Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung ohne Sex?

Beziehung ohne Sex?

15. April 2011 um 13:48

Ich habe seit einiger Zeit einen sehr netten Mann kennengelernt. Es paat alles, wir verstehen uns prima. Nur getroffen haben wir uns noch nicht, das wollen wir nächste Woche machen.Es war deshalb noch nicht möglich, weil er 500 km von mir entfernt wohnt. Jetzt hat er mir am Telefon mitgeteilt, dass er an der "Altherrenkrankheit" leidet. Er ist 57. Das heißt: Bei ihm tut sich rein sexuell gar nichts mehr. Ich fand es toll , dass ermit mir vor unserem Treffen darüber gesprochen hat. Er wollte von mir wissen, ob ich in Zukunft, falls wir zusammenkommen, auf Sex verzischten kann.
Seit jenem Gespräch habe ich schwer nachgedacht. Wenn man liebt, gehört doch Sex eigentlich dazu, oder? Wenn sonst alles andere in der Beziehung stimmt und man sich prima versteht,. da könnte man doch auf den Sex verzischten? Was weiß echt nicht was ich machen soll.

Mehr lesen

15. April 2011 um 14:20

Ich nehme an, Du bist zurzeit Single.
Wie machst Du das denn bisher mit dem Sex?
ONS? Selber? Gar nicht?

Wenn Nr. 3, dann ändert sich ja nichts, wenn Du mit ihm eine Beziehung eingehst, außer dass Du dann jemanden hast, mit dem Du Zärtlichkeiten austauschen oder knutschen kannst.

Wenn Nr. 2, dann ändert sich ja im Grunde auch nicht viel, denn Du kannst es immer noch selber machen und hast zusätzlich noch jemanden, mit dem Du Zärtlichkeiten austauschen oder knutschen kannst.

Wenn Nr. 1, dann wirds problematischer. Dann musst Du entscheiden, was Dir wichtiger ist - der Sex oder das, was eine Beziehung sonst noch so zu bieten hat (außer Zärtlichkeiten austauschen oder Knutschen )

Letztendlich weißt aber nur Du, wie wichtig es Dir ist, Sex zu haben, der nicht Petting ist.
Man kann im Bett aber auch anders Spaß haben, wenn er nicht mehr so kann, wie vor 20 Jahren....


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 15:55

...
keine Ahnung ob dieses Thema in jedem Alter gleich ist. Bei meinen Eltern ist es zB auch so, dass er (71) aufgrund verschiedener Medikamente nicht mehr in der Lage ist Sex zu haben. Das beschäftigt ihn sehr und meiner Mutter (60) fehlt es. Aber sie sagt, sie haben soviel Zeit gehabt und soviel erlebt, dass das nicht mehr mit das wichtigste ist. Aber ich glaube, dass sie nur ihm zu Liebe so redet. Sie möchte ihm kein schlechtes Gefühl vermitteln, was auch nicht verkehrt ist. Aber sie haben sich nunmal nicht erst gerade kennengelernt, was die Sache wieder anders macht. Allerdings weiß ich nicht ob man dazu überhaupt Stellung nehmen kann, wenn man nicht in so einer Situation steckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 17:10

Hallo Luna,
die von deinem Freund genannte "Altherrenkrankheit" ist für etwa ein Drittel aller Männer ab 50 ein ernstes Problem, das regelmäßig auch ihr männliches Selbstverständnis in Frage stellt. Nämlich schlicht und einfach der Verlust der Fähigkeit, eine Eerektion überhaupt oder dann, wenn man(n) sie braucht zu bekommen. Das kann verschiedene Ursachen haben:

Derhäufigste Grund ist eine Vergrößerung oder Erkrankung der Prostata, welche ggf. eine Operation erforderlich macht. Von diesen Operationen wiederum führt ein (mir zahlenmäßig nicht bekannter) Teil zwangsläufig zur Impotenz, weil dabei Gefäße geschädigt werden, die für den reiblungslosen Ablauf einer Erektion nötig sind.

Ein weiterer Grund sind hässliche Nebenwirkungen von insbesondere Alpha- und Betablockern, aber auch anderen Medikamenten, die er vielleicht nehmen muss.

Ebenfalls Gründe für eine verminderte Potenz können, wie auf jeder Zigarettenschachtel ersichtlich, das Rauchen, gefäßverengende Krankheiten oder ein diabetes mellitus sein.

Und noch 100 andere Möglichkeiten mehr. Der Arzt deines Vertrauens kann dich da sicher besser informieren. Eine medizinische Abklärung des Problems sollte ohnehin selbstverständlich sein.

Was deinen Freund angeht, finde ich es gut von ihm, dass er offen mit dir über seine sexuellen Defizite spricht, damit keine Erwartungen aufgebaut werden, denen er anschließend dann nicht genügen kann. Allerdings glaube ich, wie schon von mehreren Vorrednern erwähnt, dass es eine Vielzahl von Möglichkeiten für Sex ohne steifen Schwanz gibt, die sehr wohl erfüllend für alle Beteiligten sein können.

Ich wünsche euch beiden so oder so alles Gute.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. April 2011 um 17:32
In Antwort auf sorrel_12132319

Ich nehme an, Du bist zurzeit Single.
Wie machst Du das denn bisher mit dem Sex?
ONS? Selber? Gar nicht?

Wenn Nr. 3, dann ändert sich ja nichts, wenn Du mit ihm eine Beziehung eingehst, außer dass Du dann jemanden hast, mit dem Du Zärtlichkeiten austauschen oder knutschen kannst.

Wenn Nr. 2, dann ändert sich ja im Grunde auch nicht viel, denn Du kannst es immer noch selber machen und hast zusätzlich noch jemanden, mit dem Du Zärtlichkeiten austauschen oder knutschen kannst.

Wenn Nr. 1, dann wirds problematischer. Dann musst Du entscheiden, was Dir wichtiger ist - der Sex oder das, was eine Beziehung sonst noch so zu bieten hat (außer Zärtlichkeiten austauschen oder Knutschen )

Letztendlich weißt aber nur Du, wie wichtig es Dir ist, Sex zu haben, der nicht Petting ist.
Man kann im Bett aber auch anders Spaß haben, wenn er nicht mehr so kann, wie vor 20 Jahren....


Spezielle Verbindung
Sex ist zumindest für mich eine ganz spezielle Verbindung.
Ich kann verstehen, dass man darauf in einer Partnerschaft nicht verzichten will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 4:57

Nein
du bist nicht die einzige,hier ist noch eine von deiner sorte und ja du hast LEIDER vollkommen recht alles,wirklich alles dreht sich nur dadrum ,als ob es nicht anderes gibt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2011 um 5:00

Ich würde sagen
versuchs einfach mal.probiere aus ob es für dich so ok ist und ob du damit leben kannst,denn jeder mensch ist unterschiedlich und hat unterschiedliche bedürfnisse,der eine kann ohne das leben und der andere nicht.und wenn du es dann doch nicht kannst,kannst du immernoch einen schlußstrich ziehen du bist ja nicht gezwungen dann mit ihm zusammen zu bleiben.aber ich finde da gibt es ein tolles sprichwort dafür :wer nicht wagt,der nicht gewinnt. und vielleicht ist es ja bei dir auch so,aber da kannst du eben nur rausfinden wenn du es versucht hast.zu verlieren hast du eh nichts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Kommen wir zusammen?
Von: Luna9991
neu
4. Februar 2015 um 23:08
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook