Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zum Arbeitskollegen

Beziehung zum Arbeitskollegen

4. September um 19:45

Kurz zur Situation:


Ich arbeite in einem Büro mit 4 weiteren Kollegen. Gegenüber von mir sitzt seit Abschluss meiner Ausbildung vor einem Jahr ein Kollege, welcher nur paar Jahre älter ist wie ich. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, immer viel gelacht und Witze gemacht. Womöglich liegt das auch daran, dass wir die Jüngsten in der Abteilung sind. Irgendwann haben wir auch nach der Arbeit angefangen den Kontakt zueinander zu suchen. Zunächst war alles rein freundschaftlich, wir haben viel Witze gemacht und uns einfach nur gut verstanden. Wir haben uns aber beispielsweise auch über unsere sexuellen Vorlieben ausgetauscht und ganz offen über das Thema geredet. Schließlich haben wir uns ab und zu abends getroffen und zwei, drei Bier oder Wein dabei getrunken und uns den ganzen Abend lang unterhalten. Das kam dann immer häufiger vor und eines Abends waren wir nach paar Bierchen noch bei mir und er hat mich schließlich geküsst. Wir wollten es beide und das schon über einen längeren Zeitraum, das hat man einfach gespürt. Es hat sich keiner getraut, da wir beide vergeben sind. (Abgesehen davon dass es unmoralisch und unterstes Niveau ist seinen Partner zu hintergehen liegt mir dir Situation nun trotzdem schwer im Magen - bitte lasst eure Hasskommentare außen vor. Uns wär beiden bewusst was wir da tun und auch dass das falsch war/ist, darüber haben wir auch viel geredet aber wir konnten nicht voneinander lassen). Nach dem Kuss ist uns direkt bewusst geworden, dass das Blödsinn ist, da wir Kollegen sind und beide seit mehreren Jahren in einer festen Beziehung sind. Leider Gottes ging das ganze allerdings weiter und wir sind uns bei jedem Treffen immer näher gekommen. (Wir haben nie miteinander geschlafen). Wir haben uns wochenlang geneckt, gegenseitig aufgezogen und täglich miteinander geschrieben und bei jedem Treffen wurden wir uns sympathischer. In der Zeit kam auch viel von ihm aus und er hat viel Interesse an mir gezeigt. Wir haben dann auch jede Mittagspause zusammen verbracht um alleine zu sein und um uns „näher kommen zu können“. Wir haben immer offen über die ganze Situation gesprochen und gesagt sobald Gefühle bei einem entstehen sprechen wir darüber. Aber irgendwie war es nie nur „ein Mittagspausenvertreib“ zwischen uns, sondern mehr als das, sonst hätten wir uns nicht privat so oft getroffen. Seit einiger Zeit verhält er sich allerdings sehr zurückhaltend und lässt sich für Antworten auf meine Nachrichten ewig Zeit, ich habe das Gefühl dass er mir quasi aus dem Weg geht; was vielleicht auch daran liegt dass ich aktuell seit drei Wochen Urlaub habe und wir uns kaum sehen. Dummerweise denke ich, dass sich bei mir Gefühle für ihn entwickelt haben, was es mir zusätzlich schwerer macht seinen plötzlichen Wandel nachzuvollziehen. Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen wo ich mich Frage ob ich ihn einfach darauf ansprechen soll, wieso er sich auf einmal so abweisend verhält. Jedenfalls merke ich, dass mich dieses Verhalten von ihm ziemlich verletzt.


Ich weiß aktuell leider nicht was ich machen soll, aber es macht mich jedenfalls wahnsinnig immer Stundenlang auf seine Antworten zu warten und ihn kaum zu sehen und es für mich wirklich nicht begreiflich wieso er auf einmal grundlos so „anders“ ist.


Bitte spart euch dumme Kommentare und den Shitstorm, ich weiß dass das alles andere als in Ordnung ist...

Mehr lesen

4. September um 20:19

Hi, wo ich deinen Text gelesen hatte, dachte ich wirklich du wärst Single. Du hast nur in einem einzigen Nebensatz erwähnt, dass du eigentlich gebunden bist. Liebst du deinen Freund überhaupt noch? Bekommt er denn gar nichts mit? Ist er dir so egal? Dir ist nur dein Arbeitskollege wichtig... du fragst hier nicht etwa, wie konntest du deinen Freund nur so hintergehen, nein du fragst hier warum sich plötzlich dein Arbeitskollege distanziert. Ganz ehrlich, das kann dir wahrscheinlich keiner sagen. Vielleicht ist seine Freundin dahintergekommen, oder er will lieber die Beziehung mit seiner aktuellen Freundin retten... wer weiß. Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, warum dir dein Freund anscheinend so egal ist und ob da noch Liebe von deiner Seite aus ist und ob es sich lohnt eure Beziehung zu retten. 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

4. September um 21:50

ich spiele keinen moralapostel, entweder er hat kalte füße bekommen oder er hat für dich genauso gefühle wie du und geht dir deshalb aus dem weg.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 6:13

Egal was deinen Kollegen treibt, kümmere Dich doch lieber erst Mal um Dich selbst und darum, wo DU eigentlich stehst, dan habt Ihr schon mal eine Baustelle weniger. Du liebst Deinen Freund offensichtlich nicht mehr, sitzt da und wartest drauf, dass Dein Kollege sich entscheidet, bevor Du eine Entscheidung triffst. Vielleicht macht er es ja genauso. Schaff Deinerseits klare Verhältnisse, behalte doch Deinen Freund nicht als Spatz in der Hand, wenn du sowieso nur noch die Taube auf dem Dach im Kopf hast. Dann hast du auch beide Hände frei und vielleicht lässt sich die Taube so ja auch leichter einfangen.

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

5. September um 9:34
In Antwort auf harve_18583746

Kurz zur Situation:


Ich arbeite in einem Büro mit 4 weiteren Kollegen. Gegenüber von mir sitzt seit Abschluss meiner Ausbildung vor einem Jahr ein Kollege, welcher nur paar Jahre älter ist wie ich. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden, immer viel gelacht und Witze gemacht. Womöglich liegt das auch daran, dass wir die Jüngsten in der Abteilung sind. Irgendwann haben wir auch nach der Arbeit angefangen den Kontakt zueinander zu suchen. Zunächst war alles rein freundschaftlich, wir haben viel Witze gemacht und uns einfach nur gut verstanden. Wir haben uns aber beispielsweise auch über unsere sexuellen Vorlieben ausgetauscht und ganz offen über das Thema geredet. Schließlich haben wir uns ab und zu abends getroffen und zwei, drei Bier oder Wein dabei getrunken und uns den ganzen Abend lang unterhalten. Das kam dann immer häufiger vor und eines Abends waren wir nach paar Bierchen noch bei mir und er hat mich schließlich geküsst. Wir wollten es beide und das schon über einen längeren Zeitraum, das hat man einfach gespürt. Es hat sich keiner getraut, da wir beide vergeben sind. (Abgesehen davon dass es unmoralisch und unterstes Niveau ist seinen Partner zu hintergehen liegt mir dir Situation nun trotzdem schwer im Magen - bitte lasst eure Hasskommentare außen vor. Uns wär beiden bewusst was wir da tun und auch dass das falsch war/ist, darüber haben wir auch viel geredet aber wir konnten nicht voneinander lassen). Nach dem Kuss ist uns direkt bewusst geworden, dass das Blödsinn ist, da wir Kollegen sind und beide seit mehreren Jahren in einer festen Beziehung sind. Leider Gottes ging das ganze allerdings weiter und wir sind uns bei jedem Treffen immer näher gekommen. (Wir haben nie miteinander geschlafen). Wir haben uns wochenlang geneckt, gegenseitig aufgezogen und täglich miteinander geschrieben und bei jedem Treffen wurden wir uns sympathischer. In der Zeit kam auch viel von ihm aus und er hat viel Interesse an mir gezeigt. Wir haben dann auch jede Mittagspause zusammen verbracht um alleine zu sein und um uns „näher kommen zu können“. Wir haben immer offen über die ganze Situation gesprochen und gesagt sobald Gefühle bei einem entstehen sprechen wir darüber. Aber irgendwie war es nie nur „ein Mittagspausenvertreib“ zwischen uns, sondern mehr als das, sonst hätten wir uns nicht privat so oft getroffen. Seit einiger Zeit verhält er sich allerdings sehr zurückhaltend und lässt sich für Antworten auf meine Nachrichten ewig Zeit, ich habe das Gefühl dass er mir quasi aus dem Weg geht; was vielleicht auch daran liegt dass ich aktuell seit drei Wochen Urlaub habe und wir uns kaum sehen. Dummerweise denke ich, dass sich bei mir Gefühle für ihn entwickelt haben, was es mir zusätzlich schwerer macht seinen plötzlichen Wandel nachzuvollziehen. Ich bin mittlerweile an dem Punkt angekommen wo ich mich Frage ob ich ihn einfach darauf ansprechen soll, wieso er sich auf einmal so abweisend verhält. Jedenfalls merke ich, dass mich dieses Verhalten von ihm ziemlich verletzt. 


Ich weiß aktuell leider nicht was ich machen soll, aber es macht mich jedenfalls wahnsinnig immer Stundenlang auf seine Antworten zu warten und ihn kaum zu sehen und es für mich wirklich nicht begreiflich wieso er auf einmal grundlos so „anders“ ist.


Bitte spart euch dumme Kommentare und den Shitstorm, ich weiß dass das alles andere als in Ordnung ist...
 

na ihr wohl endlich gemerkt haben dass du es nicht wert bist dass er seinen beziehung aufs spiel setzt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen