Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung nach 2 Wochen beendet weil sie zu wenig Zeit hat?

Beziehung nach 2 Wochen beendet weil sie zu wenig Zeit hat?

4. September 2005 um 3:12

Hallo,

nachdem mich Anfang des Jahres meine Frau nach 16 Jahren Ehe verlassen hat, habe ich vor kurzem eine Frau kennengelernt. Wir haben uns sehr schnell ineinander verliebt. Sie hat jedoch 5 Kinder (die super lieb und gut erzogen sind)und einen Halbtagsjob. Und momentan liegt ihre Mutter im KH weil sie schwer krank ist. Sie muss sehr oft dort hin.
Nun war es so, dass ich gemerkt habe, dass sie wirklich verliebt war. Wir haben stundenlang geknutscht und hatten auch schon ein paarmal tollen Sex. Wenn ich sie im Arm hatte, sah ich in ihren Augen ein Strahlen und sie lachte über beide Wangen. Also so wie eine glükliche Frau aussieht. Habe sie auch gefragt, ob sie glücklich ist und sie nickte mit strahlendem Blick. Wir kamen mal auf Fotos zu sprechen und sie sagte "Ich werde nicht gern fotografiert" darauf sagte ich "Ich krieg Dich schon noch" und sie antwortete "Aber Du hast mich doch schon längst". Kann man doch als verliebt deuten oder?

Tja, sie wohnt 30km entfernt, sodass man sich evtl. nicht jeden Tag sehen kann. Ist auch ok. Sie musste jedoch ein paar Treffen absagen, weil etwas mit ihrer Mutter dazwischen kam. War auch ok. Sie schrieb mal eine SMS "Du musst Dir wohl eine Andere suchen, ich muss schon wieder absagen" habe daraufhin gesagt, dass das doch kein problem sei und ich ja auch kommen könnte. Sie bejahte das und wir hatten einen schönen Abend.
Nun wollte sie am WOE mit zum Geburtstag meiner Schwester und dann bei mir übernachten. Am Freitag schrieb sie mir "Komme morgen auf jeden Fall mit" und am Samstag morgen hatte ich eine SMS von ihr in der sie die Beziehung beendete, weil sie es zeitlich nicht gebacken bekommt und es ihr zuviel wird. Nach ein paar SMS hin und her meinte sie dann, ihre Gefühle würden nicht so sein, wie sie sein sollen. Sie mag mich aber für Liebe wäre es nicht genug. Bitte?? Nach alldem keine Gefühle? Das kann ich nicht glauben.

Ich vermute nun, dass sie Angst hat, ich könnte die Beziehung beenden, weil sie schon wieder häte absagen müssen. Sie muss das ganze WOE im KH sein wegen ihrer Mutter. Ich habe damit kein Problem, denn es ist ja nunmal eine besondere Situation. Und ich hätte niemals deswegen Schluss gemacht. Mir ist auch klar, dass es nicht immer klappen kann und es auch mal Wochen gibt, wo man sich vielleicht nicht sehen kann. Andereseits erwarte ich auch nict, dass sie alles stehen und liegen lässt, wenn ich bei ihr bin. Sie hat einen Garten und da ist auch ab und an was zu tun. Das kann man ja auch zusammen machen und dann verbringt man ja auch Zeit zusammen.

Ich habe sie dazu bekommen können, dass wir nächste Woche noch einmal darüber sprechen wollen. Nun frage ich mich, wie kann ich ihr verständlich machen, dass sie sich unnötige Gedanken macht, dass ich das Ganze viel lockerer sehe, als sie denkt, ich dmait um kann? Dass ihre Gefühle nicht ausreichen, das kann ich einfach nicht glauben.

Bin für Tips sehr dankbar. Vielleicht gibt es ja hier auch Frauen, die ihre Handlung nachvollziehen können.
Ich liebe sie und ihre Kiddis wirklich sehr und ich will nicht innerhalb eines Jahres die 2. Frau, die mir sehr wichtig ist, verlieren. Ich denke, wir passen zusammen und meine Absichten sind Ernst.

Danke
Voodoo10

Mehr lesen

4. September 2005 um 8:54

Lieber voodoo10
es macht mich stutzig, dass Du nach so kurzer Zeit von Liebe sprichst...und das nicht nur für sie, sondern im Rundumschlag auch gleich noch für ihre 5 (!) Kinder. Zwischen verliebt sein und lieben ist noch ein himmelweiter -auch zeitlicher- Unterschied und es kann auch sein, dass sie sich von Dir erdrückt fühlt! Eine Mutter von 5 Kindern hat auch ohne kranke eigene Mutter eine Riesenverantwortung. Sie kann ihren Kids nicht ständig neue "Väter" präsentieren...und sie ist auch nicht frei, mal eben ein WoEnde woanders zuverbringen.

Ich kann gut verstehen, dass Du um Dein Glück kämpfen willst, aber Du musst auch akzeptieren, wenn eine Frau sich zurückziehen will, weil sie merkt, dass ihre Gefühle für den "Übergang" von verliebt in Liebe nicht ausreichen!

Du betonst immer wieder, wie locker Du es siehst, aber gleichzeitig wird aus Deinen Worten ein ungeheurer Erwartungsdruck deutlich: Du liebst sie über alles und verlassen darf sie Dich nicht! Ich sehe es anders: Sei froh, wenn sie Dir so früh sagt, dass ihre Gefühle nicht ausreichen!

Auch in Kenntnis von anderen Beiträgen und PN kann ich Dir nur sagen, dass Du lernen solltest, dass es nicht 1x "klick" macht und dann liebt man sich ein Leben lang. Liebe und Beziehung unterliegen ständigem Wandel und es ist wichtig, gemeinsam daran zu arbeiten. Entscheidend ist die Frage, ob Deine Freundin das überhaupt will. Diese Frage kann nur sie beantworten, allerdings habe ich so meine Zweifel, wenn nach nur 2 Wochen schon die erste Krise da ist.

Ich wünsche Dir wirklich viel Glück

LG susabe47

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 10:49
In Antwort auf aisha_12868469

Lieber voodoo10
es macht mich stutzig, dass Du nach so kurzer Zeit von Liebe sprichst...und das nicht nur für sie, sondern im Rundumschlag auch gleich noch für ihre 5 (!) Kinder. Zwischen verliebt sein und lieben ist noch ein himmelweiter -auch zeitlicher- Unterschied und es kann auch sein, dass sie sich von Dir erdrückt fühlt! Eine Mutter von 5 Kindern hat auch ohne kranke eigene Mutter eine Riesenverantwortung. Sie kann ihren Kids nicht ständig neue "Väter" präsentieren...und sie ist auch nicht frei, mal eben ein WoEnde woanders zuverbringen.

Ich kann gut verstehen, dass Du um Dein Glück kämpfen willst, aber Du musst auch akzeptieren, wenn eine Frau sich zurückziehen will, weil sie merkt, dass ihre Gefühle für den "Übergang" von verliebt in Liebe nicht ausreichen!

Du betonst immer wieder, wie locker Du es siehst, aber gleichzeitig wird aus Deinen Worten ein ungeheurer Erwartungsdruck deutlich: Du liebst sie über alles und verlassen darf sie Dich nicht! Ich sehe es anders: Sei froh, wenn sie Dir so früh sagt, dass ihre Gefühle nicht ausreichen!

Auch in Kenntnis von anderen Beiträgen und PN kann ich Dir nur sagen, dass Du lernen solltest, dass es nicht 1x "klick" macht und dann liebt man sich ein Leben lang. Liebe und Beziehung unterliegen ständigem Wandel und es ist wichtig, gemeinsam daran zu arbeiten. Entscheidend ist die Frage, ob Deine Freundin das überhaupt will. Diese Frage kann nur sie beantworten, allerdings habe ich so meine Zweifel, wenn nach nur 2 Wochen schon die erste Krise da ist.

Ich wünsche Dir wirklich viel Glück

LG susabe47

Hallo Susababe47
Dazu eine Erklärung:

Natürlich meinte ich mit "lieben" nicht die Liebe, die sich nach einer gewissen Zeit entwickelt. Aber trotzdem kann ich doch davon sprechen, dass ich sie liebe und dass sie mich liebt. Es war vom ersten Moment an so, auch bei ihr. Und ich denke, man kann schon spüren, wie stark die Gefühle einer Frau zu einem sind.

Das mit dem WOE war für sie unproblematisch. Ich war selbst dabei, als sie es den kindern sagte und die große Tocher (16) sagte: kein Problem. Die Kids passen da gegenseitig auf sich auf. Sie geht ja auch sonst auf Feiern, die spät werden. Und sie hätte nicht den ganzen Sonntag hier verbracht.

Den Erwartungsdruck kann wohl nur eine Frau daraus sehen. Wie kann ich diesen Druck empfinden, wenn mein Partner ihn mir gerade nimmt????

Ich habe auch nicht davon gesprochen, dass es schon eine Beziehung fürs Leben sein sollte. Aber nach so kurzer Zeit hat man sich ja noch nicht einmal genau kennengelernt. Wäre es bei Treffen geblieben und mal ein bischen Knutschen hätte ich es verstehen können. Doch das kam ja alles von ihr aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook