenheit mit mehreren Partnern, auf welche ich heutzutage noch treffe, diese muss ich nicht sehen, aber gehören zu meiner Vergangenheit und somit zu mir! 

Mein Partner hatte bisher 2 Freundinnen ich bin seine dritte und keinerlei Erfahrungen wie es ist sex zu haben ohne beziehung oder auf einer Party jemand kennenzulernen. 

Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten. 

Es war mal super schön und auf einmal alles schrecklich. Er konnte sich nicht in mich reinversetzen  und sagt ich sei der Grund für seine stimmungsschwankungen... Nun ist es vorbei ich bin ausgezogen und er kommt dennoch er vermisst mich es ist toll und danach wieder scheiße. 

Nun habe ich viel gelesen ob ich ihn zu einem Psychopathen gemacht hab oder er ein narcist ist... Ich bin nicht perfekt für ihn, ich muss selbstständiger sein etc. 

Ich liebe ihn aber ich kann nicht mehr und mache mir Sorgen.... 
Was soll ich tun? 

-> Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde.

-> Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten.

Beide Sachverhalte bedingen sich gegenseitig. Normalerweise müsste sich jede Frau auch in die Lage ihres gewünschten Partners versetzen können. Sich fragen, welche Ziele er denn haben könnte. Wenn er es selbst nicht klar ausdrückt.
Aber es ist ein gut gehütetes Geheimnis, dass sich Frauen durch Sex weitaus häufiger binden als Männer. Männer binden sich vorwiegend dadurch, dass sie etwas für ihre Liebe tun. In Medien, die vorzugsweise Männer als Zielgruppe haben, wirst du davon nichts erfahren. Da wird Sex bis zum Umfallen propagiert, und zwar alles im Zeichen der Gleichberechtigung. Hier im Forum z.B. aber das Hauptproblem.

In deinem Fall kann ich dir also nur zur Vorsicht bei intimsten Kontakten raten, dir selbst über deine Erwartungen, Bedingungen dafür zu erarbeiten. Jedesmal die Frage: Dürfte dieser Mann auch Vater eines gemeinsamen Kindes werden?
Dein Freund wird sich die Frage mehr oder weniger unbewusst auch schon gestellt haben und ist irritiert, weil du Punkte wie Ausschließlichkeit nicht einforderst. Das tut er jetzt seinerseits. Aber er gibt nichts von sich aus und bleibt deshalb von seiner Seite ungebunden. Du musst ihm noch nicht einmal Narzismus diagnostizieren, das ist bei vielen Männern so.

Also eigene Ziele setzen und Männermedien meiden.
Wenn du dieses Gebundensein an ihn jetzt loswerden willst, müsstest du dich ähnlich verhalten wie eine Süchtige, s.a. haesli3. Kontakte einstellen und möglichst alles verschwinden lassen, was immer wieder an ihn erinnert.

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 10:20
In Antwort auf anne234

-> Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde.

-> Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten.

Beide Sachverhalte bedingen sich gegenseitig. Normalerweise müsste sich jede Frau auch in die Lage ihres gewünschten Partners versetzen können. Sich fragen, welche Ziele er denn haben könnte. Wenn er es selbst nicht klar ausdrückt.
Aber es ist ein gut gehütetes Geheimnis, dass sich Frauen durch Sex weitaus häufiger binden als Männer. Männer binden sich vorwiegend dadurch, dass sie etwas für ihre Liebe tun. In Medien, die vorzugsweise Männer als Zielgruppe haben, wirst du davon nichts erfahren. Da wird Sex bis zum Umfallen propagiert, und zwar alles im Zeichen der Gleichberechtigung. Hier im Forum z.B. aber das Hauptproblem.

In deinem Fall kann ich dir also nur zur Vorsicht bei intimsten Kontakten raten, dir selbst über deine Erwartungen, Bedingungen dafür zu erarbeiten. Jedesmal die Frage: Dürfte dieser Mann auch Vater eines gemeinsamen Kindes werden?
Dein Freund wird sich die Frage mehr oder weniger unbewusst auch schon gestellt haben und ist irritiert, weil du Punkte wie Ausschließlichkeit nicht einforderst. Das tut er jetzt seinerseits. Aber er gibt nichts von sich aus und bleibt deshalb von seiner Seite ungebunden. Du musst ihm noch nicht einmal Narzismus diagnostizieren, das ist bei vielen Männern so.

Also eigene Ziele setzen und Männermedien meiden.
Wenn du dieses Gebundensein an ihn jetzt loswerden willst, müsstest du dich ähnlich verhalten wie eine Süchtige, s.a. haesli3. Kontakte einstellen und möglichst alles verschwinden lassen, was immer wieder an ihn erinnert.

Danke dir... 

Gefällt mir

17. Juni um 10:20

Danke dir... 

Gefällt mir

17. Juni um 11:00
In Antwort auf waldelfe12.

Hallo ihr lieben, 

Ich bin neu hier, aber ihr scheint mir meine letzte Rettung, denn ich benötige eure Hilfe bitte. 


Seid ca einem Jahr bin ich mit meinen Partner zusammen, es war alles perfekt durch eine Monate lange freundschaft kam eine wundervolle beziehung! 
Doch schnell fing es an zu bröckeln... 
Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde. 
So hatte ich eine Vergangenheit mit mehreren Partnern, auf welche ich heutzutage noch treffe, diese muss ich nicht sehen, aber gehören zu meiner Vergangenheit und somit zu mir! 

Mein Partner hatte bisher 2 Freundinnen ich bin seine dritte und keinerlei Erfahrungen wie es ist sex zu haben ohne beziehung oder auf einer Party jemand kennenzulernen. 

Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten. 

Es war mal super schön und auf einmal alles schrecklich. Er konnte sich nicht in mich reinversetzen  und sagt ich sei der Grund für seine stimmungsschwankungen... Nun ist es vorbei ich bin ausgezogen und er kommt dennoch er vermisst mich es ist toll und danach wieder scheiße. 

Nun habe ich viel gelesen ob ich ihn zu einem Psychopathen gemacht hab oder er ein narcist ist... Ich bin nicht perfekt für ihn, ich muss selbstständiger sein etc. 

Ich liebe ihn aber ich kann nicht mehr und mache mir Sorgen.... 
Was soll ich tun? 

scheinbar blendet er seine Freundinnen davor aus? Genauso gut könntest du ja auf die eifersüchtig sein.
Sein Verhalten klingt zu schräg , da  kann man ihm nur sagen, dass er durchgeknallt ist.

1 LikesGefällt mir

17. Juni um 11:32
In Antwort auf waldelfe12.

Hallo ihr lieben, 

Ich bin neu hier, aber ihr scheint mir meine letzte Rettung, denn ich benötige eure Hilfe bitte. 


Seid ca einem Jahr bin ich mit meinen Partner zusammen, es war alles perfekt durch eine Monate lange freundschaft kam eine wundervolle beziehung! 
Doch schnell fing es an zu bröckeln... 
Ich hatte mit 13 mein erstes mal und schon einige Partner, jedoch weil ich naiv war und mir jedes mal eine Beziehung gewünscht hatte, jedoch verarscht wurde. 
So hatte ich eine Vergangenheit mit mehreren Partnern, auf welche ich heutzutage noch treffe, diese muss ich nicht sehen, aber gehören zu meiner Vergangenheit und somit zu mir! 

Mein Partner hatte bisher 2 Freundinnen ich bin seine dritte und keinerlei Erfahrungen wie es ist sex zu haben ohne beziehung oder auf einer Party jemand kennenzulernen. 

Somit begann es kaputt zu gehen, er hatte sogenannte "kopfficks" seine Eifersucht gegenüber meiner Vergangenheit hat ihn angefangen aufzufassen, seine Laune wurde immer schlechter und er begann mich zu verachten. 

Es war mal super schön und auf einmal alles schrecklich. Er konnte sich nicht in mich reinversetzen  und sagt ich sei der Grund für seine stimmungsschwankungen... Nun ist es vorbei ich bin ausgezogen und er kommt dennoch er vermisst mich es ist toll und danach wieder scheiße. 

Nun habe ich viel gelesen ob ich ihn zu einem Psychopathen gemacht hab oder er ein narcist ist... Ich bin nicht perfekt für ihn, ich muss selbstständiger sein etc. 

Ich liebe ihn aber ich kann nicht mehr und mache mir Sorgen.... 
Was soll ich tun? 

waldelfe,

du beschreibst deine Situation recht gut und hast auch recht gescheite Überlegungen angestellt.

Sicher hast du ihn nicht zum Pschopathen gemacht, wie du befürchtest. Das sind seine Probleme und die kannst du getrost bei ihm lassen.

Die Diagnose Narzissmuss kannst du nicht stellen, du bist keine Psychiaterin. Diese Überlegungen bringen dich nicht weiter. Wenn ihr nicht zusammenpasst, dann ist das eben so. Und du kannst danach handeln.

Dass du die Beziehung beendest hast, scheint der richtige Schritt gewesen zu sein. Am Besten ziehst du das jetzt vollständig durch und brichst den Kontakt ab. Das beendet dann dieses hin und her Gezerre und es ermöglicht beiden, sich ganz zu lösen. Es ist auch für beide weniger schmerzhaft, wenn die Trennung vollständig ist. Seine Zustimmung brauchst du für diesen weiteren Schritt nicht.

Du beschreibst eine gute Einstellung zu deinem bisherigen Leben.

Ganz allgemein kann man in Beziehungen auf das Folgende Achten: Es ist gut, zu seiner eigenen Vergangenheit zu stehen. Details und Details aus früheren Beziehungen haben in der neuen Beziehung nichts zu suchen. Diese würden vom Leben der Beziehung in der Gegenwart ablenken. Das Vergangene war füher da, und das Gegenwärtige ist jetzt da.

Alles Gute

 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen