Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung ohne Sex...wenn einer will u der andere nicht...

28. Februar um 0:14 Letzte Antwort: 2. März um 19:11

Seid gegrüßt...

Ich Versuche mich kurz zu halten.
Ich war seit zwei Jahen Single und bin seit einem Jahr in einer Beziehung.Nun ist es so,das wir in diesem Jahr nur einmal Geschlechtsverkehr hatten.Er hat mich nie wirklich befriedigt,ich allerdings ihnschon.
Nun,da ich Sex liebe und ich es sehr genieße mit meinem Partner intim zu sein,bereitet es mir Sorgen.Er möchte keinen Sex(zumindest ist das aktuell so).
Er arbeitet sehr viel und oft sehr lange.Klar,das er dann oft müde ist etc 
Ich habe ihn schon des öfteren darauf angesprochen.Ohne Vorwürfe,sachlich und einfühlend.
Allerdings hat er jedesmal etwas anderes gesagt,warum er nicht könne.Erst waren es Geldsorgen,dann dies und dann das.Am Anfang hatte ich noch für vieles Verständnis.Aber so langsam fühle ich mich etwas "Veräppelt ".
Ich möchte keinen Druck erzeugen,aber ich kann so einfach nicht weiter machen(auch das hatte ich ihm gesagt,nur etwas schonender ).

Ich mag ihn wirklich sehr.Wenn er nicht da ist vermisse ich ihn.


Wir küssen uns und sind auch sonst zärtlich miteinander..nur das eine,das funktioniert nicht.
Dann fragte ich ihn,ob er vielleicht mich nicht mehr attraktiv findet(könnte ja s ein), oder schwul oder das sein Penis vielleicht nicht so möchte wie er gerne hätte.
Er sagte,das da unten alles funktioniert.....Ich bin sehr verwirrt.

Ich sagte ihm,er solle bitte ehrlich sein mit mir,man kann alles klären etc.Ich möchte nur das man ehrlich mit mir ist,egal was das bedeutet.

vielleicht kann mir jmd weiterhelfen...
Ich danke euch 

Mehr lesen

28. Februar um 0:56

Nun schreibst Du nicht, wie alt Du bist (und auch sein Alter verschweigst Du).
Warum ich das frage? Weil ich gern wüßte, ob ihr schon andere Beziehungen gehabt habt und wie es da war.

Als Du mit ihm zusammen gekommen bist, hättest Du gleich klarmachen sollen, dass Dir Sex eben wichtig ist und es fürDich elementar ist, guten und regelmäßig Sex zu haben, um eine glückliche Beziehung führen zu können.

Wenn es für ihn eher lästiges Übel ist, dann könnte das an ihm (Vorlieben u.ä.) liegen oder an Dir (zu wenig "Stimulation"
Das gilt es zu ergründen und dann eine Lösung zu finden.
Ansonsten ist es keine gute Beziehung und wird eine fortwährende Belastung für Dich sein.

Gefällt mir

28. Februar um 6:11

Einmal im Jahr ist schon etwas wenig. Aber vielleicht stimmt es ja grundsätzlich nicht. In meiner Jugend hatte ich auch mal eine Beziehung wo es nicht klappte. Ich hatte einfach in der Zeit unsäglichen Stress mit allen möglichen, auch mit der Frau. Da ging leider nix. 
Vielleicht hast du auf das falsche Pferd gesetzt. 

Gefällt mir

28. Februar um 7:14

Vielleicht hat er keinerlei Erfahrung in sexuellen Dingen, du schreibst, dass es für dich nicht so war, wie du es gerne gehabt hättest. Vielleicht Scham. Vielleicht hat er etwas erlebt, was ihn hemmt. Normal finde ich das nicht. Gerade in der ersten Zeit möchte man schon häufig mit dem Partner Zusammensein. Hast du denn das Gefühl, dass er dich liebt? Frag ihn nach seinen sexuellen Erlebnissen vor dir und wie die Partner so waren. 

Gefällt mir

28. Februar um 9:27

Da es scheinbar nie anders war, würde ich mal darauf tippen, dass er einfach keinen Sex benötigt. 
Ich würde also weder auf Schwul tippen, noch dass er dich hässlich findet. 

Es gibt eben A-Sexualtiät, Menschen die keinen Sex benötigen. Deshalb ist es wichtig, mit offenen Karten zu spielen, und zu sagen, dass man Sex wichtig findet. Denn nicht jeder Mensch findet Sex wichtig. 

Ich kenne dass aus eigenen Erfahrungen, dass Frauen nicht über Sex sprechen, sie finden den Mann dann sogar Notgeil, wenn der Mann ziemlich frü über Sex spricht, sind dann aber in Beziehungen plötzlich der Meinung, der Mann müsse Sex wollen, und zwar genauso, wie Frau es geil findet. 

Und so ist es eben nicht! Ein Mann der nicht über Sex redet, und nicht über Sex schreibt, der will eben auch kein Sex, dann wenn Frau gerne Sex hätte. 

Also eigentlich deine Schuld, du hast scheinbar nicht mit ihm über Sex geredet, bestimmt noch super gefunden, dass dieser Mann nie notgeil rüberkommt. 
Ach endlich mal ein Anständiger Mann, solche Sätze fallen dann im Vorfeld, um ein Jahr später die Trennung bekannt zu geben, der will ja nie Sex. Alles schon erlebt, habe ich alles schon am eigenen Leib erfahren. 

Einige Frauen müssen eben endlich begreifen, wie Männer ticken, und dies so akzeptieren!
Und nicht normale Männer zu sexualstraftätern machen, in zahlreichen Me Too debaten, sich Männer angeln, die nie sexuelle Anäherungs versuche starten, und sich dann beschwerden, dieser Mann will aber gar keinen Sex! Ja logisch nicht, sonst hätte er ja schon viel früher sexuelle anäherungs versuche unternommen, und nicht gewartet, bis Frau es genehmen ist, und sie sich endlich mal überwunden hat, und endlich Sex möchte.

Wenn man Sex will, muss man eben auch mit den Männern einlassen, die oft und viel von Sex reden und schreiben. Und nicht solche Männer als notgeile Belästiger hinstellen, tausend Gesetzte fordern, die solche Männer unter Strafe stellen, Männer in den Himmel heben, die nie sexuelle anoucnen machen, und isch dann beschwerden, der will aber nie Sex, dann ist aber auch völlig doof. 

Das ist etwa so, wie wenn ich ein Auto kaufe, was keinen Lärm macht, weil ich laute Autos hasse, und mich dann beschwerde, dass ich dem Sportwagen vor mir überhaupt keine parolie bieten kann. 

Die Gesellschaft hat schon extrem schräge und kranke Vorstellungen, wie das Leben funktioniert. Dass kommt von diesen Theoretikern, die nie etwas praktisch geleistet haben, 
aber jedem die Welt erklären, und Millionen von Deppen glauben diesen Mist auch noch. 
Heureka, ich bin immer wieder verwundert. 

1 -Gefällt mir

28. Februar um 9:37

Ich möchte hier eben betonen, ich bin eben auch so ein Mann, ich merke sehr schnell, ob eine Frau sexuell für mich atraktiv ist, oder eben nicht. 

Ist sie es nicht, habe ich dennoch intresse, aber eben keine Sexuellen. 

Was glaubst du wie oft mir Frauen, an denen ich Sexuell intressiert bin schreiben, ach lass mich in Ruhe du notgeiler Arsch. 

Und Frauen an denen ich nie sexuelles intresse zeige, sind plötzlich sauer, weil ich eben dann auf der Bude, wenn ich bei der Frau zuhause bin, und sie plötzlich duschen geht, ich eben auch kein intresse zeige, da irgendwie mit zu gehen. 

Wenn ich doch intresse hätte, zeige ich es als Mann sofort, was der Frau nicht passt. 
Zeige ich kein Intresse, findet die Frau dass super, geht aber automatisch davon aus, ich wüde plötzlich wie aus heiterem Himmel intresse entwickelt, wenn sie nur nackt vor mir herumtänzelt. 

Ich muss sagen, ist mir jetzt schon so oft passiert, dass ich sagen kann, alter wo führt uns dieser Feminismus hin, dass Männer die intresse zeigen abgewiesen werden, und Männer die kein intresse zeigen, quasi genötigt, und fast schon vergewalitgt werden, Sex zu haben, mit Frauen, mit denen sie nie Sex haben möchten. 

Begreift doch endlich, wenn ein Mann intresse hat, zeigt er dies sehr schnell, also stempelt die nicht als notgeil hin, sondern vögelt diese Männer, und nicht jende die KEIN Interesse haben, kann doch nicht so schwer sein. 

Alter Schwede, wie mich sowas immer wieder sauer macht. Wie ungebildet kann man daher kommen. Ich krieg ganz graue Haare. 

Gefällt mir

28. Februar um 9:42

Oder hat er ständig von Sex geredet, wie gern er dich im Bett haben würde, hat er beim ersten Date schon versucht, dich ins Bett zu bekommen? Und jetzt ist Flaute? 

Ich denke eher nicht. Aber wäre gespannt auf deine Antwort, ob ich mich hier total irre, oder ob er wie ich denke, eben der Gentleman war, und du eben genau deswegen diesen Mann ausgesucht hast, weil er nie solche dummen Versuche gemacht hat, dich ins Bett zu kriegen, und jetzt der Aufreger, ach Gott, ein Mann der nie versucht mich ins Bett zu kriegen, will gar kein Sex von mir, wie verwirrt ich bin, der Feminismus geht ja gar nicht auf, diese guten lieben Kerle wollen ja niemals Sex, und sind keine Hunde, die brav kuschen, und dann ins Bett hüpfen, wenn Frau dass erwartet. 

Bin wirklich gespannt. 

Gefällt mir

28. Februar um 18:09

Nun,noch eine kurze Aufklärung.
ich werde dieses Jahr 36. Er ist 34.Er hatte zwei Beziehungen.Die erste ging für ihn 2 Jahre,er sagte es sein eine gute Beziehung gewesen,Er trennte sich von der Dame,weil sie gleich zusammen ziehen wollte etc.Die zweite Beziehung ging 5 Jahre.Am Anfang hatten sie regelmäßig Geschlechtsverkehr,zum Schluss nur noch alle 3 Monate.

zu mir:Ich hatte auch zwei Beziehungen (ernsthafte).Eine ging 5Jahre,die andere knappe 8Jahre.

in beiden war Sex immer sehr gut und schön,keinerlei Probleme.

Zur Situation:
Als wir uns kennengelernt haben,hat er Annäherungsversuche gestartet,konnte an diesem Abend nicht wegen meiner Periode.Seit dem hat er es nie mehr wirklich versucht.Ich habe in oral befriedigt.Das war es dann im Grunde.Er hat es nochmal probiert,allerdings war er da ziemlich angetüttelt.

ich hatte ihm von Anfang an gesagt das mir Sex wichtig ist.Er wusste es also.

Natürlich ist es komisch und nicht attraktiv wenn Man(n) sofort ran will und nur "das eine"... usw
aber nach einer Gewissen Zeit möchte man doch intim werden und diese ganzen Dinge miteinander erleben.

Gefällt mir

28. Februar um 18:12
In Antwort auf

Nun schreibst Du nicht, wie alt Du bist (und auch sein Alter verschweigst Du).
Warum ich das frage? Weil ich gern wüßte, ob ihr schon andere Beziehungen gehabt habt und wie es da war.

Als Du mit ihm zusammen gekommen bist, hättest Du gleich klarmachen sollen, dass Dir Sex eben wichtig ist und es fürDich elementar ist, guten und regelmäßig Sex zu haben, um eine glückliche Beziehung führen zu können.

Wenn es für ihn eher lästiges Übel ist, dann könnte das an ihm (Vorlieben u.ä.) liegen oder an Dir (zu wenig "Stimulation"
Das gilt es zu ergründen und dann eine Lösung zu finden.
Ansonsten ist es keine gute Beziehung und wird eine fortwährende Belastung für Dich sein.

Ich habe ihn ja mehrmals darauf angesprochen und darum gebeten das wir eine Lösung finden sollten.Von ihm aus kommt gar nichts in der Richtung.Wenn ihm Sex nicht so wichtig ist oder er A Sexuell ist,wäre das ja nicht schlimm.Aber vielleicht hätte er das ja mal vorher kommunizieren sollen u vielleicht. Jmd suchen der so tickt wie er.
Ich weiß,Männern ist das vielleicht unangenehm und vielleicht auch etwas "peinlich " Asexuell zu sein.
Er kommt mir leider null entgegen u das beunruhigt mich.

Gefällt mir

28. Februar um 19:12

Ggf. kommt er Dir ja doch noch entgegen, wenn Du Deine sexuellen Bedürfnisse bei einem anderen Mann ausleben könntest?!
 

Gefällt mir

28. Februar um 20:03
In Antwort auf

Ggf. kommt er Dir ja doch noch entgegen, wenn Du Deine sexuellen Bedürfnisse bei einem anderen Mann ausleben könntest?!
 

Vorschlagen kann man das natürlich.Sehr sensibel so einVorschlag.Ich denke damit könnte er hadern.Andererseits scheint ihn meine Bedürfnisse bzw Wünsche ja nicht besonders zu interessieren.Sonst hätte er bestimmt mal nach einer Lösung gesucht oder mit mir darüber gesprochen.Von sich aus.
zumindest würde ich das schön finden.

Gefällt mir

28. Februar um 20:06
In Antwort auf

Vorschlagen kann man das natürlich.Sehr sensibel so einVorschlag.Ich denke damit könnte er hadern.Andererseits scheint ihn meine Bedürfnisse bzw Wünsche ja nicht besonders zu interessieren.Sonst hätte er bestimmt mal nach einer Lösung gesucht oder mit mir darüber gesprochen.Von sich aus.
zumindest würde ich das schön finden.

Finde ich auch. 

Natürlich muss man sich nicht nötigen Sex zu haben, wenn man keinen möchte, aber ich finde auch, nicht mal Lösungsvorschläge bringen, ist dann doch eher schwach, und weist darauf hin, dass man nichts wert ist. 

 

Gefällt mir

28. Februar um 20:56
In Antwort auf

Finde ich auch. 

Natürlich muss man sich nicht nötigen Sex zu haben, wenn man keinen möchte, aber ich finde auch, nicht mal Lösungsvorschläge bringen, ist dann doch eher schwach, und weist darauf hin, dass man nichts wert ist. 

 

So denke ich auch,wenn ich ihm wirklich am Herzen liegen würde,denke das man sich mal wirklich damit auseinandersetzen sollte(Er).Ich tue es ja bereiz.
Ihm scheint es bzw ich total egal zu sein oder es ist ihm sehr unangenehm.Allerdings bin ich seine Freundin u das nicht erst seit gestern,wenn man mir solche Dinge nicht anvertrauen kann,frage ich mich was das ganze soll u er sich nicht jmd anderen sucht,der vielleicht besser zu ihm passt,gerad in Sexueller Hinsicht 

Gefällt mir

1. März um 2:03

Jap, wenn es wirklich wichtig wäre, dann wäre da mal was passiert.

Gefällt mir

1. März um 12:08

Gestern sprach ich ihn,es kam nur gestammel u das wir ja schon das Thema genug besprochen hätten.Er könnte zu dem Zeitpunkt definitiv nicht(Sex).Er wüsste nicht wann es wieder sein wird.War total beleidigt und den Vorschlag die Beziehung zu öffnen wolle er nicht.

Auch von Trennung war die rede,da ich ja will u er es mir definitiv nicht geben kann.
super.

Gefällt mir

1. März um 12:29

Schlimm finde er, dass er nicht sagt, warum er nicht kann. 

Gibt ja Gründe, die man verstehen kann. 
Aber einfach keinen Grund anzugeben wäre für mich absolut nicht tragbar. 
Da würd ich darauf bestehen, die Bezieung zu öffnen, oder sie eben dann beenden. 

Gefällt mir

1. März um 14:36

Das ist leider immer der Fall, wenn in einer Beziehung einer keine Lust hat dass der Part dann mauert und sich nicht damit auseinandersetzen will und mit dem frustrierten Gegenüber auch nicht kommunizieren will sondern das ganze am liebsten verdrängen möchte.

Bist Du Dir wirklich sicher dass er keine Erektionsprobleme hat? Zwischen Aussage und Realität kann es ja deutliche Unterschiede geben.
Da aber das Wunder dass er auf einmal zum Sexfan mutiert nicht realistisch ist wirst Du zwischen den Alternativen "neuer Mann nach der Trennung" und "lebe damit" wählen müssen

1 -Gefällt mir

1. März um 17:08
In Antwort auf

Ich möchte hier eben betonen, ich bin eben auch so ein Mann, ich merke sehr schnell, ob eine Frau sexuell für mich atraktiv ist, oder eben nicht. 

Ist sie es nicht, habe ich dennoch intresse, aber eben keine Sexuellen. 

Was glaubst du wie oft mir Frauen, an denen ich Sexuell intressiert bin schreiben, ach lass mich in Ruhe du notgeiler Arsch. 

Und Frauen an denen ich nie sexuelles intresse zeige, sind plötzlich sauer, weil ich eben dann auf der Bude, wenn ich bei der Frau zuhause bin, und sie plötzlich duschen geht, ich eben auch kein intresse zeige, da irgendwie mit zu gehen. 

Wenn ich doch intresse hätte, zeige ich es als Mann sofort, was der Frau nicht passt. 
Zeige ich kein Intresse, findet die Frau dass super, geht aber automatisch davon aus, ich wüde plötzlich wie aus heiterem Himmel intresse entwickelt, wenn sie nur nackt vor mir herumtänzelt. 

Ich muss sagen, ist mir jetzt schon so oft passiert, dass ich sagen kann, alter wo führt uns dieser Feminismus hin, dass Männer die intresse zeigen abgewiesen werden, und Männer die kein intresse zeigen, quasi genötigt, und fast schon vergewalitgt werden, Sex zu haben, mit Frauen, mit denen sie nie Sex haben möchten. 

Begreift doch endlich, wenn ein Mann intresse hat, zeigt er dies sehr schnell, also stempelt die nicht als notgeil hin, sondern vögelt diese Männer, und nicht jende die KEIN Interesse haben, kann doch nicht so schwer sein. 

Alter Schwede, wie mich sowas immer wieder sauer macht. Wie ungebildet kann man daher kommen. Ich krieg ganz graue Haare. 

Selten so viel Bullshit in so wenigen Zeilen gelesen 

2 -Gefällt mir

1. März um 19:50
In Antwort auf

Schlimm finde er, dass er nicht sagt, warum er nicht kann. 

Gibt ja Gründe, die man verstehen kann. 
Aber einfach keinen Grund anzugeben wäre für mich absolut nicht tragbar. 
Da würd ich darauf bestehen, die Bezieung zu öffnen, oder sie eben dann beenden. 

Erst gab er als Grund an,seinen Job.Der Vertrag wurde nicht verlängert,arbeitslos etc 
jetzt gibt er an das sein neuer Job so extrem stressig ist.

Gefällt mir

1. März um 19:51
In Antwort auf

Das ist leider immer der Fall, wenn in einer Beziehung einer keine Lust hat dass der Part dann mauert und sich nicht damit auseinandersetzen will und mit dem frustrierten Gegenüber auch nicht kommunizieren will sondern das ganze am liebsten verdrängen möchte.

Bist Du Dir wirklich sicher dass er keine Erektionsprobleme hat? Zwischen Aussage und Realität kann es ja deutliche Unterschiede geben.
Da aber das Wunder dass er auf einmal zum Sexfan mutiert nicht realistisch ist wirst Du zwischen den Alternativen "neuer Mann nach der Trennung" und "lebe damit" wählen müssen

Er mauert sehr.Ichversucht während dem Gespräch dann abzulenken.Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen ob er ein Erektionsproblem hat.Da ich sein Stück ja schon so lange nicht mehr gesehen habe in Action,kann ich das leider wirklich nicht sagen 

Gefällt mir

1. März um 19:57
In Antwort auf

Selten so viel Bullshit in so wenigen Zeilen gelesen 

Dann liest du nie deine eigenene Beiträge. 
Da ist nämlich ein Satz schon so mit Bullshit gespickt, dass ich mein ganzes Leben schreiben müsste, und trotzdem keine Chance hätte. 

Aber passt ja zum Niveau, die eigenen Beiträge nicht zu lesen. 

Wer nämlich wie ein Baby argumentiert, hat kaum Ahnung, ob etwas Bullshit ist oder nicht!
Schon in der ersten Klasse lernt man eigentlich, dass etwas blöd zu finden, ohne Erklärung warum kein Argument ist. 

Wenn jemand also nicht mal das Niveau eines 1 Klässlers erreicht, sollte er mit Kritik sehr vorsichtig umgehen. 

Gefällt mir

1. März um 20:07
In Antwort auf

Schlimm finde er, dass er nicht sagt, warum er nicht kann. 

Gibt ja Gründe, die man verstehen kann. 
Aber einfach keinen Grund anzugeben wäre für mich absolut nicht tragbar. 
Da würd ich darauf bestehen, die Bezieung zu öffnen, oder sie eben dann beenden. 

Finde ich auch, er sollte klar formulieren können warum er nicht kann. Und ich finde auch das man am Anfang klar kommunizieren sollte was einem wichtig ist und was nicht
Ich denke schon das Männer die am Anfang sehr zurückhaltend sind. Es dann doch auch im sexuellen Sinn sind. Dann läuft es vielleicht die ersten paar Wochen gut und dann ist Flaute. Dann sollte Frau nach dem passenden Mann schauen,der sexuell interessiert ist

Gefällt mir

1. März um 20:18
In Antwort auf

Dann liest du nie deine eigenene Beiträge. 
Da ist nämlich ein Satz schon so mit Bullshit gespickt, dass ich mein ganzes Leben schreiben müsste, und trotzdem keine Chance hätte. 

Aber passt ja zum Niveau, die eigenen Beiträge nicht zu lesen. 

Wer nämlich wie ein Baby argumentiert, hat kaum Ahnung, ob etwas Bullshit ist oder nicht!
Schon in der ersten Klasse lernt man eigentlich, dass etwas blöd zu finden, ohne Erklärung warum kein Argument ist. 

Wenn jemand also nicht mal das Niveau eines 1 Klässlers erreicht, sollte er mit Kritik sehr vorsichtig umgehen. 

Ach Gottchen, hab ich einen Nerv getroffen? 

Okay, da du es selbst nicht merkst: bei dir, wohlgemerkt bei DIR, gibt es zwei Zustände: a) du willst die Frau vögeln, dann aber bitte stantepede. Wenn sie nicht augenblicklich reagiert, bist du beleidigt. b) du willst die Frau nicht vögeln, dann reicht es aber irgendwie trotzdem für das, was du für eine Beziehung hältst, und sie soll gefälligst selbst herausfinden, dass es nicht mehr werden kann als das. Dazwischen gibt es nichts. Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, behauptest du, alle Männer seien so ("wie Männer ticken " und plauderst aus dem reichen Schatz deiner Erfahrung, dass "Frauen nicht über Sex reden" und quasi an allen Miseren rund ums Bett selber schuld sind.

Und weil dein Niveau ja ach so deutlich über dem eines Maulwurfshügels liegt, wirst du auch direkt beleidigend. Sehr erwachsen, wirklich 

Gefällt mir

1. März um 20:21
In Antwort auf

Er mauert sehr.Ichversucht während dem Gespräch dann abzulenken.Ich kann ehrlich gesagt nicht sagen ob er ein Erektionsproblem hat.Da ich sein Stück ja schon so lange nicht mehr gesehen habe in Action,kann ich das leider wirklich nicht sagen 

Liebe Sari, im Grunde ist die Frage, die frau sich stellen sollte, doch immer die gleiche: willst du in zwei, in fünf, in zehn Jahren noch so weitermachen? Gibt es echte objektive Anzeichen dafür, dass sich etwas ändern wird? Wenn nein, dann lauf 

Gefällt mir

1. März um 22:38
In Antwort auf

Seid gegrüßt...

Ich Versuche mich kurz zu halten.
Ich war seit zwei Jahen Single und bin seit einem Jahr in einer Beziehung.Nun ist es so,das wir in diesem Jahr nur einmal Geschlechtsverkehr hatten.Er hat mich nie wirklich befriedigt,ich allerdings ihnschon.
Nun,da ich Sex liebe und ich es sehr genieße mit meinem Partner intim zu sein,bereitet es mir Sorgen.Er möchte keinen Sex(zumindest ist das aktuell so).
Er arbeitet sehr viel und oft sehr lange.Klar,das er dann oft müde ist etc 
Ich habe ihn schon des öfteren darauf angesprochen.Ohne Vorwürfe,sachlich und einfühlend.
Allerdings hat er jedesmal etwas anderes gesagt,warum er nicht könne.Erst waren es Geldsorgen,dann dies und dann das.Am Anfang hatte ich noch für vieles Verständnis.Aber so langsam fühle ich mich etwas "Veräppelt ".
Ich möchte keinen Druck erzeugen,aber ich kann so einfach nicht weiter machen(auch das hatte ich ihm gesagt,nur etwas schonender ).

Ich mag ihn wirklich sehr.Wenn er nicht da ist vermisse ich ihn.


Wir küssen uns und sind auch sonst zärtlich miteinander..nur das eine,das funktioniert nicht.
Dann fragte ich ihn,ob er vielleicht mich nicht mehr attraktiv findet(könnte ja s ein), oder schwul oder das sein Penis vielleicht nicht so möchte wie er gerne hätte.
Er sagte,das da unten alles funktioniert.....Ich bin sehr verwirrt.

Ich sagte ihm,er solle bitte ehrlich sein mit mir,man kann alles klären etc.Ich möchte nur das man ehrlich mit mir ist,egal was das bedeutet.

vielleicht kann mir jmd weiterhelfen...
Ich danke euch 

Und das Thema Kinder?

Wenn man als Mann nicht 120% sicher ist, seine Traumfrau getroffen zu haben, kann die Angst vor einer Schwangerschaft auch zu zeitweiser "Impotenz" führen.

(Noch schlimmer, wenn man seiner Freundin in dieser Hinsicht nicht voll vertrauen kann.)

Gefällt mir

1. März um 23:10
In Antwort auf

Und das Thema Kinder?

Wenn man als Mann nicht 120% sicher ist, seine Traumfrau getroffen zu haben, kann die Angst vor einer Schwangerschaft auch zu zeitweiser "Impotenz" führen.

(Noch schlimmer, wenn man seiner Freundin in dieser Hinsicht nicht voll vertrauen kann.)

Das hab ich noch nie gehört,muss ich sagen.Man kann ja schließlich verhüten.

Gefällt mir

1. März um 23:18
In Antwort auf

Das hab ich noch nie gehört,muss ich sagen.Man kann ja schließlich verhüten.

Der Pearl-Index von Kondomen liegt bei bis zu 12, d. h., bis zu 120 von 1.000 Frauen werden trotz Kondom jedes Jahr schwanger. Andere Quellen geben sogar 18 (180) an.

 

Gefällt mir

2. März um 5:41

Es gibt 1000 Gründe warum ein Mann nicht kann. In meiner Jugend hatte ich eine ähnliche Situation. Ich hatte eine Beziehung und alles lief gut, auch der Sex. Dann Trennung, ich war sehr jung, war noch in der " Findungsphase " lebte noch bei den Eltern, Lehre gerade beendet, alles wackelig und unsicher. Dann lernte ich eine Frau kennen, älter, erfahren, selbstsicher. Für mich zu stark, ich fand sie toll, aber es ging nix, überhaupt nix. Sie sah gut aus und ich wollte auch, der Wille war da aber der Weg nicht. Sie hat es beendet und das war's.
Nach einer Ruhepause habe ich eine andere Frau gefunden und alles lief wieder zur gemeinsamen Zufriedenheit. 
Vielleicht bist du auch zu stark ? Er hat ja wohl auch viel Stress zur Zeit. Ich wünsche Euch Glück das Ihr eine Lösung findet. 

Gefällt mir

2. März um 7:01
In Antwort auf

Da es scheinbar nie anders war, würde ich mal darauf tippen, dass er einfach keinen Sex benötigt. 
Ich würde also weder auf Schwul tippen, noch dass er dich hässlich findet. 

Es gibt eben A-Sexualtiät, Menschen die keinen Sex benötigen. Deshalb ist es wichtig, mit offenen Karten zu spielen, und zu sagen, dass man Sex wichtig findet. Denn nicht jeder Mensch findet Sex wichtig. 

Ich kenne dass aus eigenen Erfahrungen, dass Frauen nicht über Sex sprechen, sie finden den Mann dann sogar Notgeil, wenn der Mann ziemlich frü über Sex spricht, sind dann aber in Beziehungen plötzlich der Meinung, der Mann müsse Sex wollen, und zwar genauso, wie Frau es geil findet. 

Und so ist es eben nicht! Ein Mann der nicht über Sex redet, und nicht über Sex schreibt, der will eben auch kein Sex, dann wenn Frau gerne Sex hätte. 

Also eigentlich deine Schuld, du hast scheinbar nicht mit ihm über Sex geredet, bestimmt noch super gefunden, dass dieser Mann nie notgeil rüberkommt. 
Ach endlich mal ein Anständiger Mann, solche Sätze fallen dann im Vorfeld, um ein Jahr später die Trennung bekannt zu geben, der will ja nie Sex. Alles schon erlebt, habe ich alles schon am eigenen Leib erfahren. 

Einige Frauen müssen eben endlich begreifen, wie Männer ticken, und dies so akzeptieren!
Und nicht normale Männer zu sexualstraftätern machen, in zahlreichen Me Too debaten, sich Männer angeln, die nie sexuelle Anäherungs versuche starten, und sich dann beschwerden, dieser Mann will aber gar keinen Sex! Ja logisch nicht, sonst hätte er ja schon viel früher sexuelle anäherungs versuche unternommen, und nicht gewartet, bis Frau es genehmen ist, und sie sich endlich mal überwunden hat, und endlich Sex möchte.

Wenn man Sex will, muss man eben auch mit den Männern einlassen, die oft und viel von Sex reden und schreiben. Und nicht solche Männer als notgeile Belästiger hinstellen, tausend Gesetzte fordern, die solche Männer unter Strafe stellen, Männer in den Himmel heben, die nie sexuelle anoucnen machen, und isch dann beschwerden, der will aber nie Sex, dann ist aber auch völlig doof. 

Das ist etwa so, wie wenn ich ein Auto kaufe, was keinen Lärm macht, weil ich laute Autos hasse, und mich dann beschwerde, dass ich dem Sportwagen vor mir überhaupt keine parolie bieten kann. 

Die Gesellschaft hat schon extrem schräge und kranke Vorstellungen, wie das Leben funktioniert. Dass kommt von diesen Theoretikern, die nie etwas praktisch geleistet haben, 
aber jedem die Welt erklären, und Millionen von Deppen glauben diesen Mist auch noch. 
Heureka, ich bin immer wieder verwundert. 

Was für ein unangebrachter Rundumschlag.
Und trotz allem dem ist 1x im Jahr Sex selten genug um sich darüber zu wundern, völlig egal welches Geschlecht.
Es obliegt nicht an einer Seite allein über Bedürfnisse oder dessen Fehlen sich mitzuteilen.

1 -Gefällt mir

2. März um 12:31
In Antwort auf

Seid gegrüßt...

Ich Versuche mich kurz zu halten.
Ich war seit zwei Jahen Single und bin seit einem Jahr in einer Beziehung.Nun ist es so,das wir in diesem Jahr nur einmal Geschlechtsverkehr hatten.Er hat mich nie wirklich befriedigt,ich allerdings ihnschon.
Nun,da ich Sex liebe und ich es sehr genieße mit meinem Partner intim zu sein,bereitet es mir Sorgen.Er möchte keinen Sex(zumindest ist das aktuell so).
Er arbeitet sehr viel und oft sehr lange.Klar,das er dann oft müde ist etc 
Ich habe ihn schon des öfteren darauf angesprochen.Ohne Vorwürfe,sachlich und einfühlend.
Allerdings hat er jedesmal etwas anderes gesagt,warum er nicht könne.Erst waren es Geldsorgen,dann dies und dann das.Am Anfang hatte ich noch für vieles Verständnis.Aber so langsam fühle ich mich etwas "Veräppelt ".
Ich möchte keinen Druck erzeugen,aber ich kann so einfach nicht weiter machen(auch das hatte ich ihm gesagt,nur etwas schonender ).

Ich mag ihn wirklich sehr.Wenn er nicht da ist vermisse ich ihn.


Wir küssen uns und sind auch sonst zärtlich miteinander..nur das eine,das funktioniert nicht.
Dann fragte ich ihn,ob er vielleicht mich nicht mehr attraktiv findet(könnte ja s ein), oder schwul oder das sein Penis vielleicht nicht so möchte wie er gerne hätte.
Er sagte,das da unten alles funktioniert.....Ich bin sehr verwirrt.

Ich sagte ihm,er solle bitte ehrlich sein mit mir,man kann alles klären etc.Ich möchte nur das man ehrlich mit mir ist,egal was das bedeutet.

vielleicht kann mir jmd weiterhelfen...
Ich danke euch 

Hm, also wenn er sagt das bei ihm "unten" alles funktioniert, dann lügt er entweder, weil es ihm peinlich ist zuzugeben das eben nicht alles so gut "funktioniert", oder er verheimlicht Dir schlicht und einfach "irgendwas" über das er Partout nicht mit Dir sprechen möchte.
Und DAS wäre zumindest für mich allein ein Trennungsgrund.
Denn eine Partnerschaft in der das Elementare was von der Natur aus vorgesehen ist, nämlich das Männlein und Weiblein sexuell miteinander agieren, nicht "funktioniert" oder stattfindet, ist schlichtweg nicht "normal", auch wenn ich diese Ausdrucksweise mit dem "normal" gequatsche überhaupt nicht mag.
Deshalb will ich versuchen es anders auszudrücken, sagen  wir, das Männlein und Weiblein besonders wenn sie noch nicht lange ein Paar sind, für gewöhnlich sehr gerne und oft sexuell aktiv werden, die meiste gemeinsame Zeit miteinander im Bett verbringen. Denn jeder/e wo schon so richtig verliebt war weiss das man den oder diejenige in den oder die man verknallt ist, mit Haut und Haaren verschlingen könnte.
Deshalb würde mir mein natürlicher Instinkt bei so einer Beziehung wie Deiner zur Flucht raten.
Besonders wenn ihr noch jung seid, in meinem Alter gibt es noch andere Spielarten der sexuellen Betätigung als "nur" die Penetration durch meinen Partner, aber bei einem jungen, gesunden Mann und einer jungen gesunden Frau?, mehr als "komisch" wenn da nichts "passiert".
Freunde könnt ihr ja trotzdem bleiben, offenbar genügt ihm das ja, aber wenn Du Sex in einer Beziehung möchtest, dann musst Du Dir eben einen Partner suchen der das auch möchte.

Gefällt mir

2. März um 17:50
In Antwort auf

Es gibt 1000 Gründe warum ein Mann nicht kann. In meiner Jugend hatte ich eine ähnliche Situation. Ich hatte eine Beziehung und alles lief gut, auch der Sex. Dann Trennung, ich war sehr jung, war noch in der " Findungsphase " lebte noch bei den Eltern, Lehre gerade beendet, alles wackelig und unsicher. Dann lernte ich eine Frau kennen, älter, erfahren, selbstsicher. Für mich zu stark, ich fand sie toll, aber es ging nix, überhaupt nix. Sie sah gut aus und ich wollte auch, der Wille war da aber der Weg nicht. Sie hat es beendet und das war's.
Nach einer Ruhepause habe ich eine andere Frau gefunden und alles lief wieder zur gemeinsamen Zufriedenheit. 
Vielleicht bist du auch zu stark ? Er hat ja wohl auch viel Stress zur Zeit. Ich wünsche Euch Glück das Ihr eine Lösung findet. 

Nun,ich sagte neulich,das ich das Gefühl habe im weiter voraus zu sein.Das meine ich aus mentalen Gründen.
ich habe 8Jahre mit Kindern in einem Haushalt gelebt und mich dementsprechend entwickelt.Ich sehe viel mehr Dinge,die er nicht sieht,auch ist mein Verantwortungssinn,wenn man das so schreiben kann,größer.
Ich stehe früher auf,wenn ich weiß,es sind Dinge zu erledigen etc.
Er lebte ja bisher nur so vor sich hin.
Wie lange warst du denn mit dieser Frau zusammen?Habt ihr hinterher nochmal darüber gesprochen?

Gefällt mir

2. März um 17:53
In Antwort auf

Hm, also wenn er sagt das bei ihm "unten" alles funktioniert, dann lügt er entweder, weil es ihm peinlich ist zuzugeben das eben nicht alles so gut "funktioniert", oder er verheimlicht Dir schlicht und einfach "irgendwas" über das er Partout nicht mit Dir sprechen möchte.
Und DAS wäre zumindest für mich allein ein Trennungsgrund.
Denn eine Partnerschaft in der das Elementare was von der Natur aus vorgesehen ist, nämlich das Männlein und Weiblein sexuell miteinander agieren, nicht "funktioniert" oder stattfindet, ist schlichtweg nicht "normal", auch wenn ich diese Ausdrucksweise mit dem "normal" gequatsche überhaupt nicht mag.
Deshalb will ich versuchen es anders auszudrücken, sagen  wir, das Männlein und Weiblein besonders wenn sie noch nicht lange ein Paar sind, für gewöhnlich sehr gerne und oft sexuell aktiv werden, die meiste gemeinsame Zeit miteinander im Bett verbringen. Denn jeder/e wo schon so richtig verliebt war weiss das man den oder diejenige in den oder die man verknallt ist, mit Haut und Haaren verschlingen könnte.
Deshalb würde mir mein natürlicher Instinkt bei so einer Beziehung wie Deiner zur Flucht raten.
Besonders wenn ihr noch jung seid, in meinem Alter gibt es noch andere Spielarten der sexuellen Betätigung als "nur" die Penetration durch meinen Partner, aber bei einem jungen, gesunden Mann und einer jungen gesunden Frau?, mehr als "komisch" wenn da nichts "passiert".
Freunde könnt ihr ja trotzdem bleiben, offenbar genügt ihm das ja, aber wenn Du Sex in einer Beziehung möchtest, dann musst Du Dir eben einen Partner suchen der das auch möchte.

Meine Vermutung war auch,das da unten nix Funktioniert.Habe ihm gesagt,er könne mit mir darüber sprechen,ich finde das auch gar nicht schlimm,wenn das mal passiert,könnte ja jeden Treffen.Ich verurteile nicht.
Dann hatte ich die Überlegung ob er vielleicht eine andere hat bzw vielleicht jmd lieber mag...Der hat ja auch eigentlich gar keine Zeit dafür 😅
Aber auch das wurde verneint.
ich denke das da viel mehr dahinter steckt..als wir hier so bereden.
Ich habe ihm alle Möglichkeiten aufgezählt u alles wurde verneint.

Gefällt mir

2. März um 18:15

Wenn man angst hat davor, dass die Frau schwanger wird, 
muss man ja nicht penetrieren. Gibt viele andere Möglichkeiten, sich 
sexuell auszutauschen, ohne dass man Penetrieren muss. 

Wenn es wirklich darum geht, Sex zu haben, ist viel möglich. 
Sogar wenn der Mann impotent ist. 

Möchte da auf Menschen mit Querschnittlähmung verweisen, 
die auch gesunde Frauen als Partnerin haben, und auch ein 
Sexualleben, obwohl da unten nichts geht. 

Aber ist eben auch etwas, was in der Gesellschaft nicht akommt. 
Da ist Sex immer gleichgesetzt mit Penetration. 

Und wenn man so beschränkte Sicht von Sexualät hat, 
dann wird es bei kleinsten Problemen schwierig.

Gefällt mir

2. März um 19:11
In Antwort auf

Meine Vermutung war auch,das da unten nix Funktioniert.Habe ihm gesagt,er könne mit mir darüber sprechen,ich finde das auch gar nicht schlimm,wenn das mal passiert,könnte ja jeden Treffen.Ich verurteile nicht.
Dann hatte ich die Überlegung ob er vielleicht eine andere hat bzw vielleicht jmd lieber mag...Der hat ja auch eigentlich gar keine Zeit dafür 😅
Aber auch das wurde verneint.
ich denke das da viel mehr dahinter steckt..als wir hier so bereden.
Ich habe ihm alle Möglichkeiten aufgezählt u alles wurde verneint.

Nee Nee, habe nicht gesagt das es "schlimm" ist, wenn bei ihm "untenrum", sei es gelegentlich, oder auch längerfristig, die "Standfestigkeit" etwas angeschlagen ist. Denn seien wir mal ehrlich, ein Mann wo "immer" und "jederzeit" potent, oder "geil" sein soll, oder gar "muss", Nee Nee also das finde ich total daneben!. Denn eine Frau hat ja auch nicht "immer" Lust, und Sex wo zum "Pflichprogramm" wird ist, zumindest aus meiner Sicht ehr "abturnend". Lieber nicht "täglich", dafür mit "Lust"!!!. Und DAS sollte für beide Partner so stimmen, sonst gibt es wieder Unstimmigkeiten. 😉
Was allerdings schon Grund zur Sorge gibt, ist das eine errektile Dysfunktion sehr oft mit anderweitigen gesundheitlichen Problemen einher gehen kann. Soviel ich weiss spielen der Manneskraft zum Beispiel auch bestimmte Medikamente übel mit.
So oder so nichts was Mann einfach auf die leichte Schulter nehmen sollte.
Unter Umständen wäre es also ratsam einen Urologen aufzusuchen.

Gefällt mir