Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung oder lieber finger weg???

Beziehung oder lieber finger weg???

11. Januar 2009 um 15:39 Letzte Antwort: 11. Januar 2009 um 16:30

ich hab mit dem mann, den ich seit 2 monaten regelmäßig sehe, so meine probleme und würde gern eure meinung hören ob ich mit ihm nur meine zeit vergeude oder ob ich bei ihm bleiben sollte. bin mir nämlich nicht so sicher.

also, ich hab ihn vor 2 monaten kennengelernt,durch freunde. sympathie und anziehung waren von anfang an da. er hat gemeint, dass er sich durchaus was mit mir vorstellen kann, aber er mich noch nicht als seine freundin bezeichnen will-erstmal schaun wies läuft.is ja voll ok,man muss sich ja kennenlernen.
wir haben uns beim 2. date schon geküsst und dann auch relativ schnell miteinander geschlafen.
da hats dann angefangen, dass wir uns jeden tag gehört haben und immer öfter gesehen. jetzt bezeichnet er mich als seine freundin und von seiner seite aus passt alles(glaub ich zumindest).
aber bei mir gibts leider einige punkte die mich unzufrieden stimmen....
er hat keinen job und kifft meiner meinung nach viel zu viel. ganz am anfang hat er mich mal gefragt ob ich mit dem kiffen ein problem hätte (das war beim 1. treffen u da wusst ich ja nicht wie regelmäßig er das macht) und ich meinte nur "du musst wissen was du tust" jetzt weiß ich irgendwie nicht, wie ich ihm das sagen soll ohne gleich voll als die blöde furie dazustehen. ich will nicht so eine frau sein, die herummeckert und ihm das verbieten will, aber es stört mich halt.
irgendwie veränder ich mich,sobald ich bei ihm bin, auch. also mir fällt das auf, dass ich an seiner seite sehr klischee weiblich bin also zart,liebevoll , sanft und gutmütig. sonst fahr ich überall mit meiner meinung gleich raus so wies ist, aber bei ihm nicht. das wundert mich sehr!deswegen weiß ich auch nicht wie ich das kiffen ansprechen soll, denn wenn ich allein bin frag ich mich "wo is das problem-red ihn einfach drauf an" aber bin ich dann bei ihm "gehts" irgendwie nicht....sehr komisch.

er hat mir noch nie was liebevolles gesagt. letztens meinte ich so scherzhalber "keiner hat mich lieb" da meinte er "wenn ich dich nicht lieb hätte,wär ich dann grad da und würde dich pflegen" (ich war krank) das ist das liebevollste was er mir bis jetzt gesagt hat,und das find ich schade.
durch seine gesten merke ich schon, dass er eine zuneigung zu mir hat, wenn er mir die haare streichelt, wenn ich auf seinem schoß lieg beim fernsehen, dann fühl ich mich richtig geborgen und beschützt und einfach nur total wohl und manchmal,wenn er mich ansieht sieht man ihm das sozusagen an, dass er mich wirklich sehr sehr gern hat.
auch unsere freunde (durch die wir uns kennengelernt haben) meinen, dass es ihn echt erwischt hätte.

trotzdem bin ich unsicher ob er es ernst meint und vorallem ob ich ihn wirklich will.
einerseits will ich ihn sehr, aber andererseits bin ich halt auch unsicher.
was ratet ihr als aussenstehende mir, wenn ihr das lest??

DANKE!!!

Mehr lesen

11. Januar 2009 um 16:29

Als Außenstehende
finde ich es immer sehr merkwürdig, wenn man nach 2 Monaten schon solche Fragen im Kopf hat. Ich denke immer, dass die Beziehung dann nicht richtig sein kann, wenn man schon in einem solchen Stadion an ihr zweifeln muss. Liegt vllt auch einfach an meinen Erfahrungswerten.
Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass ich ihm das durchaus sagen würde, dass dir das kiffen nicht passt und du dich fragen solltest, ob du da mitmachst oder nicht.
Kiffen ist eine Droge, die die meisten nicht von heute auf morgen ablegen.
Ich persönlich möchte mit Leuten, die kiffen nicht großartig was zu tun haben.
Mit dem anderen Problem, dass er dir selten nette Sachen sagt, kann ich dir nur sagen, dass du ihn da nicht ändern wirst, ich hatte auch mal so einen und der hat nie die zähne auseinander bekommen. Dreimal hat er mir in einem jahr etwas wirklich nettes gesagt, von dme ich dann den Rest zehren musste. Mir war das wirklich zu wenig und ich bin nun froh,
dass es nun anders ist, auch wenn mein Freund sicherlich nicht DER Komplimentemacher ist und auch nicht der "ICH-LiEBE-DICH" Sager. Aber das Verhältnis stimmt und vor allem das Gefühl.
Aber darum geht es ja auch gar nicht.
Ich kann nur immer sagen, dass ich mittlerweile mit folgenden Kriterien an eine Beziehung herangehe:
1. Bin ich noch ich.
2. Kann ich mit den eigenschaften meines Partners leben ohne unglücklich zu werden. Oder wünsche ich mir, dass er sich gravierend ändert (das kannst du meist vergessen)
3. Bin ich glücklich, fühle ich mich geborgen, schaue ich mich nach anderen "Männern" um.

Ich hoffe, ich konnte dir mit dem Wirrwarr helfen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Januar 2009 um 16:30

Ich finde
das hört sich nur nach zweifeln an...und nur weil er dir lieb das kopfi krault ist das nicht gleich ein grund mit ihm eine beziehung einzugehen. nicht arbeiten, nur kiffen und dich in deinem wesen verändern (wie er das schafft wüsst ich ja nur zu gern... ) nee...das hört sich nicht gut an.
meine meinung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest