Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung retten oder dem "Neuen" eine Chance geben?

Beziehung retten oder dem "Neuen" eine Chance geben?

5. November 2013 um 9:50 Letzte Antwort: 6. November 2013 um 11:13

Mein Problem ist sicher nicht ganz neu, doch komme ich für mich gerade gar nicht weiter. Alles ist noch frisch.
Ich bin seit über 20 Jahren mit meinem Mann zusammen, über die Hälfte davon verheiratet. Der Sohn ist jetzt bald volljährig wohnt noch daheim. Unsere Beziehung funktionierte durch Verlässlichkeit, gegenseitiges Vertrauen...fast blind. Im Prinzip wie bei den meisten...wir lebten wie Bruder und Schwester oder beste Freunde. Unternommen haben wir seltenst etwas gemeinsam. Meine Interessen fand mein Mann immer nicht so toll, ich dagegen bin öfter mit zum Fußball o.ä. gegangen. Urlaub haben wir immer mit Freunden gemacht. Wir haben nie allein etwas unternommen und wenn wir Essen gegangen sind waren immer Freunde dabei. Naja und Bett lief auch ewig nichts, ich hatte aber auch kein Verlangen nach ihm. Im Frühjahr habe ich durch das Internet einen ganz lieben Menschen kennengelernt. Wir treffen uns öfter, gehen essen, spazieren und im Bett klappt auch alles wundervoll. Wir haben gemeinsame Interessen und spinnen von der Zukunft. Die Zeit mit ihm ist total entspannt und ich erkenne in ihm auch einen sehr wertvollen Menschen. Letzte Woche habe ich alles meiner Familie gebeichtet. Alle wissen Bescheid. Jeder hat gesehen, dass unsere Ehe nur noch Fassade ist in der jeder funktioniert. Nur wollten wir es nicht wahrhaben. Mir hätte niemand den Ausbruch zugetraut. Mein Mann weiß auch, dass er Schuld hat und nun ist er total traurig. Für ihn ist eine Welt zusammengebrochen. Ich weiß mir gerade gar nicht weiter. Ich will nicht so weiter machen wie bisher. Kann man die Ehe retten und wie? Ich kann mir nicht vorstellen, wie wir auch körperlich wieder zueinander finden sollen. Das Reden funktioniert auf einmal prima, wir gehen ganz normal miteinander um. Andererseits ist der neue Mann in meinem Leben, der mich auch verzaubert hat und von dem ich weiß, dass er auch alles andere als oberflächlich ist. Bei jedem Hallodri würde ich nicht so grübeln, aber hier bin ich irgendwie am verzweifeln.
Ich hatte die Idee, um zur Ruhe zu kommen in getrennte Wohnungen zu ziehen. Nun würde sich mein Sohn entscheiden zu seinem Vater zu ziehen. Das hat mir auch sehr weh getan. Ich habe das Gefühl ich werde alles verlieren und bei der Vorstellung allein in einer neuen Wohnung zu sitzen bekomme ich Angst. Es ist auch Angst davor neue Entscheidungen zu treffen.Vielleicht ist es ja jemanden von euch schon ähnlich gegangen. Freu mich auf eure Ratschläge.
LG

Mehr lesen

5. November 2013 um 10:01

Hallo frauwolke
Ich denke die Ehe ist nicht mehr zuretten. Du hast ihn ja schon betrogen anstatt erst zu versuchen sie zuretten.

Das du sagst das er Schuld hat halte ich für sehr ungerecht. Und das dein Sohns sagt er will zu seinem Vater kann ich auch verstehen für ihn bist du die die alles kaputt macht und naja durch den Betrug stimmt das ja auch irgenwie.

Und jetzt nur dort bleiben weil du nicht alleine sein willt? Das wäre total ungerecht und gemein deinem Mann und deinem Sohn gegenüber. Wenn du deine Familie noch etwas schätzt ziehst du aus.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2013 um 10:16
In Antwort auf gamal_12913098

Hallo frauwolke
Ich denke die Ehe ist nicht mehr zuretten. Du hast ihn ja schon betrogen anstatt erst zu versuchen sie zuretten.

Das du sagst das er Schuld hat halte ich für sehr ungerecht. Und das dein Sohns sagt er will zu seinem Vater kann ich auch verstehen für ihn bist du die die alles kaputt macht und naja durch den Betrug stimmt das ja auch irgenwie.

Und jetzt nur dort bleiben weil du nicht alleine sein willt? Das wäre total ungerecht und gemein deinem Mann und deinem Sohn gegenüber. Wenn du deine Familie noch etwas schätzt ziehst du aus.

LG

Nicht zu retten
Das stimmt alles, aber in meinen Augen sind es immer zwei, weswegen eine Beziehung nicht mehr funktioniert. Klar, werde ich in allen Augen die "Böse"sein, weil ich ihn betrogen habe. Man hätte reden können. Mir ist meine Beichte auch nicht leicht gefallen, ich konnte mit den ganzen Lügen nicht mehr leben. Aber nun ist es wohl zu spät.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. November 2013 um 10:19
In Antwort auf gamal_12913098

Hallo frauwolke
Ich denke die Ehe ist nicht mehr zuretten. Du hast ihn ja schon betrogen anstatt erst zu versuchen sie zuretten.

Das du sagst das er Schuld hat halte ich für sehr ungerecht. Und das dein Sohns sagt er will zu seinem Vater kann ich auch verstehen für ihn bist du die die alles kaputt macht und naja durch den Betrug stimmt das ja auch irgenwie.

Und jetzt nur dort bleiben weil du nicht alleine sein willt? Das wäre total ungerecht und gemein deinem Mann und deinem Sohn gegenüber. Wenn du deine Familie noch etwas schätzt ziehst du aus.

LG

Hallo
Dem schließe ich mich an.
Der Zeitpunkt um deine Ehe noch zu retten ist mit dem Augenblick vorbei gewesen, da du deinen Mann betrogen hast. Ihr hättet vorher darüber sprechen müssen, vielleicht wäre es da noch möglich gewesen, weil die Angst einander zu verlieren euch den notwendigen heilsamen Schock verpasst hätte.
Das ist vorbei, du hast dich entschieden, dich lieber in eine Affäre zu stürzen als an eurer Ehe zu arbeiten.
Deinen Mann glauben zu lassen, er wäre schuld, dass du ihn betrogen hast ist falsch.
Das dein Sohn bei seinem Vater bleiben will ist verständlich, er hat ja eigentlich nichts falsch gemacht (auch wenn er nicht das Richtige getan hat).
Wenn du jetzt Angst vor der Einsamkeit hat, dann ist das deine Strafe, und die musst du erdulden. Im Gegensatz zu deinem Mann hast du auch schon jemanden, um dich von deiner Einsamkeit abzulenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2013 um 10:14
In Antwort auf shura_12139777

Nicht zu retten
Das stimmt alles, aber in meinen Augen sind es immer zwei, weswegen eine Beziehung nicht mehr funktioniert. Klar, werde ich in allen Augen die "Böse"sein, weil ich ihn betrogen habe. Man hätte reden können. Mir ist meine Beichte auch nicht leicht gefallen, ich konnte mit den ganzen Lügen nicht mehr leben. Aber nun ist es wohl zu spät.

Das sind ja schon andere Töne
in deinem ersten Beitrag sagtest du noch, ich zitiere "ein Mann weiß auch, dass er Schuld hat und nun ist er total traurig".

Das immer zwei an einer Beziehung arbeiten müssen, da gebe ich dir recht, aber du wolltest nicht daran arbeiten und hast dich einfach in etwas neues gestürtzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. November 2013 um 11:13

?
Ich verstehe nicht, weshalb du die ganzen jahre vorher nichts gesagt hast ..!?

Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich nicht weiß, was ich dazu sagen soll ..

Zieh in deine Wohnung, distanziere dich von beiden Männern !!!
Konzentriere dich erstmal auf dein leben!!!!

Noch ne frage ..
Mit welchem mann hast du mehr kontakt?

Mit wem hast du jetzt sex? Mit dem neuen?
Weiss er von deiner "Idee" zu deinem Mann zurück zu gehen?

Und du und mann redet plötzlich wieder miteinander ...... wahnsinn ..
Weiss er das du ggf dazu tendierst, beim neuen zu bleiben ?

Vielleicht ist dein mann ja auch nur nicht dazu fähig alleine (mit sohn) zu sein .. Männer sind oft Gewohnheitstiere .. wie man an deinem sieht ..

Ich habe das Gefühl, dass du weder bei dem einen, noch bei dem anderen mit offenen Karten spielst ..
Du genießt jetzt die volle Aufmerksamkeit .. und das finde ich baaaaah ..

Sorry .. so sehe ich das ..

Trenn dich von beiden und sortiere dein leben .. und vor allem, spiel mit offenen karten !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Trennung nach 5 Jahren - Freunde? - wieder Liebe?
Von: maarit_12441032
neu
|
6. November 2013 um 10:35
Teste die neusten Trends!
experts-club