Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zu verheiratetem Mann

Beziehung zu verheiratetem Mann

23. Juni 2005 um 16:59 Letzte Antwort: 16. November 2006 um 9:58

Hallo,

ich liebe einen verheirateten Mann. Wir haben uns bei unserer Arbeit kennengelernt. Es hat sich langsam entwickelt und wurde zu wunderschönen intensiven und starken Gefühlen. Er hat mir eigentlich nie irgendwelche Hoffnungen gemacht. Er sagte mir, dass er mich liebt (das habe ich ihm geglaubt) und nicht weiß in welche Richtung alles führen wird. Wenn wir uns gesehen haben, haben wir nur uns gesehen und alles drum herum ausgeklammert. Seine Frau wusste davon. Jetzt ging es aber so nicht mehr weiter, er konnte eine Entscheidung nicht länger herausschieben und hat mir von einem auf den anderen Tag gesagt, dass er so nicht weitermachen kann und bei seiner Frau bleiben wird. Er liebt sie und wird von ihr geliebt. Ich weiß nicht so recht, ob ich das glauben soll und was das dann mit uns war. Er wünscht sich ein freundschaftliches Verhältnis zu mir. Jetzt bin ich total fertig und weiß nicht recht, wie ich damit umgehen soll. Ich liebe ihn ja trotzdem, ob eine Freundschaft draus werden kann, weiß ich noch nicht. Mit ihm hätte ich mein Leben verbringen wollen. Er weiß um meine vielen Fragen, wieso, weshalb, warum; die wollen wir gemeinsam versuchen zu klären. Macht das Sinn, dass ich verstehe, was passiert ist ? Und weiterhin auch mal einen KAffee mit ihm trinke und rede ? Dabei würde ich gern so viel mehr von ihm haben. Ich kann ihm nicht mal einen Vorwurf machen, er hat mir nie irgendwelche Hoffnungen gemacht und er hat für klare Verhältnisse gesorgt.
Was soll ich jetzt machen ? Gebt mir einen Tip.

Mehr lesen

23. Juni 2005 um 17:05

Du willst doch gar keinen Kaffee
Bist Du wirklich glücklich, wenn ihr "mal einen Kaffee trinken geht und redet". Du schreibst doch schon im nächsten Satz, dass Dir das nicht reicht. Seht ihr Euch denn noch bei der Arbeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2006 um 14:50

Versuch ihn zu vergessen
Hi Katja
ich kann mir so ziemlich genau vorstellen, was da gerade bei Dir los ist. Ich war genau in derselben Situation. Bei mir war es auch ein Kollege und das einzige, dass mit geholfen hat war, den Kontakt komplett abzubrechen. Es ist sehr schwer aber wirklich das einzige, das hilft. Du wirst von ihm nie Antworten auf Deine Fragen erhalten, egal was er sagt, dadurch wirst Du nie Deinen Seelenfrieden wiedererlangen, nur Du kannst Dir helfen. Es braucht Zeit, bei mir hat es damals 9 Monate gedauert bis ich einigermaßen darüber hinweg war und manchmal frage ich mich heute noch, was wohl gewesen wäre, wenn er sich damals für mich entschieden hätte. Leider sind es nur 1,5%, die sich am Ende für die Geliebte entscheiden.Du musst Dir vor Augen halten, dass Du es doch gar nicht nötig hast, nur die 2.Frau zu sein - er hat Dir wahrscheinlich das Gefühl gegeben, dass Du die Nr.1 bist aber wenn es wirklich so gewesen wäre, dann wäre er jetzt bei Dir und nicht bei seiner Frau.Außerdem wer weiß, ob man im normalen Leben wirklich so gut zusammen passt, denn man schafft sich ja irgendwie seine eigene kleine Welt in so einer "Beziehung". Es gibt auch ein paar gute Bücher zu diesem Thema - schau mal bei AMAZON rein. Versuch Dich erstmal abzulenken, an diesem doofen Sprichwort "Zeit heilt alle Wunden" ist was wahres dran, nur wenn ihr den Kontakt haltet, dauert es umso länger.Geh mit Freunden weg, lern andere Männer kennen und leb nicht in der Vergangenheit. Wenn er "der Mann" für Dich gewesen wäre, dann hätte es auch geklappt, ohne wenn und aber!Also lass den Kopf nicht hängen und Dich nicht von leeren Versprechungen einlullen....Eine ganz normale Beziehung zu führen, bringt einen tausendmal weiter als so ein Verhältnis. Ganz liebe Grüsse
Francesca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Juli 2006 um 14:58

Vergiss ihn so schnell wie möglich.
mal kaffee trinken gehen ist doch totaler schwachsinn. er hat die affäre für sich bereits abgehakt, dir seine entscheidung mitgeteilt. da wird sich nichts dran ändern. für dich wird es allerdings nur schlimmer werden, wenn du dich "freundschaftlich" mit ihm triffst. weil du nicht bekommst, was du gerne hättest.

wenn er von anfang an offen gesagt hat, wie es steht, dann kann man ihm auch keine vorwürfe machen. hak es ab. leicht wird es nicht. aber er war ehrlich und seine entscheidung solltest du einfach respektieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2006 um 13:00

Er hat seine Priorität gezeigt
Liebe Katja
vielleicht hat er dich wirklich geliebt! Ich bin schon Mitte 40 und habe einige Geschichten um Ehen und Verhältnisse erlebt.
Meistens war es so, dass die Männer sich letztendlich für die Familie entschieden haben. Die Ehefrau ist so viel stärker, auch durch die Verbindungen Haus, Kinder, etc. mein Bruder hat seine Ehe nicht ausgehalten. Seine Geliebte, sein Engel, war DIE große Liebe seines Lebens. Aber er hat sie dennoch verlassen, wegen der Kinder! ER ist sogar schon von zu Hause ausgezogen, konnte aber die Trennung von den Kindern nicht ertragen. Außerdem hätte die Trennung ihn materiell ruiniert!!! So ging er zurück!
Nur mein Vater nicht, der hat sein Verhältnis geheiratet. Die beiden hatten gerade Silberhochzeit und leben glücklich. Aber auch nur, weil meine Mutter ihn rausgeschmissen hat. Was seine Frau nicht weiß ist, dass er alles versucht hat, seine Ehe zu retten. Aber meine Mutter nicht wollte. Also kannst du nur auf Reaktion der Frau hoffen. Hättest du ihn so gewollt?
Und noch eins. Er hat dir gesagt, dass er seine Frau liebt und sie ihn. Kannst du zwei Menschen lieben?
Der Weg zu deiner Heilung ist eigentlich nur der volle Schmerz! Kein Kontakt mehr zu ihm. Du mußt auch wieder heile werden und das kannst du nicht, wenn die Wunden immer wieder neu aufreißen.
Ich wünsche dir alles Gute dabei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. August 2006 um 13:05

Schalte doch einfach mal ab
finde zu dir, lass Ruhe einkehren, dann kannst du viel besser entscheiden, ob du das Warum noch wissen musst oder ob du die Sache einfach vergisst. Es nützt doch rein gar nix, wenn wir dir jetzt sagen, was du zu tun hast. Du musst das machen, was dir dein Herz sagt, dein Gefühl und das kennen wir nicht. Kennst du es selber im Moment nicht, dann gib dir Zeit, um wieder in dich hinein hören zu können...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. September 2006 um 15:16

Wie gehts weiter
hallo Katja19751,
wie geht es denn nun bei dir weiter? ich stehe in einer ähnlichen situation und finde das alles ziemlich schlimm.. hat sich wieder was getan bei Dir?

Grüße meandi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. November 2006 um 9:58

Beziehung zu verheiratetem Mann
Hallo!
Auch ich habe eine Affäre mit einem verheirateten Mann. Ich lebe selbst in einer Beziehung mit zwei gemeinsamen Kindern.Mein Lebensgefährte und ich haben uns im Laufe der Jahre auseinander gelebt und haben heute nur noch eine Art Freundschaft miteinander. Im Bett klappts gar nicht mehr und wir sind eigentlich nur noch aus finanziellen Gründen und wegen der Kinder beieinander. Der Sex mit dem verheirateten Mann ist wunderschön. Eine zeitlang hatte ich das Gefühl, das bei uns beiden das Herz mit im Spiel ist.Aber auch er hat mir immer wieder gesagt, das das mit uns nur so lange geht, wie der Reiz an der Sache da ist. Er liebt seine Familie und würde alles andere dafür fallen lassen.Ich denke dauernd über das alles nach. Ich merke das die Sache an mir nagt, und es mir eigentlich schadet.Ich weiß das er mich über kurz oder lang fallen lassen wird.Ich komme mir ausgenutzt vor, kann das Ganze aber trotzdem nicht beenden.Es ist eine verzwickte Sache, in der man sich nimmt was man kriegen kann, obwohl es nie zum Glück führen wird...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club