Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung ohne Glauben an gemeinsame Zukunft...

Beziehung ohne Glauben an gemeinsame Zukunft...

4. Dezember 2006 um 18:41 Letzte Antwort: 31. Dezember 2006 um 1:49

Hallo!
Ich bin seit gut zwei Jahren mit meinem Freund zusammen, wir haben viele Höhen, aber noch mehr Tiefen durchlebt, leider.
Da er beruflich weiterkommen will, müssen wir 3 Jahre eine Fernbeziehung mit Praxisphasen zu Hause und Theoriephasen mehrere hundert Kilometer entfernt führen, ich selbst studiere noch knapp ein Jahr.
Momentan zweifle ich an, dass das alles sich für uns lohnt, ich sehe keine Gemeinsamkeit bei uns. Andere haben dies, z.B. durch Tanzkurs, gemeinsames Tier, etc., was uns aber die nächsten ja doch 3 Jahre nie gelingen kann...
Mein Freund ist zudem kein Mensch vieler Worte bzw. der plant, wenn ich Zukunftspläne schmiede, meint er nur "Was weiß ich, was in 2 Jahren ist" - er kann gerade mal für heute und jetzt planen, nicht mal ne Woche im Voraus, geschweige denn sich von bloßen Zukunftsträumereien inspirieren lassen.
Das bewegt mich sehr, ich zweifle, ob ich diese Beziehung überhaupt weiterführen sollte, denn ich will schon, dass sie in mehr als nur lockerem Nebenherleben endet, wenn ihr versteht... ; )
Kennt ihr das Gefühl eines solchen Zweifels? Was würdet ihr machen?
Lieben tu ich ihn, aber es ist viel passiert, Vertrauen etc. ... Ob das auch jemals wieder vollkommen hergestellt werden kann, ist auch fraglich...
Danke fürs Lesen und Antworten!!!

Mehr lesen

6. Dezember 2006 um 16:36

Schade,
dachte, jemand könnte was dazu sagen! : (

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 17:07
In Antwort auf lovise_12346971

Schade,
dachte, jemand könnte was dazu sagen! : (

Hi,
meiner Meinung nach sind 90% der Fernbeziehungen sowieso zum scheitern verurteilt. Man hat zwar ne Beziehung, aber lebt ja doch irgendwie nur nebeneinaner her, denke ich. Jeder macht irgendwie sein Ding, baut sich sein eigenes Leben auf. Und alles muss geplant werden.. schon ein einfaches Telefonat am Abend muss abgesprochen werden, weil einer vielleicht beim Sport ist oder sich mit Leuten trifft oder was auch immer. Nix geht mal spontan. Und keiner der mal eben vorbeikommen kann, weil einem besonders gut oder schlecht geht. Und wie Du auch schon sagtest... man kann nicht mal nen Tanzkurs zusammen machen oder einfach mit paar Leuten was trinken gehen. Und wenn man sich dann sieht, dann sollte am besten alles perfekt sein. Ich hatte auch eine FB... bei mir wars aber so, dass er die ganze Zeit nur am planen war, wie unsere gemeinsame Zukunft aussehen könnte. Allerdings wurde erwartet, dass ich zu ihm ziehe und auch dort mein Studium beende. Und als ich sagte, ich würde es hier beenden, war dann schmollen angesagt (obwohl es nur noch ein Semester war!)
Also meiner Meinung nach, kann eine richtige Beziehung nur funktionieren, wenn man ganz ungezwungen Dinge planen und so auch Gemeinsamkeiten planen kann, den Alltag zusammen verbringt. Und wenn der Freund meint, er wüsste nicht, was in 2 Jahren ist... natürlich kann man nicht 100%ig alles im voraus planen, aber wenn ich jemanden liebe, dann schmiede ich auch gerne Pläne und male mir meine Zukunft mit demjenigen aus...vor allem nach 2 Jahren!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 17:09

Hört sich schwierig an...
Vielleicht läßt du einfach alles auf dich zukommen, so dass es sich von selbst ergibt. Vielleicht würde es dich auf die Dauer sowieso zu unglücklich machen, wenn ihr immer nur ein bißchen telefoniert und die Nähe irgendwie doch verloren geht. Hast du denn das Gefühl, dass ihr, wenn ihr zusammen wohnen würdet, mehr gemeinsam hättet?
Es hört sich aber eigentlich so an, als wenn du eine Entscheidung jetzt möchtest. Eine art Garantie, dass es klappt, wenn du die Zeit durchhältst oder eine Prognose, ob es sich überhaupt lohnt. Drei Jahre sind eine lange Zeit. Wie schätzt du es ein, ob es bisdahin noch halten kann? Und hast du das Gefühl, dass er dich noch liebt? Für mich klingt es eher als wäre irgendwie die Luft raus.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 17:12

JA;das kenn ich auch
Allerdings hab ich mir angwöhnt,für mich festzulegen was ich akzeptieren will und was nicht.

So eine unklare Zukunftsplanung wär für mich nichts

Was erwartest Du Dir denn in zwei Jahren?
Wie denkst Du kommst Du damit klar wenn sich nichts ändert?

Liebe Grüsse
Fortunia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 18:14

Das kommt mir so bekannt vor...
ich kann deine gedanken echt gut nachvollziehen!!!
ich bin mit meinem freund erst ein jahr zusammen,aber wir haben genau dasselbe problem!
ich bin nächstes jahr mit meiner schule fertig und habe dann mal gefragt,wie das denn so laufen wird aus seiner sicht?!seine antwort:"was weiß denn ich,ist doch noch ewig lang hin!"dann wollte ich wissen,was wir machen,wenn ich wegziehen müsste wegen einer ausbildung oder studium!er sagte:"was du dann machen willst,weiß ich doch nicht...ich bleib auf jeden fall hier!"na ganz super...ich bin nicht der typ für eine fernbeziehung,weil ich ein starkes eifersuchtsproblem habe und mich mit dem gedanken,nur zu telefonieren,nicht anfreunden kann!ich bin der meinung,dass sich unserer beider situation nur hierin unterscheidet...
aber letztendlich wollen wir beide doch dasselbe:ein zeichen für die bindung mit unserem partner!
das können erinnerungen an gemeinsame aktivitäten sein (wie z.B.tanzkurs) oder gemeinsame anschaffungen (ein tier,haushaltsgegenstände,was weiß ich,es gibt da soviel)
ich denke,dass ist nicht zuviel verlangt...wir wollen ja nicht gleich heiraten,kinder kriegen,ein bäumchen pflanzen und ein haus bauen!!!ich glaube aber auch,dass uns deswegen unsere männer nicht so sehr lieben,aber sie sehen die versteckte bedeutung solcher dinge einfach nicht!und meiner meinung nach sind männer sowieso nicht so erpicht auf zukunftsplanung;also zumindest meiner nicht !er lebt einfach in den tag hinein...solange alles halbwegs glatt läuft,gibt es für ihn keinen anlass um neuerungen oder veränderungen oder einen fortschritt der beziehung in betracht zu ziehen!wahrscheinlich denken die kerle sich dabei nichts schlimmes,aber wir frauen als ewige "grüblerinnen" interpretieren gleich alles mögliche da hinein!dass sie uns nicht lieben,nicht ihre zukunft mit uns gestalten wollen,usw.
ich bin dann schon manchmal soweit,dass ich denke,wir passen einfach nicht zusammen!
ehrlich gesagt,kann ich dir leider keine tipps oder hilfreiche ratschläge geben,was du aus der situation machst,aber vielleicht hilft dir das gefühl mit dem problem ganz und gar nicht alleine zu sein!
kannst mir auch gerne mal ne PN schicken,dann können wir uns gerne weiter darüber austauschen!
ganz liebe grüße,haeschen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 18:36
In Antwort auf kaylyn_12128469

JA;das kenn ich auch
Allerdings hab ich mir angwöhnt,für mich festzulegen was ich akzeptieren will und was nicht.

So eine unklare Zukunftsplanung wär für mich nichts

Was erwartest Du Dir denn in zwei Jahren?
Wie denkst Du kommst Du damit klar wenn sich nichts ändert?

Liebe Grüsse
Fortunia

Mmhh...
Ich erwarte einfach, dass er mit mir von unserer gemeinsamen Zukunft träumt, ja, wenigstens träumen sollten wir, aber nicht mal das bekommt er hin...
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange ich noch warten werde, das ist momentan mein größtes Problem...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 18:38
In Antwort auf lovise_12346971

Mmhh...
Ich erwarte einfach, dass er mit mir von unserer gemeinsamen Zukunft träumt, ja, wenigstens träumen sollten wir, aber nicht mal das bekommt er hin...
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie lange ich noch warten werde, das ist momentan mein größtes Problem...

Hm, ja kann ich verstehen Ilsebilse
nur, mal ehrlich, was hindert Dich etwas zu ändern?

Ne Beziehungspause, wär das eine hilfreiche Idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Dezember 2006 um 18:39
In Antwort auf enid_12742846

Hört sich schwierig an...
Vielleicht läßt du einfach alles auf dich zukommen, so dass es sich von selbst ergibt. Vielleicht würde es dich auf die Dauer sowieso zu unglücklich machen, wenn ihr immer nur ein bißchen telefoniert und die Nähe irgendwie doch verloren geht. Hast du denn das Gefühl, dass ihr, wenn ihr zusammen wohnen würdet, mehr gemeinsam hättet?
Es hört sich aber eigentlich so an, als wenn du eine Entscheidung jetzt möchtest. Eine art Garantie, dass es klappt, wenn du die Zeit durchhältst oder eine Prognose, ob es sich überhaupt lohnt. Drei Jahre sind eine lange Zeit. Wie schätzt du es ein, ob es bisdahin noch halten kann? Und hast du das Gefühl, dass er dich noch liebt? Für mich klingt es eher als wäre irgendwie die Luft raus.
Viel Glück!

Das stimmt,
ich hätte wirklich gerne eine Garantie oder einen Blick in die Zukunft, ob es sich lohnt, zusammen zu bleiben oder eben nicht... Je länger man zusammen ist, umso schlimmer wird sicher eine Trennung.
Telefonieren und sehen geht ganz gut noch, und ich denke auch, dass er mich liebt, - vielleicht denke ich momentan einfach zu viel nach...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2006 um 19:56
In Antwort auf kaylyn_12128469

Hm, ja kann ich verstehen Ilsebilse
nur, mal ehrlich, was hindert Dich etwas zu ändern?

Ne Beziehungspause, wär das eine hilfreiche Idee?

Mh,
von Beziehungspausen halte ich nichts mehr, das hatten wir sicher schon viermal...
Ich habe mir nun vorgenommen, im neuen Jahr strenger zu sein, d.h. mir nicht mehr alles gefallen zu lassen und beim geringsten Zweifel oder fehlendem Erfolg lasse ich diese Beziehung sein...
Habe viel mitgemacht- und irgendwie sind meine Batterien bald leer...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 9:45

Keine
weitere Meinungen mehr?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Dezember 2006 um 10:33

... was uns aber die nächsten ja doch 3 Jahre nie gelingen kann
Hallo Ilsebilse,

ist es nicht bei den meisten so, daß sie während ihrer Ausbildung kräftig zurück stecken müssen?

Mein Mann hat nach 2 Jahren Beziehung auch noch keinen Gedanken an unsere weitere Zukunft "verschwendet". Er hatte einfach mit der Ausbildung, danach Studium & Beruf einfach zu viel zu tun. In dieser Zeit hätte ich aber auch keine Zeit für "unsinnige" Aktivitäten gehabt, geschweige denn für ein Haustier.

Du wirst nach deinem Studium dich doch auch erst mal in deine Job reinkien müssen.

Der Mann meiner Freundin ist bei der BW und wird in den letzten 2 Jahren quer durch Deutschland versetzt. Dauert aber auch "nur" noch 2 Jahre.

Wenn du mit ihm zusammen bleiben willst, ist eigentlich alles machbar. Was den Punkt des Vertrauens angeht, kann ich dir leider nicht helfen, da ich nicht weiss was vorgefallen ist und da es jeder mit dem Vertrauen sowieso anders interpretiert.

Du könntest dir doch auch einen Job in seiner Nähe suchen.

Alles Gute

Ulli

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
31. Dezember 2006 um 1:49

Das hängt ja auch vom ALter ab
Das hängt ja auch vom ALter ab, du studierst noch, er ist offensichtlich schon fertig, sowas belastet, studiert ohr dieselbe Richtung? Sowas kann auch einen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest