Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung weiterführen nach Sex mit der Ex

Beziehung weiterführen nach Sex mit der Ex

3. März um 14:06 Letzte Antwort: 4. März um 9:35

Hallo, da ich mit fast niemandem darüber reden kann oder mich niemand so wirklich versteht, möchte ich gerne mal fremde Meinungen hören am besten vielleicht von Leuten, die vielleicht schon Ähnliches erlebt haben und wie ihr damit umgegangen seid.

Wir sind erst seit ungefähr 3 Monaten zusammen und ich hatte noch nie so eine schöne (wenn auch sehr kurze) harmonische Beziehung wie diese, alles war eigentlich perfekt, bis letzte Woche. An dem Tag war ein Fest in der Stadt und richtig was los, mit seinen Jungs wollte er “nur mal kurz durch die Stadt laufen”. Jedenfalls hat er sich irgendwann nicht mehr gemeldet als sein Akku leer war was ich komisch fand aber irgendwann bin ich dann trotzdem schlafen gegangen weil ich eben am nächsten Tag früh zur Arbeit musste, ich hatte mir wirklich nichts dabei gedacht... nachts kam dann eine Nachricht dass er geschlafen hätte und heute einfach nicht sein Tag gewesen wäre... was ich sehr seltsam fand am nächsten Tag war er komisch und er schrieb mir dann am Abend das etwas nicht stimmte, er erfand eine komische Geschichte dass er sich an nichts mehr erinnern würde er irgendwas im Glas hatte er mit fremden Klamotten aufgewacht ist und er glaubt dass seine Ex was damit zutun hätte usw.. alles natürlich Bullshit, später meinte er, er hätte nur gelogen um mich nicht so sehr zu verletzten aber er konnte mir trotzdem nicht verschweigen was vorgefallen ist, weil er sonst nie wieder vor mir lachen könnte. (Seine Freunde rieten ihm mir nichts zu sagen, aber er sagte es mir trotzdem)... also Klartext: er hat mich an dem Abend mit seiner Ex betrogen. Kurz zur Vorgeschichte: seine Ex hat von Anfang an genervt.. sie hat ihm geschrieben, seit sie erfahren hat dass er eine neue Beziehung hat. Er hat sie überall blockiert, danach hat sie angefangen Fakeprofile zu erstellen und mich fertig zu machen und war “zufälligerweise” auf derselben Party wie er.. sie war richtig krank!!!!!! Sie meinte sie würde ihn immer noch lieben (plötzlich). Und ich hatte immer schon ein schlechtes Gefühl bei ihr. Er meinte aber immer sie sei längst Vergangenheit und er wolle sie nie wieder sehen er meinte sie sei verlogen und hat ihn sehr enttäuscht damals. Ich dachte er würde es nie zu lassen dass sie zwischen uns funkt. Jedenfalls war es ab dem Abend so dass sie zufälligerweise dort war und ihm am Arsch geklebt ist.. er meinte der Abend mit den Jungs war wirklich spontan und ungeplant und er war ziemlich betrunken und sie bestand darauf dass er sie heimbegleiten müsste weil er sonst schuld sei wenn ihr was passieren würde bei den ganzen Besoffenen da draußen, auch Bullshit... aber er machte es, er redete anscheinend viel von mir wie toll ich sei usw was sie noch mehr ärgerte und sie ihn versuchte zu küssen... sie redete mich die ganze Zeit schlecht und beeinflusste ihn was das Zeug hält in verschiedenen Hinsichten.. an dem Abend war es für furchtbar kalt und nass und sie bat ihm kurz  reinzukommen (er war vollkommen durchnässt) und sie schwor ihm das nichts passieren würde weil er ja vergeben war... (als er mir das erzählte weinte er) jedenfalls machte sie etwas dass er in seinem Zustand vollkommen die Kontrolle verlor und es schließlich passiert ist... (immerhin hat er mir noch die Wahrheit erzählt, auch wenn es das nicht besser macht.) Die ganze Wahrheit rückte er ein paar Tage nach dem Vorfall aus, nachdem wir beide weinend darüber redeten... Ich habe ihr auch nach dem Vorfall 
geschrieben, habe ihr Vorwürfe gemacht und gefragt ob sie jetzt glücklich sei weil sie es geschafft hat alles kaputt zu machen, dass sie respektlos und egoistisch sei und dass sie sich endlich von ihm fernhalten soll usw. und ob sie ihn je in Ruhe lassen würde, weil mir einfach wichtig war das von ihr zu erfahren... Sie entschuldigte sich bei mir für alles, sagte dass sie mich nie direkt verletzten wollte und dass ihr unglaublich leid tut was passiert ist. Aber sie hätte gemerkt, wie gut ich ihm tue und dass sie uns nicht mehr im Weg stehen würde, sie gab mir ihr Wort dass ich mir wegen ihr nie wieder Sorgen machen müsste und dass sie hofft dass wir stark genug sind das was passiert ist zu überstehen und wieder zusammen finden. Als ich ein Tag nach dem Vorfall zu ihm kam um zu reden war er komplett am Ende mit der Welt.. wir hielten uns einfach nur im Arm stundenlang... die Tage darauf haben wir angefangen zu reden und zu schreiben, ununterbrochen, ich wollte Schluss machen aber jedes Mal wenn ich ihn sah , sah ich wie sehr er leidete und wie ihn das alles leid tat, er entschuldigt sich jeden Tag tausend mal. Ich hatte fast das Gefühl dass es ihn mehr belastete als mich selbst, ich meinte dass ich ihm nie wieder vertrauen könnte und er bestätigte mir dass sowas nie wieder vorkommen würde, dass er nicht fassen kann wie sowas passieren konnte dass er krass manipuliert wurde und dass nur seine Ex schaffen konnte und dass sie das alles geplant hatte. Er meinte aber auch dass sie ihn jetzt für immer in Ruhe lassen würde dass sie ihm und mir das bestätigt hätte und er ihr sogar gedroht hätte sollte sie sich jemals wieder melden..., er sagt mir jeden Tag dass ich seine Traumfrau wäre dass er noch nie eine Frau so sehr geliebt hat dass er eine Zukunft mit mir will dass er jedes Detail an mir liebt und dass ich die tollste Frau der Welt sei und er mich garnicht verdient hätte. Er sagte dass er mir das ganze auch hätte verschweigen können aber er dann nie mehr glücklich sein und vor mir lachen könnte, er würde es verstehen wenn ich es beenden würde aber er wäre verloren ohne mich.. dass er anfangs gelogen hatte war nur um mir nicht so weh zutun... außerdem verspricht er mir andauernd dass sowas nie mehr passieren wird und er mich nie wieder verletzen will und er mir das beweisen wird. Auch dass er mir ab sofort immer die Wahrheit sagen würde in allem. Er meldet sich seitdem andauernd sagt mir immer wo er ist wann er zuhause ist, einmal war sein Akku leer dann schrieb er mir von seinem Kumpel aus...
Ich bin verzweifelt. Ich war immer Jemand der gesagt hat, dass ich für immer weg bin wenn man mich betrügen würde (das habe ich sogar ihm gesagt) aber jetzt wo man da tatsächlich drin steckt ist das so überfordern... und ich weiß nicht ob ich ihm je wieder 100% vertrauen kann, wenn er ohne mich unterwegs ist. Nüchtern ja - aber was wenn er betrunken ist? Er bestreitet das immer und sagt dass er sich immer unter Kontrolle hätte. Was bisher eigentlich auch immer so war und eigentlich ist er sowieso nicht der Partygänger Typ, er mag garkeine Partys (seit dem wir zusammen sind 1-2 mal wegen Geburtstag etc.)
Womit ich mir sicher bin ist, dass seine Ex ihn jetzt in Ruhe lässt, da bin ich mir wirklich sicher nach allem, weil sie einfach endlich gemerkt hat dass er mich und nicht sie will. Und er hat mir auch gesagt was passiert ist und es nicht verschwiegen  (wenn auch mit einer etwas übertriebenen Story, aber ich glaube er wollte es einfach nicht wahrhaben und mir wirklich nicht wehtun indem er das ganze abgemildert hat) ich merke dass er mich wirklich liebt, er tut wirklich alles für mich und ich merke auch dass sie ihm nichts bedeutet. Er sagt immer sie habe sein Leben zerstört, nicht nur einmal.. er versprach mir auch, dass wenn sie sich jemals wieder melden sollte er mir sofort  Bescheid sagt (ich will ihr dann selbst antworten). Eigentlich will ich diese Beziehung aber andererseits kann man einfach nicht vergessen was vorgefallen ist. Meint ihr es ist möglich irgendwann darüber hinwegzukommen und neu anzufangen? Er meinte wir könnten komplett von vorne anfangen sobald ich bereit dazu bin und alles vergessen... aber ich weiß momentan noch garnicht ob ich das kann... wenn wir zusammen sind ist alles gut aber wenn nicht, kommt mir immer das Kopfkino... deshalb sehen wir uns gerade jeden Tag, was aber auch normal ist dass man daran denkt, schließlich sind erst ein paar Tage vergangen... einerseits ist es unverzeihlich und auf jeden Fall auch seine Schuld aber andererseits bin ich mir sicher dass sowas nie wieder vorkommen wird und seine kranke Ex der Einfluss war. Ich mache mir eher Sorgen um mich, ob ich damit leben kann (mit dem Gedanken von diesem Mann betrogen worden zu sein) und wieder glücklich sein kann, auch wenn ich mir diese Beziehung wirklich wünsche und niemals beendet hätte aber mit dem was passiert ist.. Kann eine Beziehung irgendwann wieder gut funktionieren, nachdem sowas passiert ist? Führt evtl. Jemand eine Beziehung in der man betrogen wurde und der Partner es zutiefst bereut? Kann man je vergessen was vorgefallen ist ohne immer daran zu denken?
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

3. März um 16:14
Beste Antwort

Es tut mir wirklich leid, dass du in so eine schlimme Situation geraten bist.

Am Ende, musst du für dich selber entscheiden, was der richtige Weg ist. Jeder Mensch fühlt, denkt und handelt anders.

Für mich persönlich wäre eine Weiterführung der Beziehung unmöglich.
Das ist kein Kuss, der im Affekt passiert ist, wo man betrunken nicht schnell genug reagieren konnte.

Sondern er hat mit ihr rumgemacht, sie haben sich ausgezogen und dann hatten sie Sex.

Es kann mir auch niemand erzählen, dass er sie wirklich soo schlimm und schrecklich findet. Wahrscheinlich hat sie ihn sehr verletzt und darum trauert er noch.
Aber jemanden, dem ich gegenüber so abgeneigt bin, der liegt dann nicht plötzlich stöhnend unter mir (oder auf mir, je nachdem).

Denn in dem Moment, war er einfach geil auf sie. Hatte Lust und hat keinen einzigen Gedanken an Dich verschwendet.
Ich denke, da muss noch eine gewisse Anziehung sein, ansonsten hätte er sich nicht darauf eingelassen.

Auch finde ich es schwach, dass er seinen Fehler auf sie mit abwälzt. SIE hat ihn bedrängt. SIE hat ihn verführt.SIE hat ihn manipuliert. SIE hat eure Beziehung zerstört.
Und er war nur der arme, betrunkene, willenlose Mann, der mit dem Penis vorweg in diese schreckliche Falle getappt ist.

Vielleicht bin ich dafür zu alt, um mich von seinen Tränchen blenden zu lassen, aber ich glaube, wer nach 3 Monaten, in der tiefsten Verliebtheitsphase schon fremdgeht, dem kann man nicht Vertrauen. 

2 LikesGefällt mir
3. März um 14:48

Nach 3 Monaten schon so einen Stress..?
Ihr habt nicht mal die Möglichkeit gehabt Vertrauen aufzubauen
und er hat es nach so kurzer Zeit schon zerstört..
Sehr schwierig.
Keiner hier kann dir sagen ob es sich lohnt zu verzeihen,
oder es besser wäre ihn gehen zu lassen.
Der gesunde Menschenverstand würde sagen "lass ihn gehen",
aber das Herz wehrt sich da gerne dagegen, weil alles so perfekt scheint.
Wenn er dich wirklich lieben würde, wäre er niemals so weit gegangen!
Punkt. Das ist fakt.
Es liegt an dir ob du es verkraften kann und es nochmal mit ihm probierst,
aber das wird schwer,
versprochen!

3 LikesGefällt mir
3. März um 15:23
Beste Antwort

Ich habe selbst zum Glück nicht solch eine Erfahrung gemacht, kann mir aber gut vorstellen, wie Du Dich fühlen musst, jenny12345. Der Gedanke an seinen Betrug wird Dich noch sehr lange verfolgen, da muss die Liebe und Verbindung, die ihr habt schon sehr groß sein, um das zu überstehen. Selbst wenn Du ihm "verzeihen" kannst, vergessen wirst Du das nicht.
Und ich sehe noch ein weiteres Problem: wie willst Du ihm jemals wieder vertrauen? Er kann Dir 1000 mal sagen, dass das nicht mehr passieren wird und er kann es auch wirklich so meinen. Aber er hat einmal die Kontrolle verloren, wer kann ausschließen, dass das nicht wieder passiert? Ich war kurz geneigt vorzuschlagen, dass er dann eben ab sofort keinen Alkohol mehr trinken soll, wenn er ohne Dich weggeht. Aber irgendwie ist das albern, weil es nicht die Ursache (Kontrollverlust und Verantwortungslosigkeit) packt sondern lediglich das Symptom (Suff). Es ist einfach richtig scheiße, dass er sich da nicht im Griff hatte. Klar, er stand unter Alkoholeinfluss, aber das sind keine mildernden Umstände. Er ist für sich und sein Handeln verantwortlich und wenn er im Suff Scheiße baut, dann entschuldigt das absolut nichts.

So wie Du es beschreibst, tut es ihm furchtbar leid und Menschen machen manchmal ganz dämliche und dumme Fehler. Ich bin ein Freund davon, Menschen in der Regel eine zweite Chance zu gewähren, allerdings weiß ich nicht, ob mir das in allen Fällen möglich wäre. Auf eurer zuvor unbeschwerten Beziehung lastet jetzt ein Schatten. Vielleicht verzieht er sich im Laufe der Zeit, vielleicht ist die Bürde aber auch zu groß. Viel hängt davon ab, wie stark Deine Gefühle sind wie viel Du bereit bist, zu ertragen. Und wie einfühlsam er sich verhält.

Ich wünsche Dir viel Glück!

 

Gefällt mir
3. März um 15:40
In Antwort auf luanaaaaa

Nach 3 Monaten schon so einen Stress..?
Ihr habt nicht mal die Möglichkeit gehabt Vertrauen aufzubauen
und er hat es nach so kurzer Zeit schon zerstört..
Sehr schwierig.
Keiner hier kann dir sagen ob es sich lohnt zu verzeihen,
oder es besser wäre ihn gehen zu lassen.
Der gesunde Menschenverstand würde sagen "lass ihn gehen",
aber das Herz wehrt sich da gerne dagegen, weil alles so perfekt scheint.
Wenn er dich wirklich lieben würde, wäre er niemals so weit gegangen!
Punkt. Das ist fakt.
Es liegt an dir ob du es verkraften kann und es nochmal mit ihm probierst,
aber das wird schwer,
versprochen!

Vielen Dank für deine ehrliche Antwort. Kopf/Verstand gegen Herz das ist genau das Problem, du hast vollkommen recht..

Gefällt mir
3. März um 15:50
Beste Antwort
In Antwort auf wankendespony

Ich habe selbst zum Glück nicht solch eine Erfahrung gemacht, kann mir aber gut vorstellen, wie Du Dich fühlen musst, jenny12345. Der Gedanke an seinen Betrug wird Dich noch sehr lange verfolgen, da muss die Liebe und Verbindung, die ihr habt schon sehr groß sein, um das zu überstehen. Selbst wenn Du ihm "verzeihen" kannst, vergessen wirst Du das nicht.
Und ich sehe noch ein weiteres Problem: wie willst Du ihm jemals wieder vertrauen? Er kann Dir 1000 mal sagen, dass das nicht mehr passieren wird und er kann es auch wirklich so meinen. Aber er hat einmal die Kontrolle verloren, wer kann ausschließen, dass das nicht wieder passiert? Ich war kurz geneigt vorzuschlagen, dass er dann eben ab sofort keinen Alkohol mehr trinken soll, wenn er ohne Dich weggeht. Aber irgendwie ist das albern, weil es nicht die Ursache (Kontrollverlust und Verantwortungslosigkeit) packt sondern lediglich das Symptom (Suff). Es ist einfach richtig scheiße, dass er sich da nicht im Griff hatte. Klar, er stand unter Alkoholeinfluss, aber das sind keine mildernden Umstände. Er ist für sich und sein Handeln verantwortlich und wenn er im Suff Scheiße baut, dann entschuldigt das absolut nichts.

So wie Du es beschreibst, tut es ihm furchtbar leid und Menschen machen manchmal ganz dämliche und dumme Fehler. Ich bin ein Freund davon, Menschen in der Regel eine zweite Chance zu gewähren, allerdings weiß ich nicht, ob mir das in allen Fällen möglich wäre. Auf eurer zuvor unbeschwerten Beziehung lastet jetzt ein Schatten. Vielleicht verzieht er sich im Laufe der Zeit, vielleicht ist die Bürde aber auch zu groß. Viel hängt davon ab, wie stark Deine Gefühle sind wie viel Du bereit bist, zu ertragen. Und wie einfühlsam er sich verhält.

Ich wünsche Dir viel Glück!

 

Vielen Dank für deine ehrliche und hilfreichen Worte! Der Gedanke, dass er nicht mehr ohne mich trinken soll, den hatte ich auch schon. Jedoch entschuldigt Alkohol nicht was passiert ist da stimme ich dir auch vollkommen zu und ich war bisher immer der Meinung, dass man sich nichts verbieten sollte. Bisher habe ich immer nach dem Motto gelebt "Tue was du willst, dein Verhalten wird mir zeigen wie viel ich und die Beziehung dir bedeutet"  aber tja, das hat er ja schon vermasselt... dazu kommt eben dass er von all seinen Exfreundinnen betrogen und verletzt wurde, was glaub ich auch viel in ihm kaputt gemacht hat ich glaube er kann nicht damit umgehen, dass ich anders bin... wie auch immer, ich werde dem allen Zeit geben und sehen wie er sich in Zukunft mit dem Thema weggehen und Alkohol verhält und wenn ich merke, dass ich mir immer Sorgen machen muss, dann werde ich es beenden weil so zu leben ist echt anstrengend.  Wie du schon sagst es hängt davon abbaue viel ich bereit bin zu ertragen, was ich momentan noch nicht abschätzen kann. Vielen Dank nochmal!

Gefällt mir
3. März um 16:14
Beste Antwort

Es tut mir wirklich leid, dass du in so eine schlimme Situation geraten bist.

Am Ende, musst du für dich selber entscheiden, was der richtige Weg ist. Jeder Mensch fühlt, denkt und handelt anders.

Für mich persönlich wäre eine Weiterführung der Beziehung unmöglich.
Das ist kein Kuss, der im Affekt passiert ist, wo man betrunken nicht schnell genug reagieren konnte.

Sondern er hat mit ihr rumgemacht, sie haben sich ausgezogen und dann hatten sie Sex.

Es kann mir auch niemand erzählen, dass er sie wirklich soo schlimm und schrecklich findet. Wahrscheinlich hat sie ihn sehr verletzt und darum trauert er noch.
Aber jemanden, dem ich gegenüber so abgeneigt bin, der liegt dann nicht plötzlich stöhnend unter mir (oder auf mir, je nachdem).

Denn in dem Moment, war er einfach geil auf sie. Hatte Lust und hat keinen einzigen Gedanken an Dich verschwendet.
Ich denke, da muss noch eine gewisse Anziehung sein, ansonsten hätte er sich nicht darauf eingelassen.

Auch finde ich es schwach, dass er seinen Fehler auf sie mit abwälzt. SIE hat ihn bedrängt. SIE hat ihn verführt.SIE hat ihn manipuliert. SIE hat eure Beziehung zerstört.
Und er war nur der arme, betrunkene, willenlose Mann, der mit dem Penis vorweg in diese schreckliche Falle getappt ist.

Vielleicht bin ich dafür zu alt, um mich von seinen Tränchen blenden zu lassen, aber ich glaube, wer nach 3 Monaten, in der tiefsten Verliebtheitsphase schon fremdgeht, dem kann man nicht Vertrauen. 

2 LikesGefällt mir
3. März um 17:15
In Antwort auf jenni12345

Hallo, da ich mit fast niemandem darüber reden kann oder mich niemand so wirklich versteht, möchte ich gerne mal fremde Meinungen hören am besten vielleicht von Leuten, die vielleicht schon Ähnliches erlebt haben und wie ihr damit umgegangen seid.

Wir sind erst seit ungefähr 3 Monaten zusammen und ich hatte noch nie so eine schöne (wenn auch sehr kurze) harmonische Beziehung wie diese, alles war eigentlich perfekt, bis letzte Woche. An dem Tag war ein Fest in der Stadt und richtig was los, mit seinen Jungs wollte er “nur mal kurz durch die Stadt laufen”. Jedenfalls hat er sich irgendwann nicht mehr gemeldet als sein Akku leer war was ich komisch fand aber irgendwann bin ich dann trotzdem schlafen gegangen weil ich eben am nächsten Tag früh zur Arbeit musste, ich hatte mir wirklich nichts dabei gedacht... nachts kam dann eine Nachricht dass er geschlafen hätte und heute einfach nicht sein Tag gewesen wäre... was ich sehr seltsam fand am nächsten Tag war er komisch und er schrieb mir dann am Abend das etwas nicht stimmte, er erfand eine komische Geschichte dass er sich an nichts mehr erinnern würde er irgendwas im Glas hatte er mit fremden Klamotten aufgewacht ist und er glaubt dass seine Ex was damit zutun hätte usw.. alles natürlich Bullshit, später meinte er, er hätte nur gelogen um mich nicht so sehr zu verletzten aber er konnte mir trotzdem nicht verschweigen was vorgefallen ist, weil er sonst nie wieder vor mir lachen könnte. (Seine Freunde rieten ihm mir nichts zu sagen, aber er sagte es mir trotzdem)... also Klartext: er hat mich an dem Abend mit seiner Ex betrogen. Kurz zur Vorgeschichte: seine Ex hat von Anfang an genervt.. sie hat ihm geschrieben, seit sie erfahren hat dass er eine neue Beziehung hat. Er hat sie überall blockiert, danach hat sie angefangen Fakeprofile zu erstellen und mich fertig zu machen und war “zufälligerweise” auf derselben Party wie er.. sie war richtig krank!!!!!! Sie meinte sie würde ihn immer noch lieben (plötzlich). Und ich hatte immer schon ein schlechtes Gefühl bei ihr. Er meinte aber immer sie sei längst Vergangenheit und er wolle sie nie wieder sehen er meinte sie sei verlogen und hat ihn sehr enttäuscht damals. Ich dachte er würde es nie zu lassen dass sie zwischen uns funkt. Jedenfalls war es ab dem Abend so dass sie zufälligerweise dort war und ihm am Arsch geklebt ist.. er meinte der Abend mit den Jungs war wirklich spontan und ungeplant und er war ziemlich betrunken und sie bestand darauf dass er sie heimbegleiten müsste weil er sonst schuld sei wenn ihr was passieren würde bei den ganzen Besoffenen da draußen, auch Bullshit... aber er machte es, er redete anscheinend viel von mir wie toll ich sei usw was sie noch mehr ärgerte und sie ihn versuchte zu küssen... sie redete mich die ganze Zeit schlecht und beeinflusste ihn was das Zeug hält in verschiedenen Hinsichten.. an dem Abend war es für furchtbar kalt und nass und sie bat ihm kurz  reinzukommen (er war vollkommen durchnässt) und sie schwor ihm das nichts passieren würde weil er ja vergeben war... (als er mir das erzählte weinte er) jedenfalls machte sie etwas dass er in seinem Zustand vollkommen die Kontrolle verlor und es schließlich passiert ist... (immerhin hat er mir noch die Wahrheit erzählt, auch wenn es das nicht besser macht.) Die ganze Wahrheit rückte er ein paar Tage nach dem Vorfall aus, nachdem wir beide weinend darüber redeten... Ich habe ihr auch nach dem Vorfall 
geschrieben, habe ihr Vorwürfe gemacht und gefragt ob sie jetzt glücklich sei weil sie es geschafft hat alles kaputt zu machen, dass sie respektlos und egoistisch sei und dass sie sich endlich von ihm fernhalten soll usw. und ob sie ihn je in Ruhe lassen würde, weil mir einfach wichtig war das von ihr zu erfahren... Sie entschuldigte sich bei mir für alles, sagte dass sie mich nie direkt verletzten wollte und dass ihr unglaublich leid tut was passiert ist. Aber sie hätte gemerkt, wie gut ich ihm tue und dass sie uns nicht mehr im Weg stehen würde, sie gab mir ihr Wort dass ich mir wegen ihr nie wieder Sorgen machen müsste und dass sie hofft dass wir stark genug sind das was passiert ist zu überstehen und wieder zusammen finden. Als ich ein Tag nach dem Vorfall zu ihm kam um zu reden war er komplett am Ende mit der Welt.. wir hielten uns einfach nur im Arm stundenlang... die Tage darauf haben wir angefangen zu reden und zu schreiben, ununterbrochen, ich wollte Schluss machen aber jedes Mal wenn ich ihn sah , sah ich wie sehr er leidete und wie ihn das alles leid tat, er entschuldigt sich jeden Tag tausend mal. Ich hatte fast das Gefühl dass es ihn mehr belastete als mich selbst, ich meinte dass ich ihm nie wieder vertrauen könnte und er bestätigte mir dass sowas nie wieder vorkommen würde, dass er nicht fassen kann wie sowas passieren konnte dass er krass manipuliert wurde und dass nur seine Ex schaffen konnte und dass sie das alles geplant hatte. Er meinte aber auch dass sie ihn jetzt für immer in Ruhe lassen würde dass sie ihm und mir das bestätigt hätte und er ihr sogar gedroht hätte sollte sie sich jemals wieder melden..., er sagt mir jeden Tag dass ich seine Traumfrau wäre dass er noch nie eine Frau so sehr geliebt hat dass er eine Zukunft mit mir will dass er jedes Detail an mir liebt und dass ich die tollste Frau der Welt sei und er mich garnicht verdient hätte. Er sagte dass er mir das ganze auch hätte verschweigen können aber er dann nie mehr glücklich sein und vor mir lachen könnte, er würde es verstehen wenn ich es beenden würde aber er wäre verloren ohne mich.. dass er anfangs gelogen hatte war nur um mir nicht so weh zutun... außerdem verspricht er mir andauernd dass sowas nie mehr passieren wird und er mich nie wieder verletzen will und er mir das beweisen wird. Auch dass er mir ab sofort immer die Wahrheit sagen würde in allem. Er meldet sich seitdem andauernd sagt mir immer wo er ist wann er zuhause ist, einmal war sein Akku leer dann schrieb er mir von seinem Kumpel aus...
Ich bin verzweifelt. Ich war immer Jemand der gesagt hat, dass ich für immer weg bin wenn man mich betrügen würde (das habe ich sogar ihm gesagt) aber jetzt wo man da tatsächlich drin steckt ist das so überfordern... und ich weiß nicht ob ich ihm je wieder 100% vertrauen kann, wenn er ohne mich unterwegs ist. Nüchtern ja - aber was wenn er betrunken ist? Er bestreitet das immer und sagt dass er sich immer unter Kontrolle hätte. Was bisher eigentlich auch immer so war und eigentlich ist er sowieso nicht der Partygänger Typ, er mag garkeine Partys (seit dem wir zusammen sind 1-2 mal wegen Geburtstag etc.)
Womit ich mir sicher bin ist, dass seine Ex ihn jetzt in Ruhe lässt, da bin ich mir wirklich sicher nach allem, weil sie einfach endlich gemerkt hat dass er mich und nicht sie will. Und er hat mir auch gesagt was passiert ist und es nicht verschwiegen  (wenn auch mit einer etwas übertriebenen Story, aber ich glaube er wollte es einfach nicht wahrhaben und mir wirklich nicht wehtun indem er das ganze abgemildert hat) ich merke dass er mich wirklich liebt, er tut wirklich alles für mich und ich merke auch dass sie ihm nichts bedeutet. Er sagt immer sie habe sein Leben zerstört, nicht nur einmal.. er versprach mir auch, dass wenn sie sich jemals wieder melden sollte er mir sofort  Bescheid sagt (ich will ihr dann selbst antworten). Eigentlich will ich diese Beziehung aber andererseits kann man einfach nicht vergessen was vorgefallen ist. Meint ihr es ist möglich irgendwann darüber hinwegzukommen und neu anzufangen? Er meinte wir könnten komplett von vorne anfangen sobald ich bereit dazu bin und alles vergessen... aber ich weiß momentan noch garnicht ob ich das kann... wenn wir zusammen sind ist alles gut aber wenn nicht, kommt mir immer das Kopfkino... deshalb sehen wir uns gerade jeden Tag, was aber auch normal ist dass man daran denkt, schließlich sind erst ein paar Tage vergangen... einerseits ist es unverzeihlich und auf jeden Fall auch seine Schuld aber andererseits bin ich mir sicher dass sowas nie wieder vorkommen wird und seine kranke Ex der Einfluss war. Ich mache mir eher Sorgen um mich, ob ich damit leben kann (mit dem Gedanken von diesem Mann betrogen worden zu sein) und wieder glücklich sein kann, auch wenn ich mir diese Beziehung wirklich wünsche und niemals beendet hätte aber mit dem was passiert ist.. Kann eine Beziehung irgendwann wieder gut funktionieren, nachdem sowas passiert ist? Führt evtl. Jemand eine Beziehung in der man betrogen wurde und der Partner es zutiefst bereut? Kann man je vergessen was vorgefallen ist ohne immer daran zu denken?
 

nach 3 Monaten betrügt er dich mit der ex und er sieht sich selbst als Opfer weil ja nur die ex schuld ist... weil sie es ja geplant hatte. 

So eine Beziehung würde ich beenden bevor sie richtig angefangen hat

Gefällt mir
3. März um 17:17

Wenn er wenigstens die Schuld eingestehen würde!!!

aber er sieht sich als Opfer weil er damals ja so verletzt wurde.... und weil die Ex ja alles geplant hatte.... und weil er was ins trinken gemischt bekommen hat ...  klar

Gefällt mir
3. März um 17:18
In Antwort auf creepyworld89

Es tut mir wirklich leid, dass du in so eine schlimme Situation geraten bist.

Am Ende, musst du für dich selber entscheiden, was der richtige Weg ist. Jeder Mensch fühlt, denkt und handelt anders.

Für mich persönlich wäre eine Weiterführung der Beziehung unmöglich.
Das ist kein Kuss, der im Affekt passiert ist, wo man betrunken nicht schnell genug reagieren konnte.

Sondern er hat mit ihr rumgemacht, sie haben sich ausgezogen und dann hatten sie Sex.

Es kann mir auch niemand erzählen, dass er sie wirklich soo schlimm und schrecklich findet. Wahrscheinlich hat sie ihn sehr verletzt und darum trauert er noch.
Aber jemanden, dem ich gegenüber so abgeneigt bin, der liegt dann nicht plötzlich stöhnend unter mir (oder auf mir, je nachdem).

Denn in dem Moment, war er einfach geil auf sie. Hatte Lust und hat keinen einzigen Gedanken an Dich verschwendet.
Ich denke, da muss noch eine gewisse Anziehung sein, ansonsten hätte er sich nicht darauf eingelassen.

Auch finde ich es schwach, dass er seinen Fehler auf sie mit abwälzt. SIE hat ihn bedrängt. SIE hat ihn verführt.SIE hat ihn manipuliert. SIE hat eure Beziehung zerstört.
Und er war nur der arme, betrunkene, willenlose Mann, der mit dem Penis vorweg in diese schreckliche Falle getappt ist.

Vielleicht bin ich dafür zu alt, um mich von seinen Tränchen blenden zu lassen, aber ich glaube, wer nach 3 Monaten, in der tiefsten Verliebtheitsphase schon fremdgeht, dem kann man nicht Vertrauen. 

Vielen Dank. Leider hast du vollkommen recht. Genauso sehe ich das eigentlich auch und genauso würde ich es einer Freundin sagen, wenn sie in der Lage wäre. Wenn man selbst drin steckt, ist das immer anders. Kopf gegen Verstand. Man will es einfach noch nicht wahrhaben und ihm glauben, mit dem was er sagt weil man das was perfekt war, gerne wieder so hätte aber es wird einfach nie wieder so sein....  Ich weiß momentan noch nicht weiter, vorallem weil ich gerade Prüfungsphase und eigentlich überhaupt keinen Kopf dafür habe.... 

Gefällt mir
3. März um 17:19

Ja, da hast du leider recht...

Gefällt mir
3. März um 17:20
In Antwort auf carina2019

nach 3 Monaten betrügt er dich mit der ex und er sieht sich selbst als Opfer weil ja nur die ex schuld ist... weil sie es ja geplant hatte. 

So eine Beziehung würde ich beenden bevor sie richtig angefangen hat

Danke für deine Meinung

Gefällt mir
3. März um 17:23
In Antwort auf carina2019

Wenn er wenigstens die Schuld eingestehen würde!!!

aber er sieht sich als Opfer weil er damals ja so verletzt wurde.... und weil die Ex ja alles geplant hatte.... und weil er was ins trinken gemischt bekommen hat ...  klar

Ja also er gesteht die Schuld schon auch ein, er meinte selber er trägt selbst die Schuld dafür, dass es passiert ist, er versuchte mir halt zu erklären, wie es so weit kam, aber die Schuld hat er trotzdem eingesehen und sich 100e male entschuldigt. Ganz so naiv bin ich auch nicht, in meinen Augen ist er egal ob mit oder ohne Alkohol und egal mit welcher Vergangenheit alleine er Schuld dass es so weit kam..... 

Gefällt mir
3. März um 21:46
In Antwort auf jenni12345

Hallo, da ich mit fast niemandem darüber reden kann oder mich niemand so wirklich versteht, möchte ich gerne mal fremde Meinungen hören am besten vielleicht von Leuten, die vielleicht schon Ähnliches erlebt haben und wie ihr damit umgegangen seid.

Wir sind erst seit ungefähr 3 Monaten zusammen und ich hatte noch nie so eine schöne (wenn auch sehr kurze) harmonische Beziehung wie diese, alles war eigentlich perfekt, bis letzte Woche. An dem Tag war ein Fest in der Stadt und richtig was los, mit seinen Jungs wollte er “nur mal kurz durch die Stadt laufen”. Jedenfalls hat er sich irgendwann nicht mehr gemeldet als sein Akku leer war was ich komisch fand aber irgendwann bin ich dann trotzdem schlafen gegangen weil ich eben am nächsten Tag früh zur Arbeit musste, ich hatte mir wirklich nichts dabei gedacht... nachts kam dann eine Nachricht dass er geschlafen hätte und heute einfach nicht sein Tag gewesen wäre... was ich sehr seltsam fand am nächsten Tag war er komisch und er schrieb mir dann am Abend das etwas nicht stimmte, er erfand eine komische Geschichte dass er sich an nichts mehr erinnern würde er irgendwas im Glas hatte er mit fremden Klamotten aufgewacht ist und er glaubt dass seine Ex was damit zutun hätte usw.. alles natürlich Bullshit, später meinte er, er hätte nur gelogen um mich nicht so sehr zu verletzten aber er konnte mir trotzdem nicht verschweigen was vorgefallen ist, weil er sonst nie wieder vor mir lachen könnte. (Seine Freunde rieten ihm mir nichts zu sagen, aber er sagte es mir trotzdem)... also Klartext: er hat mich an dem Abend mit seiner Ex betrogen. Kurz zur Vorgeschichte: seine Ex hat von Anfang an genervt.. sie hat ihm geschrieben, seit sie erfahren hat dass er eine neue Beziehung hat. Er hat sie überall blockiert, danach hat sie angefangen Fakeprofile zu erstellen und mich fertig zu machen und war “zufälligerweise” auf derselben Party wie er.. sie war richtig krank!!!!!! Sie meinte sie würde ihn immer noch lieben (plötzlich). Und ich hatte immer schon ein schlechtes Gefühl bei ihr. Er meinte aber immer sie sei längst Vergangenheit und er wolle sie nie wieder sehen er meinte sie sei verlogen und hat ihn sehr enttäuscht damals. Ich dachte er würde es nie zu lassen dass sie zwischen uns funkt. Jedenfalls war es ab dem Abend so dass sie zufälligerweise dort war und ihm am Arsch geklebt ist.. er meinte der Abend mit den Jungs war wirklich spontan und ungeplant und er war ziemlich betrunken und sie bestand darauf dass er sie heimbegleiten müsste weil er sonst schuld sei wenn ihr was passieren würde bei den ganzen Besoffenen da draußen, auch Bullshit... aber er machte es, er redete anscheinend viel von mir wie toll ich sei usw was sie noch mehr ärgerte und sie ihn versuchte zu küssen... sie redete mich die ganze Zeit schlecht und beeinflusste ihn was das Zeug hält in verschiedenen Hinsichten.. an dem Abend war es für furchtbar kalt und nass und sie bat ihm kurz  reinzukommen (er war vollkommen durchnässt) und sie schwor ihm das nichts passieren würde weil er ja vergeben war... (als er mir das erzählte weinte er) jedenfalls machte sie etwas dass er in seinem Zustand vollkommen die Kontrolle verlor und es schließlich passiert ist... (immerhin hat er mir noch die Wahrheit erzählt, auch wenn es das nicht besser macht.) Die ganze Wahrheit rückte er ein paar Tage nach dem Vorfall aus, nachdem wir beide weinend darüber redeten... Ich habe ihr auch nach dem Vorfall 
geschrieben, habe ihr Vorwürfe gemacht und gefragt ob sie jetzt glücklich sei weil sie es geschafft hat alles kaputt zu machen, dass sie respektlos und egoistisch sei und dass sie sich endlich von ihm fernhalten soll usw. und ob sie ihn je in Ruhe lassen würde, weil mir einfach wichtig war das von ihr zu erfahren... Sie entschuldigte sich bei mir für alles, sagte dass sie mich nie direkt verletzten wollte und dass ihr unglaublich leid tut was passiert ist. Aber sie hätte gemerkt, wie gut ich ihm tue und dass sie uns nicht mehr im Weg stehen würde, sie gab mir ihr Wort dass ich mir wegen ihr nie wieder Sorgen machen müsste und dass sie hofft dass wir stark genug sind das was passiert ist zu überstehen und wieder zusammen finden. Als ich ein Tag nach dem Vorfall zu ihm kam um zu reden war er komplett am Ende mit der Welt.. wir hielten uns einfach nur im Arm stundenlang... die Tage darauf haben wir angefangen zu reden und zu schreiben, ununterbrochen, ich wollte Schluss machen aber jedes Mal wenn ich ihn sah , sah ich wie sehr er leidete und wie ihn das alles leid tat, er entschuldigt sich jeden Tag tausend mal. Ich hatte fast das Gefühl dass es ihn mehr belastete als mich selbst, ich meinte dass ich ihm nie wieder vertrauen könnte und er bestätigte mir dass sowas nie wieder vorkommen würde, dass er nicht fassen kann wie sowas passieren konnte dass er krass manipuliert wurde und dass nur seine Ex schaffen konnte und dass sie das alles geplant hatte. Er meinte aber auch dass sie ihn jetzt für immer in Ruhe lassen würde dass sie ihm und mir das bestätigt hätte und er ihr sogar gedroht hätte sollte sie sich jemals wieder melden..., er sagt mir jeden Tag dass ich seine Traumfrau wäre dass er noch nie eine Frau so sehr geliebt hat dass er eine Zukunft mit mir will dass er jedes Detail an mir liebt und dass ich die tollste Frau der Welt sei und er mich garnicht verdient hätte. Er sagte dass er mir das ganze auch hätte verschweigen können aber er dann nie mehr glücklich sein und vor mir lachen könnte, er würde es verstehen wenn ich es beenden würde aber er wäre verloren ohne mich.. dass er anfangs gelogen hatte war nur um mir nicht so weh zutun... außerdem verspricht er mir andauernd dass sowas nie mehr passieren wird und er mich nie wieder verletzen will und er mir das beweisen wird. Auch dass er mir ab sofort immer die Wahrheit sagen würde in allem. Er meldet sich seitdem andauernd sagt mir immer wo er ist wann er zuhause ist, einmal war sein Akku leer dann schrieb er mir von seinem Kumpel aus...
Ich bin verzweifelt. Ich war immer Jemand der gesagt hat, dass ich für immer weg bin wenn man mich betrügen würde (das habe ich sogar ihm gesagt) aber jetzt wo man da tatsächlich drin steckt ist das so überfordern... und ich weiß nicht ob ich ihm je wieder 100% vertrauen kann, wenn er ohne mich unterwegs ist. Nüchtern ja - aber was wenn er betrunken ist? Er bestreitet das immer und sagt dass er sich immer unter Kontrolle hätte. Was bisher eigentlich auch immer so war und eigentlich ist er sowieso nicht der Partygänger Typ, er mag garkeine Partys (seit dem wir zusammen sind 1-2 mal wegen Geburtstag etc.)
Womit ich mir sicher bin ist, dass seine Ex ihn jetzt in Ruhe lässt, da bin ich mir wirklich sicher nach allem, weil sie einfach endlich gemerkt hat dass er mich und nicht sie will. Und er hat mir auch gesagt was passiert ist und es nicht verschwiegen  (wenn auch mit einer etwas übertriebenen Story, aber ich glaube er wollte es einfach nicht wahrhaben und mir wirklich nicht wehtun indem er das ganze abgemildert hat) ich merke dass er mich wirklich liebt, er tut wirklich alles für mich und ich merke auch dass sie ihm nichts bedeutet. Er sagt immer sie habe sein Leben zerstört, nicht nur einmal.. er versprach mir auch, dass wenn sie sich jemals wieder melden sollte er mir sofort  Bescheid sagt (ich will ihr dann selbst antworten). Eigentlich will ich diese Beziehung aber andererseits kann man einfach nicht vergessen was vorgefallen ist. Meint ihr es ist möglich irgendwann darüber hinwegzukommen und neu anzufangen? Er meinte wir könnten komplett von vorne anfangen sobald ich bereit dazu bin und alles vergessen... aber ich weiß momentan noch garnicht ob ich das kann... wenn wir zusammen sind ist alles gut aber wenn nicht, kommt mir immer das Kopfkino... deshalb sehen wir uns gerade jeden Tag, was aber auch normal ist dass man daran denkt, schließlich sind erst ein paar Tage vergangen... einerseits ist es unverzeihlich und auf jeden Fall auch seine Schuld aber andererseits bin ich mir sicher dass sowas nie wieder vorkommen wird und seine kranke Ex der Einfluss war. Ich mache mir eher Sorgen um mich, ob ich damit leben kann (mit dem Gedanken von diesem Mann betrogen worden zu sein) und wieder glücklich sein kann, auch wenn ich mir diese Beziehung wirklich wünsche und niemals beendet hätte aber mit dem was passiert ist.. Kann eine Beziehung irgendwann wieder gut funktionieren, nachdem sowas passiert ist? Führt evtl. Jemand eine Beziehung in der man betrogen wurde und der Partner es zutiefst bereut? Kann man je vergessen was vorgefallen ist ohne immer daran zu denken?
 

Das mag schon sein, dass die Ex einer Trophäe gleich deinen Freund noch einmal erobern wollte oder dass sie sogar die Hoffnung hatte, dass dein Freund zu ihr zurückkehren würde. Aber dein Freund hat mitgemacht.

Das gönnerhafte Geschwafel der Ex, dass sie euch ab nun nicht mehr im Wege steht, zeigt ja auch, dass sie Macht und Einfluss auf deinen Freund geltend machen wollte - und das ist ihr gelungen. Ihr bleibt einander treu, weil ihr einander treu bleibt und nicht weil die Ex nichts mehr versucht - so jedenfalls wäre es ideal. Einen solchen Menschen wie die Ex ignoriert man am besten. Das ärgert ihn am meisten. Ich hätte mit der kein gewechselt nach so einem Vorfall. Das ist eine Geschichte zwischen dir und deinem Freund, nicht zwischen euch dreien. Wenn sie euch den Todesstoß verpasst hat, geht es sie nichts an. Schließlich war es ja auch nicht sie, sondern dein Freund, der sich nicht abgrenzen konnte oder wollte.

Dir rate ich zu Distanz von deinem Freund. Alles sacken lassen und verdauen. Mehr spüren als denken und dann handeln. Dein Freund hat einen großen Fehler gemacht. Er wird den Konsequenzen seiner Handlungen ins Auge sehen müssen. Ich halte viel von der Freundschaft zwischen Mann und Frau und halte auch Freundschaften mit Expartnern für mach- und lebbar. Diese Ex aber hätte bei mir jeden Respekt verspielt und wäre für mich in meinem Freundeskreis künftig inakzeptabel. Ebenso verspielt hätte vermutlich der Freund, der auf so dümmliche Annäherungsversuche hereinfällt oder bewusst auf diese einsteigt und einen ganzen Abend lang nicht sieht oder sehen will, worauf es hinausläuft, gar nicht so sehr, weil die beiden intim waren, sondern aufgrund der Begleitumstände. Aber ich war noch nie in einer solchen Situation. Und du musst deine Entscheidung treffen.

Gefällt mir
3. März um 21:57
Beste Antwort

Was siehst du in ihm, dass du ernsthaft darüber nachdenkst, die Beziehung weiter zu führen? Was soll denn das für eine Liebe sein?

Nach 3 Monaten betrogen! Ich würde mir kein Wort von dem Typen anhören, Rechtfertigungen, Entschuldigungen... 
Ich wäre sogar fast froh, dass es nach so kurzer Zeit passiert ist und ich nicht bspw 2 Jahre meines Lebens in diesen Mann investiert zu haben...

Schluss machen. Für was anderes hätte ich kein Verständnis. 

1 LikesGefällt mir
3. März um 22:08
In Antwort auf bissfest

Das mag schon sein, dass die Ex einer Trophäe gleich deinen Freund noch einmal erobern wollte oder dass sie sogar die Hoffnung hatte, dass dein Freund zu ihr zurückkehren würde. Aber dein Freund hat mitgemacht.

Das gönnerhafte Geschwafel der Ex, dass sie euch ab nun nicht mehr im Wege steht, zeigt ja auch, dass sie Macht und Einfluss auf deinen Freund geltend machen wollte - und das ist ihr gelungen. Ihr bleibt einander treu, weil ihr einander treu bleibt und nicht weil die Ex nichts mehr versucht - so jedenfalls wäre es ideal. Einen solchen Menschen wie die Ex ignoriert man am besten. Das ärgert ihn am meisten. Ich hätte mit der kein gewechselt nach so einem Vorfall. Das ist eine Geschichte zwischen dir und deinem Freund, nicht zwischen euch dreien. Wenn sie euch den Todesstoß verpasst hat, geht es sie nichts an. Schließlich war es ja auch nicht sie, sondern dein Freund, der sich nicht abgrenzen konnte oder wollte.

Dir rate ich zu Distanz von deinem Freund. Alles sacken lassen und verdauen. Mehr spüren als denken und dann handeln. Dein Freund hat einen großen Fehler gemacht. Er wird den Konsequenzen seiner Handlungen ins Auge sehen müssen. Ich halte viel von der Freundschaft zwischen Mann und Frau und halte auch Freundschaften mit Expartnern für mach- und lebbar. Diese Ex aber hätte bei mir jeden Respekt verspielt und wäre für mich in meinem Freundeskreis künftig inakzeptabel. Ebenso verspielt hätte vermutlich der Freund, der auf so dümmliche Annäherungsversuche hereinfällt oder bewusst auf diese einsteigt und einen ganzen Abend lang nicht sieht oder sehen will, worauf es hinausläuft, gar nicht so sehr, weil die beiden intim waren, sondern aufgrund der Begleitumstände. Aber ich war noch nie in einer solchen Situation. Und du musst deine Entscheidung treffen.

Danke für deine sehr zutreffenden Worte. Du hast recht.. dass ich ihr geschrieben habe, habe ich auch schnell wieder bereut.. so viel Aufmerksamkeit hat sie garnicht verdient. Dass wir uns treu bleiben müssen und seine Ex dabei keine Rolle spielen sollte egal ob sie ihn in Ruhe lässt oder nicht, das ist wahr. Denn es sollte von ihm abhängig sein und nicht von ihr. Vielen Dank 🙏🏻

Gefällt mir
4. März um 9:15
In Antwort auf soley87

Was siehst du in ihm, dass du ernsthaft darüber nachdenkst, die Beziehung weiter zu führen? Was soll denn das für eine Liebe sein?

Nach 3 Monaten betrogen! Ich würde mir kein Wort von dem Typen anhören, Rechtfertigungen, Entschuldigungen... 
Ich wäre sogar fast froh, dass es nach so kurzer Zeit passiert ist und ich nicht bspw 2 Jahre meines Lebens in diesen Mann investiert zu haben...

Schluss machen. Für was anderes hätte ich kein Verständnis. 

sehe ich genauso!

erstens sollte er eigentlich die rosarote brille noch aufhaben & nur sie wollen

zweitens muss da bei ihm noch irgendwas sein... sonst steigt man nicht mit der ex ins bett

drittens könnte ich ihm nicht mehr vertrauen

1 LikesGefällt mir
4. März um 9:35
In Antwort auf carina2019

sehe ich genauso!

erstens sollte er eigentlich die rosarote brille noch aufhaben & nur sie wollen

zweitens muss da bei ihm noch irgendwas sein... sonst steigt man nicht mit der ex ins bett

drittens könnte ich ihm nicht mehr vertrauen

Da schließe ich mich euch an! 

Gefällt mir