Home / Forum / Liebe & Beziehung / 'Beziehung' und dann Freundschaft+ - Wunsch nach mehr!

'Beziehung' und dann Freundschaft+ - Wunsch nach mehr!

13. Mai 2016 um 16:58

Hallo ihr lieben,

Ich wende mich an euch, um mal ein wenig Rat einzuholen bzw wie ihr diese Situation beurteilen würdet, da ich sowas selbst noch nicht erlebt habe.

Es geht um Emre und mich. Wir haben uns vor einigen Wochen kennengelernt und es hat zwischen und gefunkt wie bei einer Explosion. Wir hatten einen perfekten Start, was er selbst sagte. Wir waren mehr oder weniger Zusammen und sprechen über eine gemeinsame Zukunft.
Bis zu dem Zeitpunkt, wo er erfuhr, dass ich vor 4 Jahren mit einem Freund von ihm zusammen war (3Wochen). Er zweifelte, da das gegen seine Prinzipien/Moral geht und wollte erst mit seinem Freund sprechen. Dieser war nicht begeistert, hatte aber auch nichts dagegen. Wir trafen uns also einige Tage später und redeten darüber. Er sagte, dass er es einfach nicht kann, was ihm sichtlich schwer fiel. Und das er Angst hat wieder verletzt zu werden, da seine Ex ihn nicht gut behandelt hat - gebranntes Kind quasi. Sie hatten eine ähnliche Situation und das hat ihn immer aufgefressen und führte zu Streit, sodass er meinte, dass es schlimmer wäre, wenn wir das nun beginnen und in 4 Jahren feststellen, dass es deshalb nicht klappt und dann einfach noch mehr Gefühle und Erinnerungen im Spiel sind.
Kann ich zum Teil nachvollziehen. 4-5 Tage später haben wir wieder begonnen miteinander zu schreiben. Über unseren Tag, was jeder so macht und CO. Das Gespräch kippte irgendwann in die perverser Schiene ab. Obwohl er meinte, dass das Risiko zu hoch sei, dass mehr Gefühle kommen, wenn wir miteinander schlafen, kam er gestern vorbei. Wir schliefen miteinander und haben anschließend auf dem Sofa gesessen und gekuschelt. Zum Abschied gab es einen längeren Kuss.
Er sagte vorher, dass er derzeit nicht bereit sei sich fest zu binden. Als er hier war, fragte ich nach woran das liegt und da sagte er, dass das 'Ende' viel Stress mit sich brachte und er gemerkt hat, dass er auch kaum Zeit für eine Freundin hat. Über Gefühle haben wir nicht gesprochen.
Nun kann ich mir schwer vorstellen, dass man innerhalb einer Woche jegliche Gefühle verliert. Wie seht ihr das?
Ich glaube, dass er Angst hat wieder eine Enttäuschung zu erleben und blockiert ist wegen seinem Freund. Er wollte auch, dass das unter uns bleibt, was nun zwischen uns ist.
Natürlich habe ich die Hoffnung, dass sich daraus mehr entwickelt, da bis zu dem Zeitpunkt, wo es auseinander ging, alles perfekt war und wir beide sagen konnten, dass es einfach passt.
Dennoch habe ich Angst, weil man den Leuten ja immer nur vor den Kopf schauen kann und das auch gründlich in die Hose gehen kann.
Wie würdet ihr die Situation beurteilen? Kann man so einfach auf Freundschaft plus switchen? Wie viel Zeit sollte ich dem geben? Wann sollte ich es ansprechen?

Bin gespannt auf eure Meinung!
Liebe Grüße
Tony

Mehr lesen

13. Mai 2016 um 17:21

...
Gefühlsmäßig war das schon echt seinerseits. Als wir darüber sprachen kamen ihm die Tränen... Und da sagte ich zu ihm, dass er ein Problem in seinem Kopf hat, woraufhin er das bestätigte und sagte "ja ein großes". Sehr verkopft. Doch ich denke ein guter Mensch.
Nur irgendwie können wir uns auch nicht widerstehen *g*
Es fällt mir schwer mich damit abzufinden. Aber vermutlich sollte ich die Bremse ziehen und ihm sagen 'ganz oder gar nicht', denn das was im Weg stand (schlechtes Gewissen) hat er ja nun irgendwie beiseite geschafft und sich drauf eingelassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2016 um 21:23

...
Dann verstehe ich nur nicht warum er fast weinend vor mir sitzt, als er es beendet hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper