Forum / Liebe & Beziehung

Beziehung mit verheiratetem Mann beendet - komme nicht los

12. Januar 2011 um 14:12
In Antwort auf


Ich habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen und das alles (auch die Art wie du das geschrieben hast), hat mich sehr berührt. Ich hoffe, dass du bald wieder in dein Leben zurückfindest und diese Geschichte ein für alle Mal abschliessen kannst.. dafür wünsch ich dir von Herzen alles, alles Liebe!!

Danke lyna
deine worte bedeuten mir viel! ich habe in diesem forum viel energie und zuspruch bekommen um jetzt da durchzugehen. bin böse aufgewacht, aber besser nach 1 jahr jetzt also noch länger zu warten.

bin gespannt ob ich auch mal glücklich sein werde...

dir auch alles alles gute

Gefällt mir

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 16:00

Liebe und sucht...
hi pacjam,

ich habe darüber schon nachgedacht. länger schon. es ist eine mischung denke ich. aus liebe und sucht. sucht nach dem menschen den man liebt.

auch ich habe mich in ruhigen minuten oft schon gefragt warum zum teufel ich ihm das glaube, es war einfach das gefühl zu ihm was mich irgendwie betäubt hat.

ich war kein fremdgänger, ich habe meine beziehungen vorher beendet.

natürlich gehören immer 2 dazu, ich hab es ja mit mir machen lassen... und bereue es zutiefst. rückgängig kann ich es nicht mehr machen, aber daraus lernen. das passiert mir nie mehr...

Gefällt mir

13. Januar 2011 um 15:05

Dankeschön...
vielen dank. na immerbin schätze ich ja jeden beitrag sehr, weil es ja eine hilfestellung ist.

heute gehts mir ziemlich schlecht, aber ich kämpfe weiter...

danke nochmal!

Gefällt mir

13. Januar 2011 um 19:14
In Antwort auf

Dankeschön...
vielen dank. na immerbin schätze ich ja jeden beitrag sehr, weil es ja eine hilfestellung ist.

heute gehts mir ziemlich schlecht, aber ich kämpfe weiter...

danke nochmal!

Ich verstehe dich nur zu gut !!!!!!!!!
Ich kenne dieses Alleine einschlafen , die Feiertage ..........
Mein Mann ich nenne ihn so denn ich fühle so. Das ist schrecklich und ich kann dich verstehen das du das nicht aushälst , ich hatte meine Beziehung seit fast zwei Jahren und mein Mann ist der wichtigste Mensch in meinem Leben allerdings hätte ich gewartet nur er hat mir den Laufpass gegeben . wir hatten nie doll Streit es war immer alles super er hat mit mir gegessen abens und war immer hier bis ich meißtens schon schlief aber feiertage urlaub e.c.t. grausam . Ich habe mir gesagt ich kämpfe um die Liebe meines Lebens seine tochter ist allerdings auch schon weitaus älter!!!!! bei frisch geborenen säuglingen ich weiß nicht ob ich das könnte .... Ich denke du solltest auf dein Herz hören das wird dir den Weg weisen........... kannst ja mal bei meiner diskussion reinschauen und vielleicht auch deine Meinung mitteilen ich würde mich über eine ehrliche Antwort einer gleichgesinnten mit selbem problem sehr freuen !!!!

Liebe Grüße deine Iginaz

(kann man 9 Jahre auf die Liebe seines Lebens warten.....????)

Gefällt mir

9. April 2011 um 13:19

Mir geht genauso
Hallo lieber shetana13, ich habe auch das gleiche Problem, ich möchte mich von meinem verheirateten Freund trennen, ich konnte nicht, er hat zwei kinder, die ich nicht akseptieren wollte, es tut weh, ich bin sicher, dass er mich sehr liebt, mehr als ich. er ist älter als ich, ich habe mir das nicht vorgestellt, ich wollte einen Freund, mit dem ich jede minute verbringen möchte, leider musste ich auf ihn für Wochenenden verziechten, weil er sich um die Kinder kümmern muss.was soll ich machen, ich krafte die Trennung nicht, will ich aber. vielleicht können wir uns helfen?
SOUSOU

Gefällt mir

9. April 2011 um 19:35

Was!
glaubst du eigentlich wer du bist! wickelst noch die Kinder der anderen Frau? Du bist echt das letzte!

Gefällt mir

23. August 2012 um 12:50

Wie geht's dir heute???
Hallo Shetana!
Hab deinen Beitrag mit Interesse gehen und würde gern hören, wie es dir jetzt so geht.... Bin in einer ähnlichen Situation wie du und alles was du schreibst kommt mir leider, sehr, sehr bekannt vor!

Gefällt mir

23. August 2012 um 13:07
In Antwort auf


Ich habe mir gerade deine Geschichte durchgelesen und das alles (auch die Art wie du das geschrieben hast), hat mich sehr berührt. Ich hoffe, dass du bald wieder in dein Leben zurückfindest und diese Geschichte ein für alle Mal abschliessen kannst.. dafür wünsch ich dir von Herzen alles, alles Liebe!!

Mit tust du sehr leid !
Ich habe erst jetzt deine Geschichte gelesen, du tust mit richtig Leid...ich hoffe es geht dir jetzt etwas besser...

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 19:36
In Antwort auf

hallo ihr lieben!

habe schon viele beiträge hier zum thema beziehung mit einem verheirateten mann, geliebte sein, nicht loskommen und von dem unendlichen schmerz gelesen.
leider gehöre ich auch zu diesem kreis der frauen, die sich in so eine lage begeben haben.

ich warne gleich mal vor: der text wird lange. sorry

meine "beziehung" mit ihm dauerte fast genau 1 jahr. er war 41 als wir uns kennenlernten, also fast 12 jahre älter als ich. er hatte 2 kinder aus 1. ehe und seine 2. frau war mit zwillingen schwanger. wie es so sei... ich verliebte mich wirklich mit einem vollen knall in ihn. bumm... erst ein paar stunden nachdem es schon um mich geschehen war erfuhr ich die sachlage. es war aber auch ganz klar dass er interesse hatte und so trafen wir uns wieder. ich hatte zu dem zeitpunkt einen freund, mit dem ich aber sofort schluß machte als mir klar wurde dass mit diesem verheirateten etwas beginnt.
da ich noch nie zuvor in so einer lage war wußte ich nicht in welche furchtbare geschichte ich mich da begebe. er war staatsanwalt von beruf, gut im reden, sexy, gutaussehend, charismatisch und ein wahnsinnger toller mann. ich war gerade zu süchtig danach ihm zuzuhören, ging zu verhandlungen, war hin und weg. es schien ihm gleich zu gehen und das sagte er auch. er sagte auch er würde sich scheiden lassen wenn die kinder nicht im spiel wären.
wir verbrachten sehr viel zeit zusammen. nicht nur im bett. oft trafen wir uns in der früh vor der arbeit nur um uns zu küssen, zu halten und zu sehen. ich war so verliebt wie noch nie in meinem leben zuvor.
alles passte, nichts musste ich ihm sagen, wie er mich berühren soll, wie er küssen soll... er war perfekt. ich liebte ihn unendlich. und tue es noch immer.
doch es wurde immer schlimmer... meine eifersucht auf seine frau wuchs... er beteuerte immer wieder dass er nur wegen der kinder bliebe und ich seine große liebe sei. mit vielen taten bewies er das auch. dann kam der zeitpunkt der geburt. wir stritten immer mehr und trennten uns. besser gesagt er sich von mir... danach hatte ich wieder einen freund, einen ganz lieben, konnte ihn aber nicht vergessen... nach fast 3 monaten trennung schrieb ich ihm eine mail. sofort reagierte er, schrieb wie sehr er leide und mich vermisst. und so trafen wir uns wieder. als wir uns wiedersahen weinte er lange und schluchzte vor verzweiflung weil er mich so sehr liebte und wollte und doch nicht weg kann... ich verließ den 2. mann wegen ihm...

irgendwann war er soweit dass er sagte er würde sich trennen. aber erst wenn seine frau wieder arbeiten ginge, also wenn die kinder 2 jahre alt sind. das hieß für mich dann noch mehr als 1 1/2 jahre warten... aber los kam ich nicht. eines abends war seine frau bei einer weihnachtsfeier und er lud mich zu sich heim um die kinder kennenzulernen. es war schön. wir haben sie zusammen gewickelt, mit ihnen gespielt, sie schlafen gelegt. sie haben auf mich besser reagiert als auf ihn. er wollte sogar mit mir auf der couch sex haben, aber das wollte ich nicht.

sogar über die finanzen und wo wir wohnen haben wir gesprochen. jedoch immer wieder gestritten weil ich ihm sagte es sei unfair seine frau noch länger zu betrügen.
wohl angemerkt: er ist mit ihr seit 9 jahren zusammen, 4 jahre verheiratet und hat sie immer wieder betrogen. keine ahnung mit wievielen. zweistellig sicher. sie hat es nie gemerkt oder will es nicht sehen. auf die frage warum er dann noch bei ihr geblieben ist und auch noch die kinder erzwungen hat (künstliche befruchtung) meinte er dass es ja so ganz okay war und er dachte es komme eh nichts besseres nach. weiters mag er kinder ja. und sexuell könne er sich im außen holen was er braucht. und sie sei eh glücklich.

er sagte aber seit der mich kenne sei alles anders. er woltle dauernd nur bei mir sein. besprach mit mir seine beruflichen themen, ging mit mir aus, essen, einkaufen... alles was zu einer beziehung gehört... und dann... fuhr er heim zu ihr um mit ihr einzuschlafen... es tat so weh.

er schrieb mir 50 sms am tag, rief mich 10 mal an, sagte mir dauernd ich wäre seine liebe des lebens und er wisse wo er hingehöre, aber er hat eben die kinder. und er will nicht als böser dastehen der die familie verlässt. deshalb brauche er 1 1/2 weitere jahre um die beziehung einschlafen zu lassen und sich aus diesen gründen aus der beziehung zu trennen. er meinte, das wäre auch für uns besser, da ich dann nicht die böse sei.

es war alles so intensiv mit ihm, so aufregend. sogar seine freunde kannte ich schon. alle wußten was los ist.
ich kann euch gar nicht sagen wie schlimm weihnachten und silvester waren. so alleine. so traurig.

ich wurde immer verzweifelter und aggresiver, eifersüchtiger auf sie und weinte so oft. natürlich schlug sich das auf die leichtigkeit unserer beziehung wieder.
vor ein paar tagen eröffnete er mir dass er wieder unsicher sei ob er die kinder jemals alleine lassen könnte... und das, nachdem ich 1 jahr an seiner seite war. ich war bei ihm als er operiert wurde und hielt seine hand beim aufwachen, ich habe 2 beziehungen für uns beendet, weil er es nicht ausgehalten hätte wenn ich einen anderen hab. und ich würde das auch nicht wollen. möchte nicht jemanden weh tun der mich ehrlich liebt. nein. ich nicht.

jedenfalls... als ich hörte dass er wieder zweifelte, obwohl ich sogar diese verdammten 18 monate noch mitgespielt hätte, riss mir der faden. und ich hab ihm gesagt dann soll er doch bleiben und seitdem haben wir nicht mehr geredet. er hat mir ein mail geschrieben wo der die ganze verantwortung auf sich nimmt... also diese "du hast was besserers verdient sätze"... und er liebt mich so sehr und weil er das tut respektiert er meine entscheidung... tja...

rational weiß ich dass es ein wahnsinn wäre nochmal etwas ändern zu wollen, ihn zurückhaben zu wollen. 18 monate weiterer qual, bangen, ohne ihn einschlafen, angst. dennoch fehlt er mir so sehr und ich mache mir vorwürfe. vorwürfe dass ich gegangen bin wo er doch in seinen augen alles tat für uns. und ich bin zu schwach noch weitere 18 monate durchzuhalten... ich liebe ihn so sehr und er fehlt mir. ich kann kaum arbeiten. denken. will nicht wahrhaben dass ich ihn aufgeben soll oder muss.
ja unser leben wäre nicht einfach gewesen, vor allem für mich nicht. 4 fremde kinder, ein eigenes vermutlich kein thema mehr. und doch hätte ich ihn lieben wollen mein leben lang. weil er einfach alles für mich war und ist. meine große liebe.

was soll ich nur tun?
danke und sorry nochmal für den langen text...

Hi Tino,

ich weiß deine Geschichte ist jetzt bald 10 Jahre her. Ich befinde mich aktuell in einer vergleichbaren Situation und mir geht es wirklich elend. 

Hättest du Zeit dich mal auszutauschen telefonisch oder im privaten Chat falls das hier geht 

Gefällt mir

27. Dezember 2020 um 20:58
In Antwort auf

Hab ich auch schon vermutet
ja catdeluxxe, auch dieser gedanke ist mir schon gekommen. aber warum sollte er dann das alles auf sich genommen haben? ich versteh die welt nicht mehr...
ich habe gelitten wie noch nie in meinem leben... sowas tut so weh...

Er hat gar nichts auf sich genommen. Er will nicht nur Sex, er will ALLES.
Es geht ihm nicht um Dich oder seine Frau oder um seine Kinder.
Es geht nur um ihn selbst.
Wenn er seine Frau betrogen hat, wird er es auch bei Dir tun. Macht er vielleicht auch.
An dem Mann ist nichts magisch. Er geht auch nur aufs Klo.
Der genießt es einfach nur, dass Du so leidest. 

Gefällt mir