Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zu Witwer mit vier kleinen Kindern...bitte um Rat!

Beziehung zu Witwer mit vier kleinen Kindern...bitte um Rat!

29. November 2013 um 2:20

Hallo an alle,
ich habe die ganze Zeit etwas quer gelesen hier....jetzt habe ich mich angemeldet, weil ich selber rat brauche.
Ich bin weiblich und 29 Jahre alt.
Ich habe mich in einen Arbekitskollegen verliebt, der Ende März diesen Jahres seine Frau an den Brustkrebs verloren hat. Er ist 37 Jahre alt, er und seine Frau waren seit 16 Jahren zusammen und haben vier gemeinsame Kinder (zwischen 1,5 und 8 J).
Von meiner Seite war es nie als Flirt geplant und von seiner auch nicht, es hat sich so entwickelt. Ich habe ihn auch erst nach dem Tod seiner Frau kennengelernt. Zusammen mit ihm bin ich seit ca 6 Wochen, eigentlich ziemlich direkt nach dem ersten Treffen. Seitdem möchte er nicht, dass ich wieder gehe, er will mich immer um sich haben. Er sagt mir, dass er mich liebt. Anfangs hatte er mit der Erektion im bett Schwierigkeiten, seit ca 3 Wochen ist auch das kein Problem. Wenn ich nicht da bin, schreibt er mir die ganze Zeit Nachrichten, letztlich benehmen wir uns wie die Teenager.
Ich habe seine Kinder kennengelernt und seine Familie, die Kinder fangen jetzt an, zu mir zum Kuscheln zu kommen. Er sagt mir ständig wie wundervoll und toll ich bin und wie sehr er mich liebt.
Irgendwas stimmt doch nicht, oder? Wer hat Erfahrung mit verwitweten Männern? Die BEziehung zu seiner Frau war wohl glücklich.
Was ist da los? Worvor muss ich mir Sorgen machen? Was läuft da falsch? Ich bin grad in einer Gedankenspirale...es kann doch nicht alles so super sein, wie es sich darstellt... Bitte helft mir mit Euren Erfahrungen. Ich bin völllig überfordert mit dieser Situation....einen Haken MUSS es doch geben.
Vielen Dank im Voraus!

Yelihna1

Mehr lesen

29. November 2013 um 5:23

Einen Haken gibt es...
...Du wirst ihn sehen, wenn die Kinder "Mama" zu Dir sagen, denn dann gibt es keinen Weg mehr zurück, ohne die Kinderherzen zu brechen.

Also überlege gut, ob Du eine Familie haben willst und ob Du Dir vorstellen kannst, mit dem Mann (und seinen Kindern) lange Zeit zusammenzubleiben.

Da wartet viel, wirklich viel Verantwortung.

Gib nichts auf die Sprüche "ich bin kein Vaterersatz/Mutterersatz". Das entscheiden letztlich die Kinder.

Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass er wirklich echte Gefühle für Dich hat, aber auch große Verlustängste und mit Sicherheit etwas Unterstützung braucht.

Ich drücke Dir die Daumen.
Entscheide Dich weise.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 19:48
In Antwort auf agnes_12838616

Hallo an alle,
ich habe die ganze Zeit etwas quer gelesen hier....jetzt habe ich mich angemeldet, weil ich selber rat brauche.
Ich bin weiblich und 29 Jahre alt.
Ich habe mich in einen Arbekitskollegen verliebt, der Ende März diesen Jahres seine Frau an den Brustkrebs verloren hat. Er ist 37 Jahre alt, er und seine Frau waren seit 16 Jahren zusammen und haben vier gemeinsame Kinder (zwischen 1,5 und 8 J).
Von meiner Seite war es nie als Flirt geplant und von seiner auch nicht, es hat sich so entwickelt. Ich habe ihn auch erst nach dem Tod seiner Frau kennengelernt. Zusammen mit ihm bin ich seit ca 6 Wochen, eigentlich ziemlich direkt nach dem ersten Treffen. Seitdem möchte er nicht, dass ich wieder gehe, er will mich immer um sich haben. Er sagt mir, dass er mich liebt. Anfangs hatte er mit der Erektion im bett Schwierigkeiten, seit ca 3 Wochen ist auch das kein Problem. Wenn ich nicht da bin, schreibt er mir die ganze Zeit Nachrichten, letztlich benehmen wir uns wie die Teenager.
Ich habe seine Kinder kennengelernt und seine Familie, die Kinder fangen jetzt an, zu mir zum Kuscheln zu kommen. Er sagt mir ständig wie wundervoll und toll ich bin und wie sehr er mich liebt.
Irgendwas stimmt doch nicht, oder? Wer hat Erfahrung mit verwitweten Männern? Die BEziehung zu seiner Frau war wohl glücklich.
Was ist da los? Worvor muss ich mir Sorgen machen? Was läuft da falsch? Ich bin grad in einer Gedankenspirale...es kann doch nicht alles so super sein, wie es sich darstellt... Bitte helft mir mit Euren Erfahrungen. Ich bin völllig überfordert mit dieser Situation....einen Haken MUSS es doch geben.
Vielen Dank im Voraus!

Yelihna1

Hallo,

wie ist deine Geschichte weitergegangen?

Ich bin in einer ähnlichen Situation.......

Beste Grüße Murmelauge 71

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. April 2017 um 20:27
In Antwort auf murmelauge71

Hallo,

wie ist deine Geschichte weitergegangen?

Ich bin in einer ähnlichen Situation.......

Beste Grüße Murmelauge 71

ich bin zwar nicht yelihna, aber ich vermute mal, dass sie jetzt keine Zeit mehr hat, weil sie eine Familie hat

  schöne Vorstellung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper