Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung von Freundin - soll ich mich einmischen?

Beziehung von Freundin - soll ich mich einmischen?

28. März 2009 um 13:38

Ich bin gerade ziemlich in den Konflikt eines befreundeten Pärchens verwickelt. Ursprünglich war nur sie meine Freundin aber wir sind mittlerweile eine Clique geworden.
Zumindest sind die beiden etwas über drei Jahre zusammen und führen meiner Meinung nach eine sehr harmonische Beziehung.
Nun hat sie gestern irgendwas mit ihrer Cousine gemacht und er war mit mir und meinen Freunden unterwegs. Er war schon die ganze Zeit komisch drauf. Irgendwann bin ich aufs Frauenklo und was seh ich? Da steht er und knutscht mit seiner Exfreundin. Ich hab nur verständnislos geguckt und er hat mich völlig besoffen angeschaut, meinte Ida... scheiße und ist vor mir hin und her getaumelt, hat versucht sich mir zu erklären. Irgendwas von wegen Oh man, ich bin so dicht. Scheiße. Was mach ich denn hier. Nichts xy sagen. Bitte. Naja er hat dann angefangen zu heulen und sich kurze Zeit später übergeben. Wir sind dann nach Hause und er hat nur geheult die ganze Zeit. Ist völlig im Selbstmitleid versunken. Hat mich eben angerufen und gemeint er könne sich an kaum was erinnern. Er wäre so sauer auf seine Freundin gewesen (weil sie ihn an dem Abend versetzt hat, irgendwas mit Eifersucht seinerseits) und hätte irgendwie die Kontrolle verloren. Er will nichts von seine Ex. Er hat mich unter Tränen angefleht nichts zu erzählen. Und jetzt sitz ich hier und weiß weder ein noch aus.

Ich konnte erstmal gar nichts sagen. Hab gesagt ich ruf ihn später noch mal an. Eigentlich wollte ich versuchen an sein gewissen zu appelieren aber ich bin mir ziemlich sicher, dass seine Freundin das sehr verletzen würde, würde sie es rausbekommen. Sie beschwört immer, sie würde sofort Schluss machen wenn er sie betrügt. Ob sies dann wirklich machen würde sei mal dahin gestellt aber sie ist was das angeht echt empfindlich, weil ihr Ex sie ziemlich verarscht hat.

Irgendwie tut er mir, bei allem mist den er gebaut hat, leid. Er wirkt gerade wie ein Häuflein Elend und ist eigentlich nen ziemliches Sensibelchen. Nen ganz netter Kerl. Auf der anderen Seite liegt das wirklich nicht in meinem Ermächtigungsspielraum zu entscheiden, wie schlimm das was er gemacht hat war. Sie weiß ja auch, dass er nen total Lieber ist (eigentlich) und müsste selber entscheiden können, wie sie damit umgeht. Auf der anderen Seite: es war ihm sicher eine Lehre und vielleicht wäre es nur eine unnötige Verletzung für sie.

Aber ich will sie auch nicht hintergehen. Die anderen halten sicherlich dicht. Es waren hauptsächlich seine Kumpels dabei und ich bin mir gar nicht ganz sicher, wer außer meinem Freund und mir das überhaupt mitbekommen hat. Ihre einzige Chance wäre wohl, es von mir zu erfahren. Mein Freund sagt ich soll mich nicht einmischen. Der wäre richtig sauer wenn ich was sagen würde. Auch wenn er sein Verhalten natürlich verurteilt.

Was würdet ihr machen?

Mehr lesen

28. März 2009 um 13:47

Misch Dich besser nicht ein
"es war ihm sicher eine Lehre und vielleicht wäre es nur eine unnötige Verletzung für sie."

Du sagt es. Deshalb solltest Du Dich auch nicht einmischen. Das ist eine Sache zwischen den beiden.

Mal ganz ehrlich. Was versetzt sie ihn auch und geht dann mit der Cousine alleine weg und lässt ihren Freund allein im Nachtleben rumziehen. Das soll nicht sein Verhalten rechtfertigen, sondern erklären wie sowas dann überhaupt zustande kommen kann. Nämlich durch Enttäuschung, Beziehungszwistigkeiten etc. Damit hast Du überhaupt nix zu tun und kannst auch nicht wirklich wissen was in deren Beziehung vorgeht und inwieweit er Grund dazu hat, auszuticken.
Vielleicht ist die Beziehung doch nicht so gut wie Du denkst.

LG

Gefällt mir

28. März 2009 um 14:17

Hm...
... ich weiß nicht.
Sicher ist es nicht immer ratsam sich in die Beziehungen anderer einzumischen.
Andererseits wollte ICH es wissen, wenn mein Freund (so besoffen er auch gewesen sein mag) fremdknutscht.
Wie sie sich dann verhält, ist ihre Sache. Aber die Tatsache wollte ich auf jeden Fall wissen.
Wie soll sie sonst weiter eine schöne Beziehung führen?
Wenn er von sich allein nichts erzählen würde, würde ihre Beziehung irgendwie auf einer Lüge basieren, oder nicht?
Besser man weiß die Wahrheit und hat die Möglichkeit zu entscheiden wie es weitergeht, anstatt zu denken, alles ist super wenn es nicht so ist.
Außerdem denke ich, dass es auch ihn auf Dauer ziemlich belasten würde, es für sich zu behalten.
An sowas können Beziehungen zerbrechen.
Ich würde es als Freundschaftsdienst sehen, wenn meine Freundin mir sowas erzählen würde und ich wäre ZIEMLICH sauer, wenn ich im Nachhinein erfahren würde, dass sie es wusste und mir vorenthalten hat.

Aber am Ende ist es deine Entscheidung.

Liebe Grüße und viel Glück!
Deliah.

Gefällt mir

28. März 2009 um 15:40

Wenn ich du wäre
würde ich ihm ein Ultimatum setzen, dass er es seiner Freundin selbst erzählen kann. Sonst würde ich es tun. Ehrlich, ich könnte einer guten Freundin nicht mehr reinen Gewissens unter die Augen treten. Ob daran die Beziehung kaputt geht, das ist nicht deine Schuld. Er hat es getan und die beiden müssen damit klar kommen.
Ich würde auch nie einer Freundin einen Vorwurf machen, wenn sie mir sowas mitteilen würde. Wäre wohl dankbar. Das zeigt doch, dass man der Person etwas bedeutet und diese nicht will, dass man hintergangen wird.

Meine Meinung. ^^

Gruß
Liadan

Gefällt mir

28. März 2009 um 16:54

Ich hab jetzt
doch ihrem Freund eine sms geschrieben, dass ich erstmal nichts sage aber dass ich echt in ner doofen situation bin und er mich auch verstehen muss. er hat nur zurückgeschrieben "danke! tut mir leid..."

irgendwie fühl ich mich schon mies. aber auf der anderen seite würde ich damit total das drama vom zaun reißen. mein halber freundeskreis wäre wahrscheinlich stinkig auf mich, dass ich ihn "verpetzt" habe.

ich hab halt irgendwie das gefühl alles kaputt zu machen wenn ich es ihr sage. und natürlich ist es auch bequemer... auch wenn mich schon das schlechte gewissen plagt.

ich denke mir irgendwie "sowas kommt in den besten familien vor. solange es einmalig und belanglos war und er sie liebt, was geht es mich an?" und dann frage ich mich "wie verletzend wäre es für mich, wenn mein freund eine andere küssen würde? das würde ich NIEMALS belanglos finden." und die Frage aller Fragen: "würd ich es wissen wollen?".

Klar, wenn es irgendwas bedeutet hätte auf jeden Fall. Aber ich hab nach nem Streit mit meinem (über alles geliebten) Freund auch schonmal im Delierium das Gefühl gehabt "idiot ich brauch dich nicht". ich habe ihn nie betrogen aber ich kenne das miese gefühl wenn der unterschied zwischen realität und scheinwelt veschwimmt wenn man wütend und besoffen ist...

ach ich weiß nicht. ich warts erst mal ab. vielleicht muss ich auch erst mal klar denken. bin noch ziemlich verkatert von gestern. was für ein scheiß abend!

Gefällt mir

28. März 2009 um 17:09
In Antwort auf idaausloenneberga

Ich hab jetzt
doch ihrem Freund eine sms geschrieben, dass ich erstmal nichts sage aber dass ich echt in ner doofen situation bin und er mich auch verstehen muss. er hat nur zurückgeschrieben "danke! tut mir leid..."

irgendwie fühl ich mich schon mies. aber auf der anderen seite würde ich damit total das drama vom zaun reißen. mein halber freundeskreis wäre wahrscheinlich stinkig auf mich, dass ich ihn "verpetzt" habe.

ich hab halt irgendwie das gefühl alles kaputt zu machen wenn ich es ihr sage. und natürlich ist es auch bequemer... auch wenn mich schon das schlechte gewissen plagt.

ich denke mir irgendwie "sowas kommt in den besten familien vor. solange es einmalig und belanglos war und er sie liebt, was geht es mich an?" und dann frage ich mich "wie verletzend wäre es für mich, wenn mein freund eine andere küssen würde? das würde ich NIEMALS belanglos finden." und die Frage aller Fragen: "würd ich es wissen wollen?".

Klar, wenn es irgendwas bedeutet hätte auf jeden Fall. Aber ich hab nach nem Streit mit meinem (über alles geliebten) Freund auch schonmal im Delierium das Gefühl gehabt "idiot ich brauch dich nicht". ich habe ihn nie betrogen aber ich kenne das miese gefühl wenn der unterschied zwischen realität und scheinwelt veschwimmt wenn man wütend und besoffen ist...

ach ich weiß nicht. ich warts erst mal ab. vielleicht muss ich auch erst mal klar denken. bin noch ziemlich verkatert von gestern. was für ein scheiß abend!

Mit Freund reden und Brief schreiben
Du solltest ein richtiges Gespräch mit dem Freund der Freundin führen. Dabei solltest Du ihm Deine Gefühle schildern und die Lage in die er Dich gebracht hat. Sag ihm wie schwer es fällt dicht zu halten. Verlange von ihm das Versprechen ab dass so was nicht mehr wieder vorkommt und dass er in erster Linie jetzt Verantwortung dafür trägt dass Du es nicht Deiner Freundin sagst, dass Du also nur seiner Bitte nachkommst.

Dann setz Dich hin und schreibe alle Gründe in einem Brief an Deine Freundin nieder, weswegen Du es ihr nicht sagst. Datiere den Brief und lege ihn weg. Wenn der Tag kommen sollte an dem sie es erfährt und Dich fragt warum Du es nicht gesagt hast, dann kannst Du ihr diesen Brief geben, in dem Du auch noch reinschreiben kannst in welches Dilemma Du geraten bist und wie schwer es Dir fiel dicht zu halten und dass Du diesen Brief schreibst für den Tag an dem sie es doch erfährt und auch dass Du es wusstest.

LG

Gefällt mir

28. März 2009 um 18:56

Fieser Trick...
Also mir ist sowas auch mal passiert, sie eine gute Freundin, ihr Freund nach einiger Zeit ein netter Bekannter.
Als ich an einem gemeinsamen Abend irgendwann aufs WC ging stand sie und knutschte mit einem Typen rum. Sie hat mich gesehen hat gemeint das dürfte ihr Freund nie wissen.
Ich hab damals zuerst gesagt jaja und bin gegangen weil mich das eigentlich nichts angeht. Später hab ich die Sache nicht mehr aus dem Kopf bekommen und ihr eingeredet, dass sie es ihm sagen muss- zum Schluss hab ich gemeint wenn sie es nicht tut, dann sag ich es ihm nur ich kann mit der Situation nicht leben.
Sie hats ihm gesagt, er ihr verziehen. Dass sie sich 6 Monate später getrennt haben hatte andere Gründe, aber ich bin bis heute froh, dass sies ihm gesagt hat- ich bin ein sehr offener Mensch und mag das überhaupt nicht so Geheimnisse und dann noch so fiese vor anderen Leuten zu haben.

Alles Liebe und auf dass das gut ausgeht,

Kysa

Gefällt mir

28. März 2009 um 19:35

...
Ich weiß nicht, ob ich was sagen würde. Kommt auf die Beziehung an.
Wenn es nur deshalb wäre, um mein Gewissen zu beruhigen, würde ich es vermutlich dann doch nicht sagen.

Gefällt mir

29. März 2009 um 9:25

.....
also ich würde es ihr sagen, sie ist ja schließlich deine freundin. und glaub mir, solche typen machen das ständig. ist ja klar, dass er angst hat, dass es rauskommt, wenn du ihn erwischt und dass er sagt, er tuts nie wieder usw. aber mal ehrlich, das würde doch wohl jeder sagen, der dich davon überzeugen will, dicht zu halten. er wird deine freundin vielleicht gern haben, aber der treueste ist er nicht gerade, und er wird es vielleicht gar nicht das erste und letzte mal gemacht haben, das sollte seine freundin entscheiden, ob sie damit leben will.

Also leid tun würde mir so einer nicht. Klar gehts ihm schlecht, weil er erwischt worden ist, aber wäre er nicht erwischt worden, würde es ihm keinesfalls schlecht gehen, das kannst du mir glauben. Und er hat sich ja selbst dafür entschieden (alkohol hin oder her), weil er gedacht hat, dass es seine freundin sowieso nicht mitbekommt.

Gefällt mir

29. März 2009 um 9:26
In Antwort auf klarissa111

.....
also ich würde es ihr sagen, sie ist ja schließlich deine freundin. und glaub mir, solche typen machen das ständig. ist ja klar, dass er angst hat, dass es rauskommt, wenn du ihn erwischt und dass er sagt, er tuts nie wieder usw. aber mal ehrlich, das würde doch wohl jeder sagen, der dich davon überzeugen will, dicht zu halten. er wird deine freundin vielleicht gern haben, aber der treueste ist er nicht gerade, und er wird es vielleicht gar nicht das erste und letzte mal gemacht haben, das sollte seine freundin entscheiden, ob sie damit leben will.

Also leid tun würde mir so einer nicht. Klar gehts ihm schlecht, weil er erwischt worden ist, aber wäre er nicht erwischt worden, würde es ihm keinesfalls schlecht gehen, das kannst du mir glauben. Und er hat sich ja selbst dafür entschieden (alkohol hin oder her), weil er gedacht hat, dass es seine freundin sowieso nicht mitbekommt.

...
und deine freundin wäre bestimmt ganz schön sauer und enttäuscht von dir, wenn sie rausfinden würde, dass du es wusstest!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Bauchkribbeln, obwohl ich ihn nicht will?
Von: idaausloenneberga
neu
13. Februar 2009 um 13:25

Geschenkbox

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen