Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zu Ex-Junkie mit Kind, ohne Geld und mit Problemen zu lieben...

Beziehung zu Ex-Junkie mit Kind, ohne Geld und mit Problemen zu lieben...

14. August 2017 um 14:46

Die Überschrift sagt wahrscheinlich alles. Ich (28) habe mich in einen 41jährigen Ex-Junkie verliebt. Seit 2 Jahren ist er clean, seinem Sohn zuliebe. Mit dem Kleinen verstehe ich mich blendend.
Es war ein 5monatiges Auf und Ab, aber nun sind wir eigentlich offiziell zusammen.
Eigentlich.
Weil: Letzten Freitag hatte ich Gespräche mit 4 seiner Bekannten und alle rieten mir, mich selbst nicht aufzugeben, und haben mir gesagt sie befürchten er nutzt mich aus. Klar, ich habe Geld, kaufe mal Essen für uns ein, hab ihm auch mal 2 Shirts mitgebracht und eine seiner Strafen von früher bezahlt, die er mir aber jetzt vom Lohn abstottert.
Ich habe mich dann... irgendwie... getrennt, auch wenn ich es ganz furchtbar fand. Denn eigentlich liebe ich ihn schon. Irgendwie. Durch das Hin und Her der letzten Monate ist es irgendwie etwas "verschleiet" gerade.
Er teilte mir daraufhin seine Selbstzweifel mit. Dass er Angst vor Liebe, Nähe, Zärtlichkeiten hat. Alles seiner Vergangenheit geschuldet. Einige Frauen haben ihn betrogen. Und als Ex Junkie hat er nur auf Drogen richtig guten Sex gehabt, scheut sich deshalb vor "normalem" Sex. Hatten wir auch erst 1x.
Er sagt, er weiß einfach nicht wie er eine Frau wie mich gewinnen soll bzw. mich halten soll. Ich erwarte schon Dinge in der Beziehung, die ich aber eigentlich nur mit Normalität beschreiben würde. Also zueinander stehen, mal kuscheln, mal Sex, viel reden, lachen, gemeinsam Sachen unternehmen etc. Das macht ihm aber schon viel Druck.

Ich bin hin und hergerissen. Einerseits fühle ich mich manchmal schon irgendwie ausgenutzt, kann aber gar nicht so richtig festmachen, wieso. Ich fahre ihn halt oft (er hat jetzt erst seinen Führerschein wiederbekommen) und wie gesagt ab und zu kaufe ich was ein oder zahle mal Lieferservice oder so. Andererseits denke ich schon, dass er mich mag. Sehr dolle lieb hat. Allerdings eben noch nicht liebt.
Woher soll ich denn aber wissen, ob es irgendwann mal dazu kommt? Ich habe echt Angst, dass ich dann total verliebt bin irgendwann und er dann sagt - ach so, ne, is doch nix.
Er ist auch recht eifersüchtig - für mich eigentlich auch ein Zeichen, dass er mich schon haben will. Und er kommt immer mehr aus sich raus, sagt mir oft er hat mich lieb, nimmt mich auch einfach mal so in den Arm.

Ich glaube - oder besser ich weiß, dass ich zu ungeduldig bin. Dass so ein Mann mit Vorgeschichte nicht einfach ist und dass auch die Beziehung nie einfach sein wird.
Aber ich frage mich - wird es sich irgendwann lohnen? Die Zeit zusammen finde ich großartig. Ich fühle mich bei ihm sicher, akzeptiert so wie ich bin, es ist egal was ich sage, nicht meine Bildung oder mein Äußeres zählt sondern ich als Mensch. Das finde ich schon schön.
Lohnt es sich zu kämpfen? Oder soll ich aufgeben? Ich weiß es nicht.

Mehr lesen

14. August 2017 um 17:02

Jap. Als KFZ Schlosser. Verdient halt nicht wirklich viel. Hat aber jetzt schon die Wochenarbeitszeit erhöht und zahlt auch brav sein Haus ab von dem Lohn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2017 um 18:29

Mich beunruhigt ein wenig, dass du Eifersucht als Zeichen für Liebe siehst. Wie bitte kommst du den darauf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2017 um 18:39
In Antwort auf herbstblume6

Mich beunruhigt ein wenig, dass du Eifersucht als Zeichen für Liebe siehst. Wie bitte kommst du den darauf?

Bei mir ist's leider so. Wenn ich jemanden wirklich liebe, will ich ihn nicht teilen.
Meine Eifersucht bei meinem Ex hörte auf - und ich wusste, die Beziehung geht in die Brüche.

Glaub das kann man so oder so sehen als Mensch. Ich teile nun mal nicht gerne und bin schon ordentlich eifersüchtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 9:46

Eifersucht als verbindendes Element ist oft ein Zeichen einer pathologischen Beziehung mit sehr instabilem Bindungsgefüge...
Dem anderen treu sein, ihn wertschätzen, ihn vermissen wenn er weg ist, ein monogames Beziehungsmuster vereinbaren, sauer sein wenn der Partner sich nicht daran hält  = normal
Eifersucht= übersteigertes, der Situation nicht angemessenes, destruktives  Verhalten, evtl. pathologisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club