Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zwischen einem Atheisten und einer zj

Beziehung zwischen einem Atheisten und einer zj

4. April 2012 um 0:47

Hallo ihr da draußen,

Ich steh ich vor Ratlosigkeit da.
Ich habe mich in eine Zeugin Jehovas verliebt und sie sich auch in mich.

Sie ist ein wundervoller Mensch. Liebevoll, lustig, gut aussehend, zuvorkommend, Verständnisvoll - kurz gesagt einfach perfekt für mich.

Da ich eben an keinen Gott glaube und sie für ihren Glauben lebt haben, wir schon öfters darüber disskutiert. Sie hat auch schon probleme wegen mir und unserer Liebe in ihrer gemeinschaft bekommen. Heute hat sie mir mitgeteilt, dass ihre ältesten sie quasi vor die Wahl stellen. Wenn sie weiter auf mich eingeht, dass ihr recht entzogen werden, sie nicht mehr so oft in predigdienst gehen darf und keine Aufgabe ausführen darf. Wie ich bisher hier im Forum gelesen habe, haben sich diese zeugen hauptsächlich für ihren Glauben entscheiden. Mein Schatz meinte aber solange es nur diese "kleinen" Sachen sind, würde sie für mich drauf verzichten. Ich hab sie dann gefragt was sie jetzt tuen wolle und ihr gleich gesagt, dass ich es nicht zulassen werde, dass sie für mich ihren Glauben aufgibt. Darauf meinte sie, dass sie nun auch bereit ist ihre Freunde und Familie für mich auf zugeben. Darauf war ich erstmal total perplex, habe mich aber letzten Endes wahnsinnig gefreut, dass sie solch Opfer für uns zwei aufbringen will. Sie sagt auch, dass sie mir nie ihren Glauben aufzwingen wollen würde. Doch vorhin hat sie mich gefragt ob ich nicht einmal mitkommen will um ihren Glauben zu verstehen. Seitdem hab ich voll die Gedankenexplosionen in meinem Kopf. Mir kam furchtbare Ideen, wie dass sie das alles nur inszeniert hat, um mich zu bekehren. Furchtbar. Für mich ist sie die Frau meiner Träume. Das Gefühl, dass sie für uns kämpft ist ebenfalls vorhanden. Sehr stark sogar. Unter keinen Umständen möchte ich sie verletzten. Aber was mach ich wenn wir aus irgendeinem Grund scheitern? Sie wäre am boden zerstört. Dann hat sie nichts mehr. Weder mich noch ihre enge Bindung zu den zeugen Jehova. Und das kann mein Herz nicht zulassen. So etwas hat sie nicht verdient.

Hat jemand einen guten Rat oder ähnliches?
Bin wirklich grad verwirrt und Brauch eine dritte Meinung.

Mehr lesen

11. April 2012 um 0:05

Beziehung mit einem zeugen jehovas ?
Hallo !
Ich habe vor ca 6 monaten einen mann kennengelernt der zeuge jehovas ist. Wir kennen uns aber seit längerem. Ich wusste dies nicht von anfang an von ihm, jedoch hatte ich das von anderen gehört. wir hatten ca. 2 monate eine sexbeziehung und irgendwann haben wir gemerkt das zwischen uns mehr ist als nur ein spiel. er hat mir seine gefühle gestanden, auch wen es nicht gerade eine liebeserklärung auf den ersten blick war, aber unsere gespräche vertieften sich immer mehr und wir sprachen immer mehr über "uns" und "unsere zukunft".
Da ich zu dieser zeit viel privat um die ohren hatte, bat ich ihn mir / uns zeit zugeben. ich wollte ihn, ich wollte mit ihm diese beziehung eingehen, jedoch wollte ich ihm meine 100% aufmerksamkeit, geborgenheit usw, geben.
Naja seit ca 6wochen hatten wir keinen sex mehr. Jedesmal wen wir uns treffen wollten, kam seinerseits was dazwischen und in letzter minute sagte er mir unsere treffen ab. wir waren zwar nicht "offiziell" o. "fest" zusammen, hmm.. Aber wir waren halt auf unsere art und weise zusammen. nicht das mich das störte das wir "so lange" keinen sex mehr hatten, aber ich war enttäuscht das er sich nicht mehr so mühe gab. mit der zeit sagte er mir, er hat viel um die ohren, klar verstand ich. Er hat einen anstrengenden job mit viel verantwortung.
Naja irgendwann sagte er mir, das er mir die benötigte zeit nicht geben kann was ich verdiene. ich habe nicht verstanden was er damit sagen wollte. naja dieses wochenende haben wir uns getroffen, auch nur, weil ich druck machte! wir waren spazieren und ich versuchte auf meine art und weise, nicht aufdringlich und aggressiv, was aus ihm heraus zuholen was der grund ist das er sich so distanziert hat. er hat mir dann gesagt er möchte momentan abgesehen das er viel um die ohren mit dem job hat, seinen eigenen interessen nachgehen und dazu steht auch die religion im vordergrund. er hat mir gesagt das er sich auf dies konzentrieren möchte und nach der bibel lebt. Jedoch als er merkte das ich enttäuscht war und zu weinen begann nahm er mich in den arm und liess mich lange nicht los. Er küsste meine stirn und sagte mir er hat mich lieb, und will mich trotzdem weiterhin kennenlernen.
aber was bedeutet das ? Erwartet er von mir das wir gute freunde bleiben ? Obwohl wir zusammen ein bett geteilt haben, ich mich ihm anverttraut habe, ihm nicht von der seite gewichen bin?
er hat mir nachdem gesagt er fühlt sich sehr schlecht.und als ich ihn nochmal nach der chance gefragt habe, sagt er mir er überlegt es sich nochmal.
ich habe das gefühl auf iihn wird druck gemacht, er hat mir auch gesagt er will mich eigentlich schon, aber er kann mir das nicht geben was ich verdien.
ich weiss nicht ob das liebe ist, aber ich empfinde was für ihn und er ist mir wichtig, und es lässt mich nicht los, das ihn was bedrückt oder er mir was verheimlicht.
Ich möhte ihn zurück und ihm zeigen das ich ihn an meiner seite haben will. Aber mich non stop melden und schreiben kann ich nicht, habe angst das er sich so noch mehr von mir distanziert.
Was soll ich tun ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen