Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zu einer Borderlinerin????? HILFE

Beziehung zu einer Borderlinerin????? HILFE

27. Oktober 2011 um 22:11

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem!
Meine Frau leidet unter Borderline und irgendwie kann ich mich einfach nicht trennen!
Ich weiss das sie mir immer wieder weh tut (seelisch)
und das sie wahrscheinlich auf mehr wie einmal fremdgeknutscht hat und befürchte auch das es dabei nicht bleibt!
Irgendwie fühle ich mich sehr abhängig!
Das weitere Problem ist das wir auch noch eine gemeinsame Tochter 10 Monate haben!


Wäre für Tips sehr dankbar!

Mehr lesen

27. Oktober 2011 um 22:18

Oh mann...
Habe über das gleiche Problem gerade schon in einem anderen Thread geschrieben... Ich war auch mit einer Borderlinerin zusammen. Und auch ich hatte ein Problem, mich zu trennen.

Normalerweise würde ich dir jetzt raten, es trotzdem so schnell wie möglich zu tun (weil es nach meiner Erfahrung keinen Sinn macht, da Borderliner beziehungsunfähig sind), aber du hast im Gegensatz zu mir ein Kind mit ihr...

Gute Frage...

Aber sowas kommt oft vor. Und im Rahmen einer Ehe wäre das dann wohl ein "Scheidungskind". Ich wünsche dir, dass du eine bessere Lösung findest. Aus Erfahrung muss ich leider sagen, dass ich keine habe...

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:23

Warum?
Wolltest Du ein Kind? Mit einer psychisch kranken Frau?

lieben gruß
sven

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:25

Nabend
Das seltsame ist einfach das wir uns zwischen durch super verstehen und dann auf der anderen Seite stößt sie einen ab und verletzt einen!
Ist deine Partnerin treu gwesen?
Die scheidung haben wir schon eingereicht aber ich bin trotzdem noch irgendwie abhängig!
Ich merke auch wie sie mich ständig manipulliert ohne das ich das dann in dem moment merke!
Und wenn ich ihr mit endgültiger trennung drohe dann ist sie ganz anders!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:28

Kind
Man hat das zum zeitpunkt noch nichr gemerkt, das hat erst angefangen als wir geheiratet haben und da zuerst mit einem Putz- und Waschzwang und depressionen!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:32

Eine sehr sehr schwierige Angelegenheit
wie lange seit ihr denn schon zusammen? Hat deine Frau bereits schon eine Therapie gemacht?
Ich habe eine Freundin die auch unter Borderline leidet. Sie ist aber auch in einer Beziehung und ihr Freund weiß über alles Bescheid. Es hat sehr sehr viel Kraft und Geduld gekostet dass er sie in ihrem Verhalten verstehen konnte. Sie sagte immer zu mir, dass es hilft zu reden sodass ihr Partner sie auch verstehen konnte.
In den Momenten als sie ihre Wutausbrüche hatte war ein klärendes Gespräch natürlich nicht möglich. Aber im nachhinein haben sie sich dann über die Vorkommnisse unterhalten.
Borderlineer haben ja große Angst vor dem verlassen werden und haben ein großes Problem mit ihrer Impulsivität. Meine Freundin hat ein Skillstraining gemacht was ihr wirklich sehr gut geholfen hat.
Könnt ihr denn über die Probleme reden?

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:42

Beziehung und Therapie
Meine Frau ist seit April in Therapie zuerst zwar nur gegen den Putz und Waschzwang aber dann jetzt endlich seit 5 Wochen gegen Borderline!
Wir können eigentlich ganz gut miteinander reden!
Aber sie ist mir ja schon Fremdgegangen und jeden Tag stellt sich mir die Frage, war sie treu?
Sie hat in der Therapie eine andere Borderlinerin kennen gelernt und hat sie auch bei jeder Freizeitaktivität geküsst, von mehr weiss ich nicht!
Aber ich weiss das sie gerne mal mit einer Frau....!
Im Moment sind wir noch zusammen und genießen auch die gemeinsame Zeit, haben auch sehr viele schöne stunden und haben BDSM für uns entdeckt!
Wir wollen auch am Samstag in einen Club gehen, aber heute hat sie mich wieder verletzt!
Ich weiss nicht wie lange ich das aushalten kann!
Ich muss für meine kleine Gesund bleiben!
Wir sind nun seit 6 Jahren zusammen!
Und seit dem die Diagnose feststeht denke ich auch über viele Dinge der Vergangenheit nach!
Sie hatte vor 4 Jahren schonmal eine Phase in der sie viel gechattet hat und jemanden kennen gelernt hat und sich in die schreibweise des kerls verknallt!
Das ging damals soweit das sie sich erotische Fotos ausgetauscht haben!
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll! Ich fühle mich so abhängig!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:43
In Antwort auf sascha811

Nabend
Das seltsame ist einfach das wir uns zwischen durch super verstehen und dann auf der anderen Seite stößt sie einen ab und verletzt einen!
Ist deine Partnerin treu gwesen?
Die scheidung haben wir schon eingereicht aber ich bin trotzdem noch irgendwie abhängig!
Ich merke auch wie sie mich ständig manipulliert ohne das ich das dann in dem moment merke!
Und wenn ich ihr mit endgültiger trennung drohe dann ist sie ganz anders!

Glaub mir,
ich weiß GANZ GENAU, was du meinst! Aber echt zu hundert Prozent! Du hast mir gerade mit keinem einzigen Wort etwas Neues erzählt!

Lös dich von ihr! Schnellstens! Und bleib konsequent - auch, wenn es wirklich schwer fällt! Borderline-Kranke pendeln zwischen Extremen hin und her. Wenn sie auf einmal liebenswürdig, nett und vertrauensvoll wirkt, dann IST sie es auch! Aber nicht lange... wenn du nachgibst, schlägt sie sofort wieder um und verfällt wieder in die verletzenden und ignoranten Verhaltensmuster. Hauptsache, ihr Wille wird erfüllt... Trenne dich! Dir wird es besser damit gehen! So kann man keine Beziehung führen!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:44

Schwierig
Boderliner tendieren ja zu ungezwungenem sex, oder zu ons! Und sowas würde ich nicht verkraften!
Wenn sie mich auf die Palme bringt, mich verletzt oder eifersüchtig macht dann bekomme ich echt zu viel!
Und in dem moment kannste auch gar nicht mehr mit der diskutieren!
Ich habe einfach angst das sie mich noch mehr verletzt!
Denn untreue ist für mich ein nogo, mehr kann man mich gar nicht verletzten!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:45
In Antwort auf doctorfrog

Glaub mir,
ich weiß GANZ GENAU, was du meinst! Aber echt zu hundert Prozent! Du hast mir gerade mit keinem einzigen Wort etwas Neues erzählt!

Lös dich von ihr! Schnellstens! Und bleib konsequent - auch, wenn es wirklich schwer fällt! Borderline-Kranke pendeln zwischen Extremen hin und her. Wenn sie auf einmal liebenswürdig, nett und vertrauensvoll wirkt, dann IST sie es auch! Aber nicht lange... wenn du nachgibst, schlägt sie sofort wieder um und verfällt wieder in die verletzenden und ignoranten Verhaltensmuster. Hauptsache, ihr Wille wird erfüllt... Trenne dich! Dir wird es besser damit gehen! So kann man keine Beziehung führen!

Achso...
...ob sie treu war?

Nicht so ganz.

Ich glaube nicht, dass sie mich körperlich je betrogen hat. Aber es kam nicht selten vor, dass sie sehr bedenkliche Internetbekanntschaften hatte. Habe da so einiges lesen müssen... Bestätigungssucht halt...

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:51
In Antwort auf sascha811

Schwierig
Boderliner tendieren ja zu ungezwungenem sex, oder zu ons! Und sowas würde ich nicht verkraften!
Wenn sie mich auf die Palme bringt, mich verletzt oder eifersüchtig macht dann bekomme ich echt zu viel!
Und in dem moment kannste auch gar nicht mehr mit der diskutieren!
Ich habe einfach angst das sie mich noch mehr verletzt!
Denn untreue ist für mich ein nogo, mehr kann man mich gar nicht verletzten!

Trenn...
...dich!

Was ich hier gerade alles lese... (übrigens: klick am besten auf "antworten", um auf einzelne Beiträge zu reagieren. Dann steht das da drunter)

Solch eine Beziehung macht einen gesunden Menschen schnell selbst krank! Du leidest und du wirst umso mehr leiden, je mehr du auf sie eingehst. Borderliner tendieren immer wieder zu Extremen. Und wenn du diese Extreme durch deine Toleranz "absegnest", ist es nicht mehr genug und es wird NOCH extremer. Ein Teufelskreis, aus dem du dich schnell lösen musst! Vertrau mir!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:55
In Antwort auf doctorfrog

Trenn...
...dich!

Was ich hier gerade alles lese... (übrigens: klick am besten auf "antworten", um auf einzelne Beiträge zu reagieren. Dann steht das da drunter)

Solch eine Beziehung macht einen gesunden Menschen schnell selbst krank! Du leidest und du wirst umso mehr leiden, je mehr du auf sie eingehst. Borderliner tendieren immer wieder zu Extremen. Und wenn du diese Extreme durch deine Toleranz "absegnest", ist es nicht mehr genug und es wird NOCH extremer. Ein Teufelskreis, aus dem du dich schnell lösen musst! Vertrau mir!

Wie hast du das geschafft?
ich finde es sehr schwer der gedanke einer endgültigen trennung!
Hilft ihr denn die Therapie sich besser steuern zu können!
Du meinst sie macht heute das und morgen setzt sie noch einen drauf?
Die Frage ist nur warum macht sie das?
Sie sagt immer das sie mich liebt und das sie mich nicht verlieren will!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:56
In Antwort auf sascha811

Beziehung und Therapie
Meine Frau ist seit April in Therapie zuerst zwar nur gegen den Putz und Waschzwang aber dann jetzt endlich seit 5 Wochen gegen Borderline!
Wir können eigentlich ganz gut miteinander reden!
Aber sie ist mir ja schon Fremdgegangen und jeden Tag stellt sich mir die Frage, war sie treu?
Sie hat in der Therapie eine andere Borderlinerin kennen gelernt und hat sie auch bei jeder Freizeitaktivität geküsst, von mehr weiss ich nicht!
Aber ich weiss das sie gerne mal mit einer Frau....!
Im Moment sind wir noch zusammen und genießen auch die gemeinsame Zeit, haben auch sehr viele schöne stunden und haben BDSM für uns entdeckt!
Wir wollen auch am Samstag in einen Club gehen, aber heute hat sie mich wieder verletzt!
Ich weiss nicht wie lange ich das aushalten kann!
Ich muss für meine kleine Gesund bleiben!
Wir sind nun seit 6 Jahren zusammen!
Und seit dem die Diagnose feststeht denke ich auch über viele Dinge der Vergangenheit nach!
Sie hatte vor 4 Jahren schonmal eine Phase in der sie viel gechattet hat und jemanden kennen gelernt hat und sich in die schreibweise des kerls verknallt!
Das ging damals soweit das sie sich erotische Fotos ausgetauscht haben!
Ich weiss einfach nicht was ich machen soll! Ich fühle mich so abhängig!

Puuuh..
das ist natürlich schon eine lange Zeit in der sie in Therapie ist. Ich weiß ja nicht wie Du zu dem ganzen psychologischen Kram stehst aber vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit ein Paargespräch zu führen bzw. das Du auch mal alleine mit dem Therapeuten sprichst.
Was da vor 4 Jahren vorgefallen ist, ist natürlich schon sehr heftig. Ich kann gut verstehen dass Du immer ein seltsames Gefühl hast ob sie dir treu ist oder nicht.
Fortschritte einer Therapie sind auch nicht sofort zu sehen, so was kommt meist erst mit der Zeit.
Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen nur ist es wirklich wichtig dass Du auch auf dich achtest.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft und dass Du bald eine Lösung findest denn so kann es auf die Dauer gesehen ja nicht weiter gehen

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 22:58
In Antwort auf stadtmieze1983

Puuuh..
das ist natürlich schon eine lange Zeit in der sie in Therapie ist. Ich weiß ja nicht wie Du zu dem ganzen psychologischen Kram stehst aber vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit ein Paargespräch zu führen bzw. das Du auch mal alleine mit dem Therapeuten sprichst.
Was da vor 4 Jahren vorgefallen ist, ist natürlich schon sehr heftig. Ich kann gut verstehen dass Du immer ein seltsames Gefühl hast ob sie dir treu ist oder nicht.
Fortschritte einer Therapie sind auch nicht sofort zu sehen, so was kommt meist erst mit der Zeit.
Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen nur ist es wirklich wichtig dass Du auch auf dich achtest.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Kraft und dass Du bald eine Lösung findest denn so kann es auf die Dauer gesehen ja nicht weiter gehen

Paargespräch
Ich habe schon vor 5 Wochen darum gebeten aber da geht die Klinik nicht drauf ein!
Wie soll ich denn auf mich aufpassen?
Manchmal glaube ich es wäre besser wenn ich auch ne Therapie machen würde!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 23:10
In Antwort auf sascha811

Wie hast du das geschafft?
ich finde es sehr schwer der gedanke einer endgültigen trennung!
Hilft ihr denn die Therapie sich besser steuern zu können!
Du meinst sie macht heute das und morgen setzt sie noch einen drauf?
Die Frage ist nur warum macht sie das?
Sie sagt immer das sie mich liebt und das sie mich nicht verlieren will!

Ich habe...
...das geschafft, indem ich SIE mal ignoriert und ein einziges Mal nur an MICH gedacht habe. Und da ich langsam regelrecht depressiv in dieser Beziehung wurde, war mir das plötzlich glasklar, dass ich mich schleunigst trennen und ein neues Leben anfangen muss.

Inwieweit die Therapie anschlägt, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Meine Exfreundin war nur bis zu ihrem 16. Lebensjahr in Therapie. Und erst dann hab ich sie kennen gelernt. Und es sah nicht besonders gut aus, was ihre Erfolge bei den Therapien betraf...

Ja, das meine ich ganz genau so. Das Extrem ist irgendwann zu wenig. Und es ist umso schneller zu wenig, je mehr du nachgibst. Warum das so ist, kann ich nicht genau sagen. Ich bin kein Psychologe. Aber ich kann es mal auf meine Weise ausdrücken:
Borderline-Kranke versuchen ein Loch ohne Boden zu füllen und tendieren daher zum Extremen. Und wenn sie merken, dass das Extrem gar kein Extrem ist - weil du beispielsweise nachgibst - suchen sie ein Neues bzw. werden NOCH extremer. Weil: "das emotionale Loch muss ja gefüllt werden. Und das geht am besten/schnellsten mit einem Extrem!"

Ich bin mir sicher, dass sie dich liebt und dich nicht verlieren will. Aber leider nur in den Momenten, wo du dich von ihr entfernst.

Ich wiederhole mich:
Trenn dich! Sonst wirst du selbst krank!

Es wird schwer fallen und du wirst sicherlich länger brauchen. Und eines versichere ich dir:
Du wirst länger brauchen, das zu verdauen, als sie! Sie wird erstmal am Boden zerstört sein und betteln. Aber ehe du dich versiehst, wird sie mit Sicherheit wieder in alte Muster verfallen und das Loch, das du hinterlassen hast, anders füllen. Klingt schlimm... Ist es auch... Aber für DICH die einzige Möglichkeit, wieder glücklich zu werden!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 23:29

Ich glaube ich werde folgendes machen!
Ich glaube ich werde am sinnvollsten erstmal nochmal abwarten! Ich werde versuchen ein paar gespräch oder ein einzel gespräch mit ihrem Therapeuten zu bekommen!
Werde dann ganz gezielt nachfragen welche fortschritte meine Frau in der nächsten zeit machen wird!
Gleichzeitig werde ich mir einen Psychologen aufsuchen der mir versucht nochmals zu erklären was in ihrem kopf abgeht!
Er kann mir dann mit sicherheit weiteren aufschluss geben was von ihr noch so zu erwarten ist!
Sollte mich das alles erschrecken oder gar ich die gefahr für mich oder meine kleine sehe werde ich mich endgültig trennen!
Ich habe ja auch schon die wohnung gekündigt und für mich und die kleine eine neue wohnung gefunden!
Aber am liebsten wäre es mir wenn wir trotzdem noch irgendwie ein paar bleiben könnten!
Unser oder mein Gedanke war ja eigentlich das sie die Therapie machen soll und dann zuerstmal versuchen soll ihr eigenes leben auf die reihe zu bringen!
Ich wünsche es mir so sehr, das sie das schafft und wir eine gemeinsame zukunft haben, aber ich habe auch angst das sie das nicht schaffen wird!
Ich weiss nicht ob das der richtige weg für mich und die kleine sein wird aber ich werde mir treu bleiben und werde mich nicht krank machen lassen!
Vor ca. 10 Wochen hatte ich schon die Diagnose belastungsstörung und da war ich dann wirklich 2 wochen nicht mehr in der lage arbeiten zu gehen weil ich nicht mehr klar denken konnte!
Desweiteren habe ich ja auch noch einiges zu verarbeiten wobei mir mit sicherheit auch ein psychologe helfen muss!

Gefällt mir

27. Oktober 2011 um 23:34
In Antwort auf sascha811

Ich glaube ich werde folgendes machen!
Ich glaube ich werde am sinnvollsten erstmal nochmal abwarten! Ich werde versuchen ein paar gespräch oder ein einzel gespräch mit ihrem Therapeuten zu bekommen!
Werde dann ganz gezielt nachfragen welche fortschritte meine Frau in der nächsten zeit machen wird!
Gleichzeitig werde ich mir einen Psychologen aufsuchen der mir versucht nochmals zu erklären was in ihrem kopf abgeht!
Er kann mir dann mit sicherheit weiteren aufschluss geben was von ihr noch so zu erwarten ist!
Sollte mich das alles erschrecken oder gar ich die gefahr für mich oder meine kleine sehe werde ich mich endgültig trennen!
Ich habe ja auch schon die wohnung gekündigt und für mich und die kleine eine neue wohnung gefunden!
Aber am liebsten wäre es mir wenn wir trotzdem noch irgendwie ein paar bleiben könnten!
Unser oder mein Gedanke war ja eigentlich das sie die Therapie machen soll und dann zuerstmal versuchen soll ihr eigenes leben auf die reihe zu bringen!
Ich wünsche es mir so sehr, das sie das schafft und wir eine gemeinsame zukunft haben, aber ich habe auch angst das sie das nicht schaffen wird!
Ich weiss nicht ob das der richtige weg für mich und die kleine sein wird aber ich werde mir treu bleiben und werde mich nicht krank machen lassen!
Vor ca. 10 Wochen hatte ich schon die Diagnose belastungsstörung und da war ich dann wirklich 2 wochen nicht mehr in der lage arbeiten zu gehen weil ich nicht mehr klar denken konnte!
Desweiteren habe ich ja auch noch einiges zu verarbeiten wobei mir mit sicherheit auch ein psychologe helfen muss!

Klingt..
...nach einem guten Plan. Mach dich schlau, lass dich von Experten beraten und ziehe deine Schlüsse daraus.

Aber bleib dabei rational und überlege dir gut, was das Beste für DICH und deine Tochter ist!

Du hast ja scheinbar schon gute Schritte unternommen, was die Wohnung etc. betrifft. Sehr gut!

Bleib stark! Ich wünsche dir alles Gute! Das schaffst du schon!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen