Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung retten ??! aber wie ??

Beziehung retten ??! aber wie ??

11. September 2017 um 10:38

Hallo ihr lieben,
ich hoffe ich bin hier richtig. Ich befinde ich derzeit in einem Gefühlswirr-warr und weiß einfach nicht mehr weiter.
Ich und mein Freund sind seit über 6 Jahren zusammen also im „verflixten 7. Jahr“ und ich kann wirklich sagen, dass der Mythos scheinbar wahr ist um das 7. Jahr (zumindest bei uns!). Wir sind beide 24, kamen also sehr früh zusammen.
Wir hatten immer unsere Höhen und Tiefen, wie eigentlich jede Beziehung, doch derzeit ist es bisschen mehr im Tief, und das seit 5 Monaten.
 
Früher kam er immer um 8 Uhr abends nach hause und seit diesem Jahr kommt er erst um 9 – 10 nach Hause und das lässt mich halt oft kleine Streitigkeiten anfangen. Ich hab ihm zwar gesagt, ich werde mich nicht mehr darüber aufregen aber es stört mich doch. Ich habe das Gefühl er hat für alles andere mehr Zeit als für mich.
Samstags unternehmen wir meist den ganzen Tag über was gemeinsam, und sonntags ist er wieder für 2-3 Stunden im Fitnessstudio und bei seinem besten Freund.
 
Er war immer ein sehr unromantischer Typ und ruhiger Typ und das ist bis heute so geblieben, das hat mich aber nie gestört, weil er mir dann eben anders seine Liebe gezeigt hat. Durch Taten, durch Nähe. Aber jetzt fehlt sogar das. Ich fühl mich komplett vernachlässigt, und er fühlt sich unter Druck gesetzt.
 
Wir haben Anfang des Jahres sogar das Thema Kinder etc angesprochen und ich denke, dass das so der Beginn unserer Probleme war. Ich sehe ein, ich habe ihn wohl unter Druck gesetzt damals. Und damit habe ich auch aufgehört, weil das ja derzeit wirklich unsere letzte Sorge ist, und auch ich mir im Moment keine Kinder vorstellen könnte.
 
Er hat gemeint er weiß nicht ob das auf Dauer gut geht, weil er derzeit einfach so viel Freude daran hat, sich mit seinen Freunden zu treffen etc. Aber er liebt mich, und das hat nichts mit mir zu tun.
In letzter Zeit waren wir oft in der Situation, dass wir uns nichts zu sagen hatten, und oft so eine unangenehme „Stille“ zwischen uns war. Der Sex ist so mittelmäßig, mal etwas mehr, mal etwas weniger.
 
Ich will ihn nicht verlieren, aber ich weiß nicht ob es sich noch lohnt zu kämpfen, oder ob schon alles verloren ist. Irgendwie weiß ich keiner kann mir da eine Antwort geben, aber ich frage mich trotzdem ob jemand aus so einem „Beziehungstief“ wieder herauskam oder ob das eher der Anfang vom Ende ist. Ich liebe ihn wirklich sehr, und ein Leben ohne ihn kann ich mir kaum vorstellen. Ich finde es irgendwie lächerlich wegen etwas weniger Zeit wirklich die Beziehung aufs Spiel zu setzen, aber andererseits kann ich ihn und will ich ihn auch nicht zwingen früher zuhause zu sein, er muss es irgendwie selbst wollen.. Ich hab einfach das Gefühl er ist grad in einer schwierigen Phase, und merkt, dass er nun etwas älter wird und will halt seine Freiheit noch auskosten. Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.
 
 
 
Ich danke euch von Herzen!!
 
Lg
Haley-Marie
 

Mehr lesen

11. September 2017 um 13:16

Danke für deine Antwort.

Ja natürlich ist mir das bewusst. Aber dann denke ich mir wieder jede Beziehung hat irgendwann eine schwere Phase.. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2017 um 7:49

Eigentlich wollte er ja ursprünglich ein Paar Tage Auszeit haben und auf der Couch schlafen. Ich hab ihm gesagt das wär für mich ok (hab auch dabei nicht geweint oder irgendwie drum gebettelt, dass er das nicht macht). Aber er hat sich abends zu mir ins Bett gelegt, und mich umarmt. Er hat gesagt, dass er mich liebt und das von sich aus (ohne dass ich irgendwie geweint habe oder extrem traurig ausgesehen hab. Obwohl ich seeeehr traurig war und bin, aber ich möchte nicht, dass er wegen Mitleid jetzt zu mir angekrochen kommt).
 
Ich hab gestern und natürlich auch die letzten Wochen viel nachgedacht, viel selbst reflektiert und viele meiner Fehler eingesehen. Ich weiß, ich bin kein einfacher Mensch, ich hab ziemlich große Vertrauens- und Verlustängste (immer schon gehabt), das liegt halt auch viel an meiner Kindheit, die alles andere als leicht war (anderes Thema).
Aber ich möchte vieles ändern, weil ich weiß, dass wir eigentlich ein sehr tolles Team sind. Wir lieben uns, und ich denke er tut es auch ganz sicher, sonst würde er jetzt wo er die Möglichkeit doch hat, sich von mir entfernen. Das tut er aber nicht.
 
Trotzdem hat er gestern gesagt er braucht Zeit für sich. Und ich hab gesagt ich verstehe das, aber ich weiß nicht wie das gehen soll wenn wir dann eh im selben Bett schlafen und uns in den Arm nehmen. Er hat gemeint, er macht das schon mit sich aus.
Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Eher auf Abstand gehen oder eher seine Nähe suchen und versuchen einfach lieb zu sein, ohne dass wir uns streiten (natürlich jetzt nicht in übertriebenen Ausmaß. Ich würde gerne über alles reden und versuchen Kompromisse zu finden, aber ich hab das Gefühl, dass er das derzeit nicht will. Ich hab das Gefühl er will derzeit nicht reden..
Soll ich komplett auf Abstand gehen und warten bis er einen Schritt auf mich zugeht oder so bleiben und seine Nähe suchen (zb beim Einschlafen oder auf der Couch).
 
Dankee für eure Nachrichten //
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2017 um 7:49

Eigentlich wollte er ja ursprünglich ein Paar Tage Auszeit haben und auf der Couch schlafen. Ich hab ihm gesagt das wär für mich ok (hab auch dabei nicht geweint oder irgendwie drum gebettelt, dass er das nicht macht). Aber er hat sich abends zu mir ins Bett gelegt, und mich umarmt. Er hat gesagt, dass er mich liebt und das von sich aus (ohne dass ich irgendwie geweint habe oder extrem traurig ausgesehen hab. Obwohl ich seeeehr traurig war und bin, aber ich möchte nicht, dass er wegen Mitleid jetzt zu mir angekrochen kommt).
 
Ich hab gestern und natürlich auch die letzten Wochen viel nachgedacht, viel selbst reflektiert und viele meiner Fehler eingesehen. Ich weiß, ich bin kein einfacher Mensch, ich hab ziemlich große Vertrauens- und Verlustängste (immer schon gehabt), das liegt halt auch viel an meiner Kindheit, die alles andere als leicht war (anderes Thema).
Aber ich möchte vieles ändern, weil ich weiß, dass wir eigentlich ein sehr tolles Team sind. Wir lieben uns, und ich denke er tut es auch ganz sicher, sonst würde er jetzt wo er die Möglichkeit doch hat, sich von mir entfernen. Das tut er aber nicht.
 
Trotzdem hat er gestern gesagt er braucht Zeit für sich. Und ich hab gesagt ich verstehe das, aber ich weiß nicht wie das gehen soll wenn wir dann eh im selben Bett schlafen und uns in den Arm nehmen. Er hat gemeint, er macht das schon mit sich aus.
Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. Eher auf Abstand gehen oder eher seine Nähe suchen und versuchen einfach lieb zu sein, ohne dass wir uns streiten (natürlich jetzt nicht in übertriebenen Ausmaß. Ich würde gerne über alles reden und versuchen Kompromisse zu finden, aber ich hab das Gefühl, dass er das derzeit nicht will. Ich hab das Gefühl er will derzeit nicht reden..
Soll ich komplett auf Abstand gehen und warten bis er einen Schritt auf mich zugeht oder so bleiben und seine Nähe suchen (zb beim Einschlafen oder auf der Couch).
 
Dankee für eure Nachrichten //
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2017 um 9:19

Ja, das hatte ich auch vorgeschlagen, dass er einige Tage zu seinem Freund geht zb. Aber er meint er möchte nicht weg von mir. Es ist nicht so, dass er mich nicht reden lässt. Er lässt mich reden und hört zu und sagt auch was dazu (wenn auch sehr wenig). Aber ich merk das einfach, dass es ihm irgendwie drum geht herauszufinden ob wir ohne stress einfach miteinander umgehen können.
 
Ich versteh das alles auch nicht so wirklich. Er meint er braucht Zeit für sich, aber dann sagt er ohne dass ich ihn dränge oder sehr auf ihn zugehe er liebt mich. Ich versteh nicht wofür er dann Zeit braucht.
 
Das schwierige ist für mich einfach damit umzugehen. Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, und wie ich mich verhalten soll..
 
Ich hab das Gefühl er will derzeit auch wenn er mich liebt das machen was er will, und das ohne dass er auf jemanden Rücksicht nimmt. Er will weggehen wenn er will, kommen wenn er will, und einfach keinen Stress haben, und einfach sein Leben ohne Rücksicht leben. Gleichzeitig sagt er, dass er mich aber liebt und mich auf keinen Fall verlieren will. Hab das Gefühl er ist in einer „early-midlife-crisis“.. keine ahnung ob es so etwas gibt. Aber er hat in der Vergangenheit halt öfters gesagt (nicht im Streit) dass er das Gefühl hat er beginnt jetzt zu merken, dass er halt älter wird auf die 30 zugeht und die jungen Jahre irgendwie bald weg sind. Er sagt mir immer wieder dass es nichts mit mir zu tun hat, aber ich fühl mich halt oft „verdrängt“. Es ist alles so kompliziert! Ich weiß einfach nicht ob ich auf Abstand gehen soll damit er mich „vermisst“ oder ob ich ihm zeigen soll dass ich ihn liebe..
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2017 um 14:56

Du hast so recht. Wir haben uns ausgemacht, dass wir heute über alles reden. Und ich möchte ihm genau die Dinge auch sagen, die du da geschrieben hast.
Das Problem ist einfach die große Angst, die da dahinter ist. Ich hab Angst, dass er wirklich die Beziehung ganz beenden will. Wir sind 7 Jahre zusammen, das tut einfach so weh
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper