Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung nach 5 Jahren Beenden?

3. Dezember 2020 um 0:59 Letzte Antwort: 3. Dezember 2020 um 19:03

Hallo ihr lieben,

Ich weiß sowas klärt man eigentlich mit sich selber, aber ich bin einfach langsam am Rande der verzweiflung. 

Ich bin im Januar seit 5 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir sind relativ schnell zusammen gezogen und auhh so ging alles ziemlich schnell. 
Seit 2017 ist es nun so das wir vielleicht 2 - 3 mal im Jahr miteinander schlafen. So oft habe ich versucht ein Gespräch darüber zu führen aber bekomme immer die selben Antworten. Er fühlt sich selber nicht mehr anziehend. 
Dadurch das so viel Intimität flöten gegangen ist, war dann auch schnell vorbei mit kuscheln oder mal nen Kuss zwischendurch. Ich habe das Gefühl das wir während unserer Beziehung irgendwie einen Sprung in eine Freundschaft gemacht haben. Ich habe ihm das nun so oft erklärt aber er ist der Meinung das wir gut füreinander sind und das ich seine große Liebe bin. Ich hingegen weiß einfach nicht mehr was ich mich empfinde. Ich bin mir ziemlich sicher das ich ihn liebe, aber nicht mehr in ihn verliebt bin. Ich weiß nicht ob ich mich trennen soll. Jetzt so kurz vor Weihnachten ihn alleine lassen, mit herzschmerz.. Und vorallem möchte ich ihn eigentlich auch nicht verlieren. Vorallem nicht weil er mein bester Freund ist. Wir kennen uns so gut und waren immer füreinander da. Aber irgendwie gefühlt nur als Freunde... 

Hat jemand einen Rat oder einen guten Tipp? 

Liebe Grüße 
Lilli 

Mehr lesen

3. Dezember 2020 um 8:18

Warum fühlt er selbst sich denn nicht mehr anziehend? Begründet er das? Findest du ihn denn noch anziehend? Zeigst du ihm, dass er attraktiv für dich ist? Ansonsten muss er halt an sich arbeiten, wenn er unzufrieden ist... bzw. an seinem Libidoverlust... da gibt es doch bestimmt Möglichkeiten. Ich finde, ein Partner sollte zugleich der beste Freund sein, das ist eine tolle Basis. Aber der 
Rest muss halt auch stimmen.

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 18:06

Naja, wenn du das schon mehrmals angesprochen hast und es sich nichts ändert, und du so unglücklich bist... das kann ja auf Dauer nicht so weitergehen. Manchmal reicht Liebe allein einfach nicht aus...

Gefällt mir

3. Dezember 2020 um 19:03
In Antwort auf

Hallo ihr lieben,

Ich weiß sowas klärt man eigentlich mit sich selber, aber ich bin einfach langsam am Rande der verzweiflung. 

Ich bin im Januar seit 5 Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir sind relativ schnell zusammen gezogen und auhh so ging alles ziemlich schnell. 
Seit 2017 ist es nun so das wir vielleicht 2 - 3 mal im Jahr miteinander schlafen. So oft habe ich versucht ein Gespräch darüber zu führen aber bekomme immer die selben Antworten. Er fühlt sich selber nicht mehr anziehend. 
Dadurch das so viel Intimität flöten gegangen ist, war dann auch schnell vorbei mit kuscheln oder mal nen Kuss zwischendurch. Ich habe das Gefühl das wir während unserer Beziehung irgendwie einen Sprung in eine Freundschaft gemacht haben. Ich habe ihm das nun so oft erklärt aber er ist der Meinung das wir gut füreinander sind und das ich seine große Liebe bin. Ich hingegen weiß einfach nicht mehr was ich mich empfinde. Ich bin mir ziemlich sicher das ich ihn liebe, aber nicht mehr in ihn verliebt bin. Ich weiß nicht ob ich mich trennen soll. Jetzt so kurz vor Weihnachten ihn alleine lassen, mit herzschmerz.. Und vorallem möchte ich ihn eigentlich auch nicht verlieren. Vorallem nicht weil er mein bester Freund ist. Wir kennen uns so gut und waren immer füreinander da. Aber irgendwie gefühlt nur als Freunde... 

Hat jemand einen Rat oder einen guten Tipp? 

Liebe Grüße 
Lilli 

Natürlich ist das alles individuell, und ich möchte Ihnen wirklich raten, sich hinzusetzen und allein nachzudenken, denn niemand kann es besser verstehen als Sie.


Das ist meine persönliche Meinung, aber ich denke, dass sich die Situation nicht ändern wird, und wenn man glaubt, dass man etwas anderes will, dann ist das  wirklich so. Das Leben im Allgemeinen gibt es nur ein Mal! Man muss tun, was man tun will, und leben! und lachen und sich verlieben, aber nicht, um sich zu langweilen, traurig zu sein und sich nur mehr zu wünschen, ohne was dagegen zu machen.

lg

 

Gefällt mir