Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung und Arbeit trennen?

Beziehung und Arbeit trennen?

1. September 2004 um 13:57 Letzte Antwort: 1. September 2004 um 15:29

Hallo!
Möcht ja nicht wissen was ihr euch jetzt gedacht habt, was ich da jetzt schrei - nein hab keine Affäre mit nem Arbeitskollegen.
Vielmehr gehts um folgendes - würd mich über Antworten sehr freuen.
Also -ich hab seit 2 Jahren ne Beziehung mit - eigentlich meinem traummann, wenn - naja.
Er hat in seiner firma nen neuen super Job, und hat extremst viel zu tun. Deshalb sehen wir uns auch nur mehr am Wochenende. Das wär ja nicht weiter schlimm für mich. Nur ich denk mir, wenn er bei mir ist, muss er nicht unbedingt seinen Laptop mitschleppen oder immer nur von seiner Arbeit quasseln. Nicht dass ich ihm nicht gerne zuhör, ich möcht ja eh wissen was in seinem Leben so vor sich geht. Nur das Problem ist, er interessiert sich absolut nicht mehr für mich, meinen Job (der für ihn nur noch - "eh nix wert" ist, weil ich hauptberuflich für einen Verein arbeite - organisation usw.).
Hab zur Zeit etwas Schwierigkeiten mit unserem Obmann, und bin gesundheitlich nicht ganz auf der Höhe. Aber es interessiert ihn nich, wenn ich anfang, von meiner Arbeit zu erzählen, kommt glei nur - "hättest etwas gescheites gelernt, oder such dir was anderes" - ohne dass er mir wirklich zuhört. Er sagt dazu immer nur "ich weiß ja eh warum du schwierigkeiten hast, da brauchen wir nicht darüber reden". Und wenn ich nach seiner Arbeit genauer nachfrage kommt nur "das verstehst du eh nicht" (stimmt zwar, aber ich würds gerne verstehn).
Und dann ist noch so eine Sache - es kommen keinerlei Komplimente (doch die kommen schon, aber nur für meinen körper und nicht für mein Gesicht usw.) - das macht mich schon etwas nervös.
Ich komm zur Zeit einfach nicht ran an ihn, geschweige denn, dass von ihm mal ein nettes wort oder eine Streicheleinheit kommen würde. Er sagt immer nur, wenn ich ihn anspreche - das liegt an seinem Stress, dass er zur Zeit nicht darauf "DENKT", dass er mich in den Arm nimmt oder so.
Ich hab einfach das Gefühl er nimmt die Arbeit als Ausrede dafür her, weil er mir nicht sagen will, dass er mich nicht mehr so gerne hat wie früher - jedenfalls kommt es mir so vor. Und schön langsam werd auch ich etwas abweisend und kalt.
Was meint ihr dazu???
Wär super wenn mir jemand antworten könnte!

LG Allebasi

Mehr lesen

1. September 2004 um 14:19

Soso....
...dein freund scheint sich selbst sehr wichtig zu nehmen, besonders seinen beruflichen status! er scheint die menschen über ihren beruf zu definieren und nicht wie sie als mensch sind. schlimm.

diese sätze, welche du dir anhören musst im bezug auf deinen beruf, hätte ich mir nur einmal angehört. sehr herablassend.

ok, dass er gerade im stress ist und sich weniger um dich kümmert, kann ich nachvollziehen. geht mir gerade auch so. kann manchmal nicht abschalten wenn ich zu hause bin und "vergesse" manchmal meinen freund dabei. bin aber gerade dabei, das wieder hinzubekommen

rede mit ihm und sage ihm, dass dich sein verhalten verletzt....ich habe es mir bei meinem schatz zu herzen genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 14:31
In Antwort auf jaana_11887320

Soso....
...dein freund scheint sich selbst sehr wichtig zu nehmen, besonders seinen beruflichen status! er scheint die menschen über ihren beruf zu definieren und nicht wie sie als mensch sind. schlimm.

diese sätze, welche du dir anhören musst im bezug auf deinen beruf, hätte ich mir nur einmal angehört. sehr herablassend.

ok, dass er gerade im stress ist und sich weniger um dich kümmert, kann ich nachvollziehen. geht mir gerade auch so. kann manchmal nicht abschalten wenn ich zu hause bin und "vergesse" manchmal meinen freund dabei. bin aber gerade dabei, das wieder hinzubekommen

rede mit ihm und sage ihm, dass dich sein verhalten verletzt....ich habe es mir bei meinem schatz zu herzen genommen.

Nützt leider nix
Hallo!
Danke für deinen Rat,- find ich echt toll, dass man hier antworten bekommt.
Nur leider hab ich bereits geredet mit ihm darüber, er meint nur "ich kann zur Zeit nicht, und ich bin so und wenn du das nicht akzeptierst und die ewige schmollerei nicht aufhört, dann wird unsere Beziehung keinen Sinn mehr haben". Kurz um - er stellt mich vor das Ultimatum - entweder ich akzeptier sein Verhalten oder ich musss gehn.
Naja - das ist eigentlich das was mir so weh tut, - ich mein, mittlerweile bin ich schon so weit dass ich mich bei ihm "fürs zuhören" bedanke (falls das mal vorkommt).
Schwierig schwierig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 14:44
In Antwort auf an0N_1189691599z

Nützt leider nix
Hallo!
Danke für deinen Rat,- find ich echt toll, dass man hier antworten bekommt.
Nur leider hab ich bereits geredet mit ihm darüber, er meint nur "ich kann zur Zeit nicht, und ich bin so und wenn du das nicht akzeptierst und die ewige schmollerei nicht aufhört, dann wird unsere Beziehung keinen Sinn mehr haben". Kurz um - er stellt mich vor das Ultimatum - entweder ich akzeptier sein Verhalten oder ich musss gehn.
Naja - das ist eigentlich das was mir so weh tut, - ich mein, mittlerweile bin ich schon so weit dass ich mich bei ihm "fürs zuhören" bedanke (falls das mal vorkommt).
Schwierig schwierig.

Ähm...
war er früher anders? was macht aus ihm einen traummann?

hmm, wie gesagt, ich kann schon verstehen, dass beruflicher stress nicht ohne ist, aber ich würde nie meinen freund vor die entscheidung stellen. das wäre für mich echt der anfang vom ende wenn es anders herum wäre.

gruß

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 15:01
In Antwort auf jaana_11887320

Ähm...
war er früher anders? was macht aus ihm einen traummann?

hmm, wie gesagt, ich kann schon verstehen, dass beruflicher stress nicht ohne ist, aber ich würde nie meinen freund vor die entscheidung stellen. das wäre für mich echt der anfang vom ende wenn es anders herum wäre.

gruß

tigerle

Jaja die guten alten zeiten!
Hm - ja kann man sagen dass er früher anders war. ich mein, er war immer schon ein "sturschädel" wie man bei uns so schön sagt. er war - ja wie soll ich sagen - für mich einfach, hm. Ich hab mich verliebt. Ich mein, vor ihm war meine längste Beziehung 6 Monate (also alles so lala sachen) und er hat mir gezeigt, was ein Beziehung ausmacht. Gemeinsames Lachen, über dinge reden, über die ich früher nie gesprochen hab (vor allem was meine Gefühle angeht und intime dinge), Aber auch zu akzeptieren, dass ich in einer Beziehung auf den anderen Rücksicht nehmen muss, dass hat er mir gelernt (eigentlich schon fast eingetrichtert). Er hat mich fasziniert. Aber mir kommt vor, er kann mit mir noch immer machen was er will und seine Meinung steht über allem - naja. Wird sich schon wieder legen, wenn das Projekt an dem er Arbeitet mal vorbei ist (im März)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 15:18
In Antwort auf an0N_1189691599z

Jaja die guten alten zeiten!
Hm - ja kann man sagen dass er früher anders war. ich mein, er war immer schon ein "sturschädel" wie man bei uns so schön sagt. er war - ja wie soll ich sagen - für mich einfach, hm. Ich hab mich verliebt. Ich mein, vor ihm war meine längste Beziehung 6 Monate (also alles so lala sachen) und er hat mir gezeigt, was ein Beziehung ausmacht. Gemeinsames Lachen, über dinge reden, über die ich früher nie gesprochen hab (vor allem was meine Gefühle angeht und intime dinge), Aber auch zu akzeptieren, dass ich in einer Beziehung auf den anderen Rücksicht nehmen muss, dass hat er mir gelernt (eigentlich schon fast eingetrichtert). Er hat mich fasziniert. Aber mir kommt vor, er kann mit mir noch immer machen was er will und seine Meinung steht über allem - naja. Wird sich schon wieder legen, wenn das Projekt an dem er Arbeitet mal vorbei ist (im März)

Gut...
..wenn du hoffnung siehst, dass es sicher ändert, dann musst du da durch. wobei ich finde, dass seine aussagen über einen beruf nichts mit dem stress zu tun haben. naja, musst du wissen.

gruß

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 15:23
In Antwort auf an0N_1189691599z

Jaja die guten alten zeiten!
Hm - ja kann man sagen dass er früher anders war. ich mein, er war immer schon ein "sturschädel" wie man bei uns so schön sagt. er war - ja wie soll ich sagen - für mich einfach, hm. Ich hab mich verliebt. Ich mein, vor ihm war meine längste Beziehung 6 Monate (also alles so lala sachen) und er hat mir gezeigt, was ein Beziehung ausmacht. Gemeinsames Lachen, über dinge reden, über die ich früher nie gesprochen hab (vor allem was meine Gefühle angeht und intime dinge), Aber auch zu akzeptieren, dass ich in einer Beziehung auf den anderen Rücksicht nehmen muss, dass hat er mir gelernt (eigentlich schon fast eingetrichtert). Er hat mich fasziniert. Aber mir kommt vor, er kann mit mir noch immer machen was er will und seine Meinung steht über allem - naja. Wird sich schon wieder legen, wenn das Projekt an dem er Arbeitet mal vorbei ist (im März)

Warum
nimmst du dich denn so extrem zurück?
du tust ja fast so, als wäre er mehr wert als du? als wärst du zu dumm zu verstehen was er tut. vielleicht kann er einfach nicht gut erklären?

Du hast das problem von millionen von hausfrauen, deren arbeit auch nicht geschätzt wird, nur, weil man dafür keine ausbildung braucht.

nein, du bist nicht weniger wert und deine arbeit ist auch nicht weniger wert.
und fürs zuhören bedankt man sich doch nur bei fremden, oder?

natürlich gibt es berufliche ausnahmesitúationen und da MUSS man auch verständniss für seinen partner haben, wenn er mal ein wenig grob oder kurz angebunden ist. das ist aber kein grund dich so zu behandeln. laß dich nicht so klein machen.

kopf hoch
wenn das nach seinem projekt nicht aufhört, würde ich aber mal ein wenig fester auf den tisch hauen.

ganz lieben gruß von regi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. September 2004 um 15:29
In Antwort auf anahid_12702271

Warum
nimmst du dich denn so extrem zurück?
du tust ja fast so, als wäre er mehr wert als du? als wärst du zu dumm zu verstehen was er tut. vielleicht kann er einfach nicht gut erklären?

Du hast das problem von millionen von hausfrauen, deren arbeit auch nicht geschätzt wird, nur, weil man dafür keine ausbildung braucht.

nein, du bist nicht weniger wert und deine arbeit ist auch nicht weniger wert.
und fürs zuhören bedankt man sich doch nur bei fremden, oder?

natürlich gibt es berufliche ausnahmesitúationen und da MUSS man auch verständniss für seinen partner haben, wenn er mal ein wenig grob oder kurz angebunden ist. das ist aber kein grund dich so zu behandeln. laß dich nicht so klein machen.

kopf hoch
wenn das nach seinem projekt nicht aufhört, würde ich aber mal ein wenig fester auf den tisch hauen.

ganz lieben gruß von regi

Danke
Danke an euch zwei! find das voll nett von euch!.

LG allebasi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest