Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zum zweiten Mal beenden?

Beziehung zum zweiten Mal beenden?

27. April 2018 um 13:25 Letzte Antwort: 30. April 2018 um 1:22

Hallo ihr Lieben! 

Ich möchte euch „kurz“ mein Problem schildern und hoffe dass mir jemand helfen kann. 

Mein Freund und ich sind zusammengekommen, als ich 17 und er 18 war. Wir sind seit 5 Jahren zusammen. Vor 2,5 Jahren habe ich mich von ihm getrennt, weil ich seine Nähe nicht mehr ertragen konnte, ich hatte das Gefühl dass ich ihn nicht mehr liebe und etwas verpasse. Ich hatte in der Zeit der Trennung etwas mit einem anderen Mann, diesen aber immer mit meinem Exfreund verglichen und immer mehr gemerkt, dass es nicht passt. Ein halbes Jahr später, kam ich wieder bei meinem Freund angekrochen und er nahm mich zurück. Es folgten zwei schöne Jahre. Jetzt bin ich wieder exakt an dem selben Punkt. Ich merke, wie ich mich (sexuell) von anderen Männern angezogen fühle und erwische mich bei dem Gedanken, wie froh ich wäre, Single zu sein und mein Leben zu leben. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. In ihm habe ich jemanden, der mich abgöttisch liebt und alles für mich machen würde. Dadurch fühle ich mich aber gleichzeitig so erdrückt. Ich habe keine Lust mehr auf sex und auch körperliche Nähe lastet tonnenschwer auf mir. Der Gedanke ihn nochmal zu verlassen ist unerträglich für mich. Mein Vater hängt sehr an ihm, genauso andersrum. Eigentlich ist alles perfekt, wenn ich nicht dieses blöde verlangen hätte, andere Männer zu daten. Ich stecke echt total in der Krise. 

War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation oder kann mir helfen? 

Mehr lesen

27. April 2018 um 13:34

Eigentlich müsste man mal mit Deinem Freund reden, weil es meiner Ansicht nach an seinem Verhalten liegt, dass Du diese Gedanken hast...

​Hat Dein Freund andere "Hobbies" ausser Dir?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 13:48

Ganz böse und überspitzt gesagt: Dein Vater soll den Jungen adoptieren und du suchst dir einen MANN. Nein, das ist jetzt kein Scherz.

Was ich dir sagen will: Es ist verständlich, dass es für dich beengend und bedrückend wird, wenn dein Freund ein zu nahes Verhältnis zu deinen Eltern bekommt.

Kann sein, dass noch einige andere Sachen zwischen euch zu klären sind. Kann sein, dass ihr feststellen müsst, dass ihr nicht zusammen passt. Aber löst euch erst einmal von deinem Elternhaus und lebt eure Beziehung für euch. Dann siehst du, wie befreiend das sein kann.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 13:51
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Eigentlich müsste man mal mit Deinem Freund reden, weil es meiner Ansicht nach an seinem Verhalten liegt, dass Du diese Gedanken hast...

​Hat Dein Freund andere "Hobbies" ausser Dir?

Ja, wir führen auch vier der fünf Jahre eine Fernbeziehung aufgrund des Studiums etc. Wir sehen uns gar nicht mal so oft, aber wenn wir uns dann sehen fühle ich mich so von seiner Liebe erdrückt. Und auch trotz des wenigen Sehens habe ich keine Lust. Er natürlich schon, schließlich ist er ein Mann haha. Immer abweisen geht natürlich auch nicht und wenn ich mich dann doch überreden lasse, bereue ich es hinterher total und fühle mich schrecklich. Ihn abzuweisen führt aber oft zu Streit. 

Mein blödester Gedanke derzeit ist, dass ich hoffe, dass er mich betrügt und ich dann einen Grund habe ihn zu verlassen. Ich fürchte aber, dass das niemals passieren würde, weil er viel zu sehr auf mich fixiert ist.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 13:55
In Antwort auf rax

Ganz böse und überspitzt gesagt: Dein Vater soll den Jungen adoptieren und du suchst dir einen MANN. Nein, das ist jetzt kein Scherz.

Was ich dir sagen will: Es ist verständlich, dass es für dich beengend und bedrückend wird, wenn dein Freund ein zu nahes Verhältnis zu deinen Eltern bekommt.

Kann sein, dass noch einige andere Sachen zwischen euch zu klären sind. Kann sein, dass ihr feststellen müsst, dass ihr nicht zusammen passt. Aber löst euch erst einmal von deinem Elternhaus und lebt eure Beziehung für euch. Dann siehst du, wie befreiend das sein kann.

Haha, ja, da hast du gar nicht mal so unrecht. In der Zeit unserer Trennung haben mein Vater und er auch total viel unternommen und mein Papa hat mir auch immer wieder Vorwürfe gemacht bzw. Ständig nach dem warum gefragt.. 

wir sind bereits von unserem Elternhaus gelöst, da wir beide zum studieren in andere Städte gezogen sind. Wir sehen uns also in der Regel nur, wenn wir Wochenends beide zuhause bei den Eltern sind. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 14:14
In Antwort auf sendhelp

Ja, wir führen auch vier der fünf Jahre eine Fernbeziehung aufgrund des Studiums etc. Wir sehen uns gar nicht mal so oft, aber wenn wir uns dann sehen fühle ich mich so von seiner Liebe erdrückt. Und auch trotz des wenigen Sehens habe ich keine Lust. Er natürlich schon, schließlich ist er ein Mann haha. Immer abweisen geht natürlich auch nicht und wenn ich mich dann doch überreden lasse, bereue ich es hinterher total und fühle mich schrecklich. Ihn abzuweisen führt aber oft zu Streit. 

Mein blödester Gedanke derzeit ist, dass ich hoffe, dass er mich betrügt und ich dann einen Grund habe ihn zu verlassen. Ich fürchte aber, dass das niemals passieren würde, weil er viel zu sehr auf mich fixiert ist.. 

Habt ihr ein unterschiedliches Nähebedürfnis?
(Mal abgesehen vom Sex)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 14:19
In Antwort auf sendhelp

Hallo ihr Lieben! 

Ich möchte euch „kurz“ mein Problem schildern und hoffe dass mir jemand helfen kann. 

Mein Freund und ich sind zusammengekommen, als ich 17 und er 18 war. Wir sind seit 5 Jahren zusammen. Vor 2,5 Jahren habe ich mich von ihm getrennt, weil ich seine Nähe nicht mehr ertragen konnte, ich hatte das Gefühl dass ich ihn nicht mehr liebe und etwas verpasse. Ich hatte in der Zeit der Trennung etwas mit einem anderen Mann, diesen aber immer mit meinem Exfreund verglichen und immer mehr gemerkt, dass es nicht passt. Ein halbes Jahr später, kam ich wieder bei meinem Freund angekrochen und er nahm mich zurück. Es folgten zwei schöne Jahre. Jetzt bin ich wieder exakt an dem selben Punkt. Ich merke, wie ich mich (sexuell) von anderen Männern angezogen fühle und erwische mich bei dem Gedanken, wie froh ich wäre, Single zu sein und mein Leben zu leben. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. In ihm habe ich jemanden, der mich abgöttisch liebt und alles für mich machen würde. Dadurch fühle ich mich aber gleichzeitig so erdrückt. Ich habe keine Lust mehr auf sex und auch körperliche Nähe lastet tonnenschwer auf mir. Der Gedanke ihn nochmal zu verlassen ist unerträglich für mich. Mein Vater hängt sehr an ihm, genauso andersrum. Eigentlich ist alles perfekt, wenn ich nicht dieses blöde verlangen hätte, andere Männer zu daten. Ich stecke echt total in der Krise. 

War jemand schonmal in einer ähnlichen Situation oder kann mir helfen? 

"Vor 2,5 Jahren habe ich mich von ihm getrennt, weil ich seine Nähe nicht mehr ertragen konnte"

Weiss Dein Freund eigentlich den Grund der Trennung?

​Hast Du ihm schon mal DEUTLICH (so das auch ein Mann es versteht) gesagt, dass Du Dich erdrückt fühlst?

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 17:14
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

"Vor 2,5 Jahren habe ich mich von ihm getrennt, weil ich seine Nähe nicht mehr ertragen konnte"

Weiss Dein Freund eigentlich den Grund der Trennung?

​Hast Du ihm schon mal DEUTLICH (so das auch ein Mann es versteht) gesagt, dass Du Dich erdrückt fühlst?

Ja, er reagiert dann sehr gekränkt, was ich irgendwo auch verstehen kann. Aber er ändert nichts. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 17:15
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Habt ihr ein unterschiedliches Nähebedürfnis?
(Mal abgesehen vom Sex)

Ja, das haben wir ganz klar. Ich war schon als Kind nicht so, dass ich ständig kuscheln wollte. Ich bin einfach gerne alleine.. ich habe aber Angst, wenn ich Schluss mache, dass ich es nach ein paar Wochen oder Monaten wieder bereue.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 18:38
In Antwort auf sendhelp

Haha, ja, da hast du gar nicht mal so unrecht. In der Zeit unserer Trennung haben mein Vater und er auch total viel unternommen und mein Papa hat mir auch immer wieder Vorwürfe gemacht bzw. Ständig nach dem warum gefragt.. 

wir sind bereits von unserem Elternhaus gelöst, da wir beide zum studieren in andere Städte gezogen sind. Wir sehen uns also in der Regel nur, wenn wir Wochenends beide zuhause bei den Eltern sind. 

Ihr fahrt fast jedes Wochenende zu den Eltern.
Bei den Eltern ist "zu Hause".
Ihr beide seid dann fast jedes Wochenende bei DEINEN Eltern - zumindest zeitweise?

So hab ich das jetzt einmal verstanden.
Da würde ich dringend empfehlen, ein paar Wochenende fern der Eltern zu gestalten. Dann kannst du nachspüren, ob das die Beziehung zum Freund verändert.

Nicht nur, dass es für dich beengend und bedrückend wird, wenn dein Freund ein zu nahes Verhältnis zu deinen Eltern hat. Er wird ja so etwas wie ein Bruder von dir. Dass sich dann alles in dir zu sträuben beginnt ist eine natürliche Reaktion. So etwas kommt häufig vor und ich habe das auch schon beobachtet.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. April 2018 um 19:46
In Antwort auf rax

Ihr fahrt fast jedes Wochenende zu den Eltern.
Bei den Eltern ist "zu Hause".
Ihr beide seid dann fast jedes Wochenende bei DEINEN Eltern - zumindest zeitweise?

So hab ich das jetzt einmal verstanden.
Da würde ich dringend empfehlen, ein paar Wochenende fern der Eltern zu gestalten. Dann kannst du nachspüren, ob das die Beziehung zum Freund verändert.

Nicht nur, dass es für dich beengend und bedrückend wird, wenn dein Freund ein zu nahes Verhältnis zu deinen Eltern hat. Er wird ja so etwas wie ein Bruder von dir. Dass sich dann alles in dir zu sträuben beginnt ist eine natürliche Reaktion. So etwas kommt häufig vor und ich habe das auch schon beobachtet.

Nachtrag: jedes Wochenende zu den Eltern fahren heisst noch überhaupt nicht abgelöst zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2018 um 1:22

Tja , ich würde offen sein. Ich glaube das wird nicht lange gut gehen.
Du könntest ihm eine offene beziehung vorschlagen. Dann könntest du vielleicht eine zeitlang beides verbinden, insbesonder wenn du dann männer kennenlernst, bei denen du dann sofort wieder merkst, dass dein Freund eigentlich besser ist.

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass so eine beziehung noch sinn macht, wenn du dich zwingst zu Sex etc. Versuch ihm vielleicht das ganze auf nette weise beibzubringen, damit ihr wenigstens noch Freunde bleiben könnt, wenn er das ertragen könnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Was ist eine “normale“ Beziehung?
Von: bloody.maary
neu
|
29. April 2018 um 23:27
Was ist eine “normale“ Beziehung?
Von: bloody.maary
neu
|
29. April 2018 um 23:27
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest