Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung nach elf Jahren...Heirat???

Beziehung nach elf Jahren...Heirat???

7. November 2011 um 18:57

Hallo!
Ich weis, ist leider nicht der erste Betrag zu dem Thema...aber bei mir ist es wie in jedem Fall doch wieder was Anderes!
Ich (27) bin seid fast 11 Jahren mit meinem Freund (27) zusammen.
Seid 5 Jahren leben wir zusammen.
Ich bin ein echter Beziehungsmensch! Für mich war damals schon klar, dass irgendwann im drauffolgenden Jahr eine Heirat kommen sollte! Immerhin waren wir da ja auch schon eine nicht gerade kurze Zeit ein Paar! Alledings wollte ich natürlich auch nicht die Katze im Sack kaufen und erstmal mit ihm zusammenwohnen! Immerhin merkt man ja erst wirklich, ob man zusammenpasst, wenn man wirklich ständig an einander hängt! Zur Verteidigung davor war es eigentlich einen fast 100%ige Wochenendbeziehung.
Also habe ich verstanden, warum er noch Zeit braucht.
Jetzt nochmal fünf Jahre später haben wir sämtliche Gründe durch, warum nicht geheiratet wird...
Hier einpaar extra schöne:
1. Er ist noch nicht so weit...vielleicht irgendwann mal!
2. Er ist noch zu jung!
3. Ich sitze im Gegensatz zum Rest der Welt nicht ständig auf meinem Handy und antworte meistens erst spät, oder gar nicht...Handy vergessen, Akku leer.... Ich gebe zu in dieser Hinsicht bin ich ein echtes A****loch!

Und jetzt das Schmankerl:
4. Ich bin ihm zu fett geworden! Und er ist froh, dass er mich vor fünf Jahren nicht geheiratet hat, denn sonst hätte er jetzt eine fette Frau!

Seid geraumer Zeit achte ich exrtem auf mein Handy, und habe auch ziemlich viel Gewicht verlohren.

Wenn ich ihn jetzt auf das Thema Heirat anspreche, kommt:
Ich weis nicht, ob ich überhaupt heiraten will!
Toll dass es dir nach 11 Jahren einfällt schatz!!!!
Er versteht nicht was für ein Problem ich habe, schleißlich habe er sich die letzten 11 Jahre auch zurückgehalten und war treu.....da war er allerdings nicht der Einzige! 90% der Männer, die mich im Laufe der Beziehung angemacht haben, hatten genug E**r in der Hose, um eine Familie zu gründen!
Bisher habe ich das nicht bereut...

Ich liebe ihn wirklich und will auch den Rest meines Lebens mit ihm verbringen, allerdings hänge ich irgendwie an dieser kindischen Vorstellung einer intakten Familie...Mutter, Vater, 2 Kinder!

Ich glaube dass Alles daran hängt, dass viele Männer in seiner Umgebung eine hässliche Scheidung hinter sich haben, viel Geld losgeworden sind, und in den Zukunft noch mehr zahlen werden müssen (Allimente etc.).
Zwar gibt es auch geprellte Frauen, aber die scheint er nicht zu sehen, bzw. zählt er es auch zu den Kontras einer Ehe.
Und da ist ja auch noch die Kleinigkeit, dass wir bisher nur miteinander Sex hatten!
Für mich ist das kein Problem ( kindliche Vorstellung und so... ich glaub ich bin im falschen Jahrzehnt geboren!), aber ich kann mir vorstellen, dass es das für ihn ist! Wer weis, vielleicht versäumt er ja was!?!

Meine Freundinen sind sich einer da Meinung...verlass ihn.
Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich einen anderen Mann haben will! Bis auf diese Heiratssache ist er genau das, was ich von einem Mann erwarte!

Deshalb hier die Frage in die Runde:

Hat es einen Sinn drauf zu warten, dass er erwachsen wird und doch noch die Verantwortung einer Ehe übernimmt?
Sollte ich die veraltete Vorstellung eines gemeinsammen Lebens in Ehe über Bord werfen und weiter in der wilden leben?
Oder soll ich wirklich einen Schlussstrich ziehen und einen suchen, der auch bereit ist mich zu heiraten?

Vielen Dank schonmal für eure Ratschläge
Gruß
Beastly

Mehr lesen

7. November 2011 um 20:53


Und jetzt das Schmankerl:
4. Ich bin ihm zu fett geworden! Und er ist froh, dass er mich vor fünf Jahren nicht geheiratet hat, denn sonst hätte er jetzt eine fette Frau!

vs.

Bis auf diese Heiratssache ist er genau das, was ich von einem Mann erwarte!

Respekt scheint nicht so das zu sein was du erwartest?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 21:23
In Antwort auf asha_11914544


Und jetzt das Schmankerl:
4. Ich bin ihm zu fett geworden! Und er ist froh, dass er mich vor fünf Jahren nicht geheiratet hat, denn sonst hätte er jetzt eine fette Frau!

vs.

Bis auf diese Heiratssache ist er genau das, was ich von einem Mann erwarte!

Respekt scheint nicht so das zu sein was du erwartest?

Das Erwarte ich schon...aber
Ich bin auch kein Geschenk!
Jeder hat seine Fehler!
Ich weis klingt hart! Aber er ist auch der Einzige Mensch, bei dem ich sowas schlucken kann und ihn immer noch anschaue!
Liebe macht eben Blind!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 21:42
In Antwort auf berlin_12264953

Das Erwarte ich schon...aber
Ich bin auch kein Geschenk!
Jeder hat seine Fehler!
Ich weis klingt hart! Aber er ist auch der Einzige Mensch, bei dem ich sowas schlucken kann und ihn immer noch anschaue!
Liebe macht eben Blind!


sobald du dich vollends für ihn aufgegeben hast wirst du dann sehr viel zu sehen bekommen.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. November 2011 um 22:04
In Antwort auf berlin_12264953

Das Erwarte ich schon...aber
Ich bin auch kein Geschenk!
Jeder hat seine Fehler!
Ich weis klingt hart! Aber er ist auch der Einzige Mensch, bei dem ich sowas schlucken kann und ihn immer noch anschaue!
Liebe macht eben Blind!


Deine Freundinnen haben recht....

Kann absolut nicht verstehen wie man nach so einem Spruch bei seinem Freund bleiben kann!
Und da helfen keine Ausreden oder sonst was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 3:36
In Antwort auf olcay_12054629


Deine Freundinnen haben recht....

Kann absolut nicht verstehen wie man nach so einem Spruch bei seinem Freund bleiben kann!
Und da helfen keine Ausreden oder sonst was.

Sorry...war durch eine unschöne Erkrankung längere Zeit außer Gefecht!
Hast du noch nie Etwas total irationales getan?
Etwas das nur für dich Sinn ergab?
Jeder Mensch hat Grenzen die er nicht überschreitet, und Sachen, die er nicht mit sich machen lässt!
Klar kränken mich seine Äußerungen zutiefst, aber was ich wiederum daran schätze, ist, dass er es mir ( zugegenermaßen nicht gerade auf die feine, englische Art, aber er tut es! ) ins Gesicht sagt, anstatt mich mit irgendeiner Anderen, schlankeren, zu betrügen um sein sexuelles Bedürfnis zu befriedigen!
Solche Männer gibt es nämlich auch, und das wie Sand am Meer!
Er war noch nie wortgewand...ich glaube, dass das seine verschrobene Art ist um die Beziehung zu kämpfen!
Er ist kein Scheusal, nur ein vollkommener Idiot!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 3:50
In Antwort auf asha_11914544


sobald du dich vollends für ihn aufgegeben hast wirst du dann sehr viel zu sehen bekommen.....


Ich glaube nicht, dass es noch etwas gibt, was mich bei ihm überraschen kann!
Denn ich habe mich schon vor langer Zeit vollkommen auf ihn eigelassen! Grenzen überschritten, von denen ich nie gedacht hätte, dass ich auch nur in ihre Nähe kommen würde...!
Aufgegeben habe ich mich allerdings nie, und ich habe es auch nicht vor!
Das ist einer der Gründe, weshalb ich hier schreibe!
Die Ehe ist für mich wie ober beschrieben ewas fundamentales! Und ich bin einfach nicht dazu bereit meine persönliche Vorstellung von eiem gemeinsammen Leben über Bord zu werfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 4:45


Ja natürlich gebt es solche Paare! Und zwar in jedem Alter! Aber das ist es ja nicht, was ich will! Außerdem kennst du bestimmt auch Paare allen Alters, die glücklich verheiratet sind, oder?
Und selbst bei älteren Menschen, die meinen nur noch mit dem Ehepartner zusammen zu sein, weil sie verheiratet sind ist es oft der Fall, das wenn einer von beiden weg ist, warum auch immer, der Andere nicht mehr er selbst ist, und auch darunter leidet! Denn bewusst, unbewusst, oder aus einem Glauben etwas aus moralischen Gründen zu tun... man hat eine sehr lange Zeit im Leben gemeinsamm verbracht! Und ist der Partner weg, dann fehlt auch ein Teil von einem selbst!

Und ja ich will Vater, Mutter und zwei Kinder! Und ich will sie eigentlich von ihm! Und ihn will ich als Vater und Ehemann! Ich glaube nämlich, dass er in beiden Fällen gut wäre!
Ich will keinen Unterhalt! Ich verdiene mehr als er und kann ganz gut für mich selbst, und wenn es zu einer Trennung kommen sollte auch für ein Kind sorgen! Darauf bin ich weder aus, noch habe ich es nötig!
Was ich mit der Verantwortung gemeint habe, war , dass er mir gegenüber eine Verantwortung hat, was die letzten elf Jahre angeht! Er hat von Anfang an gewusst, was ich für meine Zukunft will! Und er hat mich in dem Glauben gelassen, das ich es von ihm auch bekommen würde!
Jeder hat doch schon mal in einem Anflug von Größenwahn jemandem irgendwas zugesagt, und sich dann später aber gedach: " Eigentlich habe ich überhaupt keine Lust dazu! " .
Aber dann beist man entweder die Zähne zusammen und lässt es, was auch immer es war, über sich ergehen, oder aber man outet sich und klärt den Anderen über seinen Unwillen auf! Im Normallfall kann man ja über alles Reden! Aber elf Jahre finde ich doch eine sehr lange Zeit um sich darüber klar zu werden, dass man etwas nicht will!!!!!!

Als typisch zusammenhängend würde ich Ehe und Kinder nicht bezeichnen! Für mich ist das einfach wichtig! Heutzutage ist es normal, wenn man unverheiratet Kinder kriegt, und ich gönne da auch jedem das Seine, aber für mich ist das eben nichts!
Ich will es einfach so, weil ich immer noch an einem kitschigen Traum hänge, den ich für mich zu realisieren versuche. Ich bin sehr geborgen in einer traditionellen Familie aufgewachsen, und genausowas wünsche ich mir auch für mich und meine Kinder!
Eine Familie geht für mich nunmal mit der Ehe Hand in Hand! Ich weis, klingt nach billiger Romantikkomödie, aber genau das will ich!

Und das er noch mit mir zusammen ist, obwohl er mich in meiner momentanen Verfassung nicht anziehend findet, hat wahrscheinlich genau den selben Grund, warum ich ihn noch nicht verlassen habe, obwohl ich ganz genau weis, was ich will, und es offenkundig nicht von ihm kriege:
Liebe!
Wir habe echt viel durchgemacht, und ich bin genauso Teil seines Lebens , wie er des Meinen!

Versteh das jetzt nicht falsch, ich weis nichts über dich, aber wenn du das so überhaupt nicht verstehst, dann hast du vielleicht noch nie so sehr geliebt! Für manche Sachen lohnt es sich eben zu kämpfen, Sch***e zu schlucken und trotzdem freundlich zu lächeln und Danke zu sagen!
Und dass haben wir beide in den vergangenen Jahren immer wieder für den jeweils Anderen getan!
Und die bislang nutürlich mit Höhen und Tiefen versetzte Beziehung beweist, das es sich gelohnt hat! Denn unterm Strich ist sie bisher spektakulär gewesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 4:58

Wirklich interessanter Ansatz... Danke!
Ich denke aber nicht, dass ich den Erstbesten, der mir über den Weg läuft heirate, ganz im Gegenteil! Ich will weder eine Hochzeit mit dem "falschen Mann", noch eine daraus fast schon zwingend resultierende Scheidung! ...Vielleicht werde ich auch, wenn nicht ihn, dann eben garnicht heiraten!
Es ist nicht so, dass mein höchstes Ziel im Lben darin besteht zu heiraten, vielmehr wäre es einfach die Krone einer Beziehung, deren i- Tüpfelchen die Kinder wären.

Und ein Trauschein halte ich nicht für wichtiger als dass man zusammenpasst...

Da gebe ich dir vollkommen recht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 13:34

11 Jahre
Wow, das ist eine lange Zeit. Ich kann nachvollziehen, dass man nach 11 Jahren auch mal wieder etwas an der Beziehung verändern muss. Aus einer Fernbeziehung eine Nahbeziehung machen, aus getrennten Wohnungen eine Wohnung, aus einer Beziehung eine Ehe, aus einer Zweierrunde eine Viererrunde.
Dass dein Freund dich mit solchen Aussagen abspeist, anders kann ich es gar nicht ausdrücken, tut mir ebenfalls sehr leid. Vielleicht wäre es geschickt, das Thema von diener Seite aus ruhen zu lassen. Er weiß ja, dass du heiraten möchtest, und je mehr du auf dem Thema "herumreitest" desto sicherer wirst du ihn in die andere Richtung drängen.
Nimm dem Thema mal den Druck raus, geb dich erst mal wieder mit dem zufrieden, was du hast. Vielleicht kommt dein Freund dann von alleine darauf, dass er dich gerne heiraten möchte.
Und wenn in ein/zwei Jahren noch immer nichts passiert ist, wirst du selbst eine Entscheidung treffen müssen.
Wobei, wenn du mit der Beziehung an sich zufrieden bist, sollte das wohl überlegt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2011 um 14:59

2 Optionen
Meiner Meinung nach gibts da nur 2 mögliche Optionen, denn du wirst ihn zu nichts zwingen können, sondern kannst die Tatsachen nur so akzeptieren, wie sie sind:

1) Du akzeptierst, dass er nicht heiraten möchte. Warum auch immer er das nicht will, ganz offensichtlich hält er so gar nichts von einer Ehe mit dir.

2) Du akzeptiert das nicht uns trennst dich.

Dazwischen gibts meiner Meinung nach nicht viel. Er ist ein eigenständiger Mensch mit individuellen Bedürfnissen. Und er hat offensichtlich nicht das Bedürfnis, dich zu heiraten.
Wenn das aber für dich unglaublich wichtig ist, dann liegt der Verdacht nahe, dass ihr da keinen gemeinsamen Nenner findet.. da kann man sich jetzt die Seele aus dem Leib diskutieren und erfragen warum, wieso, weshalb.. Fakt ist, dass du das nur akzeptieren oder gehen kannst.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club