Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung zu dritt...

Beziehung zu dritt...

26. Januar 2018 um 9:30

Hallo!
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, er hat mir einen Heiratsantrag gemacht und möchte Kinder mit mir.
Er ist bezüglich unserer Beziehung sehr euphorisch und plant auch schon die Hochzeit. Das Problem ist, ich habe dabei kein Wort mit zu reden.
Sein Bruder wickelt ihn ein und rät zu diesem und jenem, auch wenn ich das gar nicht möchte. Die Beiden sind sich einig, und es wird über meinen Kopf hinweg entschieden.
Meine Vorschläge werden sofort abgeschmettert.
Jetzt ist mein Freund krank, hat etwas mit dem Rücken, und es scheint eine längere Geschichte zu werden. Er ist an seinem Arbeitsplatz sehr unglücklich und hat sich auch schon nach einem neuen Job umgeschaut.
Sein Bruder riet ihm darauf er solle sich so lange krankschreiben lassen, wie es nur ginge. Er könnte 78 Wochen Krankengeld beziehen und danach 1 Jahr Arbeitslosengeld bekommen und müsste dabei keinen Finger krumm machen... Ich bin mir sicher, dass mein Freund darüber nachdenkt.
Ich war geschockt. Krankengeld, Arbeitslosengeld und dann Hartz 4??? Wie soll ich denn mit so jemandem eine Familie gründen? Die Antwort, die ich mir darauf geben kann, gefällt mir nicht wirklich.
Jetzt ist er mal wieder mit seinem Bruder unterwegs, für wie lange, weiß er nicht. Sein Bruder redet ihm immer neue Sachen ein, und so werden aus zwei Tagen gerne mal eine Woche. Das alles richtet sich immer nach seinem Bruder.
Während ihrer Unternehmungen spielt mein Freund dann den Zahlmeister, er leiht seinem Bruder auch sonst immer viel Geld, dass er dann nie wieder sieht. Und dann ist er pleite und ich darf einspringen und bezahle dann eben mal alles. Gestern haben wir telefoniert, da hieß es aus dem Hintergrund, er solle auflegen, sie müssten jetzt etwas essen. Ich nehme das dann so hin, ich will ja nicht als hysterische Ziege gelten.
Klar, ich muss nicht überall dabei sein, Freiraum ist wichtig... Aber zumindest zu wissen, wann man mit der Rückkehr rechnen kann, wäre schön.
Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr weiter. Herz sagt: Heiraten wäre schon. Verstand sagt: Nicht mit dem Typen.

Mehr lesen

26. Januar 2018 um 10:23

Das sehe ich auch so. Ich rede und rede und rede, aber es kommt immer dasselbe dabei raus. 
Auf unserer Verlobungsfeier kam sein Bruder bei meinen Freunden und meinem Bruder richtig scheisse an. Er hat mit seinem Gerede viele vor den Kopf gestoßen und unter Alkoholeinfluss wurde er dann richtig aufdringlich. Dabei hat er, gerissen wie er ist, dafür gesorgt, dass mein Freund davon nichts mitbekommt. Ich wollte es ihm erzählen, aber er hätte das dann als "Spaß" abgetan. 
Allerdings tut es sehr weh und es wird auch peinlich, einen Rückzieher zu machen. Es wissen viele, dass wir heiraten wollten. Und dann kommt... Hmm, nee doch nicht... Obwohl die meisten eh schon ahnen, dass das was im Busch ist. Aber das ist der einzig sinnvolle Weg. 

Sobald er wieder da ist, lege ich die Karten auf den Tisch... Das möchte ich nicht so gern am Telefon besprechen. 

Was den Kinderwunsch betrifft, den habe ich bei ihm auch gar nicht. Anfangs habe ich mich gefreut, dass er sich das so wünschte, aber ich sehe einfach nicht, wie das gehen soll. 
Soll ich dann im 9ten Monat schwanger darauf warten, dass er irgendwann wieder auftaucht, wenn sein Bruder ihm das gestattet hat? Wohlmöglich wäre er dann noch Patenonkel geworden. 
Ich kümmere mich ehrenamtlich um Straßentiere, das reicht mir eigentlich. 

Wenn ich ehrlich bin, glaube ich auch nicht, dass er sich ändern wird. Ich sage ihm, was mich stört. Er macht es dann trotzdem. Und dann entschuldigt er sich und er erwartet, dass ich ihm dann verzeihe. 
Aber so funktioniert das nicht. Wir drehen uns ewig im Kreis, inzwischen bin ich nur noch gereizt und erkenne mich selbst nicht mehr wieder.
Ich sage dann Dinge, an die ich vor ihm nicht einmal gedacht habe.  So will ich nicht mehr sein. Und langsam kann ich auch nicht mehr. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2018 um 19:32
In Antwort auf elisabetha211

Hallo!
Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen, er hat mir einen Heiratsantrag gemacht und möchte Kinder mit mir. 
Er ist bezüglich unserer Beziehung sehr euphorisch und plant auch schon die Hochzeit. Das Problem ist, ich habe dabei kein Wort mit zu reden. 
Sein Bruder wickelt ihn ein und rät zu diesem und jenem, auch wenn ich das gar nicht möchte. Die Beiden sind sich einig, und es wird über meinen Kopf hinweg entschieden. 
Meine Vorschläge werden sofort abgeschmettert. 
Jetzt ist mein Freund krank, hat etwas mit dem Rücken, und es scheint eine längere Geschichte zu werden. Er ist an seinem Arbeitsplatz sehr unglücklich und hat sich auch schon nach einem neuen Job umgeschaut. 
Sein Bruder riet ihm darauf er solle sich so lange krankschreiben lassen, wie es nur ginge. Er könnte 78 Wochen Krankengeld beziehen und danach 1 Jahr Arbeitslosengeld bekommen und müsste dabei keinen Finger krumm machen... Ich bin mir sicher, dass mein Freund darüber nachdenkt. 
Ich war geschockt. Krankengeld, Arbeitslosengeld und dann Hartz 4??? Wie soll ich denn mit so jemandem eine Familie gründen? Die Antwort, die ich mir darauf geben kann, gefällt mir nicht wirklich. 
Jetzt ist er mal wieder mit seinem Bruder unterwegs, für wie lange, weiß er nicht. Sein Bruder redet ihm immer neue Sachen ein, und so werden aus zwei Tagen gerne mal eine Woche. Das alles richtet sich immer nach seinem Bruder.
Während ihrer Unternehmungen spielt mein Freund dann den Zahlmeister, er leiht seinem Bruder auch sonst immer viel Geld, dass er dann nie wieder sieht. Und dann ist er pleite und ich darf einspringen und bezahle dann eben mal alles. Gestern haben wir telefoniert, da hieß es aus dem Hintergrund, er solle auflegen, sie müssten jetzt etwas essen. Ich nehme das dann so hin, ich will ja nicht als hysterische Ziege gelten. 
Klar, ich muss nicht überall dabei sein, Freiraum ist wichtig... Aber zumindest zu wissen, wann man mit der Rückkehr rechnen kann, wäre schön.
Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr weiter. Herz sagt: Heiraten wäre schon. Verstand sagt: Nicht mit dem Typen.  

Hallo. Ja dein verstand hat recht.
ist auch nicht so einfach wie der bruder es sich vorstellt.
mein Mann war pfleger hat sich auf arbeit einen leistenbruch und Bandscheibenvorfall zugezogen.  Krankengeld bekommen und nach 6 monate meinte die krankenkasse bandscheibenvorfall ist eh nicht heilbar gibt kein geld mehr muss er was anderes machen. Da musste er dann trotz schmerzen arbeiten gehen (in einen anderen beruf).

Wie will er von hartz 4 eine Hochzeit feiern? Geht zwar aber entweder laaaaaaange sparen oder klein halten.

ich würde den niemals niemals nie heiraten. Ihr heiratet und er ist eh nie da. Wird interessant wenn kinder dazu kommen.

wie wiill auf hartz 4 seinen bruder mitfinanzieren? Ne wäre kein Mann für mich! 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Klassenkameradin/gute Freundin
Von: tom12446
neu
26. Januar 2018 um 19:32
sie war verknallt, doch nicht verliebt...
Von: lolloline12345
neu
26. Januar 2018 um 17:48
Beziehungskrise nach der Geburt!!!
Von: paulcast1
neu
26. Januar 2018 um 16:51
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen