Home / Forum / Liebe & Beziehung / Beziehung nach 11 Jahren am Ende?!

Beziehung nach 11 Jahren am Ende?!

26. Mai 2011 um 21:37

Hallo zusammen,
könnt ihr mir helfen? Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Freund zusammen. Eigentlich haben wir alles, was man sich nur wünschen kann. Wir sind beide berufstätig und haben vor gut drei Jahre gemeinsam ein Haus gebaut.
Eigentlich müsste alles gut sein und es wäre an der Zeit für eine eigene Familie...aber eben nur EIGENTLICH!

Seit gut einem Jahr kommen wir nicht mehr richtig miteinander klar. Wir haben kaum noch gleiche Interessen, reden fast gar nicht mehr miteinander und wenn, dann streiten wir meistens über die unerledigten Aufgaben im Haushalt und wer Schuld daran hat. Es fehlt uns an Gemeinsamkeiten, wir unternehmen kaum noch was zusammen (als Paar). Beide sind nicht wirklich bereit, auf den jeweils anderen einzugehen. Wir haben bereits vor zwei Monaten darüber gesprochen. Ich habe gesagt, dass wir keine Beziehung mehr führen sondern höchstens noch eine WG! Ich wollte die Trennung, aber er hat versprochen sich zu ändern. Wir haben uns dann entschlossen, es noch einmal miteinander zu probieren. Naja, leider hat es nicht geklappt. Es hat sich nämlich gar nichts geändert. Wir leben unser Leben, jeder für sich - die einzige Gemeinsamkeit ist, dass wir im selben Haus wohnen... Wo ist die Liebe hin?

Wir haben uns aneinander gewöhnt. Es sind denke ich auf beiden Seiten auch noch Gefühle füreinander da, aber ich sehe einfach keine gemeinsame Zukunft mehr. Was denkt ihr, ist die Beziehung zu Ende?

Danke, für eure Hilfe...

Mehr lesen

27. Mai 2011 um 7:48

Eine
tolle geschichte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 7:52

Ich
denke wenn menschen solange wie ihr beide zusammen waren,dann gibt es auch einen grund dafür.vielleicht ist das im moment etwas eingeschlafe,vielleicht würde es helfen wenn ihr abstand hättet ein bischen ,oder wennihr einfach was zusammen unternehmen würdet und zwar so dass du mal kompromisse eingehst indem du mit ihm dort hingehst wo er gerne möchte und er das gleiche bei dir macht.vielleicht könntet ihr auch mit freunden was unternehmen.mach dochb einfach mal den ersten schritt ,geh du auf ihn zu manchmal ist es schwere drüber nachzudenken als es einfach zu tun.tu es doch einfach der liebe wegen und der sonst so schönen beziehung die ihr 10 jahre voher hattet das kann man doch nicht einfach so wegschmeissen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2011 um 18:48

Ob alles vorbei ist...
...das kannst Du nur selbst beantworten.

Wenn ich dich so lese, dann lese ich eben dass es vorbei ist.
Sicher ist nach sovielen Jahren nicht mehr soviel turteln, kuscheln, schmusen. Man kann jetzt allerdings noch einen Versuch starten, entweder angeleitet oder gemeinsam.

Es gibt da Paarspiele...versuch doch mal in einem Buchhandel ein Werk über diese paarspiele zu bekommen. Freunde von uns haben das gemacht und sich dabei neu entdeckt, festgestellt wie gut sie beide harmonieren und wirklich funktionieren. Danach gingen die beiden noch eine Weile zu einer Beratung, bis heute geht es den beiden gut und es sind
schon 2 Jahre vergangen.

Wenn ihr beide das nicht schafft, dann ist wirklich alles vorbei.
Die Liebe , ja wo ist sie denn? Ich kann nur sagen, sie versteckt sich ab und zu hinter dicken Mauern....
Es hilft da nur Abwechslung die man gemeinsam hat und geniesst.

Ich war meist nicht sehr kooperativ was das anbelangt, ich habe den Ausstieg genommen, kann sagen es war richtig. Vergessen darf man dabei eins nicht, wieder eine neue Liebe zu finden ist schwierig, weil man viel aufarbeiten muss, loslassen lernen muss....

Vllt ist er der Auslöser nur das eine...ihr habt alles und seit daher satt....wenn ihr neue Ziele anvisiert könnte es sich auch wieder ändern. Was aber wenn ihr beide diese Ziele nicht finden könnt? Da bin ich auch ratlos...Gefühle schlafen manchmal nur....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 13:16

Blos nicht hinschmeissen...
Ich versuche mal als Mann (der eine 11jährige Beziehung hatte und nun seit 8 Jahren in einer ist) darauf eine Antwort zu geben.

Erstens: Nach 11 Jahren ist es nun nicht mehr wie am Anfang, Klar hätten wir alle gern mal wieder die berühmeten "Schmetterlinge" im Bauch... Aber dafür haben wir etwas anderes. Einen Menschen den wir vertrauen können und den wir uns viel weiter öffnen können als es am Anfang einer Beziehung ist.

Zweitens: So wie du es beschreibst, überforderst du deinen Freund. In Gedanken bist du bei der Familienplanung, 3 Jahre nachdem ihr zusammen ein Haus gebaut habt!
Männer sind irgendwo im Innersten immer auch Abenteurer und können schnell das Gefühl bekommen eingeschnürt zu werden.
Männer möchten auch immer ein Stück weit unabhängig sein, aber dein Freund hat sich jetzt auf Jahre finanziell verpflichtet und sich so gebunden. Mit der "Familienplanung" würde er höchstwahrscheinlich in seinen Augen sein Leben ganz wegwerfen, da er sich dann auf immer bindet.
Bitte nicht falsch verstehen! Männer wollen dies sogar, aber mit Sicherheit wollen sie das nicht nach Plan! Sie müssen einfach das Gefühl haben "jetzt ist der richtige Zeitpunkt".

Drittens: Belohnung! Ihr habt ein Haus gebaut, wo Er bestimmt nicht nur nur viel Geld sondern auch Zeit investiert hat. Er wird super stolz gewesen sein dies mit dir (aber auch für dich) durchgezogen zu haben. Damit hat er eine große Aufgabe in seinem Leben gemeistert. Und was machst du? Statt ihn zu loben, ihn mit ungewöhnlichen Sex zu verwöhnen, eine Reise zu planen wo er schon immer mal hinwollte... kommst du mit Familienplanung!

Ihr Frauen vergesst das wir Männer auch nur Menschen sind die geliebt und hin und wieder verwöhnt werden wollen. So wie ihr euch über ein Strauß Rosen freut, so würde sich auch der Mann darüber freuen.

Fazit: lebe mit deinem Freund erst einmal das Leben (ohne große Planung), der Rest kommt automatisch... und wenn nicht? Auch nicht schlimm, denn nicht immer ist ein Kind, Heirat die Erfüllung.... eigentlich sollte es in erster Linie die Beziehung an sich sein..

Wünsche euch beiden eine tolle Zukunft!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 16:17

Das ist es was Männer..
heute verschreckt. Es gibt Frauen die stellen ein Hausbau, Kinder und allg. Lebensplanung vor die Beziehung und signaliseren damit ganz klar welchen Stellenwert der Mann bei ihnen einnimmt.

z.B war es mir im Leben wichtig nur mit der Frau ein Kind(er) zu haben, bei der ich mir sehr, sehr sicher bin das sie die Richtige ist.

Mir ist doch die Partnerin an meiner Seite erst einmal die wichtigste. Was mache ich denn wenn meine Partnerin keine Kinder bekommen kann. Wechsel ich sie dann einfach aus?

Tja, so spielt wohl das Leben heute. Schade!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Mai 2011 um 19:17

Hm..
Zu dem Text bin ich fast sprachlos.

Wusste gar nicht das Frauen sich nur als Erfüllungsgehilfin des Mannes beim Sex sehen. Bisher hatte ich das Gefühl, dass auch Frauen soetwas wie Sexualität besitzen und sie auch ausleben wollen, wenn auch manchmal anders als Männers sich das vorstellen.

Und wer hindert dich daran wie ein Tier zu leben, dass beziehe auch auf das Paarungsverhalten welches du angesprochen hast?
Schließlich leben wir in einem freien Land.

Ob deine Beziehung zu dem einen oder anderen ausländischen Mann dann allerdings noch so frei, das mag ich zu bezweifeln.

Aber was solls, wäre ja deine Entscheidung, die dann hoffentlich nicht in Klagen enden wird.

Ich hoffe du erkennst aber den Egoismus in deinem Verhalten. Denn deine Vorstellung ist eine Kind, seine nicht, aber deine muss durchgesetzt werden.

Ob man (Frau) so glücklich wird???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram