Home / Forum / Liebe & Beziehung / beziehung vor dem Ende oder überreagiere ich nur ?

beziehung vor dem Ende oder überreagiere ich nur ?

6. Juli um 11:05 Letzte Antwort: 13. Juli um 20:07

Guten Morgen zusammen,
 
ich bin neu hier und suche nach einem Rat zur meiner Aktuellen Situation mit meiner jetzigen Partnerin.
 
Ich bin 25 und ein Gamer, Sie ist 23 und ebenfalls eine Gamerin. Wir sind zum Aktuellem Zeitpunkt bereits 5 Jahre in einer Beziehung und seit 10 Monaten Leben wir zusammen. Auch wenn wir beide Gamer sind, haben wir uns nicht Online Kennengelernt, sondern in der „Echten Welt“. Uns beiden sind soziale kontakte außerhalb der Gaming Welt sehr wichtig und wir pflegen diese dementsprechend. Und wie man es vielleicht vermutet, besteht unserer Freundeskreis zu 95% aus männlichen Personen. Das heißt, wir beide lernen Regelmäßig neue Freunde (männlich) kennen. Meine Partnerin sieht, jetzt ohne Oberflächlich zu klingen, sehr gut aus und hat ein Profilbild von Ihr fast überall (TeamSpeak Discord, WhatsApp, Telegramm). Das bedeutet das Sie öfters von anderen Männern abgeschrieben wird und mit denen dann auch eine Weile chattet. Für mich war das nie ein Problem, da ich nachvollziehen kann das in der Gaming Welt Sie quasi ein Einhorn ist und das Interesse vieler weckt. Nach einer Weile verliert Sie das Interesse oder wir fangen an ein anderes Spiel zu Spielen und das war dann so die Letzten 4.5 Jahre.
 
Das waren ein Paar grundlegende Informationen. Jetzt kommt der Part der mich beunruhig und mir schlaflose Nächte beschert.
 
Vor etwa 3 Monaten hat Sie einen anderen Mann kennengelernt mit dem Sie sehr viel chattet. Am Anfang habe ich mir da nichts dabei gedacht, Sie macht das ja öfters und nach ein paar Wochen verliert Sie das Interesse. Doch dieses Mal ging das Chattet bereits einen Monat. Es ist mir nur aufgefallen, weil Sie ihr Handy jedes Mal abgelegt hat sobald ich das Zimmer betreten habe. Also habe ich angefangen da etwas mehr drauf zu achten wie Sie sich verhält, wenn ich den Raum betrete. Und ich konnte leider feststellen, dass Sie jedes Mal das Handy weglegt und teilweise auf ein pausiertes Video schaut, wenn ich den Raum betrete. Hinzukommt das Sie ihren Schlafrhythmus geändert hat, und teilweise bis 5 Uhr morgens mit Ihm gechattet hat. Also habe ich Sie darauf angesprochen, dass ich es nicht gut finde und mich das durchaus verletzt, wenn Sie das Chatten mit ihm vor mir versteckt und, dass die Menge an chatten mich ein wenig beunruhigt.
 
Sie war recht Verständnis voll, hat sich bei mir entschuldig und mir gesagt, dass Sie auch für ihre Verhältnisse sehr viel mit Ihm schreibt und das Sie das Chatten vor mir nur versteckt hat, weil er Ihr sehr Private/Persönliche Geschichten geschrieben hat und ich das nicht mitbekommen sollte. Sie hat mir auch erzählt mit wem Sie jetzt chattet, und das ist einer mit dem ich auch ab und zu mal gemeinsam Spiele (1-2mal die Woche). Sie hat mir ein Bild von Ihm gezeigt und gesagt das er Singel ist und frisch (6 Monate) aus einer Beziehung raus ist und einfach nur jemanden zum Chatten braucht. Ich habe scherzhafte weiße gesagt, dass er Sehr attraktiv ist und genau in Ihr beuteschema reinpasst. Sie hat nur gegrinst und auf den Boden geschaut.
 
Ein weiterer Monat ist vergangen. Sie Chattet immer mehr mit Ihm. Wenn wir gemeinsam (Ich, Sie, der Typ) was zocken und im TeamSpeak sind, chattet Sie mit ihm obwohl wir zu Dritt Spielen und Sie eigentlich so mit Ihm reden könnte. Langsam fühle ich mich Eifersüchtig/vernachlässigt/Verletzt.
 
Also spreche ich Sie nochmal darauf an, sage Ihr das Sie aufpassen soll um keine Gefühle für ihn zu entwickeln „er passt immerhin in dein beuteschema“. Ich habe ihr erklärt das diese Situation neu für mich sowie für Sie ist. Wir haben uns über die Gesprächs Themen unterhalten die Er und Sie so haben. Es sind teilweise sehr privaten Themen die man seiner Familie/Besten Freund erzählen würde und (aus meiner Sicht) nicht jemandem den Man 2 Monate kennt. Sie hat mir auch fairer weiße erzählt das es Ihr durchaus aufgefallen ist das ich recht Eifersüchtig rüber komme (Manchmal Tage lang Traurig bin / nichts mehr mit dem Typen Spielen will / Sie wiederholt drauf aufmerksam mache, dass Sie das chatten nicht verstecken soll) und das Sie jetzt dadurch Traurig wird. Ich wollte das Sie sich in meine Situation versetzt und versteht wie es für mich rüberkommt und warum ich eigentlich Eifersüchtig bin, doch die Antwort war „Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.
 
Also musste ich mich „Fügen“. Ich unterdrücke meine Gefühle (Eifersucht/Traurigkeit) seit einem Monat. Versuche immer fröhlich rüber zu kommen, es funktioniert natürlich nicht immer. Vor allen Dingen, weil ich jetzt immer mehr darauf achte ob Sie mit ihm chattet. Und leider chatten Sie mit Ihm mehr denn Je. Wenn wir zusammen 2-3 Stunden Bahn fahren, bekommt Sie alle 5 Minuten eine Nachricht von Ihm. Wenn mir bei Ihren Eltern sind, auch ständig online, schickt ihm sehr viele Fotos aus Ihrem altem Haus. Wenn Freunde zu Besuch sind, ist Sie ständig am Handy und schreibt mit ihm. Auch wenn Sie das Chatten nicht mehr versteckt beunruhigt mich die Menge sehr, und ich weiß nicht ob ich Sie nochmal darauf ansprechen soll. Sie hat auch letztens ein Überraschungspacket von Ihm per Post erhalten mit selbstgebackenem Kuchen.
 
Also das war meine Geschichte. Es sind 3 Monate vergangen Sie schreibt mit Ihm täglich 14 Stunden. Ich sehe Sie morgens bei Frühstück und abends im Bett. Tags über erhalte ich von ihr 2 Nachrichten. „Bin ich auf der Arbeit angekommen“ und „bringst du was zu essen auf dem Rückweg“.  
 
Ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Überreagiere ich hier maßlos? Es fällt mir immer schwerer meine Gefühle zu unterdrücken. Obwohl ich Homeoffice machen könnte fahre ich Lieber zur Arbeit damit ich nicht mitbekomme, dass Sie mit ihm chattet. Ich kann kaum schlafen, und überlege mittlerweile selbst ob ich Schluss machen soll um aus der Spirale der Täglichen Traurigkeit zu entkommen.
 
Falls ihr weitere Fragen habt, Antworte ich die Euch gerne. Jeder Hilfe/Rat ist bei mir willkommen. Danke
 

Mehr lesen

6. Juli um 11:29

Aktuell dürfte es virtuell sein, denn der Typ dürfte ja wohl weiter entfernt wohnen.
Um eine "normale" Freundschaft zwischen Mann und Frau dürfte es sich nach Deiner Schilderung nicht mehr handeln sondern Dein Gefühl trügt Dich nicht dass da was schief läuft. Aus den Nebensätzen lese ich heraus, dass Ihr voll in der Alltagsroutine gelandet seid und dass die Beziehung nicht mehr so lebendig ist. Die Frage ist, ob ihr überhaupt etwas daran läge Eure Beziehung wieder zu intensivieren oder ob für sie der Zug abgefahren ist und es für sie so wie es ist einfach bequemer ist.
Du kommst in Deiner Schilderung auch sehr "nett", zurückhaltend und konfliktvermeidend vor. Denn dieses Versteckspiel hätte bei anderen schon bald zum großen Krach geführt.
Arbeitet sie denn nicht oder von zu Hause aus weil Du meintest sie chattet den ganzen Tag?

Gefällt mir
6. Juli um 12:37
In Antwort auf sophos75

Aktuell dürfte es virtuell sein, denn der Typ dürfte ja wohl weiter entfernt wohnen.
Um eine "normale" Freundschaft zwischen Mann und Frau dürfte es sich nach Deiner Schilderung nicht mehr handeln sondern Dein Gefühl trügt Dich nicht dass da was schief läuft. Aus den Nebensätzen lese ich heraus, dass Ihr voll in der Alltagsroutine gelandet seid und dass die Beziehung nicht mehr so lebendig ist. Die Frage ist, ob ihr überhaupt etwas daran läge Eure Beziehung wieder zu intensivieren oder ob für sie der Zug abgefahren ist und es für sie so wie es ist einfach bequemer ist.
Du kommst in Deiner Schilderung auch sehr "nett", zurückhaltend und konfliktvermeidend vor. Denn dieses Versteckspiel hätte bei anderen schon bald zum großen Krach geführt.
Arbeitet sie denn nicht oder von zu Hause aus weil Du meintest sie chattet den ganzen Tag?

Danke für deine Antwort.
 
Das stimmt aktuell ist es nur Virtuell. Sie arbeitet als Beraterin und beobachtet meistens Prozesse (Ob sie richtig laufen, keine Fehler etc.) daher hat Sie viel Zeit um sich um andere Dinge zu kümmern. Früher hat Sie einfach nur nebenbei gezockt, jetzt chattet Sie mit Ihm. Ab und zu fährt Sie zum Kunden, der Typ wohnt da in der Nähe. Bin mir ziemlich sicher, dass die sich noch nicht getroffen haben, weil Sie noch nicht da war seit dem Chatten. Ich habe Sie auch drum gebeten es mir zu sagen falls sich dies ändert. Doch mehr als vertrauen kann ich da nicht machen.
 
Wie du es gesagt hast, sind wir in einer Alltagsroutine gelandet (jedenfalls meiner Meinung nach). Wir gehen durchaus gemeinsam essen, Treffen uns regelmäßig mit Freunden aber, wenn ich mit Ihr alleine bin habe ich nicht viel mit Ihr zu besprechen. Ich versuche mir etwas aus den Fingern zu saugen doch die Themen werden meist mit „Ja/Nein/ist halt so“ abgewürgt. Ich muss auch zugeben, dass ich jetzt nicht der gesprächigere Typ bin der den Ganzen tag nichts Anderes als Reden tut.
 
Ich gebe aus irgendeinem Grund auch mir die Schuld. Habe mich etwas über die Jahre gehen lassen. Daher mache ich seit Monaten sehr viel Sport um für Sie attraktiver zu wirken (Abnehmen ist echt leicht, wenn man stressbedingt kaum was isst ^^).
 
Vielleicht ist auch das Problem, dass ich so „nett“ bin. Nette Typen sind eher auf Dauer langweilig. Ich weiß aber auch nicht wie ich mehr Spannung in die Beziehung bringen kann. Auf Dauer Eifersüchtig zu sein und daraufhin traurig/verletzt ist eher kontraproduktiv.
 
Also wenn ich an die Letzten 6 Monate zurückdenke, hat sich außer dem Chatten nicht viel verändert. Sie will jetzt nicht weniger Zeit mit mir verbringen oder so. Stößt mich von sich nicht ab. Aber ich weiß auch das es nicht viel bedeutet. Der einzige Grund wieso wir zusammengekommen sind, ist ein Freund der Ihr gesagt hat das ich Sie anmache. Von alleine wäre Ihr das nie aufgefallen. Daher frage ich mich ob es nur eine Frage der Zeit ist bis Ihr auffällt das Sie doch Gefühle für den Anderen Typen hat (sie ist gefühlstechnisch etwas stumpf, dafür ich übersensibel :/). Ich habe Sie gefragt was Sie gut an mir findet. Die Antwort war „Du bist ein Super Süßi und ein Guter Hausmann“. Was für mich keine liebenswerten eigenschaften sind.
 
Zum aktuellem Zeitpunkt bin ich es der der sich verändert hat. Ich versuche Sie zu meiden (gehe auf die Arbeit obwohl ich zuhause seien kann, Spiele weniger mit Ihr). Ich mache es nur um mich besser zu fühlen, etwas Anderes zu empfinden als Traurigkeit, Funktioniert leider nicht. Ich kann ja sehen, wenn Sie online geht auf WhatsApp, und das ist mittlerweile Ihr Dauer zustand.
 
Ich habe im Endeffekt Keine Ahnung wie ich mit dem Ganzen umgehen soll. Ist meine Erste Freundin überhaupt. Und ich fühle mich ehrlich gesagt wie ein „Weichei“ und verzweifle daran.
 
 
 
 
 

Gefällt mir
6. Juli um 12:57
Beste Antwort

Hi Adrian,

es gibt einen Satz der mich in deiner Geschichte sehr hellhörig gemacht hat:

„Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.

Aus diesem Satz ist sehr viel zu entnehmen, was bei euch leider schief läuft.

Vorneweg, du übertreibst überhaupt nicht und deren gechatte ist viel zu viel. Dein Gefühl täuscht dich nicht.

Jetzt zu dem, was ich bei euch herauslesen konnte:

- Sie nimmt dich nicht ernst
- Sie verheimlicht dir dass sie schreibt und worüber (private Storys sagt sie. Von ihr oder von ihm? Selbst wenn sie von ihm sind, könntest du diese mMn wissen, du kennst ihn ja nicht. Bei euch gibt es kein "Wir gegen alle" Gefühl mehr. Man lästert ja als Paar mal über andere, hier ist alles total verschoben
- Sie verlagert die Schuld auf dich (Eifersucht)
- Sie kündigt an, die Beziehung zu beenden (weil sie sich schon emotional von dir abgewandt hat, vielleicht).
Ich glaube nicht, dass du ein derart eifersüchtiger Mensch bist dass man an ihrer Stelle so reagieren muss. Vielleicht will sie es provozieren und hat schon länger darüber nachgedacht.

Ich hoffe, diese Denkanstöße helfen ein bisschen.

Was ihr auf jeden Fall tun müsst, ist über die Sache zu reden! Ihr Verhalten empfinde ich als respektlos dir gegenüber.

Hoffe nicht darauf, dass es sich wie bei den anderen im Sande verläuft.

Gefällt mir
6. Juli um 14:04
In Antwort auf soley87

Hi Adrian,

es gibt einen Satz der mich in deiner Geschichte sehr hellhörig gemacht hat:

„Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.

Aus diesem Satz ist sehr viel zu entnehmen, was bei euch leider schief läuft.

Vorneweg, du übertreibst überhaupt nicht und deren gechatte ist viel zu viel. Dein Gefühl täuscht dich nicht.

Jetzt zu dem, was ich bei euch herauslesen konnte:

- Sie nimmt dich nicht ernst
- Sie verheimlicht dir dass sie schreibt und worüber (private Storys sagt sie. Von ihr oder von ihm? Selbst wenn sie von ihm sind, könntest du diese mMn wissen, du kennst ihn ja nicht. Bei euch gibt es kein "Wir gegen alle" Gefühl mehr. Man lästert ja als Paar mal über andere, hier ist alles total verschoben
- Sie verlagert die Schuld auf dich (Eifersucht)
- Sie kündigt an, die Beziehung zu beenden (weil sie sich schon emotional von dir abgewandt hat, vielleicht).
Ich glaube nicht, dass du ein derart eifersüchtiger Mensch bist dass man an ihrer Stelle so reagieren muss. Vielleicht will sie es provozieren und hat schon länger darüber nachgedacht.

Ich hoffe, diese Denkanstöße helfen ein bisschen.

Was ihr auf jeden Fall tun müsst, ist über die Sache zu reden! Ihr Verhalten empfinde ich als respektlos dir gegenüber.

Hoffe nicht darauf, dass es sich wie bei den anderen im Sande verläuft.

Dem kann ich nur beipflichten. Ich glaube auch nicht das dich dein Gefühl täuscht und wenn deine Schilderungen so wahr sind, dann klingst du auch definitiv nicht zu eifersüchtig, sondern eher noch viel zu lieb.

Da sollte der gesunde Menschenverstand ja eigentlich schon ausreichen um die Geschichte zu durchschauen. Wenn sie ab und an ein bisschen kumpelhaft mit dem Typen hin und her schreibt ist das natürlich absolut okay, hätte sie ein reines Gewissen müsste sie das aber auch nicht so heimlich hinter dem Rücken machen und es vor dir verstecken.

Natürlich solltest du mit ihr reden und du kannst sie ja mal fragen wie sie es finden würde, wenn du es genauso mit einem anderen Mädchen machen würdest. Ich befürchte aber das es dafür schon zu spät ist, sie scheint sich emotional so weit von dir entfernt zu haben, das es ihr garnicht mehr auffällt wie Scheiße ihr verhalten ist - oder es ist ihr schlichtweg egal.

Den anderen Hansel kannst du ja mal fragen ob es in seiner Welt normal ist 14 Stunden am Tag mit dem Mädchen von einem anderen Typen zu schreiben (über Gott weiß was für Themen).

Mit dir wird leider gerade ein Spiel gespielt. Sie ist mit eineinhalb Beinen raus aus der Beziehung und versucht dich als Schuldigen ("Eifersucht" darzustellen damit sie dann am Ende die moralische "Siegerin" ist, was natürlich absolut kindisch ist.

Rede nochmal mit ihr, aber an deiner Stelle würde ich warscheinlich lieber Heute als Morgen deine Sachen packen und gehen, ich habe nicht das Gefühl das du da noch was retten kannst und wenn du ehrlich zu dir bist, warscheinlich willst du da auch garnichts mehr retten. Sie ist einfach kein ehrlicher Mensch.
 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 14:37
In Antwort auf othmar_20426777

Dem kann ich nur beipflichten. Ich glaube auch nicht das dich dein Gefühl täuscht und wenn deine Schilderungen so wahr sind, dann klingst du auch definitiv nicht zu eifersüchtig, sondern eher noch viel zu lieb.

Da sollte der gesunde Menschenverstand ja eigentlich schon ausreichen um die Geschichte zu durchschauen. Wenn sie ab und an ein bisschen kumpelhaft mit dem Typen hin und her schreibt ist das natürlich absolut okay, hätte sie ein reines Gewissen müsste sie das aber auch nicht so heimlich hinter dem Rücken machen und es vor dir verstecken.

Natürlich solltest du mit ihr reden und du kannst sie ja mal fragen wie sie es finden würde, wenn du es genauso mit einem anderen Mädchen machen würdest. Ich befürchte aber das es dafür schon zu spät ist, sie scheint sich emotional so weit von dir entfernt zu haben, das es ihr garnicht mehr auffällt wie Scheiße ihr verhalten ist - oder es ist ihr schlichtweg egal.

Den anderen Hansel kannst du ja mal fragen ob es in seiner Welt normal ist 14 Stunden am Tag mit dem Mädchen von einem anderen Typen zu schreiben (über Gott weiß was für Themen).

Mit dir wird leider gerade ein Spiel gespielt. Sie ist mit eineinhalb Beinen raus aus der Beziehung und versucht dich als Schuldigen ("Eifersucht" darzustellen damit sie dann am Ende die moralische "Siegerin" ist, was natürlich absolut kindisch ist.

Rede nochmal mit ihr, aber an deiner Stelle würde ich warscheinlich lieber Heute als Morgen deine Sachen packen und gehen, ich habe nicht das Gefühl das du da noch was retten kannst und wenn du ehrlich zu dir bist, warscheinlich willst du da auch garnichts mehr retten. Sie ist einfach kein ehrlicher Mensch.
 

Hey, danke für die Antwort.

Ich kann Sie Fragen wie Sie sich fühlen würde, wenn ich mit einem Anderem Mädel schreiben würde. Jedoch weiß ich das die Antwort „Kannst du gerne machen“ seien wird. Ich bin mir aktuell nicht mal sicher ob Sie überhaupt dazu fähig wäre Eifersucht zu empfinden, wenn ich mit einer anderen Frau Schreiben würde. Sie weiß ganz genau das ich keine weiblichen Freunde habe und nur ungern online Menschen kennen lerne.
 
Wie ich bereits im 2 Post hier geschrieben habe -:
„Zum aktuellem Zeitpunkt bin ich es der der sich verändert hat. Ich versuche Sie zu meiden (gehe auf die Arbeit obwohl ich zuhause seien kann, Spiele weniger mit Ihr). Ich mache es nur um mich besser zu fühlen, etwas Anderes zu empfinden als Traurigkeit, Funktioniert leider nicht. Ich kann ja sehen, wenn Sie online geht auf WhatsApp, und das ist mittlerweile Ihr Dauer zustand.“
 -glaube ich eher, dass ich Sie langsam von mir abstoße, sei es aus Selbstschutz oder anderen gründen. Jedenfalls merkt Sie das und ist dementsprechend Traurig und verletzt. Wobei ich mir dann denke „geht’s noch, du weißt ganz genau warum ich Traurig bin“.
 
Kann ja Sein das Sie jemanden gefunden hat mit dem Sie einfach nur chattet, kann ich nicht einschätzten da ich sowas nicht mache.
 
P.S verlassen wird schwer. Haben Mindestlaufzeit der Mietwohnung (8 Monate noch).
 

Gefällt mir
6. Juli um 14:46
In Antwort auf adrian25

Hey, danke für die Antwort.

Ich kann Sie Fragen wie Sie sich fühlen würde, wenn ich mit einem Anderem Mädel schreiben würde. Jedoch weiß ich das die Antwort „Kannst du gerne machen“ seien wird. Ich bin mir aktuell nicht mal sicher ob Sie überhaupt dazu fähig wäre Eifersucht zu empfinden, wenn ich mit einer anderen Frau Schreiben würde. Sie weiß ganz genau das ich keine weiblichen Freunde habe und nur ungern online Menschen kennen lerne.
 
Wie ich bereits im 2 Post hier geschrieben habe -:
„Zum aktuellem Zeitpunkt bin ich es der der sich verändert hat. Ich versuche Sie zu meiden (gehe auf die Arbeit obwohl ich zuhause seien kann, Spiele weniger mit Ihr). Ich mache es nur um mich besser zu fühlen, etwas Anderes zu empfinden als Traurigkeit, Funktioniert leider nicht. Ich kann ja sehen, wenn Sie online geht auf WhatsApp, und das ist mittlerweile Ihr Dauer zustand.“
 -glaube ich eher, dass ich Sie langsam von mir abstoße, sei es aus Selbstschutz oder anderen gründen. Jedenfalls merkt Sie das und ist dementsprechend Traurig und verletzt. Wobei ich mir dann denke „geht’s noch, du weißt ganz genau warum ich Traurig bin“.
 
Kann ja Sein das Sie jemanden gefunden hat mit dem Sie einfach nur chattet, kann ich nicht einschätzten da ich sowas nicht mache.
 
P.S verlassen wird schwer. Haben Mindestlaufzeit der Mietwohnung (8 Monate noch).
 

Warum gibst du dir die Schuld?

Natürlich veränderst du dich durch ihr Verhalten, ich würde mich an deiner Stelle da auch zurückziehen. Aber das ist doch in erster Instanz ihrem Verhalten geschuldet.

Was ihr halt machen müsst, unbedingt darüber reden. Daran führt kein Weg vorbei.

Und nochmal, nein es ist nicht normal mit einem anderen Mann als vergebene Frau 14 Stunden lang zu schreiben und seinen Freund (dich) so dermaßen davon auszuschließen.

Und nein, generell ist es natürlich nicht verwerflich mit dem anderen Geschlecht zu quatschen / chatten wenn man in einer Beziehung ist. Der Unterschied ist immer, dass ich da mit meinem Partner ganz offen drüber reden, wir wenn wir nebeneinander liegen ich ihn ganz offen in mein Handy schauen lassen kann weil es ganz normale Themen über Gott und die Welt sind. Frage dich doch mal was so geheim sein kann, dass du es nicht wissen darfst.

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 15:12

Ich weiß ich schreibe das hier öfter im Forum, aber auch du bist wieder so ein Kandidat der schleunigst mal seinen Mann stehen sollte. Du verflüchtest dich in Ausreden und Argumenten, warum du Schuld an der Sache sein könntest oder warum du nicht schluss machen kannst und lässt dir von ihr total auf der Nase rumtanzen und dich total ausspielen. Ehrlich das tut mir im Herzen weh, immer wenn ich sowas lese/sehe/höre, wie abhängig und schwach sich manche Menschen gegenüber ihren Partnern machen.

Auch dir der Rat: Zeig Cojones und lass dich nicht verarschen. Du bist hier eindeutig nicht der Schuldige. Wenn ihr was an der Beziehung liegen würde, dann würde sie aufhören den halben!! Tag mit dieser Flachzange zu chatten. Und nochmal, was ist das für ein ehrenloser Kerl, der da wohlwissend voll in deine Beziehung reingrätscht. Und du lässt das alles so über dich ergehen und bist maximal ein bisschen zickig?! Du musst echt langsam mal auf den Tisch hauen (metaphorisch).

Der Punkt an dem du möglicherweise überreagierst ist doch schon längst überschritten. Ich verstehe das es dir schwer fällt deine "Beziehungsbrille" abzusetzen und der Wahrheit ins Gesicht zu schauen, ihr seid ja schließlich auch schon lange zusammen, aber tot ist nunmal tot und ihre Emotionen dir gegenüber sind genau das.

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 15:19
In Antwort auf adrian25

Guten Morgen zusammen,
 
ich bin neu hier und suche nach einem Rat zur meiner Aktuellen Situation mit meiner jetzigen Partnerin.
 
Ich bin 25 und ein Gamer, Sie ist 23 und ebenfalls eine Gamerin. Wir sind zum Aktuellem Zeitpunkt bereits 5 Jahre in einer Beziehung und seit 10 Monaten Leben wir zusammen. Auch wenn wir beide Gamer sind, haben wir uns nicht Online Kennengelernt, sondern in der „Echten Welt“. Uns beiden sind soziale kontakte außerhalb der Gaming Welt sehr wichtig und wir pflegen diese dementsprechend. Und wie man es vielleicht vermutet, besteht unserer Freundeskreis zu 95% aus männlichen Personen. Das heißt, wir beide lernen Regelmäßig neue Freunde (männlich) kennen. Meine Partnerin sieht, jetzt ohne Oberflächlich zu klingen, sehr gut aus und hat ein Profilbild von Ihr fast überall (TeamSpeak Discord, WhatsApp, Telegramm). Das bedeutet das Sie öfters von anderen Männern abgeschrieben wird und mit denen dann auch eine Weile chattet. Für mich war das nie ein Problem, da ich nachvollziehen kann das in der Gaming Welt Sie quasi ein Einhorn ist und das Interesse vieler weckt. Nach einer Weile verliert Sie das Interesse oder wir fangen an ein anderes Spiel zu Spielen und das war dann so die Letzten 4.5 Jahre.
 
Das waren ein Paar grundlegende Informationen. Jetzt kommt der Part der mich beunruhig und mir schlaflose Nächte beschert.
 
Vor etwa 3 Monaten hat Sie einen anderen Mann kennengelernt mit dem Sie sehr viel chattet. Am Anfang habe ich mir da nichts dabei gedacht, Sie macht das ja öfters und nach ein paar Wochen verliert Sie das Interesse. Doch dieses Mal ging das Chattet bereits einen Monat. Es ist mir nur aufgefallen, weil Sie ihr Handy jedes Mal abgelegt hat sobald ich das Zimmer betreten habe. Also habe ich angefangen da etwas mehr drauf zu achten wie Sie sich verhält, wenn ich den Raum betrete. Und ich konnte leider feststellen, dass Sie jedes Mal das Handy weglegt und teilweise auf ein pausiertes Video schaut, wenn ich den Raum betrete. Hinzukommt das Sie ihren Schlafrhythmus geändert hat, und teilweise bis 5 Uhr morgens mit Ihm gechattet hat. Also habe ich Sie darauf angesprochen, dass ich es nicht gut finde und mich das durchaus verletzt, wenn Sie das Chatten mit ihm vor mir versteckt und, dass die Menge an chatten mich ein wenig beunruhigt.
 
Sie war recht Verständnis voll, hat sich bei mir entschuldig und mir gesagt, dass Sie auch für ihre Verhältnisse sehr viel mit Ihm schreibt und das Sie das Chatten vor mir nur versteckt hat, weil er Ihr sehr Private/Persönliche Geschichten geschrieben hat und ich das nicht mitbekommen sollte. Sie hat mir auch erzählt mit wem Sie jetzt chattet, und das ist einer mit dem ich auch ab und zu mal gemeinsam Spiele (1-2mal die Woche). Sie hat mir ein Bild von Ihm gezeigt und gesagt das er Singel ist und frisch (6 Monate) aus einer Beziehung raus ist und einfach nur jemanden zum Chatten braucht. Ich habe scherzhafte weiße gesagt, dass er Sehr attraktiv ist und genau in Ihr beuteschema reinpasst. Sie hat nur gegrinst und auf den Boden geschaut.
 
Ein weiterer Monat ist vergangen. Sie Chattet immer mehr mit Ihm. Wenn wir gemeinsam (Ich, Sie, der Typ) was zocken und im TeamSpeak sind, chattet Sie mit ihm obwohl wir zu Dritt Spielen und Sie eigentlich so mit Ihm reden könnte. Langsam fühle ich mich Eifersüchtig/vernachlässigt/Verletzt.
 
Also spreche ich Sie nochmal darauf an, sage Ihr das Sie aufpassen soll um keine Gefühle für ihn zu entwickeln „er passt immerhin in dein beuteschema“. Ich habe ihr erklärt das diese Situation neu für mich sowie für Sie ist. Wir haben uns über die Gesprächs Themen unterhalten die Er und Sie so haben. Es sind teilweise sehr privaten Themen die man seiner Familie/Besten Freund erzählen würde und (aus meiner Sicht) nicht jemandem den Man 2 Monate kennt. Sie hat mir auch fairer weiße erzählt das es Ihr durchaus aufgefallen ist das ich recht Eifersüchtig rüber komme (Manchmal Tage lang Traurig bin / nichts mehr mit dem Typen Spielen will / Sie wiederholt drauf aufmerksam mache, dass Sie das chatten nicht verstecken soll) und das Sie jetzt dadurch Traurig wird. Ich wollte das Sie sich in meine Situation versetzt und versteht wie es für mich rüberkommt und warum ich eigentlich Eifersüchtig bin, doch die Antwort war „Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.
 
Also musste ich mich „Fügen“. Ich unterdrücke meine Gefühle (Eifersucht/Traurigkeit) seit einem Monat. Versuche immer fröhlich rüber zu kommen, es funktioniert natürlich nicht immer. Vor allen Dingen, weil ich jetzt immer mehr darauf achte ob Sie mit ihm chattet. Und leider chatten Sie mit Ihm mehr denn Je. Wenn wir zusammen 2-3 Stunden Bahn fahren, bekommt Sie alle 5 Minuten eine Nachricht von Ihm. Wenn mir bei Ihren Eltern sind, auch ständig online, schickt ihm sehr viele Fotos aus Ihrem altem Haus. Wenn Freunde zu Besuch sind, ist Sie ständig am Handy und schreibt mit ihm. Auch wenn Sie das Chatten nicht mehr versteckt beunruhigt mich die Menge sehr, und ich weiß nicht ob ich Sie nochmal darauf ansprechen soll. Sie hat auch letztens ein Überraschungspacket von Ihm per Post erhalten mit selbstgebackenem Kuchen.
 
Also das war meine Geschichte. Es sind 3 Monate vergangen Sie schreibt mit Ihm täglich 14 Stunden. Ich sehe Sie morgens bei Frühstück und abends im Bett. Tags über erhalte ich von ihr 2 Nachrichten. „Bin ich auf der Arbeit angekommen“ und „bringst du was zu essen auf dem Rückweg“.  
 
Ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Überreagiere ich hier maßlos? Es fällt mir immer schwerer meine Gefühle zu unterdrücken. Obwohl ich Homeoffice machen könnte fahre ich Lieber zur Arbeit damit ich nicht mitbekomme, dass Sie mit ihm chattet. Ich kann kaum schlafen, und überlege mittlerweile selbst ob ich Schluss machen soll um aus der Spirale der Täglichen Traurigkeit zu entkommen.
 
Falls ihr weitere Fragen habt, Antworte ich die Euch gerne. Jeder Hilfe/Rat ist bei mir willkommen. Danke
 

Meine subjektive fehlbare Meinung:

Ich finde wie einige andere auch, dass du nicht übertreibst und außerdem, den Satz, dass sich deine Eifersucht entweder zu bessern hat, oder dass die Beziehung keinen Sinn mehr ergibt, unmöglich. Lass dich nicht an der Nase herumführen. Hier passt einiges nicht. Extremfall: Du kannst natürlich warten, bis du verlassen wirst oder du machst gleich Schluss. Ich empfehle dir nicht, weiter zu leiden. Ich glaube, hier bessert sich nichts mehr. Du kannst aber auch einmal kräftig auf den Tisch hauen - bildlich gesprochen. Du hättest dich von der Drohung deiner Freundin nämlich nicht einschüchtern lassen, sondern erwidern sollen, dass du auf eine Beziehung so, wie sie jetzt läuft, ohnedies verzichten kannst. Ich glaube, wesentlich ist, dass du keine Angst vor der Trennung hast. Dann kannst du entschieden auftreten. Und vor einer Trennung brauchst du auch in der Tat keine Angst zu haben. Denn derzeit ist die Beziehung ohnedies eine Qual für dich. Um deiner selbst willen: Hau auf den Tisch oder beende es. 

1 LikesGefällt mir
6. Juli um 15:20
In Antwort auf othmar_20426777

Ich weiß ich schreibe das hier öfter im Forum, aber auch du bist wieder so ein Kandidat der schleunigst mal seinen Mann stehen sollte. Du verflüchtest dich in Ausreden und Argumenten, warum du Schuld an der Sache sein könntest oder warum du nicht schluss machen kannst und lässt dir von ihr total auf der Nase rumtanzen und dich total ausspielen. Ehrlich das tut mir im Herzen weh, immer wenn ich sowas lese/sehe/höre, wie abhängig und schwach sich manche Menschen gegenüber ihren Partnern machen.

Auch dir der Rat: Zeig Cojones und lass dich nicht verarschen. Du bist hier eindeutig nicht der Schuldige. Wenn ihr was an der Beziehung liegen würde, dann würde sie aufhören den halben!! Tag mit dieser Flachzange zu chatten. Und nochmal, was ist das für ein ehrenloser Kerl, der da wohlwissend voll in deine Beziehung reingrätscht. Und du lässt das alles so über dich ergehen und bist maximal ein bisschen zickig?! Du musst echt langsam mal auf den Tisch hauen (metaphorisch).

Der Punkt an dem du möglicherweise überreagierst ist doch schon längst überschritten. Ich verstehe das es dir schwer fällt deine "Beziehungsbrille" abzusetzen und der Wahrheit ins Gesicht zu schauen, ihr seid ja schließlich auch schon lange zusammen, aber tot ist nunmal tot und ihre Emotionen dir gegenüber sind genau das.

Hier steht ja schon alles!

Gefällt mir
9. Juli um 19:19
In Antwort auf adrian25

Guten Morgen zusammen,
 
ich bin neu hier und suche nach einem Rat zur meiner Aktuellen Situation mit meiner jetzigen Partnerin.
 
Ich bin 25 und ein Gamer, Sie ist 23 und ebenfalls eine Gamerin. Wir sind zum Aktuellem Zeitpunkt bereits 5 Jahre in einer Beziehung und seit 10 Monaten Leben wir zusammen. Auch wenn wir beide Gamer sind, haben wir uns nicht Online Kennengelernt, sondern in der „Echten Welt“. Uns beiden sind soziale kontakte außerhalb der Gaming Welt sehr wichtig und wir pflegen diese dementsprechend. Und wie man es vielleicht vermutet, besteht unserer Freundeskreis zu 95% aus männlichen Personen. Das heißt, wir beide lernen Regelmäßig neue Freunde (männlich) kennen. Meine Partnerin sieht, jetzt ohne Oberflächlich zu klingen, sehr gut aus und hat ein Profilbild von Ihr fast überall (TeamSpeak Discord, WhatsApp, Telegramm). Das bedeutet das Sie öfters von anderen Männern abgeschrieben wird und mit denen dann auch eine Weile chattet. Für mich war das nie ein Problem, da ich nachvollziehen kann das in der Gaming Welt Sie quasi ein Einhorn ist und das Interesse vieler weckt. Nach einer Weile verliert Sie das Interesse oder wir fangen an ein anderes Spiel zu Spielen und das war dann so die Letzten 4.5 Jahre.
 
Das waren ein Paar grundlegende Informationen. Jetzt kommt der Part der mich beunruhig und mir schlaflose Nächte beschert.
 
Vor etwa 3 Monaten hat Sie einen anderen Mann kennengelernt mit dem Sie sehr viel chattet. Am Anfang habe ich mir da nichts dabei gedacht, Sie macht das ja öfters und nach ein paar Wochen verliert Sie das Interesse. Doch dieses Mal ging das Chattet bereits einen Monat. Es ist mir nur aufgefallen, weil Sie ihr Handy jedes Mal abgelegt hat sobald ich das Zimmer betreten habe. Also habe ich angefangen da etwas mehr drauf zu achten wie Sie sich verhält, wenn ich den Raum betrete. Und ich konnte leider feststellen, dass Sie jedes Mal das Handy weglegt und teilweise auf ein pausiertes Video schaut, wenn ich den Raum betrete. Hinzukommt das Sie ihren Schlafrhythmus geändert hat, und teilweise bis 5 Uhr morgens mit Ihm gechattet hat. Also habe ich Sie darauf angesprochen, dass ich es nicht gut finde und mich das durchaus verletzt, wenn Sie das Chatten mit ihm vor mir versteckt und, dass die Menge an chatten mich ein wenig beunruhigt.
 
Sie war recht Verständnis voll, hat sich bei mir entschuldig und mir gesagt, dass Sie auch für ihre Verhältnisse sehr viel mit Ihm schreibt und das Sie das Chatten vor mir nur versteckt hat, weil er Ihr sehr Private/Persönliche Geschichten geschrieben hat und ich das nicht mitbekommen sollte. Sie hat mir auch erzählt mit wem Sie jetzt chattet, und das ist einer mit dem ich auch ab und zu mal gemeinsam Spiele (1-2mal die Woche). Sie hat mir ein Bild von Ihm gezeigt und gesagt das er Singel ist und frisch (6 Monate) aus einer Beziehung raus ist und einfach nur jemanden zum Chatten braucht. Ich habe scherzhafte weiße gesagt, dass er Sehr attraktiv ist und genau in Ihr beuteschema reinpasst. Sie hat nur gegrinst und auf den Boden geschaut.
 
Ein weiterer Monat ist vergangen. Sie Chattet immer mehr mit Ihm. Wenn wir gemeinsam (Ich, Sie, der Typ) was zocken und im TeamSpeak sind, chattet Sie mit ihm obwohl wir zu Dritt Spielen und Sie eigentlich so mit Ihm reden könnte. Langsam fühle ich mich Eifersüchtig/vernachlässigt/Verletzt.
 
Also spreche ich Sie nochmal darauf an, sage Ihr das Sie aufpassen soll um keine Gefühle für ihn zu entwickeln „er passt immerhin in dein beuteschema“. Ich habe ihr erklärt das diese Situation neu für mich sowie für Sie ist. Wir haben uns über die Gesprächs Themen unterhalten die Er und Sie so haben. Es sind teilweise sehr privaten Themen die man seiner Familie/Besten Freund erzählen würde und (aus meiner Sicht) nicht jemandem den Man 2 Monate kennt. Sie hat mir auch fairer weiße erzählt das es Ihr durchaus aufgefallen ist das ich recht Eifersüchtig rüber komme (Manchmal Tage lang Traurig bin / nichts mehr mit dem Typen Spielen will / Sie wiederholt drauf aufmerksam mache, dass Sie das chatten nicht verstecken soll) und das Sie jetzt dadurch Traurig wird. Ich wollte das Sie sich in meine Situation versetzt und versteht wie es für mich rüberkommt und warum ich eigentlich Eifersüchtig bin, doch die Antwort war „Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.
 
Also musste ich mich „Fügen“. Ich unterdrücke meine Gefühle (Eifersucht/Traurigkeit) seit einem Monat. Versuche immer fröhlich rüber zu kommen, es funktioniert natürlich nicht immer. Vor allen Dingen, weil ich jetzt immer mehr darauf achte ob Sie mit ihm chattet. Und leider chatten Sie mit Ihm mehr denn Je. Wenn wir zusammen 2-3 Stunden Bahn fahren, bekommt Sie alle 5 Minuten eine Nachricht von Ihm. Wenn mir bei Ihren Eltern sind, auch ständig online, schickt ihm sehr viele Fotos aus Ihrem altem Haus. Wenn Freunde zu Besuch sind, ist Sie ständig am Handy und schreibt mit ihm. Auch wenn Sie das Chatten nicht mehr versteckt beunruhigt mich die Menge sehr, und ich weiß nicht ob ich Sie nochmal darauf ansprechen soll. Sie hat auch letztens ein Überraschungspacket von Ihm per Post erhalten mit selbstgebackenem Kuchen.
 
Also das war meine Geschichte. Es sind 3 Monate vergangen Sie schreibt mit Ihm täglich 14 Stunden. Ich sehe Sie morgens bei Frühstück und abends im Bett. Tags über erhalte ich von ihr 2 Nachrichten. „Bin ich auf der Arbeit angekommen“ und „bringst du was zu essen auf dem Rückweg“.  
 
Ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Überreagiere ich hier maßlos? Es fällt mir immer schwerer meine Gefühle zu unterdrücken. Obwohl ich Homeoffice machen könnte fahre ich Lieber zur Arbeit damit ich nicht mitbekomme, dass Sie mit ihm chattet. Ich kann kaum schlafen, und überlege mittlerweile selbst ob ich Schluss machen soll um aus der Spirale der Täglichen Traurigkeit zu entkommen.
 
Falls ihr weitere Fragen habt, Antworte ich die Euch gerne. Jeder Hilfe/Rat ist bei mir willkommen. Danke
 

Trennen! Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen und ich bin mir sicher, das weißt Du auch. Eine Mietwohnung mit Mindestlaufzeit sollte kein Hindernis sein. Entweder, einer von euch muss allein dort wohnen und zahlen, bis die Mietzeit vorbei ist( haltet das schriftlich fest) oder ihr sucht Nachmieter. Ob ihr bis zum Auflösen eures Hausstandes gemeinsam dort wohnt (was ich nicht empfehle) oder ob ihr euch dort einigt mit der Miete und wer vor Ort bleibt, ist erst einmal egal. Es gibt ausreichend Lösungen. Tu Dir das Egogehabe Deiner "Freundin' nicht an. Irgendwo da draußen... Du weißt schon. 😊

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 19:44

Das ist schon ein starkes Stück... sie chattet unverfroren mit einem anderen, kann dir ins Gesicht sagen, dass sie dir die Inhalte verheimlicht (sag mal gehts noch?), und anstatt dass du ihr sagst, sie soll das lassen, weil ansonsten machst DU Schluss (natürlich nach einer Aussprache, aber der Punkt meinere Geduld wäre schon längst erreicht), droht sie dir, dass sie aufgrund DEINER Eifersucht Schluss macht. Eine klassische Täter-Opfer-Umkehr, Respekt, das Mädel hats drauf.

Nachdem sie es mit Gefühlen nicht so hat, sich null in dich reinversetzen kann, und dir aber so richtig ins Gemächt treten kann, sie nicht mit der Wimpter zuckt (und du auch nicht, sondern  noch dir die Schuld gibst (bin wohl falsch gestanden)) ist sie entweder massiv traumatisiert und/oder bindungsgetört oder sie hat eine Störung der sozialen/mentalen Entwicklung "von Geburt an". 

Kinder, was tut ihr euch da nur an? 

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 22:25
In Antwort auf adrian25

Guten Morgen zusammen,
 
ich bin neu hier und suche nach einem Rat zur meiner Aktuellen Situation mit meiner jetzigen Partnerin.
 
Ich bin 25 und ein Gamer, Sie ist 23 und ebenfalls eine Gamerin. Wir sind zum Aktuellem Zeitpunkt bereits 5 Jahre in einer Beziehung und seit 10 Monaten Leben wir zusammen. Auch wenn wir beide Gamer sind, haben wir uns nicht Online Kennengelernt, sondern in der „Echten Welt“. Uns beiden sind soziale kontakte außerhalb der Gaming Welt sehr wichtig und wir pflegen diese dementsprechend. Und wie man es vielleicht vermutet, besteht unserer Freundeskreis zu 95% aus männlichen Personen. Das heißt, wir beide lernen Regelmäßig neue Freunde (männlich) kennen. Meine Partnerin sieht, jetzt ohne Oberflächlich zu klingen, sehr gut aus und hat ein Profilbild von Ihr fast überall (TeamSpeak Discord, WhatsApp, Telegramm). Das bedeutet das Sie öfters von anderen Männern abgeschrieben wird und mit denen dann auch eine Weile chattet. Für mich war das nie ein Problem, da ich nachvollziehen kann das in der Gaming Welt Sie quasi ein Einhorn ist und das Interesse vieler weckt. Nach einer Weile verliert Sie das Interesse oder wir fangen an ein anderes Spiel zu Spielen und das war dann so die Letzten 4.5 Jahre.
 
Das waren ein Paar grundlegende Informationen. Jetzt kommt der Part der mich beunruhig und mir schlaflose Nächte beschert.
 
Vor etwa 3 Monaten hat Sie einen anderen Mann kennengelernt mit dem Sie sehr viel chattet. Am Anfang habe ich mir da nichts dabei gedacht, Sie macht das ja öfters und nach ein paar Wochen verliert Sie das Interesse. Doch dieses Mal ging das Chattet bereits einen Monat. Es ist mir nur aufgefallen, weil Sie ihr Handy jedes Mal abgelegt hat sobald ich das Zimmer betreten habe. Also habe ich angefangen da etwas mehr drauf zu achten wie Sie sich verhält, wenn ich den Raum betrete. Und ich konnte leider feststellen, dass Sie jedes Mal das Handy weglegt und teilweise auf ein pausiertes Video schaut, wenn ich den Raum betrete. Hinzukommt das Sie ihren Schlafrhythmus geändert hat, und teilweise bis 5 Uhr morgens mit Ihm gechattet hat. Also habe ich Sie darauf angesprochen, dass ich es nicht gut finde und mich das durchaus verletzt, wenn Sie das Chatten mit ihm vor mir versteckt und, dass die Menge an chatten mich ein wenig beunruhigt.
 
Sie war recht Verständnis voll, hat sich bei mir entschuldig und mir gesagt, dass Sie auch für ihre Verhältnisse sehr viel mit Ihm schreibt und das Sie das Chatten vor mir nur versteckt hat, weil er Ihr sehr Private/Persönliche Geschichten geschrieben hat und ich das nicht mitbekommen sollte. Sie hat mir auch erzählt mit wem Sie jetzt chattet, und das ist einer mit dem ich auch ab und zu mal gemeinsam Spiele (1-2mal die Woche). Sie hat mir ein Bild von Ihm gezeigt und gesagt das er Singel ist und frisch (6 Monate) aus einer Beziehung raus ist und einfach nur jemanden zum Chatten braucht. Ich habe scherzhafte weiße gesagt, dass er Sehr attraktiv ist und genau in Ihr beuteschema reinpasst. Sie hat nur gegrinst und auf den Boden geschaut.
 
Ein weiterer Monat ist vergangen. Sie Chattet immer mehr mit Ihm. Wenn wir gemeinsam (Ich, Sie, der Typ) was zocken und im TeamSpeak sind, chattet Sie mit ihm obwohl wir zu Dritt Spielen und Sie eigentlich so mit Ihm reden könnte. Langsam fühle ich mich Eifersüchtig/vernachlässigt/Verletzt.
 
Also spreche ich Sie nochmal darauf an, sage Ihr das Sie aufpassen soll um keine Gefühle für ihn zu entwickeln „er passt immerhin in dein beuteschema“. Ich habe ihr erklärt das diese Situation neu für mich sowie für Sie ist. Wir haben uns über die Gesprächs Themen unterhalten die Er und Sie so haben. Es sind teilweise sehr privaten Themen die man seiner Familie/Besten Freund erzählen würde und (aus meiner Sicht) nicht jemandem den Man 2 Monate kennt. Sie hat mir auch fairer weiße erzählt das es Ihr durchaus aufgefallen ist das ich recht Eifersüchtig rüber komme (Manchmal Tage lang Traurig bin / nichts mehr mit dem Typen Spielen will / Sie wiederholt drauf aufmerksam mache, dass Sie das chatten nicht verstecken soll) und das Sie jetzt dadurch Traurig wird. Ich wollte das Sie sich in meine Situation versetzt und versteht wie es für mich rüberkommt und warum ich eigentlich Eifersüchtig bin, doch die Antwort war „Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.
 
Also musste ich mich „Fügen“. Ich unterdrücke meine Gefühle (Eifersucht/Traurigkeit) seit einem Monat. Versuche immer fröhlich rüber zu kommen, es funktioniert natürlich nicht immer. Vor allen Dingen, weil ich jetzt immer mehr darauf achte ob Sie mit ihm chattet. Und leider chatten Sie mit Ihm mehr denn Je. Wenn wir zusammen 2-3 Stunden Bahn fahren, bekommt Sie alle 5 Minuten eine Nachricht von Ihm. Wenn mir bei Ihren Eltern sind, auch ständig online, schickt ihm sehr viele Fotos aus Ihrem altem Haus. Wenn Freunde zu Besuch sind, ist Sie ständig am Handy und schreibt mit ihm. Auch wenn Sie das Chatten nicht mehr versteckt beunruhigt mich die Menge sehr, und ich weiß nicht ob ich Sie nochmal darauf ansprechen soll. Sie hat auch letztens ein Überraschungspacket von Ihm per Post erhalten mit selbstgebackenem Kuchen.
 
Also das war meine Geschichte. Es sind 3 Monate vergangen Sie schreibt mit Ihm täglich 14 Stunden. Ich sehe Sie morgens bei Frühstück und abends im Bett. Tags über erhalte ich von ihr 2 Nachrichten. „Bin ich auf der Arbeit angekommen“ und „bringst du was zu essen auf dem Rückweg“.  
 
Ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Überreagiere ich hier maßlos? Es fällt mir immer schwerer meine Gefühle zu unterdrücken. Obwohl ich Homeoffice machen könnte fahre ich Lieber zur Arbeit damit ich nicht mitbekomme, dass Sie mit ihm chattet. Ich kann kaum schlafen, und überlege mittlerweile selbst ob ich Schluss machen soll um aus der Spirale der Täglichen Traurigkeit zu entkommen.
 
Falls ihr weitere Fragen habt, Antworte ich die Euch gerne. Jeder Hilfe/Rat ist bei mir willkommen. Danke
 

"Überreagiere ich hier maßlos? "

Nope, ich wär schon weg.

Ich bin selber leidenschaftliche Gamerin, und das nicht erst seitdem es nun "Salonfähig" wurde sondern als Nerds noch uncool waren 😂. 

Ich habe selber viele männliche Gamingfreunde, aber mein Freund würde mir so dermaßen aufs Dach steigen wenn ich 14std mit denen schreiben und bis  morgens  um 5 wach bleiben würde. Ebenso würde ich das Chatten hinter deinem Rücken während ihr 3 im Voice seid als absolut unhöflich verbuchen, die schließen dich komplett aus?!  Ich würde aufstehen und gehen. 

Sorry aber dieses Totschlagargument mit "Du musst mir vertrauen, sonst kann ich ja gleich gehen" ist von ihr auch nicht so extrem auszuschöpfen, wenn sie mit einem Anderen mehr  redet als mit dir und alles ach so geheim und privat ist, stimmt was nicht.

1 LikesGefällt mir
9. Juli um 22:25
In Antwort auf adrian25

Guten Morgen zusammen,
 
ich bin neu hier und suche nach einem Rat zur meiner Aktuellen Situation mit meiner jetzigen Partnerin.
 
Ich bin 25 und ein Gamer, Sie ist 23 und ebenfalls eine Gamerin. Wir sind zum Aktuellem Zeitpunkt bereits 5 Jahre in einer Beziehung und seit 10 Monaten Leben wir zusammen. Auch wenn wir beide Gamer sind, haben wir uns nicht Online Kennengelernt, sondern in der „Echten Welt“. Uns beiden sind soziale kontakte außerhalb der Gaming Welt sehr wichtig und wir pflegen diese dementsprechend. Und wie man es vielleicht vermutet, besteht unserer Freundeskreis zu 95% aus männlichen Personen. Das heißt, wir beide lernen Regelmäßig neue Freunde (männlich) kennen. Meine Partnerin sieht, jetzt ohne Oberflächlich zu klingen, sehr gut aus und hat ein Profilbild von Ihr fast überall (TeamSpeak Discord, WhatsApp, Telegramm). Das bedeutet das Sie öfters von anderen Männern abgeschrieben wird und mit denen dann auch eine Weile chattet. Für mich war das nie ein Problem, da ich nachvollziehen kann das in der Gaming Welt Sie quasi ein Einhorn ist und das Interesse vieler weckt. Nach einer Weile verliert Sie das Interesse oder wir fangen an ein anderes Spiel zu Spielen und das war dann so die Letzten 4.5 Jahre.
 
Das waren ein Paar grundlegende Informationen. Jetzt kommt der Part der mich beunruhig und mir schlaflose Nächte beschert.
 
Vor etwa 3 Monaten hat Sie einen anderen Mann kennengelernt mit dem Sie sehr viel chattet. Am Anfang habe ich mir da nichts dabei gedacht, Sie macht das ja öfters und nach ein paar Wochen verliert Sie das Interesse. Doch dieses Mal ging das Chattet bereits einen Monat. Es ist mir nur aufgefallen, weil Sie ihr Handy jedes Mal abgelegt hat sobald ich das Zimmer betreten habe. Also habe ich angefangen da etwas mehr drauf zu achten wie Sie sich verhält, wenn ich den Raum betrete. Und ich konnte leider feststellen, dass Sie jedes Mal das Handy weglegt und teilweise auf ein pausiertes Video schaut, wenn ich den Raum betrete. Hinzukommt das Sie ihren Schlafrhythmus geändert hat, und teilweise bis 5 Uhr morgens mit Ihm gechattet hat. Also habe ich Sie darauf angesprochen, dass ich es nicht gut finde und mich das durchaus verletzt, wenn Sie das Chatten mit ihm vor mir versteckt und, dass die Menge an chatten mich ein wenig beunruhigt.
 
Sie war recht Verständnis voll, hat sich bei mir entschuldig und mir gesagt, dass Sie auch für ihre Verhältnisse sehr viel mit Ihm schreibt und das Sie das Chatten vor mir nur versteckt hat, weil er Ihr sehr Private/Persönliche Geschichten geschrieben hat und ich das nicht mitbekommen sollte. Sie hat mir auch erzählt mit wem Sie jetzt chattet, und das ist einer mit dem ich auch ab und zu mal gemeinsam Spiele (1-2mal die Woche). Sie hat mir ein Bild von Ihm gezeigt und gesagt das er Singel ist und frisch (6 Monate) aus einer Beziehung raus ist und einfach nur jemanden zum Chatten braucht. Ich habe scherzhafte weiße gesagt, dass er Sehr attraktiv ist und genau in Ihr beuteschema reinpasst. Sie hat nur gegrinst und auf den Boden geschaut.
 
Ein weiterer Monat ist vergangen. Sie Chattet immer mehr mit Ihm. Wenn wir gemeinsam (Ich, Sie, der Typ) was zocken und im TeamSpeak sind, chattet Sie mit ihm obwohl wir zu Dritt Spielen und Sie eigentlich so mit Ihm reden könnte. Langsam fühle ich mich Eifersüchtig/vernachlässigt/Verletzt.
 
Also spreche ich Sie nochmal darauf an, sage Ihr das Sie aufpassen soll um keine Gefühle für ihn zu entwickeln „er passt immerhin in dein beuteschema“. Ich habe ihr erklärt das diese Situation neu für mich sowie für Sie ist. Wir haben uns über die Gesprächs Themen unterhalten die Er und Sie so haben. Es sind teilweise sehr privaten Themen die man seiner Familie/Besten Freund erzählen würde und (aus meiner Sicht) nicht jemandem den Man 2 Monate kennt. Sie hat mir auch fairer weiße erzählt das es Ihr durchaus aufgefallen ist das ich recht Eifersüchtig rüber komme (Manchmal Tage lang Traurig bin / nichts mehr mit dem Typen Spielen will / Sie wiederholt drauf aufmerksam mache, dass Sie das chatten nicht verstecken soll) und das Sie jetzt dadurch Traurig wird. Ich wollte das Sie sich in meine Situation versetzt und versteht wie es für mich rüberkommt und warum ich eigentlich Eifersüchtig bin, doch die Antwort war „Entweder wird es besser mit deiner Eifersucht oder die Beziehung macht keinen Sinn mehr für mich“.
 
Also musste ich mich „Fügen“. Ich unterdrücke meine Gefühle (Eifersucht/Traurigkeit) seit einem Monat. Versuche immer fröhlich rüber zu kommen, es funktioniert natürlich nicht immer. Vor allen Dingen, weil ich jetzt immer mehr darauf achte ob Sie mit ihm chattet. Und leider chatten Sie mit Ihm mehr denn Je. Wenn wir zusammen 2-3 Stunden Bahn fahren, bekommt Sie alle 5 Minuten eine Nachricht von Ihm. Wenn mir bei Ihren Eltern sind, auch ständig online, schickt ihm sehr viele Fotos aus Ihrem altem Haus. Wenn Freunde zu Besuch sind, ist Sie ständig am Handy und schreibt mit ihm. Auch wenn Sie das Chatten nicht mehr versteckt beunruhigt mich die Menge sehr, und ich weiß nicht ob ich Sie nochmal darauf ansprechen soll. Sie hat auch letztens ein Überraschungspacket von Ihm per Post erhalten mit selbstgebackenem Kuchen.
 
Also das war meine Geschichte. Es sind 3 Monate vergangen Sie schreibt mit Ihm täglich 14 Stunden. Ich sehe Sie morgens bei Frühstück und abends im Bett. Tags über erhalte ich von ihr 2 Nachrichten. „Bin ich auf der Arbeit angekommen“ und „bringst du was zu essen auf dem Rückweg“.  
 
Ich weiß nicht wie ich mit dieser Situation umgehen soll. Überreagiere ich hier maßlos? Es fällt mir immer schwerer meine Gefühle zu unterdrücken. Obwohl ich Homeoffice machen könnte fahre ich Lieber zur Arbeit damit ich nicht mitbekomme, dass Sie mit ihm chattet. Ich kann kaum schlafen, und überlege mittlerweile selbst ob ich Schluss machen soll um aus der Spirale der Täglichen Traurigkeit zu entkommen.
 
Falls ihr weitere Fragen habt, Antworte ich die Euch gerne. Jeder Hilfe/Rat ist bei mir willkommen. Danke
 

"Überreagiere ich hier maßlos? "

Nope, ich wär schon weg.

Ich bin selber leidenschaftliche Gamerin, und das nicht erst seitdem es nun "Salonfähig" wurde sondern als Nerds noch uncool waren 😂. 

Ich habe selber viele männliche Gamingfreunde, aber mein Freund würde mir so dermaßen aufs Dach steigen wenn ich 14std mit denen schreiben und bis  morgens  um 5 wach bleiben würde. Ebenso würde ich das Chatten hinter deinem Rücken während ihr 3 im Voice seid als absolut unhöflich verbuchen, die schließen dich komplett aus?!  Ich würde aufstehen und gehen. 

Sorry aber dieses Totschlagargument mit "Du musst mir vertrauen, sonst kann ich ja gleich gehen" ist von ihr auch nicht so extrem auszuschöpfen, wenn sie mit einem Anderen mehr  redet als mit dir und alles ach so geheim und privat ist, stimmt was nicht.

1 LikesGefällt mir
13. Juli um 11:05
In Antwort auf rabenschwarz

"Überreagiere ich hier maßlos? "

Nope, ich wär schon weg.

Ich bin selber leidenschaftliche Gamerin, und das nicht erst seitdem es nun "Salonfähig" wurde sondern als Nerds noch uncool waren 😂. 

Ich habe selber viele männliche Gamingfreunde, aber mein Freund würde mir so dermaßen aufs Dach steigen wenn ich 14std mit denen schreiben und bis  morgens  um 5 wach bleiben würde. Ebenso würde ich das Chatten hinter deinem Rücken während ihr 3 im Voice seid als absolut unhöflich verbuchen, die schließen dich komplett aus?!  Ich würde aufstehen und gehen. 

Sorry aber dieses Totschlagargument mit "Du musst mir vertrauen, sonst kann ich ja gleich gehen" ist von ihr auch nicht so extrem auszuschöpfen, wenn sie mit einem Anderen mehr  redet als mit dir und alles ach so geheim und privat ist, stimmt was nicht.

Danke für deine Antwort.

Ich habe mir eine Deadline gesetzt. Werde Sie nochmal darauf ansprechen das ich eine beziehung "Wir beide gegen alle" haben möchte und das die schreiberei mit dem Typen mir bereits zuviel ist. Sie erzählt mir auch nichts worüber die schreiben außer das es "Private" geschichten sind. Sowas gibts es meiner meinung nach in einer ehrlichen beziehung nicht. Ich werde für 1 Woche ausziehen (zu meinen Eltern) und danach eine Antwort von Ihr verlangen. Ansonsten packe ich meine sachen.

Gefällt mir
13. Juli um 20:07
In Antwort auf adrian25

Danke für deine Antwort.

Ich habe mir eine Deadline gesetzt. Werde Sie nochmal darauf ansprechen das ich eine beziehung "Wir beide gegen alle" haben möchte und das die schreiberei mit dem Typen mir bereits zuviel ist. Sie erzählt mir auch nichts worüber die schreiben außer das es "Private" geschichten sind. Sowas gibts es meiner meinung nach in einer ehrlichen beziehung nicht. Ich werde für 1 Woche ausziehen (zu meinen Eltern) und danach eine Antwort von Ihr verlangen. Ansonsten packe ich meine sachen.

Ein paar Tage ausziehen tun Dir sicher mal gut. Sei Dir nur der Konsequenzen bewusst, die sich daraus ergeben können. Aber Kopf hoch, es kann m. E. nur besser werden. 😉

Gefällt mir