Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zwischen Arbeitskollegen?

Beziehung zwischen Arbeitskollegen?

5. Juni um 16:45 Letzte Antwort: 8. Juni um 2:17

Ich bin gerade hin und her gerissen. Ich mache gerade meine Ausbildung und habe mich privat öfters mit meinem Kollegen getroffen, der auch mein Teamleiter ist. Das war alles sehr locker und ich unternehme zwischen durch auch oft was mit anderen Kollegen. Jetzt hat sich aber herausgestellt, dass er Gefühle für mich hat. Ich finde ihn charakterlich wirklich super und von meiner Seite ist da auch eine gewisse Anziehung. Bei einem Treffen kam es sogar zu Kuss, aber ich weiß nicht, ob ich das ganze will. Die Zeit ist immer super schön mit ihm, aber unterm Strich sind wir ja auch Kollegen. Eine Beziehung mit einem Kollegen habe ich eigentlich immer ausgeschlossen, weil ich das schwierig auf der Arbeit finde. Außerdem kommt dazu, dass er optisch eigentlich gar nicht mein Fall ist. Ich weiß nicht, ob man das nicht ganz schnell wieder abbrechen sollte oder einfach so weiter laufen lassen sollte und guckt was passiert.

Mehr lesen

7. Juni um 15:22

Dir zu raten ist gar nicht so einfach. Weil man es von sehr unterschiedlichen Standpunkten aus betrachten kann. Wenn du dich hier im Forum umschaust, wirst du auf viele Geschichten treffen, wo Frauen und Männer letztlich immer darunter leiden, die falsche Wahl getroffen zu haben. Die einen sind mit einem Superbody zusammen und vermissen einen ehrlichen Charakter, die anderen finden sich in den Händen ehrlicher und umsorgender Partner, aber irgendwie fehlt die körperliche Anziehung. Beides scheint so seine Vor- und Nachteile zu haben, und eigentlich müsste man dir nun raten auf den Richtigen zu warten, wo alles stimmt und perfekt wäre. Mister Right ist aber immer ein Konstrukt, und mit der Erfahrung zeigt sich, dass sich ein solches Gebilde aus reichlich unrealistischen Komponenten zusammensetzen kann. In der Mehrheit der Fälle dürfte ein guter Charkter den Schwächen beim Aussehen überlegen sein, vorausgesetzt man überlebt die Kennenlernfase und lässt sich aufeinander ein.
Ein zweites Feld ist natürlich, dass er dein Teamleiter ist und du dich noch in Ausbildung befindest. Je nach Firma und Strukturen kann das ein Stolperstein sein, insbesondere auch für ihn. Er scheint es aber ehrlich zu meinen - und wenn die Treffen und der Kuss auch deinem Wunsch entsprachen und er nicht sehr viel älter ist als du, läuft das jetzt nicht unbedingt unter Machtmissbrauch und Ausnutzung von Abhängigkeiten. Oder?
Es einfach mal laufen lassen und schauen wohin es führt? Nicht die dümmste Idee, denn so machen es viele, die sich auch sonstwo treffen und kennen lernen. Es sei denn, du fühlst dich schon jetzt unwohl und bedrängt. Wieso besprichst du dies nicht in aller Offenheit mit ihm selber? Er müsste deine Bedenken eigentlich verstehen und ein ehrliches Gespräch schätzen.  

1 LikesGefällt mir
7. Juni um 16:19
In Antwort auf user1075337296

Ich bin gerade hin und her gerissen. Ich mache gerade meine Ausbildung und habe mich privat öfters mit meinem Kollegen getroffen, der auch mein Teamleiter ist. Das war alles sehr locker und ich unternehme zwischen durch auch oft was mit anderen Kollegen. Jetzt hat sich aber herausgestellt, dass er Gefühle für mich hat. Ich finde ihn charakterlich wirklich super und von meiner Seite ist da auch eine gewisse Anziehung. Bei einem Treffen kam es sogar zu Kuss, aber ich weiß nicht, ob ich das ganze will. Die Zeit ist immer super schön mit ihm, aber unterm Strich sind wir ja auch Kollegen. Eine Beziehung mit einem Kollegen habe ich eigentlich immer ausgeschlossen, weil ich das schwierig auf der Arbeit finde. Außerdem kommt dazu, dass er optisch eigentlich gar nicht mein Fall ist. Ich weiß nicht, ob man das nicht ganz schnell wieder abbrechen sollte oder einfach so weiter laufen lassen sollte und guckt was passiert.

Hallo Userin,

Wenn du eine Beziehung auf der Arbeit immer ausgeschlossen hast, warum willst du jetzt eine anfangen? Noch dazu, wenn er eigentlich gar nicht dein Typ ist? Sorry, aber das hört sich für mich so an, als wolltest du auch einmal mit dem Feuer spielen, nachdem alle deine Kollegen und Kolleginnen so schön unglücklich wurden damit.

Du bist ein erwachsener Mensch, also tu, was du für richtig hältst!

1 LikesGefällt mir
8. Juni um 2:17

Daß eine Beziehung zu einem Arbeitskollegen/Vorgesetzten  eine gehörige Portion Sprengstoff für dich und ihn beinhaltet,  dürfte dir klar sein. Sollte die Beziehung zu Ende gehen,  ist auch für eine oder beide der Job zu Ende.

Sollte deine Anmerkung, er wäre eigentlich nicht dein Typ,  sich nicht nur auf reine Äußerlichkeiten beziehen, dann stoppe es. Unsere gefühlsmäßige Reaktion/Bauchgefühl ist meist ein Sammelsurium unbewusst wahrgenommener Kleinigkeiten und hat meistens recht.

Wenn es aber nur oberflächliche Dinge sind und du einen wertvollen Diamanten unter dem unscheinbaren Äußeren zu sehen vermeinst, dann lerne ihn besser kennen und beurteilen. Ein evtl.  Jobverlust sollte dich dann nicht schrecken, Jobs gibt es mehr als Diamanten!

Ich wünsche dir viel Glück,
Pi

Gefällt mir