Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung & psychische Erkrankungen

Beziehung & psychische Erkrankungen

14. Juni um 17:23

Huhu Leute.... ­čÖé

Ich wollte gerne mal eure Meinung hören oder auch Erfahrung. 

Ich selbst leide seid ein paar Jahren unter eine Angststörung. 
Anfangs sehr heftig, doch ich bin in einer guten Therapie das ich wirklich keine Attacken mehr bekomme. Nur manchmal bei neuen Situationen ein komisches Gefühl. 

Ich wollte gerne wissen, speziell auf Angststörung bezogen, ob ihr damit Erfahrungen habt und wie ihr dazu steht. 

Kennt ihr Menschen oder seid ihr vielleicht selbst mit einer Person zusammen die unter Angststörung leidet? 

Ich weiß das ich auf einen sehr guten Weg bin und alles seine Zeit braucht. 
Aber manchmal denke ich echt, es ist besser in meinem "Zustand" eine Beziehung ein zugehen, weil ich denke das schadet dem Partner. Man fühlt sich immer so als macht man seinem Partner damit voll Unglück. Liebe Grüße ­čśś

Mehr lesen

14. Juni um 19:31
In Antwort auf charlizem

Huhu Leute.... ­čÖé

Ich wollte gerne mal eure Meinung hören oder auch Erfahrung. 

Ich selbst leide seid ein paar Jahren unter eine Angststörung. 
Anfangs sehr heftig, doch ich bin in einer guten Therapie das ich wirklich keine Attacken mehr bekomme. Nur manchmal bei neuen Situationen ein komisches Gefühl. 

Ich wollte gerne wissen, speziell auf Angststörung bezogen, ob ihr damit Erfahrungen habt und wie ihr dazu steht. 

Kennt ihr Menschen oder seid ihr vielleicht selbst mit einer Person zusammen die unter Angststörung leidet? 

Ich weiß das ich auf einen sehr guten Weg bin und alles seine Zeit braucht. 
Aber manchmal denke ich echt, es ist besser in meinem "Zustand" eine Beziehung ein zugehen, weil ich denke das schadet dem Partner. Man fühlt sich immer so als macht man seinem Partner damit voll Unglück. Liebe Grüße ­čśś

es kommt darauf an, wie man damit umgeht. Wenn die Ängste nicht die Kontrolle haben und der Partner einen Charakter hat, der damit umgehen kann, sehe ich da kein Problem.

Und ja, ich habe fast 30 Jahre Erfahrung mit Anststörungen

2 LikesGef├Ąllt mir

14. Juni um 20:24

Ich hatte auch viele Jahre schlimme Panikattacken (begonnen in meiner frühen Jugend, als das Phänomen noch nicht bekannt war).

Mein erster Freund musste damals damit klarkommen - und ist auch damit klargekommen, obwohl er erst 18 war. Ich stimme avarassterne1 zu, dass da der Charakter des Partners eine Rolle spielt.

Deine Therapie ist ja erfolgreich - also ich würde eine Beziehung nicht von der Erkrankung abhängig machen.
 

Gef├Ąllt mir

14. Juni um 23:29

Danke für eure Antworten. 
Ich weiß nicht wie ich mein Problem richtig erklären kann. Die Panik ist schon weg, bis auf ab und an komisches Gefühl bei neuen Sachen. Wenn ich Single bin, dann ist das komplett weg. Sobald ich aber in eine neue Beziehung komme, oder auf dem Weg dahin bin dann bekomme ich Druck und alles wird schlimmer.
Ich denke dann schnell, das mein Gegenüber sowieso nicht glücklich wird mit mir, weil ich für manche Sachen etwas länger brauche. Aus Angst in einer Situation doch mal in Panik zu verfallen und das wäre mir sehr peinlich, weil ich denke nicht jeder kann das verstehen, was dann in einem vorgeht.
Oft geht dann alles schief. Oft höre ich auch "ja wieso gehen wir nicht einfach mal nach Berlin und haben Spaß" ja dann geht in mir der enorme Druck los und die Versagens Angst. Ich will auch nach Berlin fahren und frei sein, aber dann hab ich Angst das mein Gegenüber der Tag versaut wird, wenn ich eben mal kurz Pause machen muss, wenn mich alles überrumpelt. Ich bekomme irgendwie, deswegen keine richtige Bindung mehr hin. 

Gef├Ąllt mir

Fr├╝here Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das k├Ânnte dir auch gefallen